Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Sonoma
Beiträge: 92
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:01 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Sonoma » Do Jun 13, 2019 7:10 pm

Hamilton konnte aber nicht vorher wissen, wann Vettel wo sein wird, "innen" wäre doch das Risiko eines Unfalls noch größer, weil Vettel sich da früher und wahrscheinlicher befindet als "außen".

Doitright
Beiträge: 226
Registriert: Fr Apr 13, 2018 8:52 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Doitright » Do Jun 13, 2019 8:07 pm

Sehe ich nicht so. Es war eigentlich ziemlich wahrscheinlich, dass Vettel nach außen (rechts) getragen wird. Denn hätte Vettel nach links korrigiert wäre die Gefahr eines Drehers groß gewesen.

Wird eigentlich Hamilton auch noch bestraft, da er Vettel auf das mittlere Podest hochgezogen hat? Oder wurde nur wieder Ferrari bzw. Schuhmacher bestraft?

automatix
Beiträge: 69
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von automatix » Do Jun 13, 2019 8:43 pm

Die haben ja die Plätze getauscht damals oder?....

Vettel ist 4 maliger WM, der weiß genau, wohin er 'rutschen' muß um zu verhindern, daß der Gegner durchkommt....

Cave
Beiträge: 669
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Cave » Do Jun 13, 2019 9:28 pm

lol. jetzt wird hier noch irgendeinem der beiden absicht unterstellt.

1. Vettels auto war noch nicht unter kontrolle
2. hat er nie in den rückspiegel gesehen. er wusste also nicht wo hamilton war. und natürlich lässt man sich in die wahrscheinliche linie des gegners treiben wenn man null ahnung hat wo sich der grad befindet

3. hamilton hat anfangs der szene sicher nur dran gedacht vettel eine strafe an zu hängen. der wollte einfach vorbei. der wusste ja nicht wo es vettel hintreibt.
4. warum es wahrscheinlicher ist dass vettel außen ist erschließt sich mir nicht. es gibt eine 100% prozentige wahrscheinlichkeit dass vettel wenn er zurück auf die strecke kommt irgendwann mal innen ist. außen ist die gefahr dann doch irgendwie niedriger.

mensch keiner der beiden macht das mit absicht. dass der der übrig bleibt meckert ist halt modern

SchumiOne
Beiträge: 112
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von SchumiOne » Do Jun 13, 2019 9:54 pm

greys hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:01 am
Schon erschreckend wie hier alles verdreht wird.
Jeder Racer hätte die Möglichkeit genutzt, Vettel auch.

Ich behaupte nach wie vor, wenn es umgedreht wäre, dann wäre die Strafe gegen Hamilton gerechtfertigt gewesen.
Wäre es umgekehrt gewesen,hätte man HAM nicht bestraft.Der hat sich schon einiges "erlaubt" und blieb Straffrei.

2CV
Beiträge: 1014
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von 2CV » Do Jun 13, 2019 10:15 pm

Ist im Prinzip dasselbe wie wenn sich eine Feuerwand oder ein Wüstenstaubsturm plötzlich vor dir aufbaut: Als Rennfahrer schickst du ein Gebet durch die Sache und fetzt rein & durch (und hoffst, es geht ohne Zeitverlust und Schaden für dich ab), als Straßenverkehrsfahrer bremst du ganz ab.

Als Straßenverkehrsfahrer, wenn sich vor dir Einer anschickt in einen Unfall zu gehen, bremst du bis zum Stillstand (und guckst dem Unfall zu), als Rennfahrer dagegen schaust du zu, mit dem geringstmöglichen Zeitverlust da durchzukommen: Der Unfall des anderen - also der andere Fahrer persönlich, sein Schicksal - interessiert dich nicht (ist erst nach Zieldurchfahrt interessant).

Dann hängt es davon ab, wie viele Wagenlängen vor dir das Ganze abgeht: Ham war rund vier Wagenlängen hinter Vettel als der auf's Gras kommt: :shake: Zuviel, um noch während des Ausflugs an ihm vorbeizugehen, und mehr als genug, um eine Kollision zu verhindern, von daher schon fahrlässig zu nennen daß er es schafft, auf Wagenhöhe von Vettel zu kommen wo dessen Auto vom Gras auf den Asphalt zurückschießt.

So wie der Ferrari dann wieder auf den Asphast zurückschoß war Ham dann schlecht positioniert: Er hätt einen Tacken mehr hinten sein und sich für innen positioniert haben müssen, so aber war er in der Zange. Ist halt wie das Fahren durch die Feuerwand: Du weißt nicht, ob es passen wird, entscheidest dich instinktiv für irgendwas und entweder hast du Glück oder Pech; Hamilton hatte diesmal Pech, außen war die falsche Seite.

Die Entscheidung der Rennkommissare teile ich nicht, denn Hamilton hat durch sein ungenügendes Lupfen mindestens genauso stark einen Unfall heraufbeschworen wie Vettel -- wenn, dann hätten beide 5Sek für "mögl. Verursachen einer Kollision" bekommen müssen.

Aber ich halte für diese Szene an diesem Ort die Inbetrachtziehung von "Unfallverursachen" für vollkommen deplaziert: Vettel war sowieso auf dem wilden Pony und Hamilton fuhr gerade ein Rennen.

(edit:) PS: Wenn Vettel versucht hätte, sofort nach Wiedereintritt auf den Asphalt weiter nach links und innen zu kommen, hätte sich seine Kiste wegen der vom Ritt durch's Gras schmutzigen Reifen wahrscheinlich gedreht. Er mußte sich "raustragen lassen" um sich sicher nicht zu drehen und genau das hätte Hamilton antizipieren müssen und sich daher für eine Attacke "innen durch" positionieren müssen.
Zuletzt geändert von 2CV am Do Jun 13, 2019 10:42 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

automatix
Beiträge: 69
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von automatix » Do Jun 13, 2019 10:24 pm

fürs 'mögliche verursachen einer Kollision' gibts ja gottseidank noch keine Strafen.... Klar mags sein, daß Hamilton da was proviziert hat, aber ob der da wirklich so schnell denkt? Wenn ich da reinsteche und nicht durchkomme bekommt Vettel wenigstens eine Strafe? Ich denke, er hats außen probiert, weil er gedacht hat, den Vettel drehts eh wieder :D....

ich hätte es wohl auch nicht bestraft, so schlimm war die Aktion dann nicht. (egal, obs Vettel mit Absicht gemacht hat oder weil er das Auto noch nicht unter kontrolle hatte).

2CV
Beiträge: 1014
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von 2CV » Do Jun 13, 2019 10:51 pm

automatix hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 10:24 pm
fürs 'mögliche verursachen einer Kollision' gibts ja gottseidank noch keine Strafen.
«Nach Videostudium kommen wir zum Schluss, dass Wagen Nummer 5 in unsicherer Weise auf die Ideallinie zurückgekehrt ist und Wagen Nummer 44 neben die Bahn gedrängt hat; Wagen Nummer 44 musste ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Der Wettbewerber hat die Möglichkeit, gegen dieses Urteil in Berufung zu gehen.»
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Turrican4D
Beiträge: 572
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Turrican4D » Do Jun 13, 2019 11:12 pm

Richtig, Herr Marko! :schumi: Freut mich, dass zuerst Villeneuve am Dienstag das sagte, was ich schon direkt am Sonntag während der Scheiße geschrien habe und nun auch Herr Dr. Marko einstimmt.

Hamilton ist eine berechnende scheinheilige verlogene Sau!
Cave hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 9:28 pm
4. warum es wahrscheinlicher ist dass vettel außen ist erschließt sich mir nicht.
:roll: Hör zu, was Villeneuve sagt. Jedem Fahrer ist klar, welchen Weg ein in dieser Situation außer Kontrolle geratenes Auto nehmen wird. Simple Physik.

Marcha
Beiträge: 101
Registriert: Di Mai 29, 2018 6:13 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Marcha » Fr Jun 14, 2019 12:15 am

Also jetzt mal Racing ,Teil 1:
Hamilton hatte einen Logenplatz ,als Vettel seinen Moment hatte.
Wenn Vettel crasht ,hat er beste Chancen wenn er die Aussenbahn nimmt , da Vettel laengst von der Leitplankeabgeprallt und auf die Innenseite der strecke unterwegs waere wenn er am Kurvenausgang ankommt...Dazu muss Hamilton aber langsam fahren ,er muss ja auch evt Truemmern ausweichen ...

Wenn Vettel nicht am Kurvenausgang rechts in die Leitplanke knallt , ist es aber mehr als wahrscheinlich dass er sehr weit nach rechts rausgeyragen wird ,keine Zeit zum schauen hat sondern mit dem Fahrzeug beschaeftigt sein wird ...Lewis hatte rechts neben der Strecke nix verloren!
Es war die stelle die fuer ihn hoechst brisant ,gefaehrlich ist ,wenn er die kurve im Rennspeednimmt.

Logisch waere gewesen staerker abzubremsen das Auto frueher umzusetzen um moeglichst weit links aus der kurve rauszukommen und vor allem : frueh auf dem Gas zu sein! Vettel kam vom Gras , hatte schmutzige Raeder , Lewis haette ihn locker ausbeschleunigt
Lewis hat da einfach geschlafen und hat sich fuer die schlechteste Option entschieden und so keinen Ueberholvorgang zuwege gebracht.Ausserdem hat er dabei die strecke verlassen .

Ich bin Markos Ansicht , dass Hamilton hier ein unnoetiges Risiko eingegangen ist anstatt ein wuerdiges Uberholmanoever zu zelebrieren .
Was Vettels Fehler angeht :
Ich finde er ist grandios gefahren und hat einen einzigen Fehler gemacht und das Auto kompetent wieder unter Kontrolle gebracht
Ich finde es unfassbar ,wenn Er von Leuten kritisiert wird die keine Ahnung haben , was Rosbergs Motivation ist ,ist mir Schleierhaft ,
Ich vermute er haette in Vettels Situation das Auto in die Leitplanke versenkt.
Auf jeden Fall hat er Lewis Druck auch nicht besser ausgehalten,wenn ich mich recht erinnere...

2CV
Beiträge: 1014
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von 2CV » Fr Jun 14, 2019 3:16 am

Marcha hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 12:15 am
Also jetzt mal Racing ,Teil 1:
Hamilton hatte einen Logenplatz ,als Vettel seinen Moment hatte.
Wenn Vettel crasht ,hat er beste Chancen wenn er die Aussenbahn nimmt , da Vettel laengst von der Leitplankeabgeprallt und auf die Innenseite der strecke unterwegs waere wenn er am Kurvenausgang ankommt...Dazu muss Hamilton aber langsam fahren ,er muss ja auch evt Truemmern ausweichen ...

Wenn Vettel nicht am Kurvenausgang rechts in die Leitplanke knallt , ist es aber mehr als wahrscheinlich dass er sehr weit nach rechts rausgeyragen wird ,keine Zeit zum schauen hat sondern mit dem Fahrzeug beschaeftigt sein wird ...Lewis hatte rechts neben der Strecke nix verloren!
Es war die stelle die fuer ihn hoechst brisant ,gefaehrlich ist ,wenn er die kurve im Rennspeednimmt.

Logisch waere gewesen staerker abzubremsen das Auto frueher umzusetzen um moeglichst weit links aus der kurve rauszukommen und vor allem : frueh auf dem Gas zu sein! Vettel kam vom Gras , hatte schmutzige Raeder , Lewis haette ihn locker ausbeschleunigt
Lewis hat da einfach geschlafen und hat sich fuer die schlechteste Option entschieden und so keinen Ueberholvorgang zuwege gebracht.Ausserdem hat er dabei die strecke verlassen .

Ich bin Markos Ansicht , dass Hamilton hier ein unnoetiges Risiko eingegangen ist anstatt ein wuerdiges Uberholmanoever zu zelebrieren .
Yepp, so hatte ich das oben (Beitrag 22:15) gemeint, aber du hast das wunderbar ausführlich beschrieben. Zu dem Zeitpunkt hatte Ham an dem Ort nichts zu suchen, sondern hätte weiter hinten sein müssen (und das nicht nur, aber auch zum evntll. "innen durchstechen&vorbeiziehen").

Zum Vorbeikommen WÄHREND Vettels Ausritt war er zum Zeitpunkt, als Vettel auf's Gras fuhr, viel zu weit hinten (rund 4 Wagenlängen). Das maximal Mögliche also war, nach Vettels Rückkehr auf den Asphalt innen durchzuziehen.

Wenn man also hier bestrafen will wegen "potentiellen Verursachens einer Kollision" müßte man beide bestrafen, aber wenn nur einen, dann Hamilton.

Denn wenn Vettel versucht hätte, sofort nach Wiedereintritt auf den Asphalt weiter nach links und innen zu kommen, hätte sich seine Kiste wegen der vom Ritt durch's Gras schmutzigen Reifen wahrscheinlich gedreht, er mußte sich also sanft raustragen lassen nach außen um sich beim Wiederbeschleunigen sicher nicht zu drehen und genau das hätte Hamilton antizipieren müssen und sich daher für eine Attacke "innen durch" etwas weiter hinten und eben links innen positionieren müssen. Denn Vettels Wiederbeschleunigungskapazität war wie gesagt wegen der schmutzigen Reifen stark eingeschränkt, da bestand eine Chance. Außen war nur gut um eine Kollision zu verursachen oder dann zu bremsen und "das war aber gefährlich" zu klagen (bzw. eigntl. jammern, denn für einen Unfall anklagen dürfen hätte er nur sich selbst).

IMHO
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Axeman
Beiträge: 68
Registriert: Mi Jun 13, 2018 7:13 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Axeman » Fr Jun 14, 2019 4:24 am

Tyrann hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 12:23 pm
Hast du ein falsches Rennen angeschaut?
Wie kommst du auf die Aussage, dass er voll weiterfährt?
Er hat doch gebremst und einen Unfall vermieden :jupi:

Echt manche Leute sollten echt mal die Fanbrille ausziehen.
Ob die Strafe richtig oder falsch ist, darum geht es nicht mal. Nur um deine Aussage, dass Hamilton voll weiter fährt... Er hat in meinen Augen alles richtig gemacht und rechtzeit gebremst und einen Unfall vermieden.

Würde er Vettel hinten reinfahren, dann hätte man sagen können, OK warum hat Hamilton nicht rechtzeitig gebremst ?! aber so... :confused:
Hätte er alles richtig gemacht, wäre er sofort nach innen (links) gegangen, um Vettel dort zu überholen. Das jemand, der auf's Gras gekommen ist, so weit raus driftet, ist JEDEM Rennfahrer bewusst. Leider ist Hamilton kein echter Rennfahrer. Deshalb ist er auch auf der Ideallinie geblieben und musste dann scharf bremsen. Darüber hat er sich dann geärgert (also über seine eigene Dummheit) anstatt Vettel links zu überholen hat er lieber wieder bei seinem Team 'rumgeflennt.

Wie kann man so einen Menschen toll finden?

SpeedManiac
Beiträge: 236
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von SpeedManiac » Fr Jun 14, 2019 8:09 am

Naja, Helmut Marko möchte ein besseres Ergebnis für sein Team reklamieren - bei
einer Bestrafung Hamiltons wäre Max vielleicht ein Plätzchen aufgerückt.

Alles in allem ein Sturm im Wasserglas, Herr Dr. Marko.

SpeedManiac
Beiträge: 236
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von SpeedManiac » Fr Jun 14, 2019 8:10 am

Axeman hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 4:24 am
Hätte er alles richtig gemacht, wäre er sofort nach innen (links) gegangen, um Vettel dort zu überholen. Das jemand, der auf's Gras gekommen ist, so weit raus driftet, ist JEDEM Rennfahrer bewusst. Leider ist Hamilton kein echter Rennfahrer. Deshalb ist er auch auf der Ideallinie geblieben und musste dann scharf bremsen. Darüber hat er sich dann geärgert (also über seine eigene Dummheit) anstatt Vettel links zu überholen hat er lieber wieder bei seinem Team 'rumgeflennt.

Wie kann man so einen Menschen toll finden?
Echte Rennfahrer wie Du vielleicht?

formula1express
Beiträge: 9
Registriert: So Apr 14, 2019 1:18 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von formula1express » Fr Jun 14, 2019 10:32 am

Einfach nur lächerlich dieser Helmut Marko, ein echter Saurier aus vergangenen Tagen. Seine Aussagen nimmt doch sowieso keiner mehr ernst. Im Winter prognostiziert er jedes Jahr, dass man vor Mercedes sein wird. Bei jedem Rennen meint er noch wie gut RB aussieht und, dass man FER oder MER packen kann um nach dem Quali wieder auf andere zu schimpfen wieso der kleine Max Verstappen es nicht auf die Pole geschafft hat.

Und die Aussage, dass junge F1 Fahrer nur mehr das sagen, was das Team verlangt... das möchte ich mir mal anschauen, wenn abgesehen von VER gerade bei RB oder Torro Rosso mal ein junger Fahrer nicht das sagt was das Team vorgibt. Der ist schneller raus aus dem Cockpit als bei jedem anderen Team. Nur zur Erinnerung, nicht einmal RIC hat als erfolgreicher und in der WM besser platzierter Fahrer seinen Groll gegen die Teamentscheidungen kund getan.

VET vs. HAM kann man jetzt langsam auch mal echt stehen lassen. Beide sind Champions, welche die heutige Zeit der F1 nachhaltig geprägt haben. Beide sind mit allen Wassern gewaschen und wissen ganz genau was sie tun müssen. Für VET freut mich, dass er den aufstrebenden und aufmuckenden LEC, wie von mir vorhergesagt in den Griff bekommen hat. Dennoch kam seine Schwäche im Zweikampf mit HAM wieder zum Vorschein. Wenn ich in Vettel's Haut stecken würde, würde ich den HAM auch nicht vorbeilassen nach einem Fehler. Durch dieses Theater steht er in den Medien jetzt als Sieger der Herzen da und keiner kritisiert ihn für seinen selbstverschuldeten Ausritt unter Druck.
HAM und MER hätten den Sieg wiederum gar nicht am grünen Tisch bekommen müssen, weil VET und FER sowieso keine WM Gegner mehr sind, so schade das für die F1 ist. Ich hätte VET den Sieg gegönnt, vor allem aber wenn er keinen Fehler gehabt hätte.
Also beruhigen und sich nicht auf das künstlich von den Medien heraufbeschworene "Gigantenduell" versteifen, das gibt es laut WM Stand nämlich gar nicht.

vlado777
Beiträge: 69
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von vlado777 » Fr Jun 14, 2019 11:20 am

Axeman hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 4:24 am
Hätte er alles richtig gemacht, wäre er sofort nach innen (links) gegangen, um Vettel dort zu überholen. Das jemand, der auf's Gras gekommen ist, so weit raus driftet, ist JEDEM Rennfahrer bewusst. Leider ist Hamilton kein echter Rennfahrer. Deshalb ist er auch auf der Ideallinie geblieben und musste dann scharf bremsen. Darüber hat er sich dann geärgert (also über seine eigene Dummheit) anstatt Vettel links zu überholen hat er lieber wieder bei seinem Team 'rumgeflennt.

Wie kann man so einen Menschen toll finden?
Re: Unfälle mit Ferrari-Piloten: Verstappen ist sich keiner Schu
Beitrag von Axeman » So Okt 07, 2018 10:10 pm

Ich wollte noch schreiben, daß ich die Situation VER-RAI auch sehr fragwürdig finde. "5 Sekunden sind gar nichts für so eine Aktion."

Junge zieh deine Ferrari/Vettel/Schumacher Fanbrille aus!!!! Du bist nicht besser als Helmut Marko :jupi:

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 368
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von ICH biNs » Fr Jun 14, 2019 10:29 pm

Tyrann hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:15 am
Bist du Helmut Marko in diesem Forum ? :confused: :roll:
Leidest du etwa unter Inkontinenz?

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 368
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von ICH biNs » Fr Jun 14, 2019 10:35 pm

Jens1989 hat geschrieben:
Do Jun 13, 2019 11:04 am
welches Manöver meinst du auf der Ideallinie zu fahren um Vettel der von der Strecke gekommen ist zu Überholen? Genau wie kann er es nur wagen Vettel überholen zu wollen :jupi:
Scroll` doch bitte einfach einmal ganz runter in diesem Chat, denn dort findest du nämlich eine Antwort auf Deine Fragen!

painkiller
Beiträge: 48
Registriert: Mi Mär 13, 2019 5:23 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von painkiller » Fr Jun 14, 2019 10:49 pm

Hamilton hat gegen Verstappen in Monaco auch die Piste mit allen 4 Rädern verlassen und ist wieder in vollem Tempo auf die Piste zurückgekehrt. Dabei hat er nicht nur abgekürzt sondern es war eigentlich auch ein unsafe re-entry. Keine Strafe! (eigentlich richtig)

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von Formula_One » Sa Jun 15, 2019 2:26 am

painkiller hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 10:49 pm
Hamilton hat gegen Verstappen in Monaco auch die Piste mit allen 4 Rädern verlassen und ist wieder in vollem Tempo auf die Piste zurückgekehrt. Dabei hat er nicht nur abgekürzt sondern es war eigentlich auch ein unsafe re-entry. Keine Strafe! (eigentlich richtig)
Was ich mich bis heute frage: Hat Hamilton da eigentlich im Vergleich zum dritten (lustigerweise war es Vettel) einen Zeitvorteil gehabt? Falls ja, hätte man es genaugenommen bestrafen müssen. Nicht, dass ich da eine Strafe fordere, aber es würde mich schon interessieren, es gab sicherlich andere Möglichkeiten, als einfach "geradeaus" durch die Schikane durch zu fahren.

automatix
Beiträge: 69
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von automatix » Sa Jun 15, 2019 3:01 pm

painkiller hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 10:49 pm
Hamilton hat gegen Verstappen in Monaco auch die Piste mit allen 4 Rädern verlassen und ist wieder in vollem Tempo auf die Piste zurückgekehrt. Dabei hat er nicht nur abgekürzt sondern es war eigentlich auch ein unsafe re-entry. Keine Strafe! (eigentlich richtig)
keine Strafe weil keiner da war, den er gefährden konnte. Wenn Lewis in Kanada nicht dagewesen wäre hätte Vettel auch keine Strafe bekommen.

vlado777
Beiträge: 69
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von vlado777 » Mo Jun 17, 2019 6:59 am

automatix hat geschrieben:
Sa Jun 15, 2019 3:01 pm
keine Strafe weil keiner da war, den er gefährden konnte. Wenn Lewis in Kanada nicht dagewesen wäre hätte Vettel auch keine Strafe bekommen.
Re: Unfälle mit Ferrari-Piloten: Verstappen ist sich keiner Schu
Beitrag von Axeman » So Okt 07, 2018 10:10 pm

Ich wollte noch schreiben, daß ich die Situation VER-RAI auch sehr fragwürdig finde. "5 Sekunden sind gar nichts für so eine Aktion."

Junge zieh deine Ferrari/Vettel/Schumacher Fanbrille aus!!!! Du bist nicht besser als Helmut Marko :jupi:

Wieso antwortest du nicht? Wieso sind 5 Sekunden zu wenig für Verstappen aber 5 Sekunden zu viel für Vettel?????
Diese doppel Moral bei dir. Vettelboy :naughty: :naughty:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Helmut Marko kritisiert Hamilton: Nahm das Risiko bewusst in

Beitrag von shuyuan » Mo Jun 17, 2019 10:20 am

Du bist ne Labertasche , Fred. :wink2:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Antworten