powered by Motorsport.com

MotoGP re-live

MotoGP-Liveticker Aragon 2: Honda stark, Nakagami am Freitag vorne

Die MotoGP in Aragon 2 als Ticker-Nachlese +++ Nakagami fährt am Freitag die schnellste Zeit +++ Bradl Elfter +++ Schwaches Training für alle Ducati-Fahrer +++

19:55 Uhr

Spannende Qualifyings!

Heute hat Honda das Tempo bestimmt, aber Yamaha und Suzuki sind auch dabei. Bei Ducati herrschen allerdings Sorgenfalten. Wenn Dovizioso morgen nichts findet, dann könnte das für seine WM-Ambitionen ein herber Rückschlag werden.

Morgen warten die Qualifyings der drei Klassen auf uns. Im Ticker begleiten wir wie gewohnt den kompletten Tag. Damit verabschieden wir uns für heute und wünschen noch einen schönen Abend!

Der Zeitplan für Samstag:
3. Freies Training:
10:00-10:40 Uhr: Moto3
10:55-11:40 Uhr: MotoGP
11:55-12:35 Uhr: Moto2

Qualifying:
13:15-13:30 Uhr: Moto3 Q1
13:40-13:55 Uhr: Moto3 Q2
14:10-14:40 Uhr: MotoGP 4. Freies Training
14:50-15:05 Uhr: MotoGP Q1
15:15-15:30 Uhr: MotoGP Q2
15:50-16:05 Uhr: Moto2 Q1
16:15-16:30 Uhr: Moto2 Q2


Fotos: MotoGP in Aragon 2, Training




16:31 Uhr

Moto2 FT2: Die weiteren Platzierungen

Bezzecchi kommt nach seinem Sturz nicht über Platz elf hinaus. Fernandez bleibt neben Baldassarri der einzige Fahrer, der sich im Vergleich zum Vormittag nicht steigern kann. Dank seiner FT1-Zeit belegt er im Gesamtklassement aber Rang zwölf, gefolgt von Syahrin und WM-Leader Bastianini.

Die Top 14 verpasst haben Lüthi und Schrötter, die auf den Plätzen 16 und 18 liegen. Wenig erfreulich verlief das Training auch für Marini, der als 23. über eine Sekunde Rückstand hat.


16:27 Uhr

Moto2 FT2: Lowes bleibt vorn

Die Bestzeit von Lowes kann niemand mehr unterbieten. Damit ist er Tagesschnellster vor Navarro und Gardner. Di Giannantonio verbessert sich in der Schlussphase noch auf Platz vier, damit liegen zwei Speed-ups in den Top 4.

Roberts wird Fünfter. Martin, Dixon, Bulega und Pons rundeten die Top 10 ab, die innerhalb von 0,614 Sekunden liegen.


16:20 Uhr

Moto2 FT2: Navarro neuer Zweiter

Baldassarri sorgt in seiner Outlap gleich für den nächsten Sturz. Die Session kann aber ganz normal weiterlaufen. Nach Lowes knackt Navarro als zweiter Fahrer die 1:52 und schiebt sich mit seiner Speed-up auf Platz zwei. Von der Bestzeit trennen ihn jetzt nur noch 0,058 Sekunden.


16:15 Uhr

Moto2 FT2: Schlussphase beginnt

Für die letzten neun Minuten wir das Training wieder aufgenommen. Eine dringende Steigerung braucht der einstige WM-Leader Luca Marini, der momentan nur auf Platz 20 lag. Um im Titelkampf noch eine Rolle zu spielen, braucht er nach den beiden Nullrunden zuletzt hier ein gutes Ergebnis.


16:09 Uhr

Moto2 FT2: Noch eine rote Flagge

An derselben Stelle wie zuvor Pons hat es Lowes ausgehebelt. Auch sein Bike fliegt auf die Strecke zurück und nimmt jede Menge Kies mit. Außerdem liegt die Onboard-Kamera aus dem Asphalt herum. Die Streckenposten müssen erneut mit Besen anrücken. Die Session ist unterbrochen.


16:04 Uhr

Moto2 FT2: Verbesserungen

Hinter Lowes hat sich Garzo auf Platz zwei verbessert. Er liegt nun 0,260 Sekunden hinter dem Briten. Auch Dixon konnte sich steigern und ist neuer Dritter vor Gardner und Pons.

Im Vergleich zum Vormittag liegen mittlerweile übrigens nur noch Fernandez und Baldassarri hinter ihren FT1-Zeiten zurück. Der Rest des Feldes ist schneller unterwegs.


15:58 Uhr

Moto2 FT2: Bezzecchi am Boden

Jetzt ist auch Marco Bezzecchi gestürzt. Ihn hat ein Vorderradrutscher eingangs von Kurve 3 von der Strecke bugsiert. Der Italiener kann aber aufstehen und bekommt seine Maschine wieder zum Laufen.


15:55 Uhr

Moto2 FT2: Es geht weiter

Die Fahrer nehmen das Training wieder auf. Noch 23 Minuten sind in dieser Session übrig. Das aktuelle Klassement: Lowes, Pons, Bezzecchi, Garzo, Schrötter, Roberts, Vierge, Navarro, Corsi und Manzi.

Die Mehrheit konnte sich im Vergleich zum Vormittag bereits steigern.


15:48 Uhr

Moto2 FT2: Rote Flagge

Offenbar liegen auf der Strecke doch noch ein paar kleinere Trümmerteile, weshalb die Session unterbrochen wird. Streckenhelfer rücken der Unfallstelle mit Luftgebläse und Besen zu leibe, um alle unerwünschten Hinterlassenschaften zu beseitigen. Es kann sicher in Kürze weitergehen.


15:45 Uhr

Moto2 FT2: Erster Sturz

Edgar Pons hat es in Kurve 8 erwischt. Er ist über Vorderrad wegrutscht, sein Bike hat es zurück auf die Strecke katapultiert, wo es direkt auf der Ideallinie liegt. Doch Pons winkt vom Streckenrand und weist die anderen Fahrer auf die Gefahr hin. Jeder kann rechtzeitig ausweichen.

Gemeinsam mit den Streckenposten bringt Pons das Bike schließlich aus der Gefahrenzone.


15:40 Uhr

Moto2 FT2: Schnelle Zeiten

In der Anfangsphase unterbieten die meisten Fahrer ihre FT1-Zeiten. Sam Lowes stellt mit 1:51.920 Minuten neue Bestzeit auf. Neuer Zweiter ist Edgar Pons.

Einen heftigen Rutscher kann Bezzecchi abfangen und einen Highsider vermeiden!


15:33 Uhr

Moto2 FT2: Letztes Training

Widmen wir uns dem letzten Training des Tages. Alle 30 Fahrer sind auf der Strecke. Schrötter war am Vormittag nur 15. und muss etwas finden. Die Bestzeit hielt in FT1 Augusto Fernandez mit 1:52.623 Minuten.

Mittlerweile ist es in Aragon ziemlich bewölkt, aber Regen ist heute ausgeschlossen.



15:25 Uhr

MotoGP FT2: Debakel für Ducati

Bester Ducati-Fahrer ist Johann Zarco als 13.

Die restlichen Ducati-Fahrer sind auf den Plätzen 17, 18, 19, 20, und 21 zu finden. Dovizioso hat fast eineinhalb Sekunden Rückstand.

Bitter läuft es auch für Francesco Bagnaia, der zum Schluss noch in Kurve 1 zu Boden geht.


15:23 Uhr

MotoGP FT2: Bradl verpasst Top 10 knapp

Alex Marquez unterbietet seine Vormittagszeit nicht und fällt auf Platz sechs zurück. Bester KM-Fahrer ist Iker Lecuona. Dahinter folgen Aleix Espargaro (Aprilia) und Pol Espargaro (KTM).

Honda-Testfahrer Stefan Bradl beendet den Freitag an der elften Stelle. Ihm fehlen nur fünf Tausendstelsekunden auf einen Platz in den Top 10.


15:18 Uhr

MotoGP FT2: Karierte Flagge

Das Training geht zu Ende und Takaaki Nakagami ist mit 1:47.782 Minuten der Schnellste. Im letzten Moment schiebt sich Maverick Vinales noch auf Platz drei. Cal Crutchlow rundet als Dritter das gute Ergebnis für Honda ab.

Fabio Quartararo schafft zum Schluss noch die viertschnellste Zeit. Damit haben wir zwei Honda und zwei Yamaha auf den ersten vier Plätzen.

WM-Leader Joan Mir komplettiert mit der Suzuki die Top 5.


15:15 Uhr

MotoGP FT2: Doppelführung für LCR-Honda

Hinter Nakagami reiht sich nun sein Teamkollege Crutchlow als Zweiter ein.

Eine weitere positive Überraschung ist Iker Lecuona auf Platz sieben.

Bradl ist immer noch Zehnter.


15:13 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit Nakagami

Nakagami fährt 1:47.931 Minuten und verdrängt Mir von der Spitze. Aber Mir hat rote Sektorzeiten und auch Alex Marquez hat bessere Zwischenzeiten.

Dovizioso verbessert sich – aber nur auf Platz 19!


15:12 Uhr

MotoGP FT2: Bestzeit Joan Mir

Der WM-Führende dreht mit 1:48.182 Minuten die bisher schnellste Zeit des Wochenendes. Der Suzuki-Pilot zeigt, dass auch diesmal mit ihm zu rechnen sein wird.


15:11 Uhr

MotoGP FT2: Eine Aprilia auf Platz vier

Einmal mehr zeigt Aleix Espargaro das Potenzial der Aprilia. Er führt die viertschnellste Zeit. Dovizioso ist keine gute Runde gefahren und ist weiterhin 20.


15:07 Uhr

MotoGP FT2: Dovizioso greift an

Dovizioso ist nur auf Platz 20 zu finden. Er will es diesmal unbedingt ins Q2 schaffen. Nun rückt er als erster Fahrer mit einem neuen, weichen Hinterreifen aus und beginnt die Zeitenjagd.


15:04 Uhr

MotoGP FT2: Die Reihenfolge

Bevor die finalen zehn Minuten und die Zeitenjagd beginnen, werfen wir einen Blick auf die Top 10 im Gesamtergebnis.

Alex Marquez führt vor Nakagami, Pol Espargaro, Morbidelli, Zarco, Vinales, Bradl, Quartararo, Miller und Mir.


15:00 Uhr

MotoGP FT2: Pol Espargaro Zweiter

Vor allem KTM macht sich Hoffnungen, dass es mit dem Medium-Vorderreifen besser läuft. Pol Espargaro fährt nun eine gute Runde und reiht sich als Zweiter hinter Nakagami ein. Die restlichen drei KTM-Fahrer sind aber alle außerhalb der Top 10.


14:58 Uhr

MotoGP FT2: Arbeit am Set-up

Die Konzentration liegt ganz klar darauf, die Rennabstimmung zu optimieren. Nur Oliveira, Rins und Smith sind mit dem weichen Vorderreifen unterwegs. Der Rest setzt vorne auf medium. Hinten haben fast alle Fahrer den Medium-Reifen montiert. Den harten Hinterreifen hat Crutchlow wieder in die Garage gestellt.


14:51 Uhr

MotoGP FT2: Neuer Dämpfer bei Quartararo

Ein Mitgrund für die Erfolge von Suzuki sowie dem Aufschwung von Honda soll ein neuer hinterer Stoßdämpfer von Öhlins sein. Auch Ducati probiert diesen mittlerweile und jetzt rückt mit Quartararo erstmals ein Yamaha-Fahrer mit diesem Stoßdämpfer aus.

Dieser neue Dämpfer ist aber nicht bei allen Fahrern standardmäßig verbaut. Einige testen nur und wählen dann wieder das ältere, bewährte Modell.

Mit Ausnahme von KTM fahren alle Teams mit Öhlins-Dämpfern. KTM setzt auf die Hausmarke WP.


14:45 Uhr

MotoGP FT2: Nakagami an der Spitze

Der erste Run wird beendet und Nakagami hält mit 1:48.354 Minuten die FT2-Bestzeit. Damit fehlt ihm nur noch knapp mehr als eine Zehntelsekunde auf die Vormittagszeit von Alex Marquez.

Hinter Nakagami folgen Morbidelli, Zarco, Bradl und Quartararo. Bradl bestätigt damit seine gute Runde vom Vormittag.


14:41 Uhr

MotoGP FT2: "Psychospiele" gehen weiter

Mir lässt Quartararo doch nicht die Runde an seinem Hinterrad zu Ende fahren. Er lässt den Franzosen vorbei.

Am Ende der Runde geht dann Quartararo vom Gas, dreht sich um und lässt Mir wieder vorbei.

Jetzt ist wieder der Franzose am Hinterrad der Suzuki.


14:40 Uhr

MotoGP FT2: Quartararo folgt Mir

Quartararo hat sich an das Hinterrad seines WM-Konkurrenten Mir gehängt. Suzuki funkt ihm diese Nachricht aufs Dashboard, aber Mir fährt weiter und zieht Quartararo um den Kurs.


14:38 Uhr

MotoGP FT2: Einige Fahrer legen zu

Einige Fahrer verbessern ihre Vormittagszeiten gleich zu Beginn. Das sind Morbidelli, Zarco, Quartararo, Pol Espargaro, Miller und Oliveira. Die Bestzeit von Alex Marquez wird noch nicht unterboten.


14:32 Uhr

MotoGP FT2: Es wird laut!

Die Königsklasse fährt auf die Strecke und im Gegensatz zum Vormittag sehen wir jetzt viel mehr mittlere Vorderreifen. Crutchlow rückt sogar mit dem harten Hinterreifen aus. Vergangenes Wochenende war er der einzige Fahrer, der diesen Reifen einmal probiert hat. Er war wegen den kühlen Temperaturen aber unfahrbar.

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club