powered by Motorsport.com

MotoGP live

MotoGP-Liveticker Mugello: So raste Bagnaia mit seiner Ducati zum Heimsieg

Die MotoGP in Italien als Tickernachlese +++ Moto2: Erster Sieg von Pedro Acosta in der mittleren Klasse +++ Moto3: Sergio Garcia gewinnt nach Strafe für Guevara +++

18:12 Uhr

Nächster Halt: Barcelona

Nach dem Grand Prix von Italien geht es weiter nach Spanien, wo am kommenden Wochenende auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gefahren wird. Nach dem neunten Saisonrennen steht am Montag auch der letzte Testtag vor der Sommerpause auf dem Programm.

In den nächsten Tagen wird Marc Marquez in den USA operiert werden. Wie gewohnt halten wir dich mit allen Informationen auf dem Laufenden! Ab Barcelona wird dann Stefan Bradl seinen Platz im Honda-Werksteam übernehmen.

Für heute verabschieden wir uns hier aus dem Ticker und wünschen einen guten Start in die neue Woche!


Fotos: MotoGP: Grand Prix von Italien (Mugello) 2022, Girls



18:00 Uhr

MotoE-Update: Okubo nicht fit

Nach seinem Sturz im MotoE-Rennen wurde Hikari Okubo im Medical Center untersucht. Danach wurde der Japaner für nicht fit erklärt, weil er Symptome einer Gehirnerschütterung zeigte. Wir wünschen gute Besserung!


16:20 Uhr

MotoE R2: Sieg für Ferrari

- Rennbericht

- Rennergebnis

- Weltcup-Gesamtwertung


15:20 Uhr

MotoGP: Ergebnis

- Rennergebnis

- WM-Gesamtwertung


15:11 Uhr

Francesco Bagnaia: "Es ist großartig"

Francesco Bagnaia (1./Ducati): "Es ist unglaublich" Ich habe schon keine Stimme mehr, weil ich so gejubelt habe. Es ist einfach unfassbar. Alle im Team haben sich diesen Sieg so sehr verdient. Wir haben wirklich hart gearbeitet."

"Letzte Woche waren wir auch schon stark, hatten aber etwas Pech. Wir haben an diesem Wochenende sehr gut gearbeitet. Der Start war nicht der beste, am ersten Bremspunkt war ich zu spät. Umso glücklicher bin ich, diesen Sieg zu Hause vor den heimischen Fans feiern zu können. Es ist großartig."

Francesco Bagnaia Ducati Ducati Superbike ~Francesco Bagnaia (Ducati) ~

15:09 Uhr

Fabio Quartararo: "Bestes Rennen meiner Karriere"

Fabio Quartararo (2./Yamaha): "Es war das beste Rennen meiner Karriere, um ehrlich zu sein, den ich fühlte mich das ganze Wochenende über eigentlich nicht wohl. Ich hatte aber einen großartigen Start - den besten. Dann habe ich überholt. Ich hatte immer wieder Momente am Vorder- und auch Hinterrad. Die Ducatis sind auf der Geraden vorbeigegangen, aber ich kämpfte mich zurück. Es war des beste Rennen."

"Vor dem Start dachte ich mir, okay, ich habe nichts zu verlieren. Ich wusste, dass meine Pace nicht so gut war. Wir sind dann zurück zu der normalen Verkleidung. Das hat viel besser funktioniert. Ich bin wirklich gut gefahren und sehr glücklich. In Frankreich ist Muttertag. Ich möchte ihr gratulieren - bis heute Abend."

Fabio Quartararo  ~Fabio Quartararo (Yamaha) ~

15:05 Uhr

Aleix Espargaro: "Hatte mir mehr ausgerechnet"

Aleix Espargaro (3./Aprilia): "Ich bin glücklich. Mugello ist immer etwas Besonderes. Für mein Team ist es der Heim-Grand-Prix. Ich habe alles gegeben und war sehr fokussiert. Ich ärgere mich immer noch über mein gestriges Qualifying. Ich musste viel riskieren und konnte nicht noch mehr Boden gutmachen. Ich wusste, dass es schwer werden würde, die Ducatis zu überholen."

"Ich habe fast 15 Runden gebraucht, um an den Mooney-Team-Motorrädern vorbeizugehen. Sie waren großartig. Am Ende konnte ich nicht um den Sieg kämpfen. Ich glaube, meine Pace war nicht viel schlechter als die von 'Pecco' und Fabio. Aber beim Überholen muss man sehr aggressiv sein. Das ist Fabio besser gelungen. Aber ich nehme das Podium mit, auch wenn ich mir heute mehr ausgerechnet hatte."

Aleix Espargaro Aprilia Aprilia MotoGP, Ex-Gresini ~Aleix Espargaro (Aprilia) ~

14:51 Uhr

MotoGP: Was das für die WM bedeutet

Fabio Quartararo führt die Gesamtwertung acht Punkte vor Aleix Espargaro an. Enea Bastianini hat durch seinen Ausfall nun schon 28 Punkte Rückstand.

Mit seinem zweiten Saisonsieg verbessert sich Francesco Bagnaia auf Rang vier. Aber es fehlen noch 41 Zähler auf Quartararo.


14:49 Uhr

MotoGP: Miller nur 15.

Die weiteren Plätze in den WM-Punkterängen gehen an Fabio di Giannantonio (sein bestes MotoGP-Ergebnis), Maverick Vinales, Jorge Martin, Alex Marquez und Jack Miller.

Damit ist Quartararo die einzige Yamaha in den WM-Punkterängen. Darryn Binder setzt sich im Duell gegen Franco Morbidelli durch und wird 16. Andrea Dovizioso kommt als enttäuschender 20. ins Ziel.


14:47 Uhr

MotoGP: Die weiteren Positionen

Johann Zarco setzt sich noch gegen das VR46-Duo durch und kommt vor Marco Bezzecchi und Luca Marini als Fünfter ins Ziel.

Brad Binder erobert für KTM Rang sieben. Dahinter folgt mit Takaaki Nakagami als Achter der beste Honda-Fahrer.

Die Top 10 runden Miguel Oliveira und Marc Marquez ab.


14:43 Uhr

MotoGP: HEIMSIEG FÜR DUCATI UND BAGNAIA

Francesco Bagnaia lässt nichts anbrennen und gewinnt zum ersten Mal in der Königsklasse den Grand Prix von Italien. Ein Italiener gewinnt mit einem italienischen Motorrad in Italien.

Fabio Quartararo kann sich gegen einige Ducati-Fahrer durchsetzen und erobert mit Platz zwei wichtige 20 Punkte für die Weltmeisterschaft.

Aleix Espargaro setzt als Dritter seine Podestserie fort. Zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 steht in Mugello eine Aprilia in der Königsklasse auf dem Podest.


14:42 Uhr

MotoGP: Letzte Runde

Bagnaia ist auf dem Weg zu einem wichtigen Heimsieg. Für die letzte Runde hat er einen Vorsprung von einer Sekunde auf Quartararo.


14:39 Uhr

MotoGP: Vinales der schnellste Mann

Der Aprilia-Fahrer ist Zwölfter, fährt aber die schnellsten Runden. Schneller als Bagnaia. Im Rennen passt der Speed des Spaniers schon länger, aber im Qualifying bringt er es nicht auf den Punkt.


14:38 Uhr

MotoGP: Noch 3 Runden

Bagnaia spult fehlerfrei seine Runden ab und vergrößert den Vorsprung auf Quartararo auf 1,1 Sekunden. Weitere 1,6 Sekunden dahinter ist Aleix Espargaro Dritter.


14:35 Uhr

MotoGP: Noch 5 Runden

Und Bagnaia hat 0,7 Sekunden Vorsprung auf Quartararo.

Dahinter kann sich Aleix Espargaro von der Gruppe mit Bezzecchi, Zarco und Martin absetzen.

Brad Binder ist alleine fahrend Siebter. Dann folgen Nakagami, Oliveira und di Giannantonio. Marc Marquez ist Elfter.


14:32 Uhr

MotoGP: Espargaro Dritter

Aleix Espargaro schnappt sich den dritten Platz von Bezzecchi. Es wäre für Aprilia der erste Podestplatz beim Heimrennen in Mugello seit dem Jahr 2000.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Folge uns auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!