Donald & Dissident Fred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17300
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Arno » Sa Jul 14, 2018 4:09 am

Guter Beitrag als Kommentar in der Bild:

Wieso gehen bei Trump alle in die Luft?
(Ohne Trump Bashing kommt mittlerweile KEINE Sendung in den Zwangsabgabensendern mehr aus!)

Manieren? Welche Manieren?
„Ich habe Theresa May gesagt, wie sie es machen soll, aber sie hat nicht auf mich gehört“, sagt US-Präsident Donald Trump ungerührt im Interview mit der „Sun“, bevor er in London mit der britischen Premierministerin zu Abend isst.

Was wir Europäer in Jahrhunderten als Umgangsformen, Diplomatie und Hochkultur entwickelt haben, interessiert Trump nicht die Bohne. Sein Gesicht muss nur irgendwo erscheinen, um Beißreflexe und Empörungsautomatismus auszulösen. Was viele gerne vergessen:

Wenn es um amerikanische Interessen ging, war es hinter geschlossenen Türen auch Vorgänger Obama komplett(!) egal, was Deutschland dachte. Man verzieh ihm nur mehr. Dem netten Herrn Obama konnte niemand böse sein …
Trump hingegen ist bekanntlich ungemütlich, unhöflich, unberechenbar. Und er stört die himmlische (und bequeme) Ruhe, die früher narkotisierend über Polit-Gipfeln lag. Das nehmen ihm viele übel. Aber wie ehrlich ist die Kritik in Endlos-Schleife? Beispiele:

► Die G7-Staaten nageln nach ihrem Gipfel in Quebec ein windelweiches Kompromisspapier zusammen. Die anderen Staaten feiern sich dafür, Trump zertrümmert es mit einem Tweet.
► In der Nato verlassen sich seit Jahrzehnten alle auf die USA und ihre Streitmacht. Ansonsten macht jeder seins oder spart wie Deutschland seine Truppe kaputt. Trump macht Schluss mit dem schönen Schein und wird nicht müde, die Partnerländer daran zu erinnern, ihren Beitrag zu leisten.
► Beim Welthandel regt er sich darüber auf, dass andere Länder mehr vom Freihandel profitieren als Amerika. Ängste, die andersherum auch in Deutschland ehedem Zehntausende auf die Straße trieben, als das Handelsabkommen TTIP mit den USA geschlossen werden sollte.
► Beim Klimaschutz kündigt er das Pariser Abkommen, dessen Grenzwerte auch die Europäer nicht einhalten und das bis jetzt nicht mehr ist als eine Bemühenszusage.

Kurz:
Er zwingt uns, bequemen Selbstbetrug zu beenden und unsere Interessen als Europäer selbst zu verfolgen. Darin müssen wir dringend besser werden. Trump will Amerika wieder groß machen. Für Europa sind wir selbst verantwortlich. Nur wir.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Mo Jul 16, 2018 5:05 pm

Lustig das Medienecho zum Gipfeltreffen mit Putin, da walten die alten Hawks-Kräfte, hauptsache und in jedem Fall gegen Russland, lieber ein 3. Weltkrieg als eine Annäherung möchte man meinen. :jupi:

Wie sich die Zeiten seit Ende der Bush-Ära geändert haben. Um es auf den Punkt zu bringen: seit Russland wiedererstark ist und nicht mehr den hilfsbedürftigen Schosshund des Westens spielt der alles über sich ergehen lässt und alles mitmacht. :finger:

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 9:27 am

Und weiter gehts: https://www.tagesschau.de/ausland/putin-trump-121.html

:jupi: ein Fest für die Halbleiter wie Minardi und Stefan P, Trump hätte Putin in Helsinki den Krieg erklären und auf den roten Knopf drücken sollen, dann wären die zuhause glücklich... :jupi:

Ich glaube noch nie war die Menschheit so dumm wie aktuell.
"Aber um eine bessere Zukunft aufzubauen, erkenne ich auch an, dass wir nicht nur auf die Vergangenheit schauen dürfen." Die USA und Russland seien die zwei größten Atommächte der Welt. "Wir müssen uns verstehen!"
Das zeigt: wenn Trump so könnte wie er will, dann wäre so einiges aus der Welt geschafft, aber das aktuelle Beispiel zeigt was für dunkle Mächte in den USA den Ton vorgeben, ein blanker Irrsinn dass sich Trump dafür rechtfertigen muss. Wie sich die Zeiten ändern.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32431
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Stefan P » Di Jul 17, 2018 10:53 am

Dissident hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 9:27 am

Ich glaube noch nie war die Menschheit so dumm wie aktuell.
....dafür würdest Du ein gutes Beispiel abgeben. Aber Du bist nur ein bedauerlicher Einzelfall, Anatol Anatolewitsch.. :D
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 12:59 pm

Wow, sehr schlagfertig und einfallsreich...für einen einfaltspinsel.

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 1:08 pm


Nach dem Gipfel mit Trump: Russland provoziert offenbar an Estlands Grenze

12.18 Uhr: Russland sorgt unterdessen offenbar an der EU-Außengrenze für Unmut: Estland hat zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit die Verletzung seines Luftraums durch russische Flugzeuge gemeldet. Ein Airbus A319 und eine Passagiermaschine des Typs Iljuschin Il-96 seien am Montag nahe der Ostsee-Insel Vaindloo unerlaubt in den estnischen Luftraum eingedrungen und hätten sich weniger als eine Minute darin aufgehalten. Das teilten die Streitkräfte des baltischen Nato-Mitglieds am Dienstag in Tallinn mit.
Großer Gott, die Russen sind wahnsinnig, sofort Krieg!schickt die ICBMs los!!!

Minardi
Beiträge: 34939
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Di Jul 17, 2018 1:34 pm

Dizzy, egal wie du dich anstrengst, du wirst es leider nicht schaffen, Putin ähnlich tief in den Anus zu kriechen wie Trump :/

Was soll die Aufregung? Trump hat lediglich seinen Boss besucht. Ob der Pate der Russenmafia ihm eine neue Agenda übermittelt hat (Nato und EU zerschreddern, US-Handel an die Wand fahren etc. kann man ja mittelfristig als erfüllt ansehen), ob es um eine Vorbesprechung der US-Präsidentschaftswahlen 2020 ging oder weil Putin der Welt kurz zeigen wollte, wie heftig er Trump an den Eiern hat spielt erstmal keine Rolle. Noch nie hatte ein russisches Staatsoberhaupt den US-Präsidenten als persönlichen Pressesprecher gegen amerikanische Angriffe an seiner Seite gehabt. Chapeau, Towarischtsch Putin :top:
“Putin he just said it's not Russia. I will say this, I don't see any reason why it would be”
Geil…der glaubt echt, die Welt ist genauso dämlich wie er selbst…

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 1:39 pm


10. Es bleibt ein durchschaubares Spiel

Laut Fox News plant Hillary ja schon ihre Kampagne für 2022. Dafür muss die Aufregung um die Russen hochgehalten werden und die Geheimdienste sind auf ihrer Seite. Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt für irgendwelche russischen Einmischungen. Und dass Geheimdienste nicht die geringste Glaubwürdigkeit haben sondern ihre eigene Agenda verfolgen, ist das kleine 1*1 für einen politischen Beobachter. Selbst im deutschen NSU-Prozeß ist dies bei deutlich schwächeren Geheimdiensten deutlich geworden.


Das ergibt schon mehr Sinn als das dümmliche gesabbel von Stefan Minardi P

--------
Es wird so getan als wäre eine Annäherung an Russland sehr weit weg und eine Hexerei, dabei reicht es wenn der Westen endlich damit aufhört Russland als Feind und Bösewicht darzustellen, die Russen sind seit Jahrzehnten dazu bereit - der Westen scheinbar nicht.

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 4:26 pm

Am 17. Juli 2018 um 14:24 von killing joke

Trump ist auf dem richtigen Weg

Je lauter die kriegslüsternen Apparatschicks des amerikanischen deep state schreien und je angestrengter uns die einheimischen Qualitätsmedien vom Gegenteil überzeugen wollen, desto eher glaube ich, dass Trump mit seiner Gesprächspolitik auf dem richtigen Weg ist.

Den Kalten Kriegern und Verehrern von unilateralem Imperialismus und kriegstreiberischen regime change läuft es dabei natürlich kalt den Rücken herunter.

---------

Am 17. Juli 2018 um 14:37 von KarlderKühne

Es ist nicht Putins Erfolg!

Es ist der Erfolg des gesunden Menschenverstandes. Was spricht dagegen, das sich die Präsidenten der größten Atommächte treffen und neben der gegenwärtigen Situation über Möglichkeiten austauschen, die Welt ein Stück sicherer zu machen? Auch wenn "nur kleine Brötchen" gebacken wurden, so ist es doch schon ein Erfolg, das man miteinander und nicht übereinander spricht. "Jede Reise fängt mit den ersten kleinen Schritten an!"
Ich kann einfach nicht verstehen, das Menschen, die sich immer so für Frieden, Freude, Eierkuchen einsetzen, jetzt so gegen dieses Treffen aussprechen.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17300
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Arno » Di Jul 17, 2018 5:22 pm

Minardi hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 1:34 pm
...

Geil…der glaubt echt, die Welt ist genauso dämlich wie er selbst…
Nunja, wenn er deine "Postings" kennt, liegt die Vermutung nahe, dass zumindest du noch dämlicher bist.
Aber...hey, das ist auch schon eine Leistung!
...also irgendwie.....nicht.
Zuerst USA wirtschaftlich vorne, dann die Börse, dann die Islamisten raus.
Direkt im Anschluss Nord-Korea und Strafzölle gegen China und die EU, der Merkel und dem Macron ein paar aufs Maul, raus aus dem Klimaabkommen, raus aus dem politischen Gesülze um den Atomwaffenvertrag, dann Brexit und nun Putin.
Klar das so Leuten wie Minardi die Hose bis zum Anschlag vollgeschissen ist.
Der Mann arbeitet seine versprochene Agenda ab und das ist wohl der Albtraum aller EU Politiker, die nur noch mit leeren Worthülsen aus dem korrekten Satzbaukasten antworten können.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 5:35 pm

Er hätte sogar mehr erreichen können wenn nicht andauernd die alten, dunklen Mächte druck aufbauen würden und nichts unversucht lassen um ihn zu manipulieren.

Ansonsten gilt: Minardis wirres gesülze gehört wie immer in das Reich der Fabeln. Der Typ hat noch nie etwas gehaltvolles und handfestes beigesteuert. Völlig durch der Typ.

Minardi
Beiträge: 34939
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Di Jul 17, 2018 5:52 pm

Dissident hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 5:35 pm
Er hätte sogar mehr erreichen können wenn nicht andauernd die alten, dunklen Mächte druck aufbauen würden und nichts unversucht lassen um ihn zu manipulieren.
Ja ich finde auch, er sollte sich asap aus der Knechtschaft Putins befreien :top:

Vielleicht käme dann auch sowas wie ein Deal zustanden und nicht nur so PR-Gipfel, wo Trump zur wachsweichen Spachtelmasse wird, die amerikanisches Entgegenkommen zum Nulltarif verschleudert, während die Gegenseite breit in die Mikrophone grinst. In Nordkorea grinst man noch immer. Kim und Putin werden sich bei ihrem Gipfel lachend in den Armen liegen.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17300
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Arno » Di Jul 17, 2018 5:55 pm

Minardi hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 5:52 pm
Ja ich finde auch, er sollte sich asap aus der Knechtschaft Putins befreien :top:

Vielleicht käme dann auch sowas wie ein Deal zustanden und nicht nur so PR-Gipfel, wo Trump zur wachsweichen Spachtelmasse wird, die amerikanisches Entgegenkommen zum Nulltarif verschleudert, während die Gegenseite breit in die Mikrophone grinst. In Nordkorea grinst man noch immer. Kim und Putin werden sich bei ihrem Gipfel lachend in den Armen liegen.
Das Gesabbel fällt unter die Rubrik Futur 2.
Oder: hätte, hätte, Fahrradkette.
Dieses Minardi Post ist ein Template für Verschwörungstheoretiker und echte Nazis beim Verteilen von brauner Scheisse.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Jul 17, 2018 7:04 pm

Amerikaner sind doch nie Deals eingegangen, schon die ganze, universelle Sanktionspolitik vergessen? Es hieß immer friss oder stirb, entweder du bist für uns oder gegen uns. Trump hingegen ist ein pragmatiker, ein Geschäftemacher wie er im Buche steht, er hat weder die Zeit noch die Lust für irgendeinen Bullshit, wenn es eindeutig gute und schnelle Lösungen für BEIDE Seiten gibt, dann geht er diese auch ein, revolutionär für die US-Aussenpolitik die bisher nur mit Unterdrückung, Erpressung, Drohgebärden, Mord und Plünderung glänzen konnte. :finger:


Ausserdem frage ich mich was dieses Hyperventilieren der Volltrottel überhaupt soll: Was genau wurde jetzt zwischen den Beiden vereinbart? achja, es reicht ja schon dass sie sich lange, gut unterhalten haben, sofort in Panik geraten und die wildesten Unterstellungen in die Welt posaunen, geisteskrank.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17300
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Arno » Mi Jul 18, 2018 1:37 am

Dissident hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 7:04 pm
.....


Ausserdem frage ich mich was dieses Hyperventilieren der Volltrottel überhaupt soll: Was genau wurde jetzt zwischen den Beiden vereinbart? achja, es reicht ja schon dass sie sich lange, gut unterhalten haben, sofort in Panik geraten und die wildesten Unterstellungen in die Welt posaunen, geisteskrank.
Sieht wohl so aus.....
Und das er seine Agenda abarbeitet geht fuer unsere Profipolitiker mal gerade gar nicht.
DAS muss auch ernsthaft und mit allen Mitteln bekaempft werden!
Da wird auch nicht vor alternativen Fakten mehr zurueckgeschreckt.

Ansonsten koennte das bloede Stimmvieh am Ende auf die Idee kommen, auch mal daheim nachzupruefen, was denn nun versprochen wurde (alle 4 Jahre eh das Gleiche) und was genau davon umgesetzt wurde.
Meerissnich
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Mi Jul 18, 2018 7:30 am

Es ist fast schon schade dass wir bei der Halbzeit seiner Amtszeit angelangt sind. Wenn das nächste mal nicht jemand wie Tulsi Gabbard oder Rand Paul(Ron ist ja mittlerweile zu alt) Präsident wird, dann lieber wieder Trump. Seine Präsidentschaft hat mehr in Bewegung gesetzt und ist unterhaltsamer als die des Südseekönigs/Drohnenkillers.
In einer besseren Welt hätten wir das nächste mal die Wahl zwischen Gabbard und Paul, die Wahl würde mir schwer fallen.

Sollte Hitlary, also das Böse, an die Macht kommen, dann wäre es wohlmöglich das Ende der Welt.

Minardi
Beiträge: 34939
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Mi Jul 18, 2018 9:04 am

Arno, du strunzdämlicher Brunzkopf :)

Hast du kein Gefasel irgender AfD-Tante, welches du eifrig 1:1 nachsabbeln kannst oder irgendne Fake-News, auf die du demonstrativ hereinfallen kannst? Grüss den Dolf recht schön. Mit rechts, versteht sich ;)
Dissident hat geschrieben:
Di Jul 17, 2018 7:04 pm
Amerikaner sind doch nie Deals eingegangen, schon die ganze, universelle Sanktionspolitik vergessen? Es hieß immer friss oder stirb, entweder du bist für uns oder gegen uns.
...äh...Söhnchen, dein Trump is da aber nicht viel anders... :roll:

Obwohl...naja, zugegeben, ein klein wenig anders is es bei Trump schon ... :naughty:

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Mi Jul 18, 2018 9:10 am

Trump probiert sich aus und stellt Dinge zur Debatte die leider nicht in Frage gestellt werden. Sollte sich bspw. Seine Zollpolitik als schädlich für die heimische Wirtschaft herausstellen dann würde er eine Lösung suchen und nicht sturköpfig dabei bleiben. The Donald liebt das Geld und richtet sich dannach was finanziell Sinn macht, mehr iss nicht.

Eine völlig freie Handelszone dient nun mal in erster Linie den multinationalen Konzernen und nicht der Bevölkerung, wenn the Donald jedoch den heimischen Markt, insbesondere die US-Arbeitnehmer schützen versucht dann ist das völlig legitim. Das Protektionismus heutzutage derartig verteufelt wird zeigt wie asozial die Welt geworden ist. Purer Raubtierkapitalismus worldwide, hauptsache den Steuern vermeidenden Konzernen gehts gut.


Der vermeintliche Wohlstand der dadurch entsteht ist lediglich ein Abfallprodukt der Ausbeutung und Plünderung, wenn die flüchtigen Heuschrecken sich entscheiden woanders über die Ernte herzufallen dann wars das. So erklärt es sich auch dass das asoziale Regime in Irland gar nicht die gerechtfertigten Steurgelder von Apple haben will, damit das Land weiterhin für Apple "lukrativ" bleibt. Eigentlich ein Wahnsinn.

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Jul 20, 2018 4:17 pm

http://m.faz.net/aktuell/politik/trumps ... 98829.html

Putin is the man!

Ich freue mich dass es schon bald ein zweites Treffen gibt. Trump sollte der hyperventilierenden Öffentlichkeit keine Aufmerksamkeit schenken und sich weiterhin mit Putin austauschen- vorbildlich.

Minardi
Beiträge: 34939
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Fr Jul 20, 2018 7:34 pm

Es is mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Donaldin Frederickovitsch Trumpow tief in der Tasche von Putin drinnen steckt, die grosse Frage lautet nach wie vor nur nach dem warum. Es gibt nur zwei Antworten: Entweder Putin hat etwas gegen Towarischtsch Trump massiv in der Hand oder er is ein kompletter Vollidiot. Es gibt leider genügend deutliche Beweise für jede der beiden Varianten: Der Porno-Präsident tut irgendwie wirklich alles, wonach Putin der Sinn steht und was Putin ihm aufträgt, andererseits ist der Fernseher sein einziger Berater auf den er hört, er glaubt offenbar, sich mit der grotesk lächerlichen Ausrede der doppelten Verneinung aus der Affaire labern zu können (besondern witzig noch, dass er auf das Papier von dem er ablas noch schnell selbst mit nem Filzer "there was no colusion" (inkl. Rechtschreibfehler) hinkritzeln musste, um dieses Mantra nicht zu vergessen) und eigentlich sagt dieses Bild schon alles.

Einen besseren nützlichen (Voll)idioten hätte sich Putin in seinen kühnsten Träumen nicht ausdenken können. Oder um es mit den Worten eines US-Diplomaten auszudrücken:

"The president has first and foremost his interests at the top of his mind, as opposed to the government’s. That’s very clear over the past week and a half, between shitting on our NATO allies and kissing Putin’s ass. He cares more about himself than the nation and any of us who serve it. Either he’s compromised by Putin or he’s a pussy, in which case he should grab himself."

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Jul 20, 2018 8:48 pm

Robert Muller wird sich bestimmt gerne deine wahnwitzigen Verschwörungstheorien anhören, denn ausser seit über einem Jahr im trüben zu fischen ist bei ihm nix herausgesprungen. :schumi:

----

ich wüsste noch sehr gerne wie genau die Russen die Wahl beeinflusst und gehacked haben, etwa so beeinflusst wie die Deutschen Medien die pausenlos gegen Trump gehetzt haben und Hitlary als Heilige und einzige Wahl dargestellt haben, so als dürften wir auch in den USA abstimmen?

Ich bin echt auf die PLAUSIBLE Schilderung gespannt wie die Russen den Großteil der Amerikaner erreichen und beeinflussen konnte. #sehrgespanntsei

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4777
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Helldriver » Fr Jul 20, 2018 9:03 pm

Trump fasst die ganze Hysterie passend zusammen:
The Summit with Russia was a great success, except with the real enemy of the people, the Fake News Media. I look forward to our second meeting so that we can start implementing some of the many things discussed, including stopping terrorism, security for Israel, nuclear........
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Jul 20, 2018 9:11 pm

der gute Mann hat absolut Recht, objektiv betrachtet bspw. aus Sicht der Chinesen oder Inder verlief das Treffen von Putin und Trump vorbildlich, erfreulich und ohne jegliche Vorkommnisse, "zu hause" jedoch wartete auf The Donald das VORPROGRAMMIERTE Donnerwetter, so oder so.

Und solange Trump, gemeinsam mit Putin Politik betreibt die auch Israel besänftigen wird(siehe Syrien) wird The Donald nicht in Gefahr sein abgesetzt zu werden, denn wie wir wissen ist die US-Aussenpolitik zu 50% israelische-Aussenpolitik.

Dissident
Beiträge: 8472
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Mo Jul 23, 2018 9:18 pm

CHINA! china, China,...CHINA!: https://www.youtube.com/watch?v=E9lZEnlK1cg

Interview mit Tucker: https://www.youtube.com/watch?v=MB8etvUSag0

ab 6:15 über Migration.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 17300
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Arno » Mi Jul 25, 2018 3:28 am

So langsam geht den Trump Bashern die Luft aus.
Was bleibt sind Anfeindungen ueber sein Aussehen.....na, wenn das Alles ist.

Schaut man NICHT auf die Fakten, verstehe ich schon , dass keine Sendung der deutschen Qualitaetsmedien und kein Polittalk vergeht, in dem nicht in Panik auf irgendwelche Verfehlungen von Trump hingewiesen wird.
Bis jetzt ist die Berichterstattung ueber Trump von ABC, CBS, ARD und ZDF zu 90% negativ. Das er dazu seinen Beitrag leistest, ist unbestritten, auch die Behauptung von Fake-News Sendern ist nicht gerade hilfreich, aber eben auch wahr.
Mittlerweile sieht es sogar Jimmy Carter anders und meint, dass die Medien Trump nicht fair behandeln.
Das er kein politisch korrektes Worthuelsen-Gebrabbel aus dem Politik-Wortbaukasten benutzt, mag man ihm vorwerfen, man koennte das auch anders sehen.

Schauen wir doch mal neben dem Sieg ueber die ISIS auch auf andere Fakten:

Steuerreform, versprochen und erledigt. Der Kongress hat die Steuerreform verabschiedet, die den Unternehmenszinssatz auf 21% senken wird. Das hat die Boersen maechtig befeuert.

Wirtschaftswachstum, versprochen und erledigt: DAS BIP ist in 2 Q auf 3% gestiegen.

Verbrauchervertrauen, versprochen und erledigt: NY Conference Board misst das hoechste verbrauchervertrauen in die amerikanische Wirtschaft seit 17 Jahren

Deregulierung, versprochen und erledigt: Trump hat ueber 60 (!) Obama Bestimmungn gekuerzt oder geloescht. (Nur mal zur Erinnerung: Diese hat Obama am Parlament vorbei durch Praesidentenerlass diktatorisch mal so bestimmt) Trump selber hat nur 3 Erlasse hinzugefuegt. Angeblich sind das Einsparungen in der Hoehe von 8 MRD Dollar.

Boerse: Dow Jones 70 mal in diesem Jahr eine neue Rekordhoehe erreicht. Bis jetzt.

Justiz: Trump hat das hoechste Gericht mit Verfassungsrechtlern besetzt.

Arbeitslosigkeit, versprochen und erledigt: Auch wenn ein Teil der niedrigen Arbeitslosenzahlen noch unter Obama entstanden sind, hat Trump diese weiter auf ein 44 jaehriges Rekordtief gebracht.

Handel, versprochen und erledigt: Trump HAT ein Handelsabkommen mit China, Vietnam und Korea

Israel: Trump hat ein jahrzehntelanges Rumgeeiere der Politiker weltweit einfach beendet.

Einwanderung, versprochen und erledigt: Illigale grenzuebertritte um mehr als 40% gesunken, Tendenz weiter fallend.

Ernergiewende ala USA, versprochen und erledigt: Pipelines werden durch die USA gebaut, 42.000 Jobs enstehen oder sind bereits entstanden.

Kohle, versprochen und erledigt: Trump stoppt Obamas krieg gegen die Kohle

Klimawandel, versprochen und erledigt: Klimaschutzabkommen aufgekuendigt, weil es fuer die USA nur Nachteile bringt, dem Weltklima aber nicht hilft.

Ausbildung, versporchen und erledigt: Trump laesst freies Schulwahlverfahren in den USA zu. (Gibt es in Deutschland so nicht, da bestimmen die Lehrer....)

Obamacare, versprochen und noch in Arbeit

Meeting mit Nordkorea und Russland. Nordkorea baut die Atombasen ab, was mit Russland passiert, werden wir ja sehen.

Alles in allem mehr erledigt, als eine Angela Merkel in 13 Jahren.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Antworten