Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 13660
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von Redaktion » Di Feb 12, 2019 3:48 pm

Daniel Ricciardo war nicht einverstanden, wie Red Bull den Crash in Baku gehandhabt hat, und sieht das als ein Puzzleteil für seine Wechsel-Entscheidung

Als Daniel Ricciardo im Sommer seine Entscheidung verkündete, Red Bull in Richtung Renault zu verlassen, wurde eine Menge über die Beweggründe des Australiers spekuliert. Fühlte er sich vom Team nicht gewürdigt oder hatte er gar Angst vor Max Verstappen? "Ich kann gar nicht sagen, aus wie vielen Teilen das Puzzle besteht", sagt er. Doch der teaminterne Crash in Baku hat daran auf jeden Fall einen Anteil, wie er nun verrät.

Damals war Ricciardo auf Teamkollege Verstappen aufgefahren, nachdem sich die beiden Piloten rundenlang im Zweikampf befanden. Im Anschluss gab Red Bull salomonisch beiden Fahrern zu gleichen Teilen die Schuld, doch wie das Team mit dem Vorfall umgegangen ist, hat Ricciardo geärgert - auch wenn er nicht nachtragend sein möchte.

"Ich denke, dass ich nicht wirklich in der Schuld war, auch wenn ich derjenige war, der ihn getroffen hatte", meint der Australier und verweist auf das zweimalige Wechseln der Linie seines Teamkollegen - eine verbotene Verteidigungstaktik in der Formel 1.

Zwar ist ihm bewusst, dass eine große Marke hinter dem Team steht und dass es nichts genützt hätte, wenn beide Fahrer aufeinander losgehen würden, dennoch fühlte er sich etwas schlecht behandelt: "Ich hatte das Gefühl, dass man beiden die gleiche Schuld gibt. Vielleicht bin ich nur der sture Rennfahrer, aber für mich war es keine gleiche Schuld, um es mal einfach auszudrücken."

Schon zuvor hatte es zwischen beiden immer wieder Kontakt gegeben und nicht wenige Experten sind der Meinung, dass Red Bull früher hätte eingreifen müssen. Einige gehen sogar soweit zu sagen, dass andersherum Ricciardo für Verstappen hätte Platz machen müssen. "Wie sie damit umgegangen sind, kam damals bei mir einfach nicht gut an, schätze ich", sagt Ricciardo.

War das auch der Grundstein für den Wechsel zu Renault? "Es war eine kleine Sache, die mich geärgert hat", winkt er ab. "Es war aber nicht das Ausschlaggebende."

Original-News aufrufen

automatix23
Beiträge: 90
Registriert: So Sep 09, 2018 3:29 pm

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von automatix23 » Di Feb 12, 2019 4:56 pm

Verstappen is killing racing - honestly....

Verstappens Zweikampfverhalten ist geprägt von Fehlern und Unfairnis. In Baku hatte er ja Dani schon vorher mehrfach gerammt. Er macht viel zu oft Fehler im direkten Zweikampf - in China gegen Vettel, in Monza gegen Bottas, in Bahrein gegen Hamilton, in Suzuka gegen Kimi - selbst die Aktion gegen Vettel in Suzuka war nicht wirklich Astrein.

Im Kampf um die WM kann er so nicht mehr fahren...

__98
Beiträge: 146
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von __98 » Di Feb 12, 2019 6:35 pm

automatix23 hat geschrieben:
Di Feb 12, 2019 4:56 pm
Verstappen is killing racing - honestly....

Verstappens Zweikampfverhalten ist geprägt von Fehlern und Unfairnis. In Baku hatte er ja Dani schon vorher mehrfach gerammt. Er macht viel zu oft Fehler im direkten Zweikampf - in China gegen Vettel, in Monza gegen Bottas, in Bahrein gegen Hamilton, in Suzuka gegen Kimi - selbst die Aktion gegen Vettel in Suzuka war nicht wirklich Astrein.

Im Kampf um die WM kann er so nicht mehr fahren...
?!?!

Und andere, die 10 Jahre älter sind und keine dominiernden Autos haben und um die WM fahren?

Fahren in Frankreich dem Bottas rein, fahren in Hockenheim in die Bande rein, fahren in Monza dem Hamilton rein, fahren in Austin dem Ricciardo rein...

Was muss man denn zu solchen Fahrern dann sagen, wenn Sie schon Verstappen so eine mitgeben?

Wenn ihm keine blöde grinsenden Franzosen im Weg stehen, fährt Verstappen seine Siege sehr souverän ein, ob als 18-Jähriger in Barcelona oder später in Malaysia, Mexiko, Österreich oder nochmal Mexiko.

__98

FL9SchumiWM2011
Beiträge: 148
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Di Feb 12, 2019 9:46 pm

__98 hat geschrieben:
Di Feb 12, 2019 6:35 pm
?!?!

Und andere, die 10 Jahre älter sind und keine dominiernden Autos haben und um die WM fahren?

Fahren in Frankreich dem Bottas rein, fahren in Hockenheim in die Bande rein, fahren in Monza dem Hamilton rein, fahren in Austin dem Ricciardo rein...

Was muss man denn zu solchen Fahrern dann sagen, wenn Sie schon Verstappen so eine mitgeben?

Wenn ihm keine blöde grinsenden Franzosen im Weg stehen, fährt Verstappen seine Siege sehr souverän ein, ob als 18-Jähriger in Barcelona oder später in Malaysia, Mexiko, Österreich oder nochmal Mexiko.

__98
Ja ja immer gegen Vettel sticheln...
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

__98
Beiträge: 146
Registriert: Mi Jan 16, 2019 3:17 pm

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von __98 » Mi Feb 13, 2019 11:18 am

Ich hätte liebend gern ein anderes Beispiel genommen, aber kein Weltmeister mit einem wm-fähigen Auto ist tausendmal in Leute und Banden rein gefahren und hat dadurch die WM verloren.

__98

FL9SchumiWM2011
Beiträge: 148
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mi Feb 13, 2019 12:11 pm

__98 hat geschrieben:
Mi Feb 13, 2019 11:18 am
Ich hätte liebend gern ein anderes Beispiel genommen, aber kein Weltmeister mit einem wm-fähigen Auto ist tausendmal in Leute und Banden rein gefahren und hat dadurch die WM verloren.

__98
Er ist lediglich in Hockenheim in die Reifen gefahren sowie in Frankreich in Bottas, die Fehler hat man ihm aber schon längst verziehen. Nur Ihr Basher kreiden ihm das womöglich noch lange an. In Suzuka hatte Verstappen ne Teilschuld (50:50) sowie Hamilton in Monza ne Teilschuld hatte (auch 50:50). Das in Austin wäre jedem anderen Fahrer auch passiert.

Als nächstes kritisierst du ihn noch dafür, dass er (angeblich) Schumi nachahmt wie?

Seb ist halt Schumis Erbe genauso wie Mick in den Startlöchern steht um Sebs Erbe zu sein.
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Spritistnichtlecker
Beiträge: 7
Registriert: Fr Feb 08, 2019 6:20 pm

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von Spritistnichtlecker » Mi Feb 13, 2019 6:28 pm

automatix23 hat geschrieben:
Di Feb 12, 2019 4:56 pm
Verstappen is killing racing - honestly....

Verstappens Zweikampfverhalten ist geprägt von Fehlern und Unfairnis. In Baku hatte er ja Dani schon vorher mehrfach gerammt. Er macht viel zu oft Fehler im direkten Zweikampf - in China gegen Vettel, in Monza gegen Bottas, in Bahrein gegen Hamilton, in Suzuka gegen Kimi - selbst die Aktion gegen Vettel in Suzuka war nicht wirklich Astrein.

Im Kampf um die WM kann er so nicht mehr fahren...
Naja die Hälfte der von dir vorgebrachten Beispiele wurden nicht einmal untersucht. Keine gute Grundlage zur Kritik. Und kleine Rammstöße sind nicht verboten, das wäre bei derart breiten Autos auch ein Fehler.

automatix23
Beiträge: 90
Registriert: So Sep 09, 2018 3:29 pm

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von automatix23 » Do Feb 14, 2019 5:33 am

gegen Kimi gabs ne Strafe, gegen Bottas gabs ne Strafe, gegen Lewis war sein Auto so im Arsch, daß er draußen war und gegen Vettel in China gabs auch eine Strafe. Und selbst wenns erlaubt ist, ist es idiotisch, hast ja gesehen, wie er mit seinen grenzwertigen Verteidigungshalten sich selber mit ins aus geschossen hat in Baku.

Und die Gegner merken sich das. Einem Ricciardo lässt fast jeder den Raum, weil sie wissen, der fährt fair.
Einen Verstappen lässt man den Raum nicht mehr, weil die anderen wissen, im Gegenzug würde er es auch nicht machen....

Und gerade die Argumente, die dann von Verstappen kommen (wie gegen Vettel in Japan, in der Kurve könne man nicht überholen - erst macht er ihm die Tür auf und dann macht er die Tür ohne Rücksicht zu, nur weil ER der Meinung ist, da könne man nicht überholen....)

FL9SchumiWM2011
Beiträge: 148
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Ricciardo: Red Bull hat Baku-Crash unfair gehandhabt

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Do Feb 14, 2019 9:19 am

@automatix23

Ach gib dir keine Mühe. Es ist nicht möglich sich normal mit Verschtappen-Fans zu unterhalten weil die eh meinen ihr Holländer wäre ja der beste der Welt der nie Fehler macht. Wenns knallt sind immer die anderen Schuld (Baku, Suzuka, Brasilien), denn ein Verschtappen kann alles richtig einschätzen. Wird er mal bestraft ist es unfair, werden andere bestraft ist es fair...
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Antworten