Formel-1-Simulation zeigt: Parallele Startaufstellung böte m

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 12943
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Simulation zeigt: Parallele Startaufstellung böte m

Beitrag von Redaktion » Mo Jan 14, 2019 1:34 pm

Liberty Media denkt über parallel angeordnete Zweier-Startreihen nach und will per Computersimulation ermittelt haben, dass es sich für die Zuschauer lohnen könnte

Die Formel-1-Verantwortlichen haben ihre neue "Überholsimulation" nicht nur genutzt, um mögliche Layout-Änderungen an den Grand-Prix-Strecken zu evaluieren und den neuen Stadtkurs im vietnamesischen Hanoi zu entwerfen. Liberty Media prüfte mit Hilfe des Computerprogramms auch eine Veränderung der Startaufstellung - weg von dem bekannten Muster mit versetzten Zweierreihen.

Im Rahmen der Autosport International Show sagt der mit den Technikprojekten der Formel 1 vertraute Pat Symonds: "Wir haben uns gefragt, was passieren würde, wenn wir die Autos näher zusammenrücken oder wieder Seite an Seite starten lassen - nicht zu dritt oder zu viert wie früher, aber zu zweit." Die normale Simulation lieferte die simple Antwort: Sie fahren parallel in die erste Kurve.

Liberty Medias künstliche Intelligenz stellte eine andere Prognose auf, weil sie die Luftverwirbelungen vorausfahrender Fahrzeuge einberechnet - etwas, dass das offizielle Formel-1-Konsolenspiel könnte, aber nicht tut, um den Spielern mehr Spaß zu bieten. Bei 50 Rennen mit zwei Runden, gefahren mit einem menschlichen und 19 Computerpiloten, offenbarte sich Symonds ein erstaunliches Ergebnis.

Bei der Analyse sämtlicher Positionsveränderungen und Autokontakte ergaben sich für eine Startaufstellung mit parallel stehenden Autos drei Prozent mehr Unfälle und fünf Prozent mehr Überholmanöver. Die Zeit, in der Wagen Seite an Seite unterwegs waren, steigerte sich um 20 Prozent. Trotzdem warnt Symonds davor, die Resultate vorschnell in die Tat umzusetzen: "Wir wollen uns von dem Aktionismus von früher lösen und mehr auf wissenschaftliche Art handeln."

Original-News aufrufen

SpeedManiac
Beiträge: 112
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Formel-1-Simulation zeigt: Parallele Startaufstellung böte m

Beitrag von SpeedManiac » Mo Jan 14, 2019 2:26 pm

Worin liegt dann der Reiz, eine Pole zu fahren?

Die Verantwortlichen wären gut beraten, sich über
dringlichere Themen Gedanken zu machen. Kleinholz
beim Start gibt's schon genug.

2CV
Beiträge: 566
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Formel-1-Simulation zeigt: Parallele Startaufstellung böte m

Beitrag von 2CV » Mo Jan 14, 2019 3:34 pm

Redaktion hat geschrieben:
Mo Jan 14, 2019 1:34 pm
...drei Prozent mehr Unfälle und fünf Prozent mehr Überholmanöver...
Das bedeutet durchschnttl. pro Rennen drei Autos weniger, 4 Runden SC mehr, wegen der Restarts nochmals 0,8% mehr Unfälle, rollen also effektiv, sonstige Ausfälle einberechnet, durchschnttl. nur noch 13,8 Autos um den Kurs...

Dafür brauchen die Computer und gar künstl. Intelligenz??? Wundert es mich, daß die F1 aktuell so beschixxen ist? :shake:
Zuletzt geändert von 2CV am Mo Jan 14, 2019 3:41 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Zed
Beiträge: 61
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Formel-1-Simulation zeigt: Parallele Startaufstellung böte m

Beitrag von Zed » Mo Jan 14, 2019 3:40 pm

Das Problem bei der Formel 1 is nicht die Startphase, sondern das zusammenführen des Fahrerfeldes.
Und das wird sich auch mit einer neuen Startaufstellung nicht ändern.

Antworten