Elon & Oscar Fred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Sa Nov 18, 2017 10:53 am

Stefan P hat geschrieben:
Sa Nov 18, 2017 10:25 am
Feldo, Dein Spott ist zu subtil... ;)
Ja,ja, hinterher ist dann Spott, Ironie oder nur ein Scherz gewesen.
Weiss schon.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20868
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Feldo » Mi Nov 22, 2017 9:53 am

Schaumschläger oder Visionär?

Nicht nur wir stellen uns diese Frage...
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15420
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Mi Nov 22, 2017 10:49 am

Feldo hat geschrieben:
Mi Nov 22, 2017 9:53 am
Schaumschläger oder Visionär?

Nicht nur wir stellen uns diese Frage...
Schaumschläger bringen nichts auf die Kette.
Das ist er nicht.
Visionär ? Sicherlich. (Wer hat nochmal gesagt, bei Visionen solle man zum Arzt gehen ? )
Viele Ideen neu aufbereitet, nichts wirklich revolutionäres.
Andere haben wohl schon vor ihm durchgerechnet, dass die Kosten für einige Experimente auf Dauer nicht wirtschaftlich sind. :D

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32230
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Mi Nov 22, 2017 11:15 am

...würde mich nicht wundern, wenn sein Lieblingsgetränk Latte Macchiato ist... :roll:
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Do Nov 23, 2017 2:28 am

Feldo hat geschrieben:
Mi Nov 22, 2017 9:53 am
Schaumschläger oder Visionär?

Nicht nur wir stellen uns diese Frage...
Eigentlich nicht.
Sachlich betrachtet ist nichts wirklich fertig und/oder Massentauglich von seinen Plaenen.
Was fertig ist (Solartechnology), hat er (nur) in seinen Unternehmensverbund integriert und ist sicher nichts innovatives.
Inspiration?
Eigentlich auch nicht. Die Ideen sind ebenfalls nicht neu.
Im Grunde ist er im Marketing zu Hause, dass beherrscht er und er faengt schonmal an, wo andere eher die Risiken bewertet sehen wollen. Allein das macht den Unterschied.
Also die neuen Schweizer sind die Suedafrikaner (aktuelle Erfahrungswerte)
:wuerg:
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32230
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Do Nov 23, 2017 12:05 pm

Arno hat geschrieben:
Do Nov 23, 2017 2:28 am

Was fertig ist (Solartechnology), hat er (nur) in seinen Unternehmensverbund integriert und ist sicher nichts innovatives.
Inspiration?
...nicht nur nicht innovativ sondern auch nicht lukrativ. SolarCity hat die eigenen Entwicklung eingestellt und verkauft immer weniger.
...Tesla is shrinking SolarCity and outsourcing solar manufacturing, and it doesn't show any progress in making solar an integral part of Tesla's business. Why did it buy SolarCity at all?...
https://www.fool.com/investing/2017/04/ ... ity-a.aspx
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Sa Nov 25, 2017 4:44 am

Stefan P hat geschrieben:
Do Nov 23, 2017 12:05 pm
...nicht nur nicht innovativ sondern auch nicht lukrativ. SolarCity hat die eigenen Entwicklung eingestellt und verkauft immer weniger.



https://www.fool.com/investing/2017/04/ ... ity-a.aspx
Dank Dir.
Bin eher an der automotiven Sparte interessiert, da ist das wohl an mir vorbeigegangen.
Verstaerkt dann noch eher meine Ansicht und Argumente......
:top:
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32230
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Fr Dez 01, 2017 2:07 pm

Der Tesla S wird jetzt in Deutschland um 4000 Euro teurer, da der Zuschuß ab sofort entfallen wird. Die Teslaverkäufer haben den Staat betrogen und so für die Käufer die sich so ein teures Auto leisten können, auch noch eine 'Rabatt' auf Kosten der Allgemeinheit erschlichen:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tesl ... 81166.html

...ich halte es ohnehin für eine Frechheit, daß die Grenze der Förderung erst bei 60.000 Euro liegt. Wer so viel für ein Auto bezahlen will und kann, der kann auch noch 4000 Euro draufpacken.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Fr Dez 01, 2017 2:33 pm

Stefan P hat geschrieben:
Fr Dez 01, 2017 2:07 pm
Der Tesla S wird jetzt in Deutschland um 4000 Euro teurer, da der Zuschuß ab sofort entfallen wird. Die Teslaverkäufer haben den Staat betrogen und so für die Käufer die sich so ein teures Auto leisten können, auch noch eine 'Rabatt' auf Kosten der Allgemeinheit erschlichen:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/tesl ... 81166.html

...ich halte es ohnehin für eine Frechheit, daß die Grenze der Förderung erst bei 60.000 Euro liegt. Wer so viel für ein Auto bezahlen will und kann, der kann auch noch 4000 Euro draufpacken.
WTF?
OskarL´s Vorzeigepionier bescheisst?
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15420
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Fr Dez 01, 2017 5:49 pm

Bis Tesla auf Touren kommt, ist der schon von allen Autofirmen dieser Welt überholt worden...Deren Arroganz wird denen noch im Halse stecken bleiben...

Gutmensch
Beiträge: 1013
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Gutmensch » Fr Dez 01, 2017 6:07 pm

Naja, bei allem vielleicht gerechtfertigten Musk-Bashing glaube ich kaum, dass man ihm das persönlich anlasten kann.

Und was das Ausnutzen von Subventionen angeht, sind alle anderen Autobauer auch keine Kinder von Traurigkeit. Ob das Fabrikstandorte für den i3 oder die Phaeton-Fabrik, oder auch 'nur' mal eine Millionen für die Erforschung von Lade-Infrastruktur ist, die sich Daimler einverleibt hat.

Von der Abwrackprämie und vielen anderen durch Lobbyarbeit erreichten Erleichterungen will ich gar nicht reden.

An dieser Stelle kann man alle in einen Sack stecken... 834 x 2000 EUR sind für automobile Mäßstäbe ein geradezu lächerlicher Betrag.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32230
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Sa Dez 02, 2017 12:51 am

Gutmensch hat geschrieben:
Fr Dez 01, 2017 6:07 pm
... 834 x 2000 EUR sind für automobile Mäßstäbe ein geradezu lächerlicher Betrag.
...in staatlichen Jackpot liegen 1,5 Milliarden Euro...der wird allerdings nicht geknackt werden
... Die Bundesregierung erwartete zum Start, dass so der Kauf von "mindestens 300.000 Fahrzeugen" angeschoben wird. Die Mittel, die bis Ende Juni 2019 nicht abgerufen werden, verfallen...

Klar ist die Summe nicht bedeutend. Aber in Deutschland kann man schon den Job verlieren, wenn man einen Flaschenbon einlöst der einem nicht gehört, oder sich ein Knöllchen fangen wenn man im Bushäuschen auf der Bank sitzt aber nicht mit dem Bus fahren will...selbst wenn man 86 Jahre alt ist.

Da finde ich, sind 1.668.000,00 Euro Schaden durch Betrug kein Pappenstiel mehr. Es müsste deshalb 834 Strafanzeigen wegen Subventionsbetrug von der Staatsanwaltschaft erhoben werden.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15420
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » So Dez 03, 2017 2:01 pm

Stefan P hat geschrieben:
Sa Dez 02, 2017 12:51 am
...in staatlichen Jackpot liegen 1,5 Milliarden Euro...der wird allerdings nicht geknackt werden




Klar ist die Summe nicht bedeutend. Aber in Deutschland kann man schon den Job verlieren, wenn man einen Flaschenbon einlöst der einem nicht gehört, oder sich ein Knöllchen fangen wenn man im Bushäuschen auf der Bank sitzt aber nicht mit dem Bus fahren will...selbst wenn man 86 Jahre alt ist.

Da finde ich, sind 1.668.000,00 Euro Schaden durch Betrug kein Pappenstiel mehr. Es müsste deshalb 834 Strafanzeigen wegen Subventionsbetrug von der Staatsanwaltschaft erhoben werden.
hehehe, der StafanP wieder.
Aber wo er Recht hat ..... :top:

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Mi Dez 06, 2017 1:03 am

Und schon wieder hatte ich Recht!
Phylo, kannst einen weiteren Strich machen:
Ich: richtig, du und vor allem OskarL: falsch
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 860-3.html
Meerissnich
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Gutmensch
Beiträge: 1013
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Gutmensch » Mi Dez 06, 2017 9:33 am

Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 1:03 am
Und schon wieder hatte ich Recht!
Phylo, kannst einen weiteren Strich machen:
Ich: richtig, du und vor allem OskarL: falsch
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 860-3.html
Meerissnich
Naja der Artikel hat sich überlebt:

Code: Alles auswählen

von:	
Axel Postinett
Datum:	
16.08.2016 09:08 Uhr
Der Kurs ist nicht gefallen, die Blase nicht geplatzt und Mercedes und die anderen bleiben in Sachen Ankündigungen bei E-Fahrzeugen auf Tesla-Niveau...

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Mi Dez 06, 2017 11:35 am

Gutmensch hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 9:33 am
Naja der Artikel hat sich überlebt:

Code: Alles auswählen

von:	
Axel Postinett
Datum:	
16.08.2016 09:08 Uhr
Der Kurs ist nicht gefallen, die Blase nicht geplatzt und Mercedes und die anderen bleiben in Sachen Ankündigungen bei E-Fahrzeugen auf Tesla-Niveau...
Nur weil die deutschen Qualitätsmedien darüber nicht berichten heißt es nicht, es passiert nichts.
Sich auf Mercedes zu konzentrieren ist ohnehin ein Fehler
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15420
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Mi Dez 06, 2017 12:39 pm

Tesla verbrennt derzeit pro Stunde ca 500.000 Dollar. Kapital vernichtet hat das Unternehmen seit Gründung 2003 zwar immer, aber noch nie so kunstfertig. Unternehmensgründer Elon Musk kommt immer wieder mit neuen Gimmicks - wie jetzt dem E-Lkw - um die Ecke, um die Aktionäre bei Laune zu halten.
Achja, der LKW. Ich erinnere mich. Der soll ja soviel sparen können.

Alleine die Batterie (10 T Gewicht) kostet nach Tesla Preisen fast 250000 Dollar.
"Aufgetankt" wird anscheinend an einem Atomkraftwerk, wie sonst sollte die wohl nachgeladen werden.
Die TCO soll nach Experten genauso wie drei DieselLKW sein.

Mit immer neuen Nebelkerzen versucht Tesla wohl, die Anleger zu blenden.
Alleine der Roadster bringt schon dadurch Geld in die Kassen.(Schon tolles Ding oberflächlich betrachtet)
200000 Vorababzahlung für ein Fahrzeug das erst 2022 oder sogar später zu haben ist . :lol:
Wenn man die Produktion der "normalen" Fahrzeugpalette nicht mal schafft, wie soll dann noch gleichzeitig der Roadster und der LKW gebaut werden :eh:

Lt Analysten wird spätestens im August 2018 Tesla dann pleite sein.
Es sei denn ,es finden sich noch weitere obskure Pläne ,die von Sponsoren gedeckelt werden . Vorab natürlich.
#IdeenbringenGeld
:idea:

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Do Dez 07, 2017 2:14 am

:zzz:
Zuletzt geändert von Arno am Do Dez 07, 2017 2:16 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Do Dez 07, 2017 2:15 am

shuyuan hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 12:39 pm
Achja, der LKW. Ich erinnere mich. Der soll ja soviel sparen können.

Alleine die Batterie (10 T Gewicht) kostet nach Tesla Preisen fast 250000 Dollar.
"Aufgetankt" wird anscheinend an einem Atomkraftwerk, wie sonst sollte die wohl nachgeladen werden.
Die TCO soll nach Experten genauso wie drei DieselLKW sein.

Mit immer neuen Nebelkerzen versucht Tesla wohl, die Anleger zu blenden.
Alleine der Roadster bringt schon dadurch Geld in die Kassen.(Schon tolles Ding oberflächlich betrachtet)
200000 Vorababzahlung für ein Fahrzeug das erst 2022 oder sogar später zu haben ist . :lol:
Wenn man die Produktion der "normalen" Fahrzeugpalette nicht mal schafft, wie soll dann noch gleichzeitig der Roadster und der LKW gebaut werden :eh:

Lt Analysten wird spätestens im August 2018 Tesla dann pleite sein.
Es sei denn ,es finden sich noch weitere obskure Pläne ,die von Sponsoren gedeckelt werden . Vorab natürlich.
#IdeenbringenGeld
:idea:
Aber bitte Shu, nicht doch!
Wie kannst Du denn die Idee von Tesla, alle Investoren zu verarschen, ganz einfach mal eben so erkennen?
Im Land der Dichter, Denker, Phuelobesoffen und Gutmenschen gibt es sowas nicht!
Leicht hier nach zu lesen an den Argumentationsketten eben dieser User.
Die erkennen allerdings auch andere einfache Zusammenhaenge nicht.

Issoaehnlich wie mit einem Iphone.
Glaub ich.

Am meisten wurmt, das ich mal wieder Recht hatte.
Und das werde ich (leider) auch in der Abwanderung der deutschen Industrie und -Intellegenz (soweit ueberhaupt noch vorhanden, siehe unter BER und Elbphilharmonie...etc...etc..) auch haben. Das hat bereits irreversibel begonnen.
Auch wenn der Eine oder Andere noch strampelt.

Also bitte etwas mehr Repsekt, Shu!
....oder so.
Meerissnich
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20868
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Feldo » Sa Dez 16, 2017 2:22 pm

Das Unternehmen ist mit 56 Milliarden Dollar fast genauso viel Wert wie General Motors und deutlich mehr als Ford. Binnen eines Jahres hat die Tesla Aktie um mehr als 50 Prozent zugelegt von 200 Dollar auf jetzt rund 330 Dollar.

Zu Unrecht, findet Chanos. Nach seiner Einschätzung erfüllt Tesla alle Kriterien für ein klassisches Zielobjekt eines Leerverkäufers: Tesla schreibe Milliardenverluste in einer zyklischen Branche, sei hochverschuldet, wende fragwürdige Buchführungsmethoden an, verliere Spitzenmanager und werde von einem Chef geführt, der ein fragwürdiges Verhältnis zu Wahrheit pflege.

Hier der ganze Artikel

Tesla bleibt eine Luftnummer, was den Kurs angeht...
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32230
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Sa Dez 16, 2017 4:17 pm

Feldo hat geschrieben:
Sa Dez 16, 2017 2:22 pm


Tesla bleibt eine Luftnummer, was den Kurs angeht...
Elon Musk ist eine Mischung aus Bernie Madoff/ David Miscavige mit ein bißchen Hardware drumherum...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Sa Jan 13, 2018 4:44 pm

Nein.
Welche Ueberraschung!

Elon Musk, has just announced that he is about to quit his position in Tesla in order to make room for a new business venture which he believes will change world more than Tesla, SpaceX and Solar City ever could. His new venture is called FinTech and, although he didn't come up with the idea, he invested $100 Million in it which allowed him to control all of the FinTech decisions.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16868
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Arno » Mi Jan 31, 2018 8:47 am

Nach Elon's offensichtlicher Pleite mit den Autos nun auch noch die geplatzte Bitcoin Blase.

Waehrend erstes leicht vorhersehbar war, weil man eben nicht mal so einfach ein Auto in einer Serienproduktion zusammenkloppen kann (siehe auch in den einzelnen Posts vorher), war zweites nur eine Frage der Zeit, in der die ohnehin reichen Abzocker den kleinem Mann das letzte Geld aus der Tasche ziehen (Stichwort Riesenbetrug mit der populären Handels- und Leihplattform „Bitconnect“).

Ganz ehrlich: In diesem Fall tut es mir leid, mal wieder am Ende Recht gehabt zu haben.
Vorallem OscarL tut mir leid.
Der Glaube an eine neue Technologie und schnellem Reichtum macht manchmal blind, deswegen erspare ich mir hoehnisches Gelaechter.

Leider hatte ich mal wieder am Ende, wie schon so oft vorher, Recht behalten.
Sorry OskarL.
Auf der anderen Seite bin ich stolz, in diesem Fall sogar besser als "The Woz" gewesen zu sein!
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Online
Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4503
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Helldriver » Di Feb 06, 2018 8:42 pm

https://www.youtube.com/watch?v=0KSr1RBsB4s
In einer Stunde startet (nach jahrenlangen Verzögerung) nun endlich die Falcon Heavy von SpaceX zum Testflug.
Bin gespannt.......
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20868
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Feldo » Di Feb 06, 2018 9:59 pm

Schon ein geiles Spektakel - ein Tesla im Weltraum und „don‘t Panic“ auf dem Navi.

Das muss man Musk lassen, der versteht sich auf Inszenierung 8)
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Antworten