DTM-Live-Ticker Zandvoort: Rockenfeller räumt Fahrfehler ein

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um das Deutsche Tourenwagen Masters, die DTM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 6901
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

DTM-Live-Ticker Zandvoort: Rockenfeller räumt Fahrfehler ein

Beitrag von Redaktion » Sa Jul 14, 2018 8:49 am

Die DTM in Zandvoort: +++ Der Audi-Pilot über Crash im 1. Training +++ Das 2. Training live +++ Warum die Fahrer Zandvoort lieben +++

Drei Wochen ohne DTM sin viel zu lang! Umso mehr freuen wir uns, dass sie sich mit dem fünften Lauf der Saison auf dem wunderschönen Zandvoort zurückmeldet. Das verspricht uns Meer, Dünen und natürlich heiße Action auf der Strecke! Dafür melden wir uns mit geballter Power von Roman Wittemeier vor Ort und Julia Spacek, sowie Rebecca Friese in der Redaktion. Schön das Du reingeklickt hast. Wir wollen auch gleich durchstarten ...

Original-News aufrufen

Hr. Gesheimer
Beiträge: 38
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: DTM-Live-Ticker Zandvoort: Rockenfeller räumt Fahrfehler ein

Beitrag von Hr. Gesheimer » Sa Jul 14, 2018 4:38 pm

Ein ziemlich langweiliges Rennen, wie so oft in Zandvoort. Da können die Fahrer dreißig mal von der tollen Streckenführung und dem ursprünglichen Character schwärmen: wenn man mit den DTM-Fahrzeugen nicht überholen kann, sollte man da nicht fahren.

Und wieder einmal hat sich gezeigt, welche absurden Blüten das sportliche Reglement in Verbindung mit den Reifen treibt. Wenn es problemlos möglich ist, ohne Stop durchzufahren, kommt der Großteil (zumindest der hinten qualifizierten Fahrzeuge) hinein und spekuliert auf ein Safety Car. Das ist dämlich und lässt die Meisterschaft zur Lotterie werden.

Wehrlein wieder im Opfer-Modus: Fühlt sich benachteiligt und wittert beim verpatzten Boxenstop gleich eine Verschwörung. Erinnert mich an einen gewissen F1-Fahrer desselben Herstellers. Wie stellt er sich das denn vor? Ihm dürfte klar sein, dass er den DTM-Titel nur auf Grund des "Teamworks" bei Mercedes eingefahren hat. Er liegt in der aktuellen Meisterschaft komplett hinten. Dass er da nicht vorbeigewunken wird an Paffet dürfte doch wohl klar sein.

Antworten