powered by Motorsport.com

Route für Rallye Großbritannien steht

Die Streckenführung für die diesjährige Rallye Großbritannien steht - Ein Großteil der Route konzentriert sich die ländliche Gegend von Wales

(Motorsport-Total.com) - In den vergangenen Monaten haben die Organisatoren der Rallye Großbritannien an einer veränderten Route für die diesjährige Ausgabe gearbeitet, die Mitte September stattfindet und somit nicht das Saisonfinale ist. Nun steht die Route. Der Service-Park kehrt nach Cardiff zurück. Am Freitag wird es ein Remote-Service in Newtown geben. Los geht es mit dem Qualifying in der Walters Arena in Südwales, gefolgt vom zeremoniellen Start in der Stadt Llandudno.

Titel-Bild zur News:

Im Vorjahr hat Jari-Matti Latvala die Rallye Großbritannien gewonnen

Es wird erwartet, dass der Freitag der härteste Tag sein wird. Legendäre Strecken wie "Hafren", "Myrherin" und "Dyfnant" stehen unter anderem auf dem Programm. Es wird kein Remote-Service geben. Zu den Prüfungen zählen unter anderem "Halfway", "Epynt" und "Crychan". Am Samstagabend findet eine Superspecial in der Walters Arena statt, die am Sonntag Schauplatz der Power Stage sein wird.

"In einem Schlüsseljahr für Großbritannien ist es ein Privileg, die Rallye in das Celtic-Manor-Ressort zu bringen", wird Organisator Andrew Coe von 'Autosport' zitiert. Dort gastiert die Rallye-Szene an den ersten Tagen. "Wir setzen auch den Trend aus dem Vorjahr fort und haben eine richtige Route durch Wales geplant. Im Vorjahr haben wir große Fortschritte erzielt und Wales mit unserer Route ins Schaufenster gestellt. Darauf wollten wir diesmal aufbauen, aber gleichzeitig auch Innovationen und neue Gedanken einbringen."