GT-Masters-Kalender 2020: Lausitzring statt Zandvoort

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 35657
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

GT-Masters-Kalender 2020: Lausitzring statt Zandvoort

Beitrag von Redaktion » So Okt 18, 2020 1:22 pm

Nun ist es offiziell: Das GT-Masters-Rennen in Zandvoort findet wegen der COVID-19-Pandemie nicht statt - Lausitzring springt ein - Tickets werden erstattet

Das sechste Rennwochenende des GT-Masters wird vom 30. Oktober bis 1. November auf dem Lausitzring ausgetragen. Das zweite Rennen auf der Strecke in Brandenburg nach dem Saisonstart Ende Juli ersetzt die ursprünglich am gleichen Datum auf dem Circuit Zandvoort in den Niederlanden geplanten Rennen.

Das GT-Masters und der Circuit Zandvoort haben in den vergangenen Wochen intensiv an einem Konzept gearbeitet, um das Rennwochenende durchzuführen. Aufgrund der hohen Infektionszahlen in den Niederlanden und der Einstufung als Risikogebiet hat sich das GT-Masters nun kurzfristig für einen Wechsel des Austragungsorts entschieden.

"Wir haben in den vergangenen Wochen gut und konstruktiv mit dem Circuit Zandvoort zusammengearbeitet und nichts unversucht gelassen, dort zu fahren. Unser großer Dank gilt dem dortigen Team für die gute Unterstützung, wir freuen uns auf ein Comeback in Zandvoort im August 2021,", so ADAC-Motorsportchef Thomas Voss.

"Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehen weichen wir auf eine alternative Rennstrecke aus, denn die Gesundheit aller Beteiligten steht an erster Stelle. Wir bedanken uns bei unserem langjährigen Partner Dekra, die es kurzfristig möglich gemacht haben, dass wir auf dem Lausitzring fahren können."

Fans, die bereits Eintrittskarten für das Rennwochenende des GT-Masters in Zandvoort erworben haben, werden per E-Mail informiert und erhalten den vollen Ticketpreis automatisch zurückerstattet.

Gemeinsam mit dem GT-Masters starten die GT4 Germany, die TCR Germany, die Formel 4 und der Porsche-Carrera-Cup auf dem Lausitzring.

Original-News aufrufen

Antworten