Manor nicht mehr im Ginetta-LMP1-Projekt involviert?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 9180
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Manor nicht mehr im Ginetta-LMP1-Projekt involviert?

Beitrag von Redaktion » Di Sep 11, 2018 2:27 pm

Manor ist nicht länger am LMP1-Privatprojekt der TRSM-Mannschaft beteiligt - Das bestätigt Manor-Chef John Booth gegenüber 'Motorsport-Total.com'

Manor ist nicht mehr Teil des LMP1-Ginetta-Projekts von TRSM, das als Privatteam in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) an den Start geht. Schon beim nächsten Rennen in Fuji wird Manor laut Teamchef John Booth keine Rolle mehr spielen. Manor habe TRSM mit Ausrüstung, Expertise und Erfahrung in der WEC ausgeholfen sowie die Geschäfte an der Strecke übernommen.

"Aus geschäftlichen Gründen sind wir nicht mehr involviert", so Booth gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Wir waren seit dem Aufbau des Autos bis Le Mans dabei." Ginettas-Boss Lawrence Tomlinson kann nicht bestätigen, dass Manor das Auto von TRSM gemanagt hat. Er sagt: "TRSM hat die Lizenz und es ist die Entscheidung des Teams, wen sie für den Einsatz des Wagens einstellen."

"Ginetta hat alles gegeben, die Autos für die Rennen vorzubereiten und hat außerdem das Programm sehr unterstützt", so Tomlinson weiter. Der Hersteller wolle das Auto mit dem neuen Motor auf der Strecke sehen, um Vergleiche mit Toyota und Rebellion anstellen zu können. Im vergangenen Rennen in Silverstone waren die Ginetta-Boliden nicht gestartet, weil von Mecachrome- auf AER-Motoren gewechselt wurde.

Dieser Wechsel galt jedoch als Modelwechsel, weshalb beim Langstrecken-Komitee des Automobil-Weltverbandes (FIA) eine Anfrage gestellt werden musste. Manor-Sportdirektor Graeme Lowdon sagte, dass das Team nicht in der Position sei, das zu machen. Jedoch sei Ginetta eingeschritten und habe auf die rechtzeitige Homologation des Autos mit dem neuen Motor bestanden, da sowohl TRSM als auch Manor über den geplanten Wechsel informiert gewesen seien.

Original-News aufrufen

Antworten