Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2587
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von TifosiF40 » Sa Mai 16, 2020 7:57 am

Für die Formel 1 wird es kritisch, sobald Renault ausgestiegen ist und auch Honda keine Lust mehr hat. Dann bleibt bei den Motoren nur noch Ferrari und Mercedes. Ich sehe weit und breit keinen Hersteller, der in die Entwicklung dieser Hightechtriebwerke investieren würde. Das Ende der F1, wird also von Mercedes abhängen. Wann ziehen die den Stecker?
Stand up (for the) Champion

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29552
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von bnlflo » Sa Mai 23, 2020 2:09 pm

Vielleicht ist der F1-Ausstieg für Renault bald ja gar keine Entscheidung, die der Konzern treffen kann:

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... .bild.html
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Maglion » Sa Mai 23, 2020 2:51 pm

bnlflo hat geschrieben:
Sa Mai 23, 2020 2:09 pm
Vielleicht ist der F1-Ausstieg für Renault bald ja gar keine Entscheidung, die der Konzern treffen kann:

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... .bild.html
Das habe ich bereits in einem anderen Thema geschrieben. Der Staat ist an Renault mit 15% beteilig und Renault möchte 5 Milliarden € Finanzhilfe. Wie im verlinkten Text zu lesen ist, geht es um Werksschließungen und viele Arbeitsplätze und da hört der Spaß bei den französischen Arbeitern auf. Die Arbeiterklasse ist in Frankreich sehr streitbar und mit den Gewerkschaften auch sehr mächtig. Wenn es um Jobs geht, ist denen ein teures und erfolgloses F1 Team wo Millionengehälter bezahlt werden nicht wichtig und daher ganz schnell weg. Und der Staat wird dafür Sorgen, dass alles eingespart wird, was nicht wichtig ist und dazu gehört eben auch ein F1 Team. Hinzu kommt ja noch die geplante Ausrichtung voll auf E-Mobilität - da passt die F1 nicht mehr dazu.

Wenn Renault geht und es einen Käufer für das Team gibt, wird wohl Honda versuchen, ein weiteres Kundenteam zu gewinnen, um die eigenen Kosten zu reduzieren und das F1 Engagement zu sichern.
SimSeat-Racer

Jim Quark
Beiträge: 24
Registriert: Do Mär 12, 2020 10:46 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Jim Quark » So Mai 24, 2020 3:43 pm

Meine Prognose steht. Ohne spürbare Finazhilfen von irgendwoher sind Haas und Renault sehr bald F1-Geschichte.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6515
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Jan » So Mai 24, 2020 7:30 pm

Haas ?? Wieso Haas....

Ich sehe da eher das sich Renault und Daimler zurückziehen, zumindest als Werksteam. Wie passend dazu, das Ricciardo schon abhaut, und die Verträge von Wolff, Bottas und Hamilton ende des Jahres auslaufen, günstiger geht das ja gar nicht für Daimler einfach den Stecker zu ziehen, waren ja auch 10 Erfolgreiche Jahre.

Jim Quark
Beiträge: 24
Registriert: Do Mär 12, 2020 10:46 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Jim Quark » Mo Mai 25, 2020 5:24 pm

Jan hat geschrieben:
So Mai 24, 2020 7:30 pm
Haas ?? Wieso Haas....
Ich zitiere mich selbst (vom 16. April):
Jim Quark hat geschrieben:
Do Apr 16, 2020 10:12 am
Das F1-Team [Haas] ist ein Anhängsel an einen Werkzeugmaschinenhersteller, der von der kommenden Krise hart getroffen werden wird. F1 ist ein Hobby von Gene Haas, das er sich nicht mehr leisten können wird und will. Denn erfolgreich ist sein Team nicht, es hat keine Sponsoren und die Vorsaison-Tests waren ernüchternd.

Jim Quark
Beiträge: 24
Registriert: Do Mär 12, 2020 10:46 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Jim Quark » Fr Mai 29, 2020 6:13 pm

Williams steht zum Verkauf? Sponsor "RoKIT" ist abgesprungen. Schon ist das dünne Eis gebrochen. Logisch, dass in der jetzigen Wirtschaftskrise das Geld bei potenziellen Sponsoren nicht mehr so locker sitzt. Zumal die Geldgeber momentan keinerlei Werbe-Wirkung mit der F1 erzielen.

Bei Renault sollen tausende Arbeitsplätze abgebaut werden, weil die wirtschaftliche Lage übel ist.

Da trappst die Nachtigall...

Kimis Mama
Beiträge: 7373
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Kimis Mama » Sa Mai 30, 2020 11:45 am

die wirtschaftliche Lage ist Weltweit übel.
In Deutschland knallts ja auch schon, ZF in Friedrichshafen z.B

Dissident
Beiträge: 8984
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Dissident » Di Jun 02, 2020 6:43 pm

Der wirtschaftliche Schaden wird sich noch entfalten und in seiner Gänze zeigen, das dauert noch... weit über der Corona Geschichte hinaus.

Der F1 Kalender sieht vorerst so aus:
https://www.formula1.com/en/latest/arti ... WdCON.html

Ich hoffe die fahren dann in Silverstone auch mal den National Circuit, ansonsten wird das großer Käse mit 2 mal das gleiche Rennen(Angst vor Dominanz) --- Rennen 2 in umgekehrter Reihenfolge der Top 8 wäre eine Lösung. :naughty:

Mitsuha
Beiträge: 254
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Könnte die F1 durch Corona "sterben"?

Beitrag von Mitsuha » Mi Jun 03, 2020 8:31 am

Wenn man Kosten sparen will und ohnehin keine Zuschauer erlaubt sind (egal wo man fährt), könnte man doch auch einfach 15x in Silverstone fahren. Da die Bedingungen für alle gleich sind, ist das Entwicklungsrennen auch "einfacher". Und da die meisten Teams in England stationiert sind, kann man die Quarantäne am Anfang auch über sich ergehen lassen.

Mensch, warum ist da keiner drauf gekommen?

Antworten