Ducati: Petrucci, Miller & Bagnaia sollen um den Platz im We

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 12944
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Ducati: Petrucci, Miller & Bagnaia sollen um den Platz im We

Beitrag von Redaktion » Mo Jan 14, 2019 8:35 am

Ducati steckt große Hoffnungen in Moto2-Weltmeister Francesco Bagnaia - In der Saison 2019 muss sich "Pecco" mit Danilo Petrucci und Jack Miller messen

Das Ducati-Werksteam tritt in der MotoGP-Saison 2019 mit Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci an. Petrucci übernimmt Jorge Lorenzos Platz, erhielt von den Ducati-Managern aber nur einen Einjahresvertrag. Vor allem die beiden Pramac-Piloten werden Petrucci unter Druck setzen. Ex-Teamkollege Jack Miller erhält 2019 aktuelles Werksmaterial und in Francesco Bagnaia sieht Ducati die Zukunft.

Bereits bei den ersten Rennen könnte das Pendel in eine Richtung schwingen. Petrucci steht von Anfang an unter Druck. "Wir werden auf Grund der Ergebnisse von Petrucci, Jack und Pecco entscheiden, welcher Fahrer 2020 für das Werksteam fahren wird", stellt Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' klar.

MotoGP-Vizeweltmeister Dovizioso ist auch für 2020 gesetzt. In den vergangenen Jahren war der Italiener die Speerspitze von Ducati. Doch im März 2020 feiert "Dovi" seinen 34. Geburtstag und entwickelt sich aus Ducati-Sicht zum Auslaufmodell. Ciabatti steckt große Hoffnungen in Bagnaia, der 2018 eine starke Moto2-Saison fuhr und souverän Weltmeister wurde.

"Pecco zeigte in der Moto2 eine beeindruckende Saison. Wir verpflichteten ihn im Januar. Es war eine riskante Entscheidung", gesteht Ciabatti. "Wir wählten ihn aus, weil wir an unsere Zukunft dachten. Wir wussten, dass es die richtige Entscheidung war."

"Er wird in der neuen Saison eine 2018er-Desmosedici fahren. Wir demonstrierten, dass es ein sehr konkurrenzfähiges Motorrad ist. Ich gehe aber davon aus, dass die 2019er-Maschine noch besser sein wird. Ein Debüt in der MotoGP ist immer schwierig. Da er Jack als Referenz hat, denke ich, dass er viel und schnell lernen wird", erklärt der Ducati-Sportdirektor und fügt hinzu: "Wir haben drei gute Kandidaten für den Platz im Werksteam für 2020."

Original-News aufrufen

Antworten