powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Motorwechsel: Servia muss nach hinten

(Motorsport-Total.com) - Simon Pagenaud (Schmidt-Honda) erwischte es zum Saisonauftakt in St. Petersburg, nun ist Oriol Servia (Dreyer/Reinbold-Lotus) an der Reihe: Nach dem ersten Freien Training am Freitag im Barber Motorsports Park musste seine Crew das Lotus-Triebwerk der Startnummer 22 wechseln. Nach den neuen IndyCar-Regularien ist dies gleichbedeutend mit einem Verlust von zehn Startplätzen.

Mit Justin Wilson (Dale-Coyne-Honda) gab es noch einen zweiten Piloten, der sich möglicherweise in Motorenproblemen befindet. Wilson konnte am Freitag insgesamt nur drei Runden drehen, weil sich im Bereich des Triebwerks ein kleines Feuer entwickelt hatte. Noch ist nicht bekannt, ob auch das Dale-Coyne-Team einen Motorwechsel vornehmen muss.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
19.05. 23:00
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
19.05. 23:30
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
System Control & Data Engineer in motor racing (m/f/d)
System Control & Data Engineer in motor racing (m/f/d)

Challenging, innovative, exciting, inspiring. Working at HWA AG is everything – except ordinary!Here, you are part of a team of around 300 people that faces the greatest ...

Folgen Sie uns!