Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 9138
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Redaktion » So Sep 16, 2018 4:30 pm

Ferrari leitet Sebastian Vettel einen falschen Funkspruch von Lewis Hamilton weiter - Mercedes antwortet spitzfindig auf Twitter, der WM-Kampf wird online weitergeführt

Das Mercedes-Team hat sich während des Singapur-Grand-Prix (Formel 1 2018 live im Ticker!) auf Twitter über die Konkurrenz von Ferrari lustig gemacht. Ein falsch verstandener Funkspruch wird den Roten zum Verhängnis, die Silberpfeile kontern mit Humor. Auch online wird das WM-Duell auf ganzer Linie weitergeführt.

Hintergrund: Sowohl Lewis Hamilton als auch Sebastian Vettel mussten das Rennen auf dem Hypersoft-Reifen starten, da sie sich mit den weichsten Pneus in Q2 für den letzten Qualifying-Abschnitt qualifiziert hatten. Der ungeliebte rosa Gummi sollte laut Pirelli nur wenige Runden halten, denn Graining und Reifenverschleiß betreffen besonders die weichste Mischung. Dementsprechend langsam war das Renntempo zu Beginn.

Hamilton und Vettel wollten ihre Pneus schonen. Pirelli hatte die ersten Boxenstopps für Runde 13 vorhergesagt, in Runde 11 meldete der Führende per Funk: "Da ist noch viel Performance im Reifen drin." Hamilton zog das Tempo erst von Runde 12 auf 13 richtig an - er war plötzlich um über zwei Sekunden schneller, ehe er in Runde 16 an die Box kam. Vettel stoppte als Erster eine Runde früher.

Zuvor lag Vettel Rang zwei hinter Hamilton. Er beobachtete die Taktik des Briten, ihm wurde von seinem Ferrari-Ingenieur Ricciardo Adami allerdings gesagt: "Hamilton meinte per Funk, dass nicht mehr viel im Reifen drin sei." Vettel wollte das nicht glauben: "Das kann ich mir nicht vorstellen", antwortete der Deutsche. Ferrari hatte Hamiltons Funkspruch missverstanden.

Und Mercedes kostete die Panne auf Twitter aus. Bottas sei gefragt worden, wie sich seine Reifen anfühlen. Er funkte: "Die Reifen sind noch gut!" Nachsatz der Silberpfeile: "Oder meinte er 'nicht' gut ..."

Original-News aufrufen

Formula_One
Beiträge: 39
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Formula_One » So Sep 16, 2018 5:16 pm

Ultra lustig, diese Benz Truppe... Bei denen im Funk versteht man meiner Meinung nach tatsächlich nichts, da stimme ich den RTL Kommentaren in diesem Fall uneingeschränkt zu...

Mercedes Brabus
Beiträge: 1199
Registriert: Mi Aug 11, 2004 1:01 am
Wohnort: Irgendwo zwischen Zürich und Berlin

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Mercedes Brabus » So Sep 16, 2018 5:36 pm

Formula_One hat geschrieben:
So Sep 16, 2018 5:16 pm
Ultra lustig, diese Benz Truppe... Bei denen im Funk versteht man meiner Meinung nach tatsächlich nichts, da stimme ich den RTL Kommentaren in diesem Fall uneingeschränkt zu...
Die einen verzerren den Funkverkehr, die anderen stülpen Sonnenschirme, Kondome und Kühlbeutel über die Kameras :o :grin:
:schumi: Mercedes Benz - Das Beste oder Nichts!
:top: BMW - Freude am Fahren!
:kotz: Audi - Vorsprung durch betrügen!

Mikewolf
Beiträge: 26
Registriert: So Apr 15, 2018 6:13 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Mikewolf » So Sep 16, 2018 5:43 pm

Gratuliere Mercedes , gratuliere Hamilton zum WM Titel :schumi: , wie jedes Jahr , ist schon so langweilig wie die Bundesliga da gewinnt auch nur die Münchner . Aber was soll’s die anderen sind einfach zu Amateur Haft , wer gewinnen will muss in allen Belangen nur Profis am Start haben , Mercedes hat das , Ferrari nirgend wo .
Bis zum nexten Jahr , vielleicht lernt Ferrari vom großen Rivalen was. :jupi:

Vettel hat kein Biss , Schumi hätte da schon lange auf den Tisch gehauen .

Sebastian89
Beiträge: 36
Registriert: Di Okt 02, 2012 1:01 am

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Sebastian89 » So Sep 16, 2018 6:16 pm

Mikewolf hat geschrieben:
So Sep 16, 2018 5:43 pm
Gratuliere Mercedes , gratuliere Hamilton zum WM Titel :schumi: , wie jedes Jahr , ist schon so langweilig wie die Bundesliga da gewinnt auch nur die Münchner . Aber was soll’s die anderen sind einfach zu Amateur Haft , wer gewinnen will muss in allen Belangen nur Profis am Start haben , Mercedes hat das , Ferrari nirgend wo .
Bis zum nexten Jahr , vielleicht lernt Ferrari vom großen Rivalen was. :jupi:

Vettel hat kein Biss , Schumi hätte da schon lange auf den Tisch gehauen .
woher willst du Schlaumeier denn wissen, das er das nicht schon längst getan hat?
Bist du ein insider? Sitzt du bei den internen Ferrari meetings mit am Tisch? :D

Formula_One
Beiträge: 39
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Formula_One » So Sep 16, 2018 6:33 pm

Mercedes Brabus hat geschrieben:
So Sep 16, 2018 5:36 pm
Die einen verzerren den Funkverkehr, die anderen stülpen Sonnenschirme, Kondome und Kühlbeutel über die Kameras :o :grin:
In diesem Artikel geht es ja nicht um das Verzerren (oder nicht, weiß man ja nicht sicher), sondern um das lustig machen über Twitter. Regeln ausreizen ist ja okay, aber selber noch über einen Twitter Post darauf aufmerksam machen... Naja, jedem das seine ;)

AMIGA
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jul 28, 2018 5:17 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von AMIGA » So Sep 16, 2018 7:09 pm

Rosberg war mir "damals" relativ unsympathisch (obwohl er es eigentlich sportlich nicht verdient hat). Hat sich nicht großartig geändert, außer dass ich mittlerweile den Hut vor seiner Ausdauer und seiner Selbstbeherrschung ziehe. Keine Ahnung wie man es solange mit Wolf, Lauda und vor allem Hamilton als "Kollegen" aushalten kann, da hat wohl die Psychologin Schwerstarbeit geleistet. Vlt. lobotomiert oder so, mit der Konsequenz, dass er keinen Bock mehr zum Fahren hat. Find ich jedenfalls gut dass er dem Hamilton gezeigt hat, das der mit gleichem Material keinesfalls konkurrenzlos gut ist. Und Rosberg ist nicht gerade der Überdrüberpilot, möchte ich mal behaupten; da gibt's aktuell bessere auf der Tour... Und Hamilton war als Teamkollege schon Alonso und Button in den jeweiligen Jahreswertungen unterlegen. Die F1 hat, sorry für den Ausdruck, den "Quotenneger" aus PR -Gründen immer schon bevorzugt und gepusht. In Alonsos Auto fährt ein Hamilton auch nicht besser als Alonso. Beispiel. Vlt. sollte man mal zwangstauschen. Für's Publikum, dass die ganze Farce finanziert... :jupi:

@topic: Der nächste verbale Ausrutscher kommt ganz sicher wieder sobald man nicht ganz oben am Podest steht, entweder von Hamilton oder Wolf. Und dann wieder schleimig zurückrudern weil die PR-Agenten von Mercedes Terror machen... Sehr faire Sportsleute sind das... Mittlerweile schalte ich die Glotze exakt nach der Zielflagge aus, ich kann die überheblichen Gesichter nicht mal mehr sehen, geschweige denn ihr hohles und falsches Geschwätz anhören.

Abgesehen davon, dass Ferrari dem Vettel die WM versaut hat. Die wollen offensichtlich nicht verstehen.
Mercedes spuckt den Roten schon seit so vielen Rennen mental in die Suppe, und die checken es angeblich nicht?!? Mercedes hatte nie ein schwächeres Auto, die drehen nur immer erst im Qualifying auf und schieben Vettel und Ferrari vorher die Favoritenrolle zu. Und jedesmal wird der Vettel einen Zentimeter kleiner wenn er trotz Favoritenrolle nicht oben steht. Und zwingt sich selbst zu Fehlern weil er den eigens aufgebauten Druck nicht handlen kann. Peinliches Theater.

Wahrscheinlich hat man Mercedes schon vorige Saison gesagt, sie mögen doch bitte im Sinne des Milliardengeschäfts Formel 1 hin und wieder auch andere gewinnen lassen, damit nicht so viele Zuseher abspringen. :jupi:

Formula_One
Beiträge: 39
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Formula_One » So Sep 16, 2018 7:26 pm

@AMIGA:

Bis auf das eine Wort, was du aber glücklicherweise ja in Anführungszeichen gesetzt hast, spiegelt das aber fast genau meine Sichtweise wieder. Sowohl in Bezug auf Rosberg, als auf das Mercedes Team, oder die aktuelle Situation bei Ferrari. Und vor allem hast du das gut in Worte gefasst!

Mich wundert etwas, dass die FIA die Sache mit dem Boxenfunk nicht untersucht, muss denen doch auch auffallen? Oder es wird Mercedes mal selber zum Verhängnis ;)

GroundzeroHW
Beiträge: 474
Registriert: Do Mär 26, 2009 1:01 am

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von GroundzeroHW » So Sep 16, 2018 8:03 pm

Wenn Mercedes intern den Funkverkehr wieder entzerrt, ist das im Grunde doch auch eine (verbotene) Verschlüsselung des Funks?

yaretzki
Beiträge: 13
Registriert: Di Mär 27, 2018 8:47 pm

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von yaretzki » So Sep 16, 2018 8:51 pm

@>>Amiga. bin auch deine Meinung. Herr Wolf sollte in die Politik wechseln. Ich kann MB Team stimen nicht mehr hören.
einzig BOT lass mal zwichen Zeilen was ehrlisches durchsicken.. Finnen lügen wahrscheilich nicht so gut

TEAM-LH-44
Beiträge: 137
Registriert: Do Feb 22, 2018 8:18 am

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von TEAM-LH-44 » Mo Sep 17, 2018 8:33 am

AMIGA hat geschrieben:
So Sep 16, 2018 7:09 pm
Rosberg war mir "damals" relativ unsympathisch (obwohl er es eigentlich sportlich nicht verdient hat). Hat sich nicht großartig geändert, außer dass ich mittlerweile den Hut vor seiner Ausdauer und seiner Selbstbeherrschung ziehe. Keine Ahnung wie man es solange mit Wolf, Lauda und vor allem Hamilton als "Kollegen" aushalten kann, da hat wohl die Psychologin Schwerstarbeit geleistet. Vlt. lobotomiert oder so, mit der Konsequenz, dass er keinen Bock mehr zum Fahren hat. Find ich jedenfalls gut dass er dem Hamilton gezeigt hat, das der mit gleichem Material keinesfalls konkurrenzlos gut ist. Und Rosberg ist nicht gerade der Überdrüberpilot, möchte ich mal behaupten; da gibt's aktuell bessere auf der Tour... Und Hamilton war als Teamkollege schon Alonso und Button in den jeweiligen Jahreswertungen unterlegen. Die F1 hat, sorry für den Ausdruck, den "Quotenneger" aus PR -Gründen immer schon bevorzugt und gepusht. In Alonsos Auto fährt ein Hamilton auch nicht besser als Alonso. Beispiel. Vlt. sollte man mal zwangstauschen. Für's Publikum, dass die ganze Farce finanziert... :jupi:






Warum wüssen eigentlich immer die Weißen immer auf dieses Niveau absinken , wenn eine Person aus einer andere Kultur oder Kontinent einfach besser ist als alle die Weißen die denken , die wären besser als alle Menschen mit afrikanischen Wurzeln ... Tja

Das ist immer die gleichen , wenn die an ihrer Grenze stoßen oder wenn die andere einfach besser sind ...

Ich bin froh dass Hamilton in der F1 ist und zeigt dass diese Rassistische Vorurteile nur in Köpfen von dümmsten und rassistischen Menschen gibt .


TEAM LH 44
Well done Afrika

You are the man Lewis

Armago
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 17, 2018 10:41 am

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Armago » Mo Sep 17, 2018 10:44 am

@AMIGA:
Und Hamilton war als Teamkollege schon Alonso und Button in den jeweiligen Jahreswertungen unterlegen.
Lol du bist ja hier der Oberburner :D
Alonso 2007 geschlagen ;)
Einen Button 2:1 in Meisterschaften geschlagen ;)
Einen Rosberg 2:1 in Meisterschaften geschlagen ;)

Jetzt erkläre mir bitte wo er in den Jahreswertungen unterlegen war?? OHH mann du bist echt nen Burner ;) chapeau....

Turrican4D
Beiträge: 377
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Funk-Missverständnis: Mercedes macht sich über Ferrari lusti

Beitrag von Turrican4D » Mo Sep 17, 2018 3:57 pm

Euer überschätzter Schinken hat doch die WM 2014 nur durch Ausbremsung Rosbergs seitens des Teams "gewonnen", ansonsten hätte der Dummkopf schön blöd aus der Wäsche geguckt. Einen einzigen WM-Titel hätte er (2015), alle anderen sind nichts wert.

Antworten