Moto2 Sachsenring FP1: Bestzeit für Dominique Aegerter

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 6901
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Moto2 Sachsenring FP1: Bestzeit für Dominique Aegerter

Beitrag von Redaktion » Fr Jul 13, 2018 12:13 pm

Dominique Aegerter sichert sich im ersten Moto2-Training auf dem Sachsenring die Bestzeit - Marcel Schrötter im Mittelfeld - 23 Fahrer in einer Sekunde

Der Schweizer Dominique Aegerter startet den Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring in Bestform. Im ersten Freien Training, das bei perfekten sommerlichen Bedingungen ausgetragen wurde, stellte der Fahrer vom deutschen Kiefer-Rennstall mit 1:25.172 Minuten die Bestzeit auf. Dass Aegerter der Sachsenring mit seinen vielen Linkskurven liegt, stellte er schon in der Vergangenheit mehrmals unter Beweis. 2014 feierte er hier seinen ersten und bisher einzigen offiziellen Moto2-Sieg.

Marcel Schrötter, der einzige Deutsche im Feld, landete beim Trainingsauftakt im Mittelfeld. Die Zeitabstände in der Moto2 waren aber einmal mehr extrem eng (zum kompletten Ergebnis). 23 Fahrer befanden sich in einer Sekunde. Schrötter belegte mit seiner Kalex den 16. Platz im Mittelfeld. Aber auf die Spitze betrug der Rückstand nur eine halbe Sekunde. Insgesamt 33 Fahrer sind an diesem Wochenende in der Moto2-Klasse am Start.

Hinter Aegerter folgten mit Andrea Locatelli und Lorenzo Baldassarri zwei Kalex-Fahrer. Miguel Oliveira belegte mit seiner KTM den vierten Platz. Im Ajo-Team liegt der Fokus darauf, im Qualifying über eine schnelle Runde besser zu werden, damit Oliveira für die Rennen eine bessere Ausgangsposition hat. Iker Lecuona (KTM) und Alex Marquez (Kalex) rundeten die Top 5 ab.

Von Francesco Bagnaia (Kalex), der als WM-Führender nach Deutschland gekommen ist, war im ersten Training nicht viel zu sehen. Als 25. war der Italiener sehr weit hinten zu finden. Allerdings probierte sein VR46-Team im ersten Versuch etwas Neues aus, das sich allerdings nicht als positiv herausstellte. Danach wurde wieder auf die Grundabstimmung zurückgebaut. Deswegen fuhr Bagnaia insgesamt nur 14. Runden.

Das Speed-Up-Duo war knapp außerhalb der Top 10 zu finden. Fabio Quartararo, der im nächsten Jahr in die MotoGP aufsteigen könnte, klassierte sich als Elfter. Danny Kent, von dem bessere Ergebnisse als zuletzt erwartet werden, folgte als 13. Die Moto2 ist ab 15:05 Uhr für das zweite Freie Training wieder auf der Strecke.

Original-News aufrufen

Antworten