Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 30097
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Redaktion » Do Okt 17, 2019 2:37 pm

Die hervorragende Antriebsleistung von Ferrari wirft bei den gegnerischen Teams Fragen auf: Nun ist der Weltverband FIA gefragt, um für eine Klarstellung zu sorgen

Geht das denn mit rechten Dingen zu? Das ist die Frage, die sich die Konkurrenz beim Blick auf den Ferrari-Topspeed stellt. Denn wie kann es sein, dass das italienische Traditionsteam auf einmal einen so großen Antriebsvorteil hat, obwohl das Reglement seit 2014 vergleichsweise konstant geblieben ist?

Eine Antwort darauf soll nun der Automobil-Weltverband FIA liefern, entsprechende Anfragen liegen vor. Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' haben gleich mehrere Teams schriftlich um Aufklärung gebeten. Damit wollen sie einerseits über die Legalität der Ferrari-Technik informiert werden, andererseits in Erfahrung bringen, ob sie auf Basis der Regeln selbst ähnliche Entwicklungsrichtungen einschlagen können.

Worum es genau geht: Ferrari hat bei seinem Formel-1-Antrieb einen großen Leistungszugewinn erzielt. Alleine seit der Sommerpause standen Ferrari-Piloten bei allen fünf Rennen auf der Pole-Position und holten drei Rennsiege.



Vor allem auf den Geraden sind die SF90-Fahrzeuge schnell: Der Vorteil soll pro Runde, je nach Rennstrecke, bis zu 0,8 Sekunden ausmachen. Ein hochrangiger Teamfunktionär bezeichnete dies zuletzt als "grotesk".

Dazu kommt: Ferrari hat in Singapur auch ein Autoupdate nachgelegt, mit dem die Kurvenleistung des Fahrzeugs erheblich verbessert wurde. Damit schwang sich das Traditionsteam wieder zum ersten Mercedes-Verfolger auf und im Qualifying zum neuen Maß der Dinge in der Formel 1.

Woher diese neue Leistung kommt? Einer Theorie zufolge hat Ferrari sein Kühlersystem so modifiziert, dass ein "kontrolliertes Leck" entsteht, durch das Öl austritt und dem Verbrennungsprozess zugeführt wird. So könnte (kurzzeitig) ein Leistungsplus erzielt werden.



Problem dabei: Sollte Ferrari tatsächlich das Kühlersystem auf diese Weise einsetzen, wäre das ein Regelverstoß. Öl darf zwar im Kühler verwendet werden, allerdings nur, sofern man sich die bei der Verdampfung von Flüssigkeiten entstehende Hitzeenergie "nicht absichtlich" zunutze macht. So heißt es im Reglement. Erlaubt ist nur die normale Verwendung von Benzin beim Verbrennungsvorgang im Motor.

Mindestens ein Konkurrenzteam vermutet hierbei den Qualifyingvorteil von Ferrari und hat die FIA um Überprüfung gebeten. Ein anderer Rennstall beäugt die Energierückgewinnung von Ferrari kritisch und hat deshalb eine Nachfrage beim Weltverband eingereicht. Bislang seien aber alle Anfragen unbeantwortet geblieben.

Das stößt die Teams vor den Kopf, denn sie waren unter der Ägide von Charlie Whiting anderes gewohnt. Auf dem "kurzen Dienstweg" konnten mit dem im März verstorbenen Formel-1-Rennleiter formale und informelle Anfragen geklärt werden, um frühzeitig Klarheit über mögliche Grauzonen zu haben. Das sparte den Rennställen den aufwändigen und mühsamen Weg eines offiziellen Protests.



Weil diese raschen Rückmeldungen nun aber ausgeblieben sind, hat 'Motorsport-Total.com' die FIA um eine Stellungnahme dazu gebeten. Ergebnis: Der Weltverband lässt ausrichten, man verfolge ständig "alle Parameter der Formel-1-Antriebsstränge, die zur Einhaltung der technischen Regeln" erforderlich seien. Und die FIA betont: "Uns liegt zu keinem aktuellen Design ein Protest eines gegnerischen Teams vor."

Ein solcher Protest kann nur an einem Rennwochenende eingereicht werden und, wie es Racing Point gegen Renault gemacht hat hier Details nachlesen!, bis maximal 30 Minuten nach Veröffentlichung der provisorischen Grand-Prix-Ergebnisse.

All das lässt gleich mehrere Schlüsse zu: Bislang hat der Weltverband die Ferrari-Theorien weder als falsch noch als richtig bewertet, sich noch gar nicht konkret dazu geäußert. Und: Die Konkurrenz hat bisher einen offiziellen Protest gescheut. Vielleicht auch, weil die erste Rückversicherung beim Weltverband nicht erfolgt ist. Solange also nichts Gegenteiliges festgestellt wurde, gilt für Ferrari die Unschuldsvermutung.

Original-News aufrufen

Spark
Beiträge: 88
Registriert: Fr Okt 04, 2019 3:10 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Spark » Do Okt 17, 2019 3:23 pm

Konkurrenz möchte wissen warum Ferrari so schnell ist, dabei ist Mercedes und zum Teil auch Red Bull schneller ? Ein Grund für den Aufstieg bei Ferrari ist für mich Leclerc, aus meiner Sicht hat er sogar Vettel wieder Auftrieb gegeben - aber möglich ist in der F1 alles ?

Maik Aefer
Beiträge: 287
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Maik Aefer » Do Okt 17, 2019 4:50 pm

Spark hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 3:23 pm
Konkurrenz möchte wissen warum Ferrari so schnell ist, dabei ist Mercedes und zum Teil auch Red Bull schneller ? Ein Grund für den Aufstieg bei Ferrari ist für mich Leclerc, aus meiner Sicht hat er sogar Vettel wieder Auftrieb gegeben - aber möglich ist in der F1 alles ?
Weil Leclerc in der Sommerpause Jagdwurst gegessen hat oder was? Wenn Ferrari die ganze Saison so schnell gewesen wäre hätte Leclerc wenige Zehntel finden können. Komischer Weise hat Ferrari aber einen Sprung von 1-1,5 in Ausnahmenfällen gar 2 Sekunden nach der Sommerpause gemacht denn vorher waren sie deutlich langsamer und nach der Sommerpause ist man plötzlich so viel schneller.

Meine erste Vermutung war das Mercedes einfach langsam macht bei dem riesen Vorsprung den sie hatten. Mittlerweile bin ich aber nicht mehr sicher das Ferrari nicht zumindest etwas Zeit gefunden hat. Was die Legalität angeht ist da wohl egal. Es spricht für sich das die FIA keine Infos heraus rückt. Es gibt ja nichts besseres für die FIA wenn es Konkurrenz für Mercedes gibt vor allem wenn Ferrari auftrumpft. Da hat man schon in der Vergangenheit immer mal ein Auge zugedrückt und ich denke das es diesmal im Falle man nicht ganz auf dem legalen Pfad wandert auch wieder unter den Teppich gekehrt würde. Vielleicht opfert man ja auch Renault die ja ebenfalls grad ein Untersuchungsfall sind und gut zur Ablenkung dienen könnte.

Das die F1 hier ein Glaubwürdigkeitsproblem hat ist nichts neues. Es wäre schließlich ganz einfach wenn es eine Regel gäbe die vorschreibt das Änderungen/Neuerungen erst verbaut werden dürfen nachdem sie von Fachmännern der FIA für legal eingestuft wurden und sonstige eigenmächtige Umbauten vorher als illegal eingestuft sind.

102030
Beiträge: 269
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von 102030 » Do Okt 17, 2019 5:45 pm

Es ist nicht Ferrari schneller geworden, sondern Mercedes hält sich zurück, um nicht mit zu viel Dominanz negativ aufzufallen.
Sie wollen nur knapp gewinnen. Aber sie werden die WM gewinnen, weil sie noch immer 1,2 Sekunden schneller fahren können, als der Rest vom Schützenfest!

Nutcase
Beiträge: 66
Registriert: Di Aug 13, 2019 11:55 am

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Nutcase » Do Okt 17, 2019 6:23 pm

102030 hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 5:45 pm
Es ist nicht Ferrari schneller geworden, sondern Mercedes hält sich zurück, um nicht mit zu viel Dominanz negativ aufzufallen.
Dem Teil deines Beitrags muss ich uneingeschränkt zustimmen. Ich denke auch, dass Mercedes die Motoren ein klein wenig runtergedreht hat. So geht man absolut kein Risiko bei der Haltbarkeit ein. Werden die Motoren in der Spitze weniger belastet, erhöht das massiv die Lebensdauer. Zum anderen sorgt man mit dieser Maßnahme dafür, dass die "Mercedes macht die F1 kaputt!"-Rufe etwas verstummen.

In Spa und Monza haben alle fest mit Siegen durch Ferrari gerechnet. Am Ende war es für die Roten aber viel zu knapp! Spa hätte nicht eine Runde länger gehen dürfen und in Monza hatte Leclerc Glück, dass Hamilton einen Fehler gemacht hat und er es anschließend nur mit dem Zweikampflegastheniker Bottas zu tun hatte. Für fest eingeplante Ferrari-Siege, war das deutlich zu eng.

Da wird man sich bei Mercedes gedacht haben "Mist... Wenn wir selbst auf diesen beiden Strecken gegen Ferrari kämpfen können, überrollen wir die auf den anderen Strecken mühelos. Das wird derart langweilig, das schaut sich keiner mehr an." Und eine F1 die keiner mehr schaut, ist halt auch nicht in Mercedes Sinne. Also lieber einen Gang runterschalten und die Saison austrudeln lassen. Gewinnen die Roten halt ein Rennen mehr, die WM war eh schon vor der Sommerpause durch.

Das Mercedes aber über eine Sekunde pro Runde schneller ist, glaube ich nicht. Ferrari hat definitiv aufgeholt, wie man an Red Bull sehen kann. Die haben Gasly gekickt, weil sie im Kampf gegen Ferrari einen zweiten Fahrer wollten, der Punkte holt. Von einem Kampf gegen Ferrari kann nun aber nichtmehr die Rede sein.

Fazit: Mercedes macht höchstwahrscheinlich langsam, ja. Aber Ferrari hat auch etwas aufgeholt. Nur eben keine halbe Sekunde alleine auf Start/Ziel.

Tristan
Beiträge: 165
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Tristan » Do Okt 17, 2019 6:35 pm

Das ist nichts illegales - das ist der sog. Vettel-Effekt!

Spark
Beiträge: 88
Registriert: Fr Okt 04, 2019 3:10 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Spark » Do Okt 17, 2019 9:17 pm

Spark hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 3:23 pm
Konkurrenz möchte wissen warum Ferrari so schnell ist, dabei ist Mercedes und zum Teil auch Red Bull schneller ? Ein Grund für den Aufstieg bei Ferrari ist für mich Leclerc, aus meiner Sicht hat er sogar Vettel wieder Auftrieb gegeben - aber möglich ist in der F1 alles ?
Nachtrag: Leclerc ist ein von Ferrari begeisterter und extrem motivierter junger Top-Fahrer der mit seiner Begeisterung und seinem Ziel (er hat es seinem Vater am Krankenbett versprechen müssen) F1-Weltmeister werden zu wollen möglicherweise auch sein Team mit motiviert hat, und so sind diese Zeitverbesserungen ganz sicher möglich. Wenn sich die Scuderia bald richtig große Ziele, Fahrer und Konstrukteur-Weltmeister, für's nächste Jahr setzt und Fahrer, Team und Werksmitarbeiter perfekt zusammen arbeiten (z.B. nach wenigen Rennen den besseren Fahrer zur Nr.1 machen) halte ich solche Ziele für erreichbar.

SpeedManiac
Beiträge: 305
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von SpeedManiac » Fr Okt 18, 2019 6:53 am

Tristan hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 6:35 pm
Das ist nichts illegales - das ist der sog. Vettel-Effekt!
Hach, der war gut. Der kommt ins Witzkisterl... :jupi:

SpeedManiac
Beiträge: 305
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von SpeedManiac » Fr Okt 18, 2019 7:09 am

Kein Wunder, dass die FIA nicht reagiert.
Ist doch Herr Masi ein ehemaliger Ferrari - Mitarbeiter...
Was soll da schon rauskommen? :flop:

Micha_r1
Beiträge: 480
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Micha_r1 » Fr Okt 18, 2019 8:19 am

SpeedManiac hat geschrieben:
Fr Okt 18, 2019 7:09 am
Kein Wunder, dass die FIA nicht reagiert.
Ist doch Herr Masi ein ehemaliger Ferrari - Mitarbeiter...
Was soll da schon rauskommen? :flop:
Ganz einfach Merc dreht die Motoren runter damit es nicht zu Dominant wirkt und alle wieder Hoffnung für 2020 haben es könnte doch mal wieder knapp werden.
Und wenn dann doch nicht heisst es wieder hammertime solange sein TK schön den Ball flach hält und die Konkurrenz aus irgendeinem Grund doch plötzlich die Lücke schließen könnte.
Hammertime im Auto das 1 Sek schneller als der Rest des Feldes ist :jupi: :jupi:
Und wer hier durch die Fia in den letzten Jahren profitiert hat ist mir Sicherheit nicht Ferrari :shake: :jupi:

Sidious Awesome
Beiträge: 502
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Sidious Awesome » Fr Okt 18, 2019 10:10 am

102030 hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 5:45 pm
Aber sie werden die WM gewinnen,...
Jo, das steht seit letztem WE fest... :lol:
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Schumi-Vett
Beiträge: 15
Registriert: Di Jul 30, 2019 2:58 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Schumi-Vett » Fr Okt 18, 2019 11:16 am

102030 hat geschrieben:
Do Okt 17, 2019 5:45 pm
Es ist nicht Ferrari schneller geworden, sondern Mercedes hält sich zurück, um nicht mit zu viel Dominanz negativ aufzufallen.
Sie wollen nur knapp gewinnen. Aber sie werden die WM gewinnen, weil sie noch immer 1,2 Sekunden schneller fahren können, als der Rest vom Schützenfest!
Ich bewundere mich,dass es noch solche dumme Leute,die alles glauben, F1 noch schauen.

meineinerseiner
Beiträge: 349
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von meineinerseiner » Fr Okt 18, 2019 12:24 pm

Schumi-Vett hat geschrieben:
Fr Okt 18, 2019 11:16 am
Ich bewundere mich,dass es noch solche dumme Leute,die alles glauben, F1 noch schauen.
Könntest du den Satz eventuell nochmals neu formulieren das auch wir ihn verstehen?

Benutzeravatar
Leberkaesbaron
Beiträge: 56
Registriert: So Jul 21, 2013 1:01 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Leberkaesbaron » Fr Okt 18, 2019 12:33 pm

Schumi-Vett hat geschrieben:
Fr Okt 18, 2019 11:16 am
Ich bewundere mich,dass es noch solche dumme Leute,die alles glauben, F1 noch schauen.
Ja, manchmal bewundere ich mich auch ... aber eher selten :lol:
Alles was Räder oder Titten hat, macht früher oder später Probleme

Cave
Beiträge: 766
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von Cave » Fr Okt 18, 2019 12:46 pm

Hmmm... Die wollen ja gar nicht dass bei Ferrari was illegales gefunden wird. Die wollen nur wissen was es ist und wie sie es kopieren können.

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2562
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von TifosiF40 » Fr Okt 18, 2019 1:18 pm

Das wäre aber ziemlich bescheuert, weil ein Verbot für die anderen Teams billiger wäre.
Stand up (for the) Champion

vandamm
Beiträge: 932
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von vandamm » Fr Okt 18, 2019 1:26 pm

Ernsthaft jetzt?

Einfach sehr schlechter Gewinner (OMG) und sehr schlechte Verlierer (Rest).....

Warum ist Ferrari plötzlich so stark. Es ist nicht nur der Motor, sondern auch die Tatsache, dass sie die Reifen zum Funktionieren bringen und "fast" so schnell wie OMG durch die Ecken kommen. Die Leistung auf der Graden war schon das ganze Jahr vorhanden und ist halt jetzt das i-Tüpfelchen und plötzlich ist Rundenzeit da. Sie entsteht aber nicht nur aus Motorleistung, sondern auch aus weniger Luftwiderstand und dem Aerokonzept von Ferrari.

Das der Weg nicht der Richtige war, zeigt das Ergebnis. OMG hat beide WM gewonnen. Hoffe nur, dass nächstes Jahr Pirelli nicht wieder so Reifen bringt und OMG eine WM schenkt.....

Aber mich kotzt es einfach an. Die WM war in erster Linie immer eine AeroWM und heute ist sie eine ReifenWM(und das mit Einheitsreifen :kotz: ) und vor allem eine AntriebWM.....

Ja ETWAS Tradition würde der F1 helfen....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

painkiller
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 13, 2019 5:23 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von painkiller » Fr Okt 18, 2019 11:09 pm

Es ist momentan tatsächlich so das der Reifenhersteller, der mit den Teams eigentlich nichts zu tun hat, die WM je nach Lust und Laune entscheiden kann. Die FIA-Vorgaben spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von tjost1975 » Do Okt 24, 2019 9:43 pm

Was ein gebashe hier gegen Mercedes.
Und die Reifen na klar die machen das Auto auf der Geraden schneller, sicher.
Ganz ehrlich? Natürlich bescheißen die bei Ferrari ist nicht das erste und auch nicht das letzte mal.
Die haben irgendwas gefunden was nicht so leicht zu finden ist wie damals die Öl Nummer bei Mercedes.

vandamm
Beiträge: 932
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Ferrari-Antrieb: Konkurrenz bittet FIA um Stellungnahme

Beitrag von vandamm » Fr Okt 25, 2019 8:46 am

Und wie war die Strafe gegen Mercedes????........

Ist ja auch unwesentlich die Geschichte mit den Reifen und für den Fan geil, wenn 2 Fahrer das Fenster treffen und der Rest überhaupt nicht.......

Danke Pirelli für einen weiteren OMG Titel....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Antworten