powered by Motorsport.com

Mattias Ekström bringt den Audi quattro in den Rallyesport zurück

Mit seinem neu formierten Team EKS JC hat Mattias Ekström eine Rally2-Version des Audi A1 quattro entwickelt: Erste Einsätze noch in diesem Jahr geplant

(Motorsport-Total.com) - Audi quattro: Dieser legendäre Name kehrt 2021 in die Rallyeszene zurück! Der zweimalige DTM-Champion und Rallycross-Weltmeister von 2016 Mattias Ekström hat mit seinem neu formierten Rennstall EKS JC eine Rally2-Version des Audi A1 quattro entwickelt, die noch in diesem Jahr bei ersten Rallyes zum Einsatz kommen soll.

Audi A1 quattro

Der Audi A1 quattro bei Tests auf Schnee und Eis Zoom

"Als die neue Generation des Audi A1 vorgestellt wurde, wussten wir, dass wir irgendwas daraus machen wollten", sagt Ekström, der sein Team EKS RX unlängst mit der schwedischen Mannschaft JC von Joel Christoffersson fusioniert hatte. "Und da jeder meine Leidenschaft für den Rallyesport kennt, wurde uns schnell klar, dass es ein Rallyeauto sein soll."

Und so entwickelten Ekström und Christoffersson eine (dem Namen quattro entsprechende) Allradversion des Autos auf Basis des Rally2-Reglements, das bis zum Vorjahr als R5 bekannt war. Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbomotor leistet nach Angaben des Teams 263 PS und überträgt die Leistung über ein sequenzielles 5-Gang-Getriebe.

"Das Auto ist fertig gebaut und bereit für Renneinsätze, aber wir werden weiter an der Feinabstimmung des Set-up arbeiten", erklärt Christoffersson, der als Teammanager fungiert. Zunächst sind Tests auf Schnee und Schotter geplant, später im Jahr dann auch auf Asphalt.


Der Audi A1 quattro von EKS JC

Entwicklungsfahrer ist der frühere Junior-WRC-Champion Emil Bergkvist, der am vergangenen Wochenende bei der Arctic-Rallye noch als Beifahrer von Ekström im Einsatz war. "Wir wollen in der Saison 2021 noch bei lokalen oder internationalen Rallyes an der Start gehen", sagt Christoffersson.

Der Aufbau eines Kundenprogramms mit dem neuen Audi A1 quattro ist laut Aussage von Ekström im ersten Schritt nicht geplant. "Aktuell ist das Auto nur für den Eigengebrauch gedacht, aber wenn wir mit der Performance zufrieden sein sollten, könnten wir es Kunden auch zur Miete oder zum Kauf anbieten", so der Schwede.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt