Nürburgring Nordschleife

Diskutieren Sie mit anderen Motorsport-Fans rund um die Welt über die DTM, Rallye, Formelsport, US-Racing, Sportwagen, etc.
GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von GoaSunrise » Di Dez 30, 2014 4:31 pm


Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4543
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von danseys » Di Dez 30, 2014 4:56 pm

naja, aber die Rundenzeiten mit 9:xx und 8:33:xx ... - sozusagen gegen ein stehendes Feld voller Schwitzer, oder was? Bild Bild

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von GoaSunrise » Di Dez 30, 2014 5:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von danseys:
<strong> naja, aber die Rundenzeiten mit 9:xx und 8:33:xx ... - sozusagen gegen ein stehendes Feld voller Schwitzer, oder was? Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wow! DAS ist es. Das Highlight aller Sesselfurzer-Kommentare 2014 - Gratuliere. Bild

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29167
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von bnlflo » Sa Mär 28, 2015 3:29 pm


Gandalf83
Beiträge: 420
Registriert: Fr Feb 19, 2010 1:01 am

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von Gandalf83 » Sa Mär 28, 2015 3:47 pm

Meldung MST

Da muss wohl alles schiefgegangen sein was schiefgehen konnte, dass der Nissan trotz Sicherheitszäunen (die ja kontrovers diskutiert wurden) da landet. Unfassbar! Bild
Mein Beileid

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von GoaSunrise » Sa Mär 28, 2015 4:55 pm

Elende Scheisse Bild

Im Netz geht der shitstorm schon los, weil der verantwortliche Fahrer einer der Playstation-Fahrer ist. Bild

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2216
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von Alboreto » So Mär 29, 2015 2:10 pm

Noch ist nicht mal klar, dass es sich überhaupt um einen Fahrfehler handelte, da würde ich erst mal die Hufe still halten Bild .

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2216
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von Alboreto » So Mär 29, 2015 8:22 pm

Mag ja sein, dass der Fahrfehler nicht unwahrscheinlich ist, aber solange man die Ursache nicht wirklich kennt und man nur Videos zu Gesicht bekommt, in denen der Nissan schon Kopfüber in der Luft steht und man nicht sieht, wie es dazu kommt, würde ich mich mit Schuldzuweisungen zurück halten.

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von MattMurdog » So Mär 29, 2015 10:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Zur weiteren Meinungsbildung empfehle ich das folgende Video:
GTR im Setup beim Abheben....
Was ich sagen will ist, dass Nissan auch Kenntnisse über das kritische Verhalten des Autos hatte. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dann ist es mMn eine extrem doofe Idee in ein kritisches Auto unerfahrene Leute reinzusetzen.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Selbst wenn Nissan das nicht weiter gegeben hat, fährt man als Rennfahrernach der ersten Runde mit Abheben, die nächste sicherlich anders. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Und es ist ausgeschlossen, dass es das erste Abheben war?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16001
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von shuyuan » Mo Mär 30, 2015 8:00 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alboreto:
<strong> Noch ist nicht mal klar, dass es sich überhaupt um einen Fahrfehler handelte, da würde ich erst mal die Hufe still halten Bild . </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ich gehe auch von Fahrfehler aus.
Falsches Setup ? ich weiss nicht ob das bei diesem Fahrzeugtyp zu verhindern gewesen wäre, mit anderen Einstellungen.
Aber auf dem gas bleiben bei dieser Kuppe ?

In real life werden den Playstationfahrern eben die physikalischen Grenzen aufgezeigt, deshalb stimm ich Arno zu, die waren zu unerfahren für diese Rennstrecke.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 809
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Mo Mär 30, 2015 10:10 am

Viele Leute sagen, dass Mardenborough an der Stelle abgeflogen ist, weil er wie an der Konsole einfach auf dem Gas geblieben sei. Dabei hab ich bislang an der Konsole die Erfahrung gemacht, dass man dort eben nicht voll fahren kann.
Es ist also nicht so, dass dort an der Konsole etwas als möglich erscheint, was in echt nicht der Fall ist.

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von GoaSunrise » Mo Mär 30, 2015 10:45 am

Jann Mardenborough hat mehr Rennen in verschiedenen Klassen (bis GP3) bestritten als so manch anderer reicher, junger Schnösel, der im Rahmen der VLN in GT-Fahrzeugen unterwegs ist.

Ich kann dieses Geseier von wegen PS-Fahrer echt nicht mehr hören. Informiert euch einfach mal gescheit, anstatt anhand von Vorurteilen über einen Fahrer herzuziehen.

Online
Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20992
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von Feldo » Mo Mär 30, 2015 2:25 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Ich kann auch nicht einfahch in einen Flieger steigen und losfliegen, weil ich MS Flight klasse bedienen kann.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das das sehr wohl funktioniert, haben diverse Versuche bereits bestätigt, egal ob bei Galileo im Fernsehen oder im Auftrag seriöser Forschung .

Einer fand sogar mit einem ehemaligen Foristen aus diesem Forum statt Bild

Profi ist der SIM-Fahrer/Flieger deswegen natürlich nicht...

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von GoaSunrise » Di Mär 31, 2015 12:54 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Die Serien fährt Jan M. AUSSCHLIEßLICH wegen der Acadmie. Vorher war er ein absoluter niemand.
All seine Sponsoren bekam er aufgrund der Academie.
Soweit zu Deinem Einwand, er sei ein Rennfahrer.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja klar. Er kann also niemals ein Rennfahrer WERDEN (er betreibt den Sport ja nun schlieslich schon ein paar Jahre), weil er von den Playstation-Heinis gecastet wurde? Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"><strong>Nichtsdesto trotz ist das für mich grob fahrlässig an DIESER Stelle als Profi abzufliegen. Dabei ist das zunächst einmal egal, wer das ist.

Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass man wußte, das der Nissan an dieser Stelle Unterluft bekommt, angesichts der Geschwindigkeit, mit der beim Unfall Video da auf die Einfahrt Fuchsröhre zugebügelt wurde, kann ich nicht nur mangelnde Streckenkenntnis attestieren, sondern das grenzt unter Berücksichtigung an eben diese Rahmenbedingungen an absoluten Leichtsinn.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist ganz anderen Kalibern schon passiert (Die LeMans CLR und die Porsche-Sportwagen aus jener Zeit z.B.). Auch in diesen Fällen wusste man, dass Unterluft ein Problem ist.
Und trotzdem gab es jeweils diese Horror-Abflüge.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"><strong>BTW: Über welche reichen Schnösel redest Du? Es kann schon lange nicht mehr jeder da "mal so einfach" ein 24Stunden mitfahren. Diese Zeiten sind glücklicherweise lange vorbei. Ein reicher Schnösel wird sogar vermutlich dort mehr Runden abgespult haben als ein von Nissan beauftragter "Rennfahrer". </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es war ein VLN-Rennen und nicht das 24er. Schau dir mal die Starterliste durch (ein kleiner Tipp: Achte mal auf die Fahrer mit CH-Nationalität).

Und jeder von denen bekam diese lärcherliche "Permit" vom DMSB. Hoffentlich erkennt man nun diesen neuerlichen Schwachsinn.

MGFirewater
Beiträge: 462
Registriert: Mo Okt 17, 2005 1:01 am
Wohnort: oberbergisches

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von MGFirewater » Mi Apr 01, 2015 5:21 pm

das video hab ich hier noch nicht gesehen (neue perspektive)

das am flugplatz die autos leicht werden ist bekannt. das einer mal fliegen geht (wie webber lemans) ist auch nicht 100%ig auszuschließen.

aber was man ändern muss und was mir erst durch das neue video klar wurde, dass die böschung zur sprungschanze für den nissan wird.

F 312-T2
Beiträge: 716
Registriert: So Mär 04, 2012 1:01 am
Wohnort: Aachen

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von F 312-T2 » Mi Apr 01, 2015 11:04 pm

Ich sage dazu,
> Wenn FIA-Zäune, dann an der richtigen Stelle.
> Wenn eine Technik-Kommission über Zulassungen und, vor allem, Rundenzeiten, bzw. Geschwindigkeiten durch die BoP in der VLN versucht Ihren Job zu machen, dann soll sie ihn auch richtig machen.
> Außerdem muss man an Hand der Telemetrie feststellen, ob es evtl. auch ein Fahrfehler gewesen sein könnte.
> Nicht ganz auszuschließen ist auch der starke Wind an diesem Tag. Ist aber reine Spekulation...

Meine Kritik geht eindeutig an die Verantwortlichen. Keine ordentliche Streckensicherung, keinen nachvollziehbaren Plan, wer solche GT3-Geräte überhaupt auf der Nordschleife fahren darf, und in erster Linie, eine Technik-Kommission unter Norbert Kreyer, die ein Rundenzeitenziel von 8:30 Min. anstrebte, aber nie, wirklich nie dieses Ziel erreichen konnte und sich hauptsächlich auf die Motorleistung konzentriert hatte und nur wenig aerodynamisch für die Nordschleife wichtige Vorgaben gemacht hat. Dazu muss man sich nur die BoP ansehen.

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18012
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von Benutzername » Do Apr 02, 2015 11:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MGFirewater:
<strong> das video hab ich hier noch nicht gesehen (neue perspektive) </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wech

MGFirewater
Beiträge: 462
Registriert: Mo Okt 17, 2005 1:01 am
Wohnort: oberbergisches

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von MGFirewater » Di Apr 07, 2015 11:08 am

findet man bei facebook
upload 02.04 09:31

MGFirewater
Beiträge: 462
Registriert: Mo Okt 17, 2005 1:01 am
Wohnort: oberbergisches

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von MGFirewater » Di Apr 07, 2015 4:59 pm

schon gespannt wie arno DAS kommentiert Bild

klingt für mich erst mal gut.

24h mit gt fahrzeugen
geschwindigkeit an den kuppen runter (egal ob künstlich)
zuschauer-schutz, -bereiche werden verbessert/geändert

MGFirewater
Beiträge: 462
Registriert: Mo Okt 17, 2005 1:01 am
Wohnort: oberbergisches

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von MGFirewater » Di Apr 07, 2015 5:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong>Was soll das Video beweisen/bedeuten, bitte?

Das der Nissan durch die Böschung abgehoben hat?</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dass der Nissan, erst "mit Hilfe" der Böschung den Zaun überwinden konnte und nicht alleine durch seine "Flugkurve/-höhe." Mit einer größeren auslaufzone wäre er im Kies gelandet und nicht von der Böschung hochgeschleudert wurden.

Mehr wollte ich nicht zum Ausdruck bringen.

PS: Fahrfehler gab, gibt und wird es immer wieder auf rennstrecken geben.

van Tango
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jun 19, 2006 1:01 am
Wohnort: allen Gedanken schätz ich doch am meisten die Interessanten

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von van Tango » Di Apr 07, 2015 5:20 pm

Das ganze Gelaber kann man sich schenken. Setupproblem, Fahrfehler. Jaja. Hauptsache jeder Hansel kann heutzutage die 6:11.13 auswendig runterbeten.

http://www.nurburgring.org.uk/ringers/w ... bellof.jpg

Als ob es um Setupfehler oder Fahrfehler ginge. Als ob der da ein paar hundertstel zu schnell gewesen wäre. Wenn man auf einer Strecke wie der Nordschleife bolzt und den Komfortbereich verlässt, dann können in solchen Autos eben solche Dinge passieren, weil da ein Steinchen liegt, weil da eine Windböe war oder weil da ein Vogel hingekakkt hat oder weil es nie zu klären sein wird, was genau passiert ist. Das ist auch nichts neues, oh Wunder. Aber bei der heutigen Perfektion der Technik und der Fahrer und überhaupt, merkt man diese Oberflächlichkeit wahrscheinlich gar nicht mehr.

Wahrscheinlich gilt das für den ganzen Motorsport, irgendwie ist da überhaupt kein Respekt mehr vorhanden, und eben auch nicht vor der Nordschleife, die seit den 90ern jedes Jahr eine Woche vor den 24h im Vollsuff mit Schwachsinn bemalt wird. Malen solche Leute ihre Herzensdamen eigentlich auch nachts mit BMW-Logos voll?

Die Nordschleife war mal eine Ikone, jetzt wird sie als Abenteuerspielplatz mit dem gewissen Hauch vom leicht gefährlichem Hedonismus allerorten durchgenudelt. In jeder beschi$$enen Autosendung darf jeder Vollpfffosten mal drüberfahren und erzählen, wie G.E.I.L. das doch war. Wie Fünfjährige, die man mit einer Desert Eagle rumballern lässt.

Denn leider greift "geil" für die Nordschleife ein wenig zu kurz. Sie war schon in den 80ern ein Dinosaurier, der nicht mehr in die Zeit passte, und das ist sie dreißig Jahre später um so mehr. Es gab gute Gründe, warum die F1 nicht mehr auf der Nordschleife fuhr, und ab '84 auch keine 1000km-Rennen mehr dort stattfanden, ja überhaupt keine Rennen mehr mit schnellen Autos. Die Strecke hat sich seitdem nicht verändert, nur völlig unverständlicherweise hat man zugelassen, dass die Autos wieder (fast) so schnell wie damals werden.

Natürlich kann theoretisch ein Fahrer Respekt beweisen oder feige sein oder vernünftig und es über die Kuppe langsam angehen lassen. Aber das passt nicht mehr zum Motorsport, das hat schon 1983 nicht mehr zum Motorsport gepasst. Wer kneift, wird von den anderen eben einkassiert, und wer am Ring an einer dummen Stelle kneift -äh nein- wer einfach so fährt, dass er gewisse Dinge sicher ausschließen, verliert gleich Sekunden auf alle anderen, weil alle anderen bolzen. Es geht ja um viel Geld und um Spektakel und vor allem Karriere. Bellof hat die gesamte Firma Porsche um den Finger gewickelt, eben WEIL er gefahren ist wie ein völlig Wahnsinniger. Hätte der gesagt, "ne, vorm Flugplatz nehm ich halt Gas raus, dann noch vorm Schwedenkreuz, Pflanzgarten eh, ach und die rechtslinks am Bergwerk ist mir auch nicht ganz geheuer", wäre er mit Sicherheit nicht so schnell in der F1 gelandet. Und das war vor über 30 Jahren.

Bellof war damals schon einer von der neuen Generation, er hat (wie vielleicht von der vorherigen auch schon Niki Lauda) gezeigt, wie sehr man die Nordschleife mit der Brechstange fahren kann und hat die ganzen alten Herren, die dieses Risiko nicht eingehen wollten, im Qualifying ganz fürchterlich jämmerlich aussehen lassen. Im Rennen dann ähnliches Prozedere, das ging auch ganz prima, solange jedenfalls, bis an der falschen Stelle eine kräftige Böe kam.

Wer auf der Nordschleife Rennen fahren will, muss das mit Gerät tun, das dafür geeignet ist. Die Formel 1, mit ihren immer fragileren, auf alle anderen Strecken aber nicht die Nordschleife hinentwickelten Wägelchen war irgendwann (vielleicht schon vor 1970) nicht mehr dafür geeignet. Selbiges bei den Sportwagen. Uns selbiges heutzutage: Fett motorisierte Autos mit glattem Unterboden sind für die Nordschleife nicht geeignet. Basta.

Und es ist auch kein ganz neues Phänomen, das sind nur die prominenten Fälle: Winkelhock '80 im F2, Bellof '83 im 956, Nielsen '85 im Sauber und dann das Mercedes-Desaster 1999. Nach letzterem hat man in Le Mans die Hunandieres verstümmelt. Man soll aber um Gottes Willen jetzt bloß nicht auf die Idee kommen, das mit der Nordschleife zu tun, dann braucht man sie überhaupt nicht mehr zu befahren.

Stattdessen einfach wieder Autos nehmen, die ihr gewachsen sind. Und z.B. 24h mit DTM-Gerät 1992 war ganz sicher nicht unspektakulärer, als das, was wir heute da rumfahren haben. Bild

van Tango
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jun 19, 2006 1:01 am
Wohnort: allen Gedanken schätz ich doch am meisten die Interessanten

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von van Tango » Di Apr 07, 2015 6:50 pm

Wuff, kläff, beiß.

Les nochmal, von wegen "gegen Nordschleife" wirst du nichts finden. Bellof und Endurance-Rennen, davon verstehste was, gell? Und von Bernd Schneider. Und von Setupfehlern. Freu mich dann auf F1 auf der Nordschleife, alles Fahrer- und Setupsache, woll? Stammtischrennlegende? Oder einfach nur ein bisschen eingerostet nach 10 Jahren selbstherrlicher Altuserpolemik? Irgendwo muss der Niedergang dieses Forums ja herkommen. Und Paulchen ist ja auch immer noch da.

Weitergroßkotzen.

van Tango
Beiträge: 165
Registriert: Mo Jun 19, 2006 1:01 am
Wohnort: allen Gedanken schätz ich doch am meisten die Interessanten

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von van Tango » Di Apr 07, 2015 7:05 pm

Ganz genau. Am Flugplatz abhebende überzüchtete GT3-Karren mit glattem Unterboden haben nichts mit Setup- oder Fahrfehlern zu tun. Du hast es erfasst. Danke.

Ach so, das mit dem Gelaber, dass so manches nicht ersetzt, das war wirklich groß. Also einfach n bißchen weniger aufpumpen, dann kann man vielleicht auch wieder n bisschen ernst genommen werden.

F 312-T2
Beiträge: 716
Registriert: So Mär 04, 2012 1:01 am
Wohnort: Aachen

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von F 312-T2 » Di Apr 07, 2015 9:43 pm

Eines erscheint mir leider klar, am heutigen Tag. Sollten die übereilig getroffenen Entscheidungen für die VLN und das 24h-Rennen langfristig Geltung behalten, dann kann von einem großen Rückgang des Interesses von Werken, Teams und Zuschauern ausgegangen werden.

Aber was soll man tun, wenn die Zeit drängt? Gefährliche Zuschauerbereiche zu sperren, ist bestimmt eine einfache und kurzfristig gute Lösung. Hier muss aber in Zukunft ein ordentliches Konzept her und keine Übergangslösung mit Trassenband. Über die Leistungsreduzierung um 5% kann ich nur lachen. Man hat also keine 550 oder 570 PS mehr, sondern nur noch evtl. 520 PS. Ein Alibi der Werke...

Eine Geschwindigkeitsreduzierung bringt sicherlich an den genannten Bereichen eine erhöhte Sicherheit auch für die Fahrer, aber um die geht es ja nur in zweiter Linie. Wäre keinem Zuschauer etwas zu Schaden gekommen und wäre der Nismo nur auf der Leitblanke aufgelegen, wäre wohl nichts weiteres geschehen. So eng schätze ich die Sicherheitsmoral ein...

Aber mit dieser Sicherheitsmaßnahme der Geschwindigkeitsreduzierung vergewaltig man eine Rennveranstaltung jetzt im Übereifer, obwohl die Probleme alle längst bekannt waren. Es wird doch so kommen, dass jeder schnelle Fahrer an den verlangsamten Stellen deutlich Zeit verlieren kann (zur Konkurrenz), und um diese wieder aufzuholen, wird auf dem Rest der Strecke noch härter gekämpft. Die Überholvorgänge der Kleinen werden noch risikoreicher, plötzlich werden evtl. andere Streckenabschnitte deutlich gefährlicher. Das ist der falsche Weg für die Beteiligten und den Zuschauer.

Weiterhin muss man sich nur mal vorstellen, neben den bereits eingeführten Boxenstoppzeiten der Toppklassen, werden jetzt auch noch Streckenbereiche von der Performance her limitiert. Welchen Sinn macht es da noch Rennen zu fahren? Wollen wir hoffen, die Aktiven sehen noch weiterhin einen Sinn darin, aber viel Werbung kann man bald damit nicht mehr machen, auf der NS zu fahren und zu gewinnen.

Leider sind alle Entscheidungen immer Kompromisse, aber um den Topprennsport auf der NS behalten zu können, müssen drastische Änderungen her. Meiner Meinung nach sind das:

> Deutliche Leistungsreduzierung auf unter 500 PS
> Aerodynamikanpassungen speziell für die NS
> Verbesserte Streckenabsicherung durch intelligente Maßnahmen, wie bedingt größere Auslaufzonen mit Reifenstapeln, auch wenn darunter der Zuschauer an evtl. einigen Stellen weiter zurückgedrängt wird.
> Eine mit Maß gestaltete Änderung der Strecke an den ganz kritischen Stellen (das muss ja nicht direkt eine Kastration der NS bedeuten) durch Abtragung von Sprunghügeln, etc.
> Deutlich verbesserte Fahrerligitimation zur Teilnahme auf der NS, auch bei den Kleinen.

Ob das die NS allerdings noch erleben wird? Ich hoffe jedenfalls, bis zum 24h-Rennen sind schon geänderte Vorgaben gefunden worden, sonst schaut sich ein solches Rennen doch kaum noch jemand an.

pitschen
Beiträge: 533
Registriert: Mo Okt 01, 2007 1:01 am
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Nürburgring Nordschleife

Beitrag von pitschen » Di Apr 07, 2015 10:43 pm

1980 hatte Manfred Winkelhock mit seinem Formel 2
wegen einem verbogenem Frontflügel den selben
Unfall am Flugplatz. Damals hatten die Zuschauer
Glück, dass sich der Formel 2 in den Fangzäunen
verhederte.Könnte ja auch sein, dass der Nissan
vorne beschädigt war und deshalb Unterluft
bekam. Bild
Arno&Goa, habt ihr was gegen
Schweizer Rennfahrer Bild
A.A.l pitschen

Antworten