powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP-Liveticker: Morbidelli-Sieg und Quartararo-Frust! Der Renntag in Misano

Die MotoGP in Misano im Re-Live +++ Premierensieg für Morbidelli +++ Rossi verpasst Podest knapp +++ Moto2: VR46-Doppelspitze +++ Moto3: McPhee feiert Sieg +++

11:40 Uhr

Moto3: Arenas im Kies

Rückschlag für den WM-Leader: In Kurve 3 verliert Arenas seine KTM und schlittert über die Strecke. Der nachfolgende Deniz Öncü kann gerade so ausweichen. Arenas gehen damit wichtige Punkte durch die Lappen, aber immerhin scheint er unverletzt.


11:37 Uhr

Moto3: Die letzten Runden

Mit noch vier zu fahrenden Runden umfasst die Führungsgruppe weiterhin mehr als ein Dutzend Fahrer. Und das Feld wird immer unruhiger. Die Führung wechselt mehrfach, sodass das Timing kaum hinterher kommt. McPhee, Masia und Rodrigo schenken sich nichts.


11:34 Uhr

Moto3: McPhee mittendrin

Plötzlich mischt auch McPhee in der Spitzengruppe mit. Bisher unauffällig, hat sich der Honda-Pilot - auch dank der Scharmützel der anderen - bis auf Rang drei vorgeschoben. Und der Schotte hat einen Lauf: Er greift Masia an und übernimmt Platz zwei.


11:31 Uhr

Moto3: Arenas lauert

Foggia ist im Zuge des Binder-Sturzes weit zurückgefallen und liegt nunmehr nur noch an zwölfter Stelle. Sein Teamkollege kämpft weiter um die Führung, muss sich aber gegen Rodrigo und Suzuki zur Wehr setzen. Arenas liegt als Vierter direkt hinter dem Trio.


11:29 Uhr

Moto3: Führungswechsel und Sturz

Zum ersten Mal in diesem Rennen hat Masia die Führung übernommen, der von Startplatz 14 ähnlich viele Plätze gut gemacht hat wie Binder.

Für den Südafrikaner ist das Rennen nur wenige Momente später vorbei. Auf Platz zwei liegend fliegt er ausgangs Kurve 6 von seiner KTM. Damit wird es wieder nichts mit einem Podestplatz für ihn.


11:24 Uhr

Moto3: Zwischenstand

Die letzten zehn Runden sind angebrochen. Wir blicken auf die aktuelle Reihenfolge: Rodrigo führt vor Binder und dem Leopard-Duo mit Masia und Foggia. Suzuki, Arenas, Arbolino, Fenati, Ogura und Antonelli komplettieren die Top 10.


11:22 Uhr

Moto3: Erste Strafe

Und da flattert auch schon die erste Long Lap Penalty herein. Es trifft Sergio Garcia, der das Rennen nach seiner frühen Kollision wieder aufgenommen hat. Er fährt an letzter Stelle noch hinter Maximilian Kofler.


11:20 Uhr

Moto3: Rennen völlig offen

Noch 15 Runden sind zu fahren und faktisch liegt das Feld bis Platz 20 weiter eng zusammen. Nur drei Sekunden trennen die Top 20. Die Pace an der Spitze macht weiterhin Rodrigo, doch ein Favorit auf den Sieg hat sich bisher nicht herauskristallisiert.

Die ersten Fahrer haben in der Zwischenzeit auch Track-Limits-Warnungen erhalten. Strafen könnten das Feld also zusätzlich durcheinander bringen.


11:14 Uhr

Moto3: Unruhige Spitzengruppe

In der Führungsgruppe wird hart gekämpft. Es kommt immer wieder zu Positionswechseln. Zwar liegen Rodrigo, Suzuki und Arbolino weiter in Front, doch die Verfolger dahinter lassen nicht locker.

Im Mittelfeld ereignet sich indes einer weiterer Unfall, in den mehrere Fahrer verwickelt sind. Alonso Lopez und Ayumu Sasaki gehen zu Boden.


11:10 Uhr

Moto3: Binder auf dem Vormarsch

Darryn Binder zeigt einmal mehr eine starke Anfangsphase. Er hat sich von Startplatz 19 bereits auf Rang sechs verbessert und ist nun mittendrin im Kampf um die Podestplätze.


11:07 Uhr

Moto3: Enger Kampf an der Spitze

An der Spitze geht es weiter hin und her. Nun liegt erneut Suzuki vorn. Er zieht Ogura, Rodrigo, Arbolino, Migno, Masia und Arenas hinter sich her. Absetzen kann sich in dieser frühen Phase des Rennens wie so oft niemand. Noch 20 Runden sind zu fahren.


11:05 Uhr

Moto3: Führung wechselt

Suzukis Führung währte nur kurz, denn jetzt hat Rodrigo das Ruder übernommen. Ogura hält Rang drei, Arbolino, Migno und Arenas reihen sich dahinter ein.

Die Wiederholung des Vorfalls in Runde eins zeigt derweil: Es war nicht Fernandez' Schuld! Garcia touchierte das Hinterrad der KTM, weshalb Fernandez stürzte. Vietti konnte nicht mehr ausweichen und ging ebenfalls zu Boden. Die Rennleitung hat eine Untersuchung angekündigt.


11:02 Uhr

Moto3: Der Start

Die Ampel geht aus und Pole-Mann Ai Ogura kommt ab besten weg, wird von Suzuki aber gleich mal ausgebremst. Weiter hinten gibt es einen Massensturz: Raul Fernandez fliegt ab und reist mehrere Fahrer mit sich. Es scheint aber niemandem etwas passiert zu sein.


10:56 Uhr

Moto3: Die Startaufstellung

Die Moto3-Piloten haben bereits in der Startaufstellung Platz genommen. Ai Ogura startet zum ersten Mal in seiner Karriere von der Pole. Mit ihm teilen sich Gabriel Rodrigo und Tatsuki Suzuki Reihe eins. Dahinter ordnen sich Andrea Migno, Romano Fenati und Raul Fernandez ein.

WM-Leader Albert Arenas muss sich von Startplatz 13 erst einmal nach vorne kämpfen. Aber so wie wir ihn und die Moto3 kennen, könnte das schon in der ersten Runde der Fall sein... 23 Runden sind insgesamt zu fahren.

- Link zur kompletten Startaufstellung Moto3


10:36 Uhr

MotoE: Ergebnis

- Rennergebnis

- Gesamtwertung


10:33 Uhr

MotoE: Die Stimmen aus dem Parc ferme

Matteo Ferrari (Gresini/1.): "Ich bin sehr glücklich. Zu Beginn war es schwierig, weil Mattia und Xavier gepusht haben. Ich konnte dann beide überholen. Mit dem Motorrad und dem Setting bin ich sehr zufrieden. Am Ende haben die Reifen etwas nachgelassen, aber ich konnte es managen."

Dominique Aegerter (IntactGP/3.): "Ich bin sehr glücklich, dass ich auf dem Podium stehe. Es war ein schwieriges Wochenende für mich. Wir hatten nicht so viele Runden. Misano ist in der MotoE eine neue Strecke für mich. Deshalb hatten wir Mühe. Zum Glück stand ich in der zweiten Startreihe."

"Am nächsten Wochenende müssen wir uns verbessern, weil ich die Pace habe, um vorne mitkämpfen zu können. Im Rennen habe ich zu viele Fehler gemacht, aber trotzdem habe ich es auf das Podest geschafft. Das ist natürlich sehr gut."


10:27 Uhr

MotoE: Tulovic nur Zwölfter

Für Tulovic ging es nach seinem Fehler in der Anfangsphase weiter nach hinten. Der Deutsche fand danach nicht mehr in seinen Rhythmus und schließt das Rennen als Zwölfter ab. Eric Granado, der wegen einer gestrichenen Runde im Qualifying von ganz hinten starten musste, kam noch vor Tulovic als Zehnter ins Ziel.


10:20 Uhr

MotoE: Ferrari macht's

In den letzten Kurven wird es zwischen den Verfolgern noch einmal eng, doch an Ferrari kommt niemand mehr heran. Der Gresini-Pilot feiert seinen dritten Sieg in Misano, nachdem er hier bereits im Vorjahr zweimal triumphierte.

Neben ihm auf dem Treppchen nehmen Simeon und Aegerter Platz, der sich auf der Schlussrunde gegen Torres, Casadei und Di Meglio durchsetzen kann. Der Schweizer behält damit auch die Weltcup-Führung.


10:17 Uhr

MotoE: Wer holt sich den Sieg?

Ferrari hat nun drei Zehntel Vorsprung. Kann er den Sieg ins Ziel retten oder wagt Simeon noch einen Angriff?


10:16 Uhr

MotoE: Ferrari in Führung

Mit Anbruch der vorletzten Runde übernimmt Ferrari die Führung. Casadei hat einen weiteren Platz an Simeon verloren. Dahinter machen sich auch Torres, Aegerter und Di Meglio noch Hoffnungen auf einen Podestplatz.


10:14 Uhr

MotoE: Sechs Fahrer vorn

Aegerter hat einen versuch gestartet, Torres zu überholen, muss aber schließlich zurückstecken und bekommt von hinten Besuch durch Di Meglio, der zur Führungsgruppe aufgeschlossen hat. Somit kämpfen sechs Fahrer um die Podestplätze. Noch drei Runden sind zu fahren.


10:12 Uhr

MotoE: Ferrari neuer Zweiter

Casadei hat eine Track-Limits-Warnung erhalten und muss das Grün jetzt unbedingt meiden, denn beim dritten Vergehen gibt's eine Strafe. Hinter ihm attackiert Ferrari Simeon und geht vorbei. Doch die Top 5 sind weiterhin eng zusammen.


10:10 Uhr

MotoE: Torres macht Tempo

Nach zwei Runden können sich die Top 5 bereits absetzen. Die schnellsten Runden in der Spitzengruppe fährt Torres auf Rang vier. Aegerter hält als Fünfter den Anschluss. Dahinter hat Di Meglio bereits mehr als eine Sekunde Rückstand.


10:08 Uhr

MotoE: Tulovic verliert Plätze

Am Ende der ersten Runde verliert Tulovic die Linie und muss weit gehen. Er büßt viele Plätze ein und fällt bis auf Rang neun zurück. Casadei führt das Feld weiter an, dahinter reihen sich Simeon, Ferrari, Torres und Aegerter ein.


10:06 Uhr

MotoE: Der Start

Da es in der MotoE keine Aufwärmrunde gibt, geht es sofort los. Casasdei biegt als Führender in die erste Kurve ein, Simeon und Tulovic folgen ihm. Doch der Deutsche wird wenig später von Ferrari abgefangen.


10:02 Uhr

MotoE: Die Startaufstellung

Mit der MotoE steht bereits das erste Rennen des Tages an. Sieben Runden werden gefahren. Mattia Casasei startet von der Pole, nachdem Matteo Ferrari im gestrigen Qualifying zwar Schnellster war, wegen eine Gridstrafe aber nur auf Startplatz vier steht. Noch vor ihm in der ersten Reihe nehmen Xavier Simeon und Lukas Tulovic Platz.

WM-Leader Dominique Aegerter startet von Position fünf.

- Link zur kompletten Startaufstellung MotoE


09:57 Uhr

Ergebnisse der Aufwärmtrainings

- Moto3 Warm-up

- Moto2 Warm-up

- MotoGP Warm-up


09:49 Uhr

MotoGP Warm-up: Bestzeit für Nakagami

Das Warm-up endet mit einem Überraschungsmann an der Spitze: Takaaki Nakagami verdrängt Franco Morbidelli von Platz eins und schreibt mit 1:32.781 Minuten die Bestzeit an diesem Morgen. Das Suzuki-Duo Joan Mir und Alex Rins folgt auf den Plätzen drei und vier. Francesco Bagnaia wird Fünfter.

Fabio Quartararo wird nach seinem Verbremser bis auf Rang sechs durchgereicht. Johann Zarco, Andrea Dovizioso, Alex Marquez und Miguel Oliveira runden die Top 10 ab. Die beiden Werksyamahas von Vinales und Rossi rangieren nur an elfter und 14. Stelle. Rossi hat knapp eine halbe Sekunde Rückstand.


09:43 Uhr

MotoGP Warm-up: Problem bei Quartararo

Der Petronas-Pilot geht in Kurve 8 geradeaus, kann einen Sturz im Kiesbett aber abwenden. Ob er sich einfach nur verbremst hat oder es ein technisches Problem gibt, wissen wir nicht. Jedenfalls blickt der Franzose etwas irritiert auf seine linke Hand.


09:38 Uhr

MotoGP Warm-up: Morbidelli vorn

An der Spitze hat sich erneut einiges getan. Franco Morbidelli hat mit einer Zeit von 1:32.852 Minuten die Führung übernommen. Neuer Zweiter ist Suzuki-Pilot Alex Rins. Dahinter reihen sich Francesco Bagnaia und Joan Mir ein. Quartararo ist nur noch Fünfter.

Vinales und Rossi liegen aktuell nicht in den Top 10. Viel herauslesen lässt sich aus diesen Zeiten und Platzierungen allerdings nicht.


09:34 Uhr

MotoGP Warm-up: Reifen ein Fragezeichen

Valentino Rossi sagte gestern, dass die Reifenwahl noch völlig offen sei. Im Warm-up sehen wir verschiedene Kombis: Vorne dominiert der Medium-Reifen, nur Smith und Binder fahren hard. Am Hinterrad teilt sich das Feld in medium und soft. Auch hier setzen nur zwei Fahrer in ihrem ersten Run auf die harte Mischung: Rossi und Vinales.

Die Temperaturen (25 Grad Luft, 22 Grad Asphalt) liegen noch deutlich unter den Werten, die für heute Nachmittag erwartet werden.


09:30 Uhr

MotoGP Warm-up: Viel Bewegung im Tableau

In dieser frühen Phase des Warm-ups ändert sich das Klassement ständig. Aktuell liegt Pol Espargaro mit einer Zeit von 1:33.225 Minuten vorn, doch Fabio Quartararo, dem eine Runde gestrichen wurde, schreibt rote Sektorenbestzeiten. Im Ziel ist der Franzose 0,260 Sekunden schneller als Espargaro und übernimmt die Spitze.

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige