Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23290
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Redaktion » Mi Nov 06, 2019 5:49 pm

Dass er bei Mercedes vielleicht schon neun Titel haben könnte, spielt für Sebastian Vettel keine Rolle: Er fühlt sich wohl bei Ferrari und hofft auf 2020

Am Ende der Saison 2013 hatte Sebastian Vettel in Sachen Formel-1-Titel deutlich die Oberhand gegen Lewis Hamilton. Vier Meisterschaften hatte der Deutsche zu diesem Zeitpunkt mit Red Bull gesammelt, Hamilton stand bei einem aus der Saison 2008. Sechs Jahre später hat der Brite nun sechs Titel auf dem Konto - Vettels Sammlung ist hingegen nicht gewachsen.

Trotz aller Fähigkeiten von Hamilton spielt natürlich auch die jahrelange Dominanz von Mercedes eine große Rolle. Von daher darf man sicherlich schon einmal überlegen, wie viele Titel Vettel nun auf dem Konto hätte, wenn er sich damals für Mercedes und nicht für Ferrari entschieden hätte.

Fünf Jahre ist der Deutsche nun bei der Scuderia, sodass im Bestfall neun Titel jetzt auf der Habenseite stehen könnten. Doch das ist natürlich nur ein Gedankenspiel und auch gar nicht im Kopf von Vettel selbst: "Nein, nicht wirklich", winkt er ab. "Natürlich haben sie in den letzten Jahren das stärkste Paket gestellt. Aber ich bin glücklich da, wo ich bin."

Sein Ziel vom WM-Titel mit Ferrari konnte er sich bislang aber nicht erfüllen. Dabei sah es nach den Wintertestfahrten danach aus, als könnte 2019 die große Chance für Vettel und Ferrari bieten. "Mit dem Fortschritt hätte ich mir gewünscht, dass wir dieses Jahr dem Trend, der ganz am Anfang bei den Wintertests da war, aufrechterhalten können. So war's dann nicht."

Schon Australien war für die Roten eine Enttäuschung, doch schnell wurde Ferrari bewusst, dass der Titel wohl doch eine größere Herausforderung werden würde. "Nach den ersten zwei, drei Rennen war's keine Eintagsfliege, sondern relativ klar, dass der Rückstand da ist", sagt Vettel.

Bis zur Sommerpause gelang dem Team kein einziger Sieg, doch danach drehte Ferrari auf. Charlec Leclerc gewann in Belgien und Italien, Vettel in Singapur. Doch es reichte nicht mehr, um in den WM-Kampf einzugreifen. "Unser Schritt, wenn er denn kam, kam zu spät. Wir hätten früher zulegen müssen, um Mercedes ernsthaft unter Druck zu setzen", weiß er.

Dennoch sieht Vettel es als positives Zeichen, dass man noch einmal zurückkommen konnte, denn zuvor schienen die Roten im Saisonverlauf meinst zurückzufallen. "Das ist ein positiver Trend. Aber der Schlüssel wird sein, dass wir nächstes Jahr direkt von Anfang an vorne sind - und dann auch vorne bleiben."

"Wichtig ist, dass wir gelernt haben, wo unsere Schwachstellen sind", ergänzt er. "Teilweise konnten wir reagieren, teilweise wird uns der Wechsel auf nächstes Jahr helfen, mit einem neuen Auto dagegenzuhalten. Aber es wird hart umkämpft sein. Denn die Lektionen haben nicht nur wir gelernt, sondern auch andere."

Original-News aufrufen

Erzhammer
Beiträge: 19
Registriert: Di Feb 06, 2018 1:07 pm

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Erzhammer » Mi Nov 06, 2019 7:38 pm

Hätte.......so ein Käse. :flop:

mikag
Beiträge: 980
Registriert: So Nov 30, 2003 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von mikag » Mi Nov 06, 2019 9:28 pm

Wäre Alfons 2007 nicht so ein Klatschweib gewesen und 2008 bei McLaren geblieben, spätestens 2010 zu Redbull gewechselt und dann 2014 zu Mercedes - und würde heute noch fahren - oh mein Gott.... :D
Alfons fühlte sich bestimmt wie ich im Supermarkt - immer an der falschn Kasse. ;)

Tristan
Beiträge: 135
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Tristan » Do Nov 07, 2019 11:00 am

Einfach gesagt: Vettel bringt sein Team nicht zum Siegen!

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Do Nov 07, 2019 12:16 pm

Jeder der in diesem Auto gesessen wäre egal ob Schumacher oder Vettel oder Verstappen oder Alonso wäre damit WM geworden. Und im Enddefekt hat auch kein Hamilton das Team zum siegen gebracht sondern das Team Hamilton. Von daher ist alles reine Spekulation.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 304
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Hr. Gesheimer » Do Nov 07, 2019 6:16 pm

Micha_r1 hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 12:16 pm
Jeder der in diesem Auto gesessen wäre egal ob Schumacher oder Vettel oder Verstappen oder Alonso wäre damit WM geworden. Und im Enddefekt hat auch kein Hamilton das Team zum siegen gebracht sondern das Team Hamilton. Von daher ist alles reine Spekulation.
Dafür bräuchte es nicht einmal die oben genannten. Jeder, der zumindest seinen Teamkollegen geschlagen hätte (oder hätte schlagen dürfen) wäre Mehrfachmeister. Auch ein Speed, Algersuari, DiResta, Sutil oder Vergne.

automatix
Beiträge: 73
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von automatix » Do Nov 07, 2019 6:39 pm

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 6:16 pm
Dafür bräuchte es nicht einmal die oben genannten. Jeder, der zumindest seinen Teamkollegen geschlagen hätte (oder hätte schlagen dürfen) wäre Mehrfachmeister. Auch ein Speed, Algersuari, DiResta, Sutil oder Vergne.
oder halt ein Vettel....

Hr. Gesheimer
Beiträge: 304
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Hr. Gesheimer » Do Nov 07, 2019 7:26 pm

automatix hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 6:39 pm
oder halt ein Vettel....
Natürlich auch einen Vettel. Oder einen Hamilton. Oder einen Rosberg. Ist völlig wurscht.

Votec
Beiträge: 33
Registriert: Mo Nov 04, 2019 6:32 pm

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Votec » Do Nov 07, 2019 9:09 pm

Aber Moment mal bitte, wir erinnern uns doch noch an die Zeit, von Vettel, bei Red Bull, da hieß es doch immer, von den Vettel Fans, das Vettel das Team leitet, das Auto konstruiert und weiterentwickelt und als er dann vor Riccardo flüchtete, weil dieser in vorführte (was die Vettel Fans bis heute verdrängen) und zu Ferrari kam, da hieß es wieder, kaum ist Alsono weg läuft es, das liegt nur an Vettel, nur Vettel könnte ein Team führen, der Ferrari wäre nur so gut weil Vettel den entwickelt hätte (und das, obwohl er ja erst im Winter dahin gewechselt war, also Vettel kann auch zaubern).
Kaum war die kurze Hochphase vorbei, bei Ferrari, war nichts mehr von diesen Vettel Fans zu hören, außer das die F1 plötzlich langweilig wäre und alles schlecht.

So, das war ein kleiner Rückblick, auf das, was immer von den "objektiven, neutralen" Vettel Fans zu lesen war, also stellt sich doch gar nicht die Frage, hätte, wäre, wenn, denn da Vettel das Jahrhunderttalent ist, nur er ein Team führen kann und das Auto weiterentwickelt, hätte er es doch bei Ferrari auch zu Titeln bringen müssen.

("Komischerweise" erzählte die selben Vettel Fan, bei einer Niederlage ihres Lieblings, dann zwar immer, das alles und jeder andere Schuld war, das Auto schlecht, Ferrari schuld, usw. aber geschenkt, wir wollen da jetzt keinen überfordern, mit seinen Widersprüchen.)

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2754
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von flingomin » Fr Nov 08, 2019 6:02 am

Micha_r1 hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 12:16 pm
Jeder der in diesem Auto gesessen wäre egal ob Schumacher oder Vettel oder Verstappen oder Alonso wäre damit WM geworden. Und im Enddefekt hat auch kein Hamilton das Team zum siegen gebracht sondern das Team Hamilton. Von daher ist alles reine Spekulation.
Sag das mal Bottas.
Der ist damit beispielsweise schon mal nicht WM geworden.
Rosberg auch nur, weil Hamilton im richtigen Augenblick der Motor um die Ohren geflogen ist.

Ob’s Vettel also mal geschafft hätte?
Reine Spekulation.
Persönlich glaub ich’s nicht.

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Fr Nov 08, 2019 8:12 am

flingomin hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 6:02 am
Sag das mal Bottas.
Der ist damit beispielsweise schon mal nicht WM geworden.
Rosberg auch nur, weil Hamilton im richtigen Augenblick der Motor um die Ohren geflogen ist.

Ob’s Vettel also mal geschafft hätte?
Reine Spekulation.
Persönlich glaub ich’s nicht.
Naja Bottas ist in meinen Augen kein Top Fahrer da zu unkonstant mit diesem Auto. Zudem wenn er mal den Speed hat wird er zu oft zurückgepfiffen. Bei Rosberg ähnlich er wurde auch zu oft zurückgepfiffen. Und als er sich das mal nicht bieten ließ wurde es schon enger. Und ein technischer Defekt damit muss man rechnen aber wenn es so eng ist das dieser dadurch WM wird wurde er bei weitem nicht vernichten geschlagen. Und somit dann auch völlig zurecht WM.

Snip
Beiträge: 381
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Snip » Fr Nov 08, 2019 8:25 am

Micha_r1 hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 12:16 pm
Jeder der in diesem Auto gesessen wäre egal ob Schumacher oder Vettel oder Verstappen oder Alonso wäre damit WM geworden. Und im Enddefekt hat auch kein Hamilton das Team zum siegen gebracht sondern das Team Hamilton. Von daher ist alles reine Spekulation.
2017 und 2018 hat Hamilton den Unterschied gemacht.

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Fr Nov 08, 2019 8:32 am

Snip hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 8:25 am
2017 und 2018 hat Hamilton den Unterschied gemacht.
Gegen wen?
Es war kein Team im Stande Merc über die ganze Saison herauszufordern. Entweder war Merc in der zweiten oder in der ersten Hälfte der Saison so dermaßen überlegen das es nur Teamintern einen Gegner gegeben hätte.

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Fr Nov 08, 2019 8:47 am

Votec hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 9:09 pm
Aber Moment mal bitte, wir erinnern uns doch noch an die Zeit, von Vettel, bei Red Bull, da hieß es doch immer, von den Vettel Fans, das Vettel das Team leitet, das Auto konstruiert und weiterentwickelt und als er dann vor Riccardo flüchtete, weil dieser in vorführte (was die Vettel Fans bis heute verdrängen) und zu Ferrari kam, da hieß es wieder, kaum ist Alsono weg läuft es, das liegt nur an Vettel, nur Vettel könnte ein Team führen, der Ferrari wäre nur so gut weil Vettel den entwickelt hätte (und das, obwohl er ja erst im Winter dahin gewechselt war, also Vettel kann auch zaubern).
Kaum war die kurze Hochphase vorbei, bei Ferrari, war nichts mehr von diesen Vettel Fans zu hören, außer das die F1 plötzlich langweilig wäre und alles schlecht.

So, das war ein kleiner Rückblick, auf das, was immer von den "objektiven, neutralen" Vettel Fans zu lesen war, also stellt sich doch gar nicht die Frage, hätte, wäre, wenn, denn da Vettel das Jahrhunderttalent ist, nur er ein Team führen kann und das Auto weiterentwickelt, hätte er es doch bei Ferrari auch zu Titeln bringen müssen.

("Komischerweise" erzählte die selben Vettel Fan, bei einer Niederlage ihres Lieblings, dann zwar immer, das alles und jeder andere Schuld war, das Auto schlecht, Ferrari schuld, usw. aber geschenkt, wir wollen da jetzt keinen überfordern, mit seinen Widersprüchen.)
Genauso wie jeder Hamilton Fan sagt das 'Hamilton Merc dahin gebracht wo sie Momentan sind. Und das Hamilton der absolute Topfahrer ist (die gleichen Fans die damals sagten, Vettel gewinnt nur im Schienen Red Bull) aber das dies nun ein Schienen Merc ist der sogar deutlich überlegener ist wie damals der RB wird auch vergessen. Also was ist die Kernaussage !! Ohne Material geht es nicht !!! Und wer nun der bessere Fahrer ist kann man auch nur beurteilen wenn sie im gleichen Team mit gleichem Auto fahren würden. Alles andere ist reine Spekulation.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 304
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Hr. Gesheimer » Fr Nov 08, 2019 9:24 am

Micha_r1 hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 8:47 am
Und wer nun der bessere Fahrer ist kann man auch nur beurteilen wenn sie im gleichen Team mit gleichem Auto fahren würden. Alles andere ist reine Spekulation.
Selbst wenn dies gegeben ist, kann man nicht ohne Weiteres ein Kräfteverhältnis ablesen. Wenn das Team beide Fahrer nicht absolut gleich behandelt, dann macht alleine diese Ungleichbehandlung mehr aus als der reine Speedunterschied zwischen einem guten und einem Spitzenfahrer.

Alonso und Hamilton fuhren mal im selben Team. Ein talentierter Rookie, der auf Anhieb auf dem Niveau eines Mehrfachweltmeisters in der Blütezeit seiner Karriere fährt? Wohl kaum.

Seinerzeit Villeneuve und Frentzen bei Williams. Ersterer der absolute Überflieger und Letzterer ein lachhafter Amateur? Wohl beides nicht.

Oder Trulli vs. Ralf Schumacher. Erster zu Saisonbeginn deutlich schneller, im Grunde die ersten 3/4 der Saison. Dann die maßgeschneiderte "R.Schumacher-B-Version" des damaligen Toyota. Auf einmal schaut Trulli aus wie ein Vollhorst. Das Fahren wird er aber wohl nicht verlernt haben.

Ich glaube schon, dass man in Hinterbänkler- und Mittelfeldteams die Performance zweier Teamkollegen ganz gut vergleichen kann. In den jeweiligen Topteams spielt aber so viel Politik und Marketing mit eine Rolle, dass dies nicht ohne Weiteres möglich ist.

Sidious Awesome
Beiträge: 329
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Sidious Awesome » Fr Nov 08, 2019 9:49 am

Redaktion hat geschrieben:
Mi Nov 06, 2019 5:49 pm
Trotz aller Fähigkeiten von Hamilton spielt natürlich auch die jahrelange Dominanz von Mercedes eine große Rolle. Von daher darf man sicherlich schon einmal überlegen, wie viele Titel Vettel nun auf dem Konto hätte, wenn er sich damals für Mercedes und nicht für Ferrari entschieden hätte.
Original-News aufrufen
Wenn er sich damals für Mercedes und nicht für Ferrari entschieden hätte? Als Vettel sich für Ferrari entschied und "gegen" Mercedes war Mercedes gerade drauf und dran die WM mit 1 & 2 zu beenden. Warum hätte Mercedes Vettel überhaupt in Betracht ziehen sollen, wo man mit Rosberg und Hamilton gerade die WM dominierte?!

Vettel konnte sich nicht gegen Mercedes entscheiden, es gab keine Möglichkeit für ihn bei Mercedes.
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Fr Nov 08, 2019 10:07 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 9:24 am
Selbst wenn dies gegeben ist, kann man nicht ohne Weiteres ein Kräfteverhältnis ablesen. Wenn das Team beide Fahrer nicht absolut gleich behandelt, dann macht alleine diese Ungleichbehandlung mehr aus als der reine Speedunterschied zwischen einem guten und einem Spitzenfahrer.

Alonso und Hamilton fuhren mal im selben Team. Ein talentierter Rookie, der auf Anhieb auf dem Niveau eines Mehrfachweltmeisters in der Blütezeit seiner Karriere fährt? Wohl kaum.

Seinerzeit Villeneuve und Frentzen bei Williams. Ersterer der absolute Überflieger und Letzterer ein lachhafter Amateur? Wohl beides nicht.

Oder Trulli vs. Ralf Schumacher. Erster zu Saisonbeginn deutlich schneller, im Grunde die ersten 3/4 der Saison. Dann die maßgeschneiderte "R.Schumacher-B-Version" des damaligen Toyota. Auf einmal schaut Trulli aus wie ein Vollhorst. Das Fahren wird er aber wohl nicht verlernt haben.

Ich glaube schon, dass man in Hinterbänkler- und Mittelfeldteams die Performance zweier Teamkollegen ganz gut vergleichen kann. In den jeweiligen Topteams spielt aber so viel Politik und Marketing mit eine Rolle, dass dies nicht ohne Weiteres möglich ist.
Ja das war eigentlich meine Kernaussage nur nicht ganz so detailliert ausgeführt. Im Enddefekt ist es wie bei Ham / Ros.
Also nur um das hier mal klar zu stellen. Ich halte Hamilton für einen Top Fahrer. Aber Bei Merc war es von Anfang an so das man Ham im Vergleich zu Ros gepusht hat. Und man nach aussen hin auch ganz klar das Gefühl hatte das MErc Ham als interne nur 1 hat. Auch wenn Merc versucht hat dieses stets zu dementieren. Ich könnte das jetzt noch weiter ausführen dahin gehend das auch immer das Auto noch ansich eine Rolle spielt. Das sieht man sehr schön bei Vettel. Wen ihm das Auto liegt zählt er zu den Piloten die sehr schwer zu schlagen sind. Fühlt er sich aber nicht wohl läuft es nicht und das münze ich mal auf jeden Fahrer um egal ob Ham oder LEc oder Ver oder wer auch immer.

wolfgangf67
Beiträge: 171
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von wolfgangf67 » Fr Nov 08, 2019 10:58 am

Votec hat geschrieben:
Do Nov 07, 2019 9:09 pm
.......... als er dann vor Riccardo flüchtete, weil dieser in vorführte (was die Vettel Fans bis heute verdrängen) und zu Ferrari kam....
Vor Shoey zu flüchten ist eine Alternative. Er ist ein begabter "Politiker", der offenbar gerne im Hintergrund die Fäden zieht. Wer sich mit braven Mitteln zu wehren versucht, fällt hinten runter (s. gerade wieder Hulk). Fährt man ihm aber richtig in die Parade, oder bekämpft ihn mit gleichen Mitteln, gefriert ihm sein Grinsen und er zieht den Schwanz ein.
Gut, er hat auch zuweilen mal einen guten Moment. Das liegt wohl daran, dass für ihn Iso-Valeriansäure ein Dopingmittel ist. Für Nicht-Chemiker, das ist die "aromatische Komponente" im Fußschweiß :wuerg:. Ob er es schafft, Renault voran zu bringen, bleibt abzuwarten.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 304
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Hr. Gesheimer » Fr Nov 08, 2019 11:43 am

wolfgangf67 hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 10:58 am
Wer sich mit braven Mitteln zu wehren versucht, fällt hinten runter (s. gerade wieder Hulk).
Andersherum wird ein Shoey draus: RIC kam frisch zu Renault, fährt auf einem neuen Auto, an dessen Entwicklung die Piloten des Vorjahres beteiligt waren oder zumindest hätten beteiligt sein können von Beginn an problemlos auf dem Niveau des verkannten Jahrhunderttalents Hülkenberg und ist insbesondere im Renntrimm meistens stärker. Hätte er nicht ein paar Mal auf recht innovativen Strategien unterwegs sein müssen, läge er vermutlich noch weiter vorne.

Dass auch RIC letztlich ein Egoist sein muss, um bestehen zu können, steht auf einem anderen Blatt, unterscheidet ihn aber nicht von anderen guten Piloten.

automatix
Beiträge: 73
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von automatix » Sa Nov 09, 2019 1:16 pm

Micha_r1 hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 8:32 am
Gegen wen?
Es war kein Team im Stande Merc über die ganze Saison herauszufordern. Entweder war Merc in der zweiten oder in der ersten Hälfte der Saison so dermaßen überlegen das es nur Teamintern einen Gegner gegeben hätte.
Fakt war sowohl 2017 als auch 2018 hatte der Gegner die WM durch Fahrerfehler frühzeitig abgeschenkt.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Alboreto » Sa Nov 09, 2019 8:03 pm

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 11:43 am
Andersherum wird ein Shoey draus: RIC kam frisch zu Renault, fährt auf einem neuen Auto, an dessen Entwicklung die Piloten des Vorjahres beteiligt waren oder zumindest hätten beteiligt sein können von Beginn an problemlos auf dem Niveau des verkannten Jahrhunderttalents Hülkenberg und ist insbesondere im Renntrimm meistens stärker. Hätte er nicht ein paar Mal auf recht innovativen Strategien unterwegs sein müssen, läge er vermutlich noch weiter vorne.

Dass auch RIC letztlich ein Egoist sein muss, um bestehen zu können, steht auf einem anderen Blatt, unterscheidet ihn aber nicht von anderen guten Piloten.
Also zu Beginn der Saison war RIC viel langsamer als HÜLK, auch im Rennen weil er mit der Bremse nicht zurecht kam. Hat sich aber dank Technikpech weder in Punkte noch im Trainingsduell ausgewirkt. Andernfalls läge HÜLK wohl immer noch in der WM vorne. Dann kam RIC im Qualy besser zurecht während Hülk im Rennen oft schneller war, aber z.T. dank Teamorder hinten gehalten wurde (z.B. Montreal). So können Eindrücke voneinander abweichen ;) .

Gegen Ende hatte RIC mehr einen Vorteil, fragt sich halt, ob HÜLK jetzt noch vollen Support vom Team bekommt, bzw. wie motiviert er zum Ende seiner Karriere noch ist.

Turrican4D
Beiträge: 581
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Turrican4D » So Nov 10, 2019 11:52 pm

flingomin hat geschrieben:
Fr Nov 08, 2019 6:02 am
Rosberg auch nur, weil Hamilton im richtigen Augenblick der Motor um die Ohren geflogen ist.
:jupi: Den Quatsch kannste noch so oft wiederholen, wird dadurch auch nicht wahrer.

Micha_r1
Beiträge: 366
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Micha_r1 » Mo Nov 11, 2019 8:51 am

automatix hat geschrieben:
Sa Nov 09, 2019 1:16 pm
Fakt war sowohl 2017 als auch 2018 hatte der Gegner die WM durch Fahrerfehler frühzeitig abgeschenkt.
Fakt ist das selbst wenn er diese nicht begannen hätte es keine Chance gegeben hätte. Wenn man die Ergebnisse der Rennen danach anschaut sieht man sehr deutlich wie überlegen Merc war. Und das sieht man am Ergebnis des Teams.

Snip
Beiträge: 381
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Bei Mercedes bereits neun Titel? Kein Gedanke in Vettels Kop

Beitrag von Snip » Mo Nov 11, 2019 10:45 am

Kann man nicht so einfach sagen. Vettel hat letztes Jahr bis zur Sommerpause 40 Punkte durch Fahrfehler vergeigt. Ohne die wäre er mit einem komfortablen Vorsprung in die Sommerpause gegangen und Mercedes hätte den großen Druck gehabt.

Antworten