powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP Valencia 2018: Der regnerische Freitag in der Chronologie!

Die MotoGP zum Saisonfinale in Valencia: +++ Regen erschwert erste Trainings +++ Romano Fenati fährt 2019 Moto3 +++ Maverick Vinales 2019 mit neuer Nummer +++

08:58 Uhr

Servus!

Zum letzten Mal begrüßen wir Dich im MotoGP-Live-Ticker zu einem Trainingsfreitag in dieser Saison. Die MotoGP ist in Valencia zu Gast, um das Saisonfinale zu zelebrieren. Wer wird sich den letzten Sieg in diesem Jahr schnappen? Wir dürfen gespannt sein, was Jorge Lorenzo bei seinem Comeback, Dani Pedrosa bei seinem Abschied und Stefan Bradl bei seinem Wildcard-Einsatz zeigen wird. Jetzt beginnt aber erst einmal die Moto3-Klasse mit dem ersten Freien Training. Los geht's!

Der Zeitplan am Freitag:
09:00 - 09:40 Uhr: Moto3 FP1
09:55 - 10:40 Uhr: MotoGP FP1
10:55 - 11:40 Uhr: Moto2 FP1

13:10 - 13:50 Uhr: Moto3 FP2
14:05 - 14:50 Uhr: MotoGP FP2
15:05 - 15:50 Uhr: Moto2 FP2


09:04 Uhr

Moto3 FT1: Es regnet!

Die Session hat zwar um Punkt 9 Uhr begonnen, viele Piloten sind allerdings noch nicht auf der Strecke zu sehen. Denn die Bedingungen sind nicht gerade einladend. Schon gestern zog ein Gewitter über die Strecke, und auch heute Morgen ist es sehr nass. Das Safety-Car drehte vorhin noch eine Kontrollrunde, nun ist die Strecke freigegeben. Die Temperaturen liegen bei kühlen 15 Grad Luft- und 13 Grad Streckentemperatur.


09:08 Uhr

Moto3 FT1: Mehr Fahrer auf der Strecke

Nachdem zunächst nur Regenspezialisten wie Nakarin Atiratphuvapat sich auf die Strecke getraut haben, gehen nun mehr und mehr Fahrer auf die Piste. Immerhin könnte es das gesamte Wochenende nass werden, daher brauchen die Piloten wertvolle Daten. Bislang konnten zehn Fahrer eine Zeit setzen. Andrea Migno konnte sich mit einer 1:59.926 Minuten an die Spitze setzen, die erste Zeit unter zwei Minuten.


09:12 Uhr

Moto3 FT1: Der Weltmeister hat keine Eile

Jorge Martin ist erst vor wenigen Minuten in der Gresini-Box aufgekreuzt. Er sieht nicht so aus, als würde er bald auf die Strecke gehen. Als frisch gebackener Weltmeister wird man ihm das auch nachsehen.


09:16 Uhr

Moto3 FT1: Arbolino auf P1

Die Bestzeit wurde bereits auf 1:55.327 Minuten gesenkt, von Tony Arbolino. Er liegt aktuell zwei Zehntel vor Augusto Fernandez und vier Zehntel vor Can Öncü. Der Türke ist als Rookies-Cup-Champion mit einer Wildcard bei KTM am Start. Er wird im kommenden Jahr fix in der Moto3 fahren.

Enea Bastianini ist der erste Pilot, der in dieser Session zu Boden geht. Er kann sich in Kurve 12 nicht mehr auf der Leopard-Honda halten. Ihm ist dabei aber nichts passiert. Er kann sich aufrichten und weiterfahren.


09:19 Uhr

Moto3 FT1: Es wird schneller

Arbolino konnte sich noch einmal steigern. 1:53.967 Minuten lautet die neue Bestzeit. Damit ist er um vier Zehntel schneller gewesen als WM-Zweiter Marco Bezzecchi. Dahinter liegt Migno, vor Fernandez und Alonso Lopez.

Öncü, Vincente Perez, Atiratphuvapat, Stefano Nepa und John McPhee komplettieren aktuell die Top 10. Nun ist auch Perez in Kurve 12 gestürzt. Ihm scheint dabei nichts passiert zu sein.


09:22 Uhr

Moto3 FT1: Migno vs. Bezzecchi

An der Spitze und auf der Strecke duellieren sich derzeit Migno und Bezzecchi. Der WM-Zweite liegt 0,172 Sekunden hinter Migno in der Zeitenliste. Die neue Bestzeit lautet: 1:53.134 Minuten.

... aber schon hat Bezzecchi die Führung übernommen. 0,089 Sekunden ist er im nächsten Umlauf schneller gewesen. Er konnte eine 1:53.134 Minuten setzen, bevor er an die Box geht. Sein erster Run ist nun nach neun Runden vorbei.


09:30 Uhr

Moto3 FT1: Öttl auf P7

1:54.101 Minuten lautet die schnellste Zeit von Philipp Öttl. Der Deutsche ist erst ein wenig später auf die Strecke gegangen und konnte sich nun im neunten Umlauf in die Top 10 auf Platz sieben schieben. Er ist nun ebenfalls an die Box gefahren.

An der Spitze kann Atiratphuvapat übernehmen. Der Honda-Pilot schafft eine 1:52.813 Minuten und fährt damit als erster Fahrer unter 1:53 Minuten. Er liegt nun drei Zehntel vor Bezzecchi und vier Zehntel vor Migno.

Dahinter reihen sich ein: Fernandez auf Rang vier vor Lopez, Arbolino, Öttl, Binder, Öncü und McPhee.


09:34 Uhr

Moto3 FT1: Turn 12

... scheint für viele Piloten auf eine harte Probe zu stellen. Darryn Binder und Aron Canet sind an dieser Stelle ebenso gerade abgeflogen, wie schon vorhin Bastianini und Perez. Besonders Binder kann mit seiner Haltung punkten, er ist auf seinem Bike praktisch gesurft. Beide bleiben dabei unverletzt.

Und wenig später erwischt es genau in dieser Kurve auch McPhee. Wie bei Binder ist das Heck ausgebrochen.


09:40 Uhr

Moto3 FT1: Mehr Wasser auf der Strecke

Aki Ajo vom KTM-Team meldet, dass derzeit mehr Wasser auf der Strecke steht als noch zu Beginn der Session. Darauf führt er auch die Crashs in Kurve 12 zurück. Daher hat man beide KTM-Piloten an die Box geholt, denn es würde keinen Sinn ergeben, jetzt noch zu fahren. Öncü liegt aktuell auf P9, Binder auf Platz acht.


09:45 Uhr

Moto3 FT1: Atiratphuvapat auf P1

Nakarin Atiratphuvapat kann sich am Ende die Bestzeit mit seiner 1:52.782 Minuten Rundenzeit sichern. Er liegt dreieinhalb Zehntel vor Marco Bezzecchi und vier Zehntel vor Andrea Migno.

Tony Arbolino, Augusto Fernandez, Alonso Lopez, Philipp Öttl, Darryn Binder, Can Öncü und John McPhee komplettieren die Top 10. Eine gute erste Vorstellung vom Wildcard-Piloten. WM-Dritter Fabio Di Giannantonio ist nur auf Platz 15 zu finden, während sein Teamkollege Jorge Martin keine Runde gefahren ist.

- Ergebnis Moto3 FT1

- Bericht Moto3 FT1


09:59 Uhr

MotoGP FT1: Die Topstars im Regen

Nach der Moto3 sind an diesem Wochenende wieder die MotoGP-Stars an der Reihe, nachdem in Malaysia und Australien die Reihenfolge umgedreht wurde. Es ist weiterhin sehr nass auf der Piste. Der Regen hat nicht nachgelassen. Die Temperaturen liegen aktuell bei 15,5 Grad Luft- und 14 Grad Streckentemperatur.


10:01 Uhr

MotoGP: Lüthi auf P1!

Das sehen wir auch nicht oft: 1:53.079 Minuten lautet die neue Bestzeit, aufgestellt von Tom Lüthi. Der Schweizer liegt knapp vor Alex Rins und Valentino Rossi. Mehr und mehr Fahrer gehen nun auf weichen Regenreifen auf die Strecke.


10:03 Uhr

MotoGP FT1: KTM voran

Nun hat Pol Espargaro die Spitze übernommen. Der KTM-Pilot konnte eine 1:51.357 Minuten setzen.

... doch schon purzelt die Bestzeit: Marc Marquez kann eine 1:50.029 Minuten fahren. Dahinter reiht sich Johann Zarco ein. Die Top 10: Marquez, Zarco, Pol Espargaro, Lüthi, Rins, Maverick Vinales, Takaaki Nakagami, Franco Morbidelli, Hafizh Syahrin und Valentino Rossi.


10:05 Uhr

MotoGP FT1: Rote Flagge!

Alex Rins erlebt eine Schrecksekunde in Kurve 13, fast hätte er die Kontrolle über die Suzuki verloren. Wenig später erlebt Maverick Vinales Aquaplaning in der letzten Kurve - es ist einfach zu nass im Moment. Daher wurde die Session unterbrochen. Alle Piloten kommen an die Box.


10:08 Uhr

MotoGP FT1: Der Rins-Moment

Hier die Schrecksekunde von Suzuki-Pilot Alex Rins im Video. Zwar können die Regenreifen von Michelin vier Liter Wasser pro Sekunde verdrängen, dennoch ist an ein Weiterfahren derzeit nicht zu denken. Zehn Piloten konnten eine Zeit setzen. Marquez liegt an der Spitze.