Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
EI-WM99
Beiträge: 2261
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Okt 10, 2018 2:27 pm

Dann möchtest du wetten?

Dissident
Beiträge: 8384
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Okt 10, 2018 2:40 pm

Jan hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 10:17 am
Naja bei Plasberg ging es am Montag genau darum, warum die Steuern sprudeln, aber an der Infrastruktur nix passiert, war eigentlich ganz interessant, wenn da nicht der Hauptkosten Faktor untern Tisch gefallen wäre.

Warum wohl warum wohl? Wenn sich die verdammte Regierung nur mal genauso großzügig und aufopferungsvoll u. Unsere Kinder, Alten, Kranken und Arbeitslosen kümmern würde. Die Krankenversorgung und Bildung sind das wichtigste überhaupt, der wahre Gradmesser dafür wie sozial ein Land wirklich ist, zweite Reihe: Renten und Arbeitslosenhilfe. Aber es bröckelt ja schon bei der Krankenversicherung und Bildung. Viele Schulen sehen aus wie ausm tiefsten Ostblock und brauen dringend eine Sanierung und das betrifft kur das Gebäude, nicht das Personal oder das Lehrmaterial.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4722
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Mi Okt 10, 2018 2:42 pm

EI-WM99 hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 2:27 pm
Dann möchtest du wetten?
Ob Morgen die Sonne aufgeht?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

EI-WM99
Beiträge: 2261
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Okt 10, 2018 2:50 pm

Dass zum Ende von Trumps Präsidentschaft
1. Wette: Hillary nicht im Knast sitzt
2. Wette: keine Grenzmauer zu Mexiko finanziert von den Mexikanern steht

Einsatz darfst du dir aussuchen.

Kleine Warnung vorweg: ich verliere in diesem Forum niemals eine Wette.
StefanP hab ich bestimmt schon mindestens 3mal eine angeboten über eine Aussage, die er selbst getätigt hatte - die hätte ich allesamt gewonnen. Er war nur jedesmal zu feige (oder clever), seinen Worten auch Taten folgen zu lassen (sprich: er hat sich jedesmal vor der Wette gedrückt wie ein räudiger Hund)
Gegen Caporegime hab ich 2012 gewettet, dass Alonso 2014 nicht mehr bei Ferrari fahren wird - hab ich gewonnen, der Penner hat mich allerdings gescamt (wegen 80 Euro :roll: )und ist hier nie wieder aufgetaucht.
Und jetzt die gewonnene Wette gegen Francisco.

Falls du trotzdem einschlägst, komme ich dann gerne in 2 Jahren wieder und hol mir meinen Wettgewinn ab. Bei dir hab ich keine Angst, dass du dann in diesem Forum nicht mehr anzutreffen bist. :lol:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4722
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Mi Okt 10, 2018 2:56 pm

Beide Wetten nehme ich natürlich nicht an, weil der Augang jeweils zu Ungewiss ist.
In beiden Fälle schätze ich eher, dass Du gewinnen wirst.

Natürlich werden die Mexikaner NICHT für die Mauer bezahlen, die wären ja schön blöd.
Hillary hätte aufgrund der Vorfälle längst im Knast stecken müssen, das FBI hat bei der Beweisvernichtung artig mitgeholfen. Der "Deep State" wird Stück für Stück ausgemistet und am Ende bekommt Hillary vielleicht irgendwann mal ihre gerechte Strafe. Vielleicht.....

Auf dämliche Maßstäbe wie: Kitaplätze, Arbeitsloigkeit und utopische Zahlen von 6 Millonen Zuwachs wäre ich auch nicht eingegangen. Der Wettpartner kann nicht recht bei Sinnen gewesen sein.

Natürlich wird es mehr Kitaplätze geben, als weniger. Gar keine Frage
Die Arbeitslosigkeit wird weiter gedrückt, indem man Menschen immer mehr in Zeitarbeitsfirmen und Billiglohnjobs zwingt. Der Staat bracuht Geld und greift hart durch. Zumindest wenn es um Biodeutsche geht.
Über 6 Millionen Zuwanderer brauchen wir auch nicht reden. So schnell könnten wir hier in D bei den aktuellen Bauvorschriften gar keine Wohnungen bauen.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17243
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Do Okt 11, 2018 6:40 am

EI-WM99 hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 2:09 pm
Da steht zu jedem einzelnen Punkt, warum ich den aufgenommen habe, nech?

3 Jahre später fällt dir auch auf, dass damals von Seite der "besorgten Bürger" ne Menge hyperventiliert wurde und ein paar vollkommen absurde apokalpytische Vorhersagen durch die Gegend schwirrten? Ich sag nur: Bürgerkrieg und Plündereien. :lol:
Glückwunsch!

Bei Verschwörungstheoretikern wie dir ist alles, was nicht ins eigene Weltbild passt, "getrickst".

Warum ist eigentlich Hillary noch nicht im Knast? Und wie sieht's mit dem Zwischenstand beim Bau der Mexiko-Mauer auf Kosten der Mexikaner aus?
Deine Vorhersagen sind halt wirklich die allerschlechtesten hier im gesamten Forum, da kommt selbst StefanP nicht mit.
Wärst ein guter Wettpartner.
Nunja, kann man so sehen, muss man wohl als Gutmensch auch?
Mittlerweile ist es leider so, dass die Anzahl der taeglichen Gewalt, also Messerstechereien und Vergewaltigungen ein Mass in Anzahl je Tag angenommen hat, dass niemand mehr die Kraft/Willen hat, sich darueber noch weiter aufzuregen, das wird auch nichts aendern.
Das kann man selbstverstaendlich auch weiter als Einzelfaelle abtun, oder Hey!, einfach ignorieren.
Mich hats ja nicht getroffen.

Hinzu kommt, dass auch die Medien nur noch selektiv darueber berichten. Nur Negatives ist auch nicht gut fuer die Quote.

Ich ware mal gespannt, wass so Leute wie du den Familien von Getoeteten erklaeren wuerdest?
"Ist zwar jetzt fuer den einzelnen betroffenen nicht nett, weil eben final und tot, aber ich habe ne Wette gewonnen!"
Oder was so Leute wie du zu den Opfern von Massenvergewaltigungen sagen wirst?
Halb so schlimm, Beine breit und durch?

Wahrscheinlich hast du ja auch ne Liste was in den letzten 3 Jahren alles von der Politik versprochen und auch gehalten wurde?
Schoen glattbuegeln, kannst du in 3 Jahren wieder rausholen und abhaken.
.....oder so.....
Zuletzt geändert von Arno am Do Okt 11, 2018 10:08 am, insgesamt 1-mal geändert.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4722
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Do Okt 11, 2018 8:27 am

https://www.youtube.com/watch?v=6f9qYi_XN3g :lol:
Gutmenschen, wie aus dem Bilderbuch. Die haben keine Argumente und können nichtmal den Takt halten.
Welcher von denen ist Minardi?

Der ist auch gut....
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17243
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Fr Okt 12, 2018 2:29 am

Nun fangen die Rechtsradikalen auch schon an deutsche Maedchen zu vergewaltigen.
So jetzt geschehen in Tuebingen, nach Chemnitz eine Nazihochburg.

Alle sofort festnehmen, und das schon im Vorfeld auf Verdacht (wie jetzt in Chemnitz auch geschehen).
Bei rechtsradikalen scheint eine Einschraenkung der Freiheit auch ohne Beweis, Nachweis problemlos moeglich.
Seltsam?
Nein.
Keineswegs.
Wie schon seit 2015 und den muslimisch Silvester Feier Programmen bekannt, werden Straftaten von Invasoren systematisch vertuscht.
Es gibt dazu Anweisung von Behoerden an diese selber, aber auch an die Presse, ueber eben diese Straftaten von Invasoren nnicht zu berichten.
Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten werden noch beantwortet, also zunehmend immer weniger.
Inzwischen befinden sich fast eine Millionen abgelehnter Asylbewerber Ficki Ficki Facharbeiter in Deutschland, die in der Mehrzahl bereits straffaellig geworden und die werden alle dauerhaft in Deutschland bleiben.

Der naechste Anlauf der Zensur laueft ebenfalls bereits:
Hatespeech.
In den Diskussionsforen sei nach einigen CDU und SPD Politikern in Hessen die Ausgewogenheit ein Problem, die Post wuerden nicht die demografischen Zustaende der Parteien im Lands wiederspiegeln, dass muesse und werde man nun aendern.
Hoert sich sooo harmlos
Ist das wirklich noch ein Deutschland, fuer das es sich lohnt, einzustehen?
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 8384
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Fr Okt 12, 2018 9:05 am

Einfach nur ätzend wie unsere freie Meinungsäußerung, ja, sogar allgemein unsere Frekheit Dtück für Stück und systematisch untergraben wird...und von wem? Hauptsächlich Frauen(haben schliesslich die Macht, neben Murksel v.a.bei den Grünen und Linken) und Beta Cucks die man nicht echte Männer nennen kann. Eigentlich lächerlich was sich die richtigen und starken Männer in Deutschland gefallen lassen...

phylosopher
Beiträge: 4878
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Fr Okt 12, 2018 5:59 pm

:jupi:
Kennt man ja aus der Bibel.
Da war auch Eva an der Verführung (und was das nur alles nach sich zog... :shock: ) schuld.

greez
phylo

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17243
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Sa Okt 13, 2018 4:14 am

phylosopher hat geschrieben:
Fr Okt 12, 2018 5:59 pm
:jupi:
Kennt man ja aus der Bibel.
Da war auch Eva an der Verführung (und was das nur alles nach sich zog... :shock: ) schuld.

greez
phylo
Früher mal, also so vor 100 Jahren, hätte ich mir sogar die Mühe gemacht, zu verstehen, was man mir sagen will.
Heute ist alles extrem lustig!
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4722
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Sa Okt 13, 2018 8:23 pm

Ich verstehe auch nicht, was Phylo damit sagen möchte.

Es gibt aber gute Nachrichten für alle weltoffenen Gutmenschen: Partei will in Belgien einen islamischen Staat ausrufen
Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen: So könnte Belgien aussehen, wenn es nach Redouane Ahrouch geht. Der Mitbegründer der Partei Islam in Belgien wünscht sich einen "100 Prozent reinen islamischen Staat wie zur Zeit unseres lieben Propheten Mohammed", wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. Er ist überzeugt, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden.
https://www.gmx.net/magazine/politik/pa ... n-33242710

Ist das nicht schön?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32369
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » So Okt 14, 2018 1:04 am

Helldriver hat geschrieben:
Sa Okt 13, 2018 8:23 pm
Ich verstehe auch nicht, was Phylo damit sagen möchte.

...na ich hab das so verstande. Phylo weist darauf hin, daß die christliche Kirche seit ihrem Bestehen Frauen schon immer die Schuld an allem möglich zugewiesen hat, ja soweit gegangen ist zu behaupten, wegen einer Frau (Eva) sei jeder Mensch schon bei Geburt per se schuldig, an was auch immer (Erbsünde).

Wer also heute noch diesem Schwachsinn (ein Merkmal fast aller Religionen) nachläuft und meint als Mann sei man doppelt so viel Wert (vor Gericht zB im Islam) ist nur ein dummes Arschloch, auch wenn er von sich behauptet Atheist zu sein.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Antworten