powered by Motorsport.com

MotoGP Live

MotoGP-Liveticker Le Mans: Heimvorteil! Zarco und Quartararo am Freitag vorn

Die MotoGP in Frankreich im Re-live +++ Trockene Strecke am Nachmittag +++ Zwei Franzosen vorne +++ Viele Stürze +++ Valentino Rossi in den Top 10 +++

10:16 Uhr

Kalender: Finnland abgesagt, zweites Rennen in Spielberg

Völlig überraschend hat die FIM einen neuen Kalender ausgeschickt. Die Finnland-Premiere wird auch in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Das heißt, wir haben im Juli überhaupt kein Rennen.

Dafür bekommt Spielberg ein zweites Rennen. Am 8. August findet der Grand Prix der Steiermark statt. Eine Woche später steht dann der Grand Prix von Österreich im Kalender.

Der Grand Prix von Deutschland geht plangemäß am 20. Juni über die Bühne. Zuschauer werden auf dem Sachsenring nicht erlaubt sein. Das wurde auch heute bestätigt.

- zum aktualisierten MotoGP-Kalender 2021

11:15 Uhr

Moto2 FT1: Immer mehr Fahrer unterwegs

Slicks sind jetzt die klare Wahl. Nun sind schon 23 Fahrer in der Wertung. Es wird auch mit jeder Runde schneller. Lowes bleibt die Messlatte. Der Brite fährt konstant starke Runden und verbessert die Bestzeit auf 1:39.458 Minuten.


11:20 Uhr

Moto2 FT1: Die Sonne zeigt sich

Die Verhältnisse werden immer besser und langsam verziehen sich auch die dunklen Regenwolken.

Auf der Strecke ist viel los und die Zeiten werden immer noch mit jeder Runde besser. Die Top 5 lauten Lowes, Bezzecchi, Lüthi, Augusto Fernandez und Canet.

Le Mans war schon immer eine der besten Strecken für Lüthi. Vielleicht kann er an diesem Wochenende die Trendumkehr einleiten.

Schrötter ist auf Platz 16 zu finden.


11:23 Uhr

Moto2 FT1: Sturz Bezzecchi

Kaum zu glauben, aber es ist der erste Crash in dieser Session. Marco Bezzecchi rutscht in Kurve 9 aus. Ihm passiert nichts, aber seine Kalex überschlägt sich mehrfach im Kiesbett. Die Streckenposten kommen angelaufen.


11:24 Uhr

Moto2 FT1: Viele rote Sektorzeiten

Der Trend hält an, die Streckenverhältnisse werden von Minute zu Minute besser. Die Fahrer pushen auch immer mehr. Viele verbessern ihre Zeiten kontinuierlich.

Nun fährt Augusto Fernandez das Timing vor Manzi, Lowes, Bezzecchi und di Giannantonio an.


11:31 Uhr

Moto2 FT1: di Giannantonio dreht auf

Der Jerez-Dominator fährt mit 1:37.904 Minuten neue Bestzeit. Damit hat er eine halbe Sekunde Vorsprung auf Manzi. Navarro meldet sich mit dem Boscoscuro-Chassis auf Platz drei.

Auch Schrötter verbessert sich und schiebt sich auf Rang neun.


11:38 Uhr

Moto2 FT1: Bestzeit für Canet

Die Session geht als komplettes Trockentraining zu Ende. Aron Canet sichert sich mit 1:37.535 Minuten die Bestzeit. Damit hält er mit dem Boscoscuro-Chassis die vielen Kalex-Fahrer in Schach. Auf den weiteren Plätzen folgen Stefano Manzi, Sam Lowes, Fabio di Giannantonio und Augusto Fernandez.

Die Positionen sechs bis zehn gehen an Xavi Vierge, Jake Dixon, Marcel Schrötter, Remy Gardner und Hafizh Syahrin.

Yari Montella stürzt zum Schluss noch in Kurve 11.

Zum Schluss gestikulieren auch noch Lowes und Canet. Was genau los war, war nicht im TV-Bild.


11:57 Uhr

Moto2 FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten Moto2-Ergebnis FT1


12:36 Uhr

MotoE FT1: Bestzeit für Aegerter

Die MotoE hat ihr erstes Training absolviert und der Schweizer Dominique Aegerter ist mit 1:44.938 Minuten der Schnellste. Als Zweiter folgt Eric Granado und auch der einzige Deutsche im Feld ist konkurrenzfähig. Lukas Tulovic reiht sich an der dritten Stelle ein.

Alessandro Zaccone, der vor zwei Wochen in Jerez gewonnen hat, fährt die viertschnellste Zeit.

- Link zum kompletten MotoE-Ergebnis FT1

Dominique Aegerter Intact GP Intact GP MotoE ~Dominique Aegerter ~

12:37 Uhr

Einige Strafen aus Jerez bestätigt

MotoGP-Fahrer Iker Lecuona wurde nachträglich für eine Kollision im Jerez-Rennen bestraft. Ihm wurden drei Sekunden auf seine Rennzeit addiert. Dadurch verliert er einen WM-Punkt für Platz 15. Diesen erbt Luca Marini.

Moto2-Fahrer Lorenzo Baldassarri stand in Jerez nicht korrekt auf seiner Startposition. Deshalb wurde er im Rennergebnis um einen Platz auf Platz 15 zurückversetzt.

Und MotoE-Fahrer Corentin Perolari wird an diesem Wochenende in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt, weil er in Jerez im Rennen einen Unfall ausgelöst hat.


13:11 Uhr

Moto3 FT2: Es geht weiter!

Nach der kurzen Mittagspause beginnen nun die Nachmittagstrainings. Was macht das Wetter? Es ist weiterhin bewölkt, aber über den Mittag hat es nicht geregnet. Allerdings ist es ziemlich windig. Die Strecke ist weitestgehend trocken. Die Moto3-Fahrer beginnen die Session mit Slicks.


13:23 Uhr

Moto3 FT2: Viel Fahrbetrieb

Die Zeiten sind im Trockenen mit Slicks natürlich deutlich schneller als im nassen FT1. Alle 29 Fahrer sind auf der Strecke. Und die Zeiten werden kontinuierlich schneller. Suzuki führt nach den ersten Minuten vor Masia und Öncü.

Pedro Acosta lernt den Bugatti-Circuit zum ersten Mal im Trockenen kennen.


13:25 Uhr

Moto3 FT2: Probleme bei Kofler

Am Vormittag ist der Österreicher gestürzt. Nun rollt Kofler in Kurve 9 aus und rollt hinter die Leitplanke. Da gibt es ein technisches Problem an seiner KTM.


13:29 Uhr

Moto3 FT2: Bestzeit und Sturz Migno

Zunächst fährt Andrea Migno mit 1:43.276 Minuten neue Bestzeit, aber dann übertreibt es der Italiener in der Zielkurve und geht zu Boden.

Lange hält Migno nicht die Bestzeit. Gabriel Rodrigo übernimmt mit 1:42.946 Minuten die Spitze.

Die Top 5 lauten: Rodrigo, Masia, Migno, Darryn Binder und Romano Fenati.


13:31 Uhr

Moto3 FT2: Sturz Izdihar

Am Ausgang der Musee-Kurve fliegt Farid Andi Izdihar per Highsider ab. Der Indonesier liegt mit Schmerzen im Kiesbett und muss mit einer Trage weggebracht werden.


13:33 Uhr

Moto3 FT2: Acosta im Mittelfeld

Der Streckenneuling hat nach dem ersten Run eine Sekunde Rückstand auf die Spitze. Damit hält Pedro Acosta Platz 13.

Als einziger Fahrer hat Maximilian Kofler noch keine Rundenzeit aufgestellt. Nach seinem technischen Problem zu Beginn ist er an der Box. Die CIP-Mechaniker suchen den Fehler bei der KTM.


13:41 Uhr

Moto3 FT2: Kofler fährt wieder

Der Fehler ist repariert und Max Kofler dreht wieder seine Runden. Er muss versuchen, die verlorene Trainingszeit aufzuholen.

Gut läuft es für den Youngster aus der Schweiz. Jason Dupasquier hält Platz sechs.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!