Wahl des Bundestages

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Mo Jan 30, 2017 7:01 pm

In letzter Zeit wurde im Nachrichten Thread ja sehr kontrovers diskutiert, wie die Zukunft Deutschlands aussieht und welche Politik die richtige ist.
Nachdem ich die dortigen Positionen gelesen habe, und gleichzeitig einen Blick auf aktuelle Umfragen zu Bundestagswahl im Herbst habe, frage ich mich, wie es wohl aussehen würde, wenn dieses Forum den Bundestag wählt.

Deswegen würde ich euch einmal bitten anzugeben, welche Partei ihr wählen würdet, wenn bereits jetzt die Wahl wäre.
Zur Auswahl stehen die Parteien, die aller Vorraussicht nach im Herbst tatsächlich in den BT einziehen sowie "Sonstige" für die anderen Parteien.
Sollte jemand "Sonstige" auswählen, kann er gerne angeben, welche Partei er wählen würde, entweder direkt hier im Thread oder auch per PN, wenn er es nicht öffentlich nennen möchte, ich werde dann lediglich erwähnen, welche Parteien für Sonstige gewählt wurden, nicht jedoch von wem.

Außerdem würde ich noch gerne wissen, welche Koalition ihr euch wünscht, nicht welche ihr tatsächlich glaubt, dass sie an die Macht kommt.
Auch hier die "üblichen" sowie "Sonstige" als Möglichkeit, ebenfalls gerne mit der Angabe, was ihr euch unter Sontige vorstellt.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Mo Jan 30, 2017 7:04 pm

Noch als Anmerkung:
Die gelisteten Parteien habe ich anhand der Ergebnisse der letzen Bundestagswahl sortiert, bevr mir dort etwas vorgeworfen wird.
Bei den Koalitionen habe ich jene aufgelistet, deren PArteien laut aktuellen Umfragen mehr oder weniger realistische Chancen haben, eine Mehrheit zu generieren und auch politisch so nahe sind, dass eine Koalition nicht komplett ausgeschlossen ist. Sollte ich eine bedeutende vergessen habe tut es mir Leid, dann bitte für Sonstige auswählen und mir Bescheid geben, welche ihr gerne hättet. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16002
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Wahl des Bundestages

Beitrag von shuyuan » Mo Jan 30, 2017 9:40 pm

Gute Idee Bild Bild

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

Wahl des Bundestages

Beitrag von Formulahistory » Di Jan 31, 2017 3:06 pm

Und das ohne Wahlomat... Bild Bild

Hier werden jedenfalls viele die Grünen wählen Bild

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Di Jan 31, 2017 5:34 pm

Mir fällt gerade ein, dass hier ja auch der ein oder andere aus CH und Ö im Forum sind, von daher werden wohl weniger abstimmen als erwartet. Bild

Ihr dürft aber hier trotzdem mal aussuchen, wen ihr wählen würdet, wen ihr in Deutschland aktives Wahlrecht hättet Bild

Watkins Glen
Beiträge: 84
Registriert: Sa Nov 26, 2016 1:01 am

Wahl des Bundestages

Beitrag von Watkins Glen » Mi Feb 01, 2017 4:02 pm

Meine Prognose für die echte Bundestagswahl lautet:

CDU/CSU ca. 30 Prozent
AfD 20-25 Prozent
SPD ca. 20 Prozent
Linke, Grüne und FDP jeweils etwas unter zehn Prozent

Der Kanzler bleibt folglich der Gleiche. Entweder es reicht knapp für Schwarz-Rot oder es kommen eben die Grünen bzw. die FDP noch in die Koalition dazu.

Ein realistisches Szenario, in dem Merkel nicht Kanzler bleibt, ist für mich kaum vorstellbar.

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Wahl des Bundestages

Beitrag von EI-WM99 » Mi Feb 01, 2017 9:09 pm

Ich hatte es zwar schon drüben gepostet, aber hier finde ich es dann später leichter, um euch meine prophetische Gabe zu beweisen. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:

Da allerdings auch Schwarz-Grün oder Schwarz-Gelb keine Mehrheit haben werden, macht Gabriel das schon ganz geschickt - als Loser-Kandidat wäre er nach der Wahl eh den Vorsitz losgeworden und in der Versenkung verschwunden. So macht er jetzt einen auf Außenminister und da alles auf eine Wiederholung der großen Koalition hinauszulaufen scheint, </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">hm, aber wieso sollte eine Splitterpartei wie die SPD nach der Wahl Mitglied einer 'grossen Koalition' sein? Ich denke mal ohne die AFD wird ueberhaupt keine Regierung moeglich sein, ausser die laecherliche verzweifelte oesterreichische Loesung 'alle gegen einen'... Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Keine Ahnung, ob das ernstgemeint sein soll. Wenn ja: 24.9.2017 - willkommen zurück aus deiner Filterblase in der Realität!

Ich verrat dir hier mal exklusiv die Wahlergebnisse:
CDU: 36% (+/- 4%)
SPD: 24% (+/- 4%)
AfD: 12 % (+/- 3%)
Grüne: 9% (+/- 2%)
Linke: 9% (+/- 2%)
FDP: 6% (+/- 2%)

Damit haben CDU-SPD: 60% (+/- 8%), also immer eine Mehrheit
CDU-Grüne: 45% (+/- 6%), eher keine Mehrheit, nur wenn beide Parteien besser abschneiden als zu erwarten
CDU-FDP: 42% (+/- 6%), ziemlich sicher keine Mehrheit
SPD-Grüne-Linke: 42% (+/- 8%), fast sicher keine Mehrheit

AfD-NPD-REP-ProDeutschland: 13% (+/- 2%), da muss ich dir leider mitteilen, dass die auch diesmal ganz knapp scheitern werden an der Wiederherrrrrstellung unseres schönen deutschen Rrrrrreiches </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jetzt, ein paar Tage später und mit dem Wissen, dass die Schulz-Kandidatur (aus mir nicht ersichtlichen Gründen) einen kleinen Hype ausgelöst hat, würde ich der SPD 2-3% mehr geben, dafür 1% bei AfD, 1% bei CDU und 1% bei Grünen abziehen.
Aber im Großen und Ganzen wird es genau so kommen. Insofern ist deine Einschätzung
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Watkins Glen:
Ein realistisches Szenario, in dem Merkel nicht Kanzler bleibt, ist für mich kaum vorstellbar.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">völlig korrekt.

Wenn die "Merkel weg"-Schreier es ernst meinen würden, müssten sie SPD statt AfD wählen. Dann gäb's ne Chance.

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Wahl des Bundestages

Beitrag von W 196 R » Mi Feb 01, 2017 9:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
Jetzt, ein paar Tage später und mit dem Wissen, dass die Schulz-Kandidatur (aus mir nicht ersichtlichen Gründen) einen kleinen Hype ausgelöst hat, würde ich der SPD 2-3% mehr geben, dafür 1% bei AfD, 1% bei CDU und 1% bei Grünen abziehen.
Aber im Großen und Ganzen wird es genau so kommen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">na ja, warte einfach mal bis der Schulz Hype abgeflaut ist und dann gehts stetig gepflegt nach Sueden... Bild

Ihr muesst einfach in groesseren Zeitraeumen denken als nur von Hype zu Hype.... Bild

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Wahl des Bundestages

Beitrag von EI-WM99 » Mi Feb 01, 2017 9:32 pm

Wie gesagt, ich kann den Schulz-Hype nicht so ganz nachvollziehen. Aber er ist da. Anscheinend nehmen ihm viele Leute diese "Ich war ja nicht dabei in der großen Koalition"-Nummer ab und sehen ihn als den Neuanfang, der er natürlich nicht wäre.

Mir persönlich ist es relativ egal, ob Merkel oder Schulz Kanzler werden - wobei ich Merkel aufgrund ihrer Erfahrung da sogar präferieren würde (CDU wähle ich trotzdem nicht).
Wichtig fände ich es nur, dass es nicht wieder eine Große Koalition wird, aber da seh ich auch nicht, wie das verhindert werden könnte. Außer die AfD bricht noch total ein wegen irgendwelcher Skandale.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6388
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Wahl des Bundestages

Beitrag von Jan » Do Feb 02, 2017 2:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
Wenn die "Merkel weg"-Schreier es ernst meinen würden, müssten sie SPD statt AfD wählen. Dann gäb's ne Chance. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das Dumme ist nur, das dann die SPD mit den Linken oder Grünen koalieren würden ..... und das will wirklich keiner, ein 2tes Rot/Grün oder sogar Rot/Rot/Grün.

Rot/Gelb wäre schon gut aber sehr unrealistisch.

Also bleibt alles wie es ist.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Do Feb 02, 2017 2:30 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Das Dumme ist nur, das dann die SPD mit den Linken oder Grünen koalieren würden ..... und das will wirklich keiner, ein 2tes Rot/Grün oder sogar Rot/Rot/Grün.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das wollen ja anscheinend die beteiligten Parteien selber nicht.
Nach der letzten Wahl hätte RRG eine Mehrheit gehabt, und hätte damit die CDU in die Opposition zwingen können, trotzdem gab es eine Groko und kein RRG

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Wahl des Bundestages

Beitrag von Gutmensch » Do Feb 02, 2017 3:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von der-mit-dem-auto-faehrt:
<strong> trotzdem gab es eine Groko und kein RRG </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Naja, es gibt da diese altertümliche Folklore, dass die stärkste Partei den Kanzler stellt.

Bei RRG hätte sich schon der eine oder andere etwas verärgert sein können.

Zudem glaube ich, dass es sich die SPD auf diese Weise viel einfacher gemacht hat und auch mehr Posten abbekommen hat. Koalitonsverhandlungen mit Linken und Grünen wären unangenehmer geworden. Der dicke Siggie wollte es einfacher haben. Bild

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Do Feb 02, 2017 6:46 pm

Aber diese Folklore ist doch absolut fragwürdig, wenn der Rest der Parteien nunmal eher zusammen arbeiten will.

Dies mag nicht der Fall gewesen sein und vermutlich war die Groko der einfachere Weg für die SPD, aber trotzdem halte ich davon nicht viel.
Es sollte mMn die Partei den Kanzler stellen, welche die größte an der Regierung beteiligte ist und das muss nunmal nicht unbedingt die größte sein.

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Wahl des Bundestages

Beitrag von Gutmensch » Fr Feb 03, 2017 2:37 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von der-mit-dem-auto-faehrt:
<strong>
Es sollte mMn die Partei den Kanzler stellen, welche die größte an der Regierung beteiligte ist und das muss nunmal nicht unbedingt die größte sein. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So würde / müsste es für Rot-Rot-Grün auch kommen. Ich zweifele, ob eine solche Koalition mit genügend Fortüne gesegnet wäre, um eine Legislaturperiode zu überstehen.

Zudem ist die SPD nicht eine Partei sondern mindestens zwei unter einem Dach. Das macht den Umgang so schwierig.
Und SED-PDS-Linke und Grüne (die mit dem Bündnis 90 ihre eigenen Ossis haben) gehen nicht wirklich gut zusammen.

Die Grünen-Wähler sind doch inzwischen ein sehr konservatives (im Wortsinn "Bewahrer") Klientel. Wir fahren den Cayman oder die G-Klasse und zum uns als Gutmenschen noch besser und überlegener zu fühlen, wählen wir die Grünen. Das passt nicht zu rot und schon gar nicht zu richtigrot.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6388
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Wahl des Bundestages

Beitrag von Jan » Fr Feb 03, 2017 2:51 pm

Du meinst also evtl. sogar Schwarz/Grün/Gelb also ne Jamaica Koalition ?

Ich glaube nicht, das mir das gefallen würde.....

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

Wahl des Bundestages

Beitrag von Formulahistory » Sa Feb 04, 2017 7:59 pm

Mir würds nicht gefallen, wenn die FDP wieder 5% bekommt...

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Wahl des Bundestages

Beitrag von W 196 R » So Feb 05, 2017 4:41 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> Mir würds nicht gefallen, wenn die FDP wieder 5% bekommt... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">kannst dich freuen, hier hat sie ja weitaus mehr. Bild

Aber man sieht wieder mal, typisch, die, die das Maul am weitesten aufreissen und sich ueber andere echauffieren, also das rot-gruene Gesocks, vertreten gar nicht die Mehrheitsmeinung!

Aber grossartig einen auf moralischen Zeigefinger gemacht.. Bild Bild Bild

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Wahl des Bundestages

Beitrag von Gutmensch » So Feb 05, 2017 4:58 pm

Fast 40% AFD

Bild Das hier ist ein Nazi-Forum Bild

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » So Feb 05, 2017 6:21 pm

Mal der Übersichtlichkeit halber, damit man nicht immer oben auf Ergebnis klicken muss:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Code:</font><hr /><pre style="font-size:x-small; font-family: monospace;">
Parteien, sortiert nach Prozenten
AFD: 38% (13)
CDU/CSU: 16% (6 Stimmen)
SPD: 15% (5)
FDP: 12% (4)
Linke: 6% (2)
Grünen: 6% (2)
Sonstige: 6% (2)

Koalitionen, sortiert nach Prozenten
CDU/CSU-FDP: 18% (6 Stimmen)
CDU/CSU-AFD: 15% (5)
SPD-Links-Grün: 15% (5)
CDU/CSU-SPD: 12% (4)
CDU/CSU alleine: 6% (2)
SPD-FDP-Grün: 3% (1)
Sonstige: 32% (11)
</pre><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich habe von Niemandem eine PN bekommen, was der oder diejenige mit Sonstige meint, von daher kann ich dazu keine Aussage machen. Vielleicht äußert sich der ein oder andere, der sich dafür entschieden hat, ja nun noch.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » So Feb 05, 2017 6:29 pm

Jetzt meine persönliche Meinung dazu:
Entweder es haben seht viele Leute sich einen Spaß erlaubt, was hier in dem Forum ja nicht ganz unwahrscheinlich ist, oder aber hier im Forum sind echt sehr viele Menschen, mit denen ich recht wenig persönlich zu tun haben möchte.
Was mich aber ein wenig irritiert ist, dass zwar sehr viele Leute für die AFD sind, aber die Koalition CDU/CSU-AFD trotzdem deutlich weniger Stimmen hat. Entweder die LEute haben alle Sonstige angeklickt, in dem Wunsch auf eine andere Koalition oder gas eine AFD Alleinregierung, oder aber, es gibt viele, welche die AFD tatsächlich nur wählen, um den anderen PArteien einen auszuwischen und Druck auf diese auszuüben, was ich persönlich für sehr gefährlch halte und möchte darauf verweisen, was gerade in den USA genau deswegen passiert.

Was mir noch auffällt: Obwohl es immer wieder heißt, die aktuelle Regierung wäre "zu links", ist bei der Umfrage RRG sogar vor der GroKo, obwohl sie ja noch linker ist Bild


Und bevor mit wer vorwirft, es gibt Meinungsfeiheit und die müsse ich auch akzeptieren, wenn ich nicht mit dem Ergebnis "zufrieden" bin: Tue ich ja, aber die Meinungsfreiheit erlaubt mir genauso, dass ich selber entscheiden kann, wen ich sympatisch finde und mit wem ich rede Bild

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Wahl des Bundestages

Beitrag von W 196 R » So Feb 05, 2017 6:37 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von der-mit-dem-auto-faehrt:
Tue ich ja, aber die Meinungsfreiheit erlaubt mir genauso, dass ich selber entscheiden kann, wen ich sympatisch finde und mit wem ich rede Bild [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klar, ist doch euer gewoehnliches Verhalten wenn euch jemand den Spiegel der Wahrheit vorhaelt und ihr in der Argumentation nicht mehr weiter kommt:

"Mit dem spiel ich nicht mehr, baeehhhh!"

Nix neues... man nennt es auch 'gegenueber Fakten beleidigt den Schwanz einziehen.' Bild

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Wahl des Bundestages

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » So Feb 05, 2017 6:41 pm

Mir geht es ja nicht nur darum, was derjenige für eine Meinung hat, sondern auch, wie er sich während einer Diskussion verhält und dann lieber ziehe ich den Schwanz ein, als dass ich mich aufrege und dann ausfallend werden sollte Bild

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Wahl des Bundestages

Beitrag von Gutmensch » So Feb 05, 2017 9:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Entweder es haben seht viele Leute sich einen Spaß erlaubt, was hier in dem Forum ja nicht ganz unwahrscheinlich ist, </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hap Sharp Bild

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29166
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Wahl des Bundestages

Beitrag von bnlflo » Mo Feb 06, 2017 10:24 am

Bisschen viel für die Alternativrechten. Aber überraschend ist das eigentlich nicht. Trotzdem hoffentlich kein Fingerzeig für die Bundestagswahl.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 816
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Wahl des Bundestages

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mo Feb 06, 2017 3:27 pm

Ich habe in der Abstimmung für CDU/CSU gestimmt, hoffe aber gleichzeitig, dass die AfD in den Bundestag einzieht, am besten zweistellig, damit eine starke außerparlamentarische Opposition endlich wieder im Parlament vertreten ist. Denn so, wie das bisher war, war das ein ungesunder Zustand.

Antworten