Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23646
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Redaktion » Fr Jun 21, 2019 12:33 pm

Mercedes fährt beim Trainingsauftakt in Le Castellet die schnellsten Rundenzeiten - Red Bull und Ferrari dahinter auf Augenhöhe - Viele neue Teile bei Ferrari

Das Mercedes-Duo lieferte sich im ersten Freien Training für den Grand Prix von Frankreich ein Kopf-an-Kopf-Duell um die Bestzeit. Schließlich war es Lewis Hamilton, der mit 1:32.738 Minuten der Schnellste war. Der Weltmeister hatte die Kleinigkeit von 0,069 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Valtteri Bottas.

Die Silberpfeile gaben zum Auftakt des Rennwochenendes auf dem Circuit Paul Ricard den Ton an, denn Ferrari fehlte auf der schnellen Runde etwas Zeit. Charles Leclerc folgte als Dritter. Der Monegasse hatte dabei 0,373 Sekunden Rückstand. Vettel war mit der Balance seines Boliden nicht zufrieden. Es fehlte eine Sekunde. Das bedeutete Rang fünf

Red Bull ordnete sich mit Max Verstappen und Pierre Gasly auf den Positionen vier und sechs ein. Verstappens Rückstand betrug etwas mehr als acht Zehntelsekunden, wobei der Niederländer auch einen harmlosen Dreher hatte. Auch Gasly legte einen Dreher hin. Dahinter folgte das McLaren-Duo Lando Norris und Carlos Sainz als Siebter und Achter. Norris konnte bereits sehr früh in der Session eine gute Rundenzeit aufstellen.

McLaren klassierte sich damit vor dem Renault-Werksteam. Daniel Ricciardo folgte an der neunten Stelle, während Nico Hülkenberg Rang zwölf belegte. Alex Albon fuhr mit dem Toro Rosso die zehntschnellste Zeit, während Sergio Perez als Elfter der bessere der beiden Racing Point war. Abgesehen von einigen Drehern gab es in der ersten Session keine entscheidenden Zwischenfälle.

Viele Teams konzentrierten sich zu Beginn des Trainings auf die Evaluierung von Updates. Vettel fuhr Vergleichstests mit einem neuen Frontflügel. Auch bei Renault gab es Änderungen bei der Frontpartie. Ein kleines technisches Problem musste Haas reparieren, denn bei Grosjean wurde ein Wasserleck entdeckt.

Die erste Gridstrafe des Wochenendes steht auch bereits fest. Weil im Toro Rosso von Daniil Kwjat die komplette Honda-Antriebseinheit gewechselt wurde, wird der Russe in der Startaufstellung um 15 Plätze zurückversetzt.

Das zweite Freie Training beginnt um 15:00 Uhr.



Original-News aufrufen

vandamm
Beiträge: 786
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von vandamm » Fr Jun 21, 2019 1:32 pm

Formel Gähn....

2014 bis 2016 Schutz des technischen Vorteil per Reglement. .....

2018 drei Rennen perfekte passende Reifen. ...

2019 perfekte Reifen exklusiv für Mercedes......

Yes vielleicht sollte die FIA mal etwas mehr den armen benachteiligten AMGs unter die Arme greifen.......


Ach ja und auch wenn es die Cheftante hier nicht mehr hören kann. Für Rausdrängeln, Abkürzen usw. Sollte ein
HAM mal bestraft werden...

HAMMERTIME bedeutet Fanverarschetime....

Mercedes GP sind keine Racer sondern Politiker...

Wer über den Wasserstand der F1 was erfahren will , sollte sich den Hirnlosen Scheiß von
dem Chef Bart anhören. Der Fan ist doch egal...
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

terasmorgul
Beiträge: 103
Registriert: So Mär 11, 2018 2:22 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von terasmorgul » Fr Jun 21, 2019 2:51 pm

Schon interessant, dass bereits die Zeitentabelle des 1. Freien Trainings für Unmut sorgt.
Wir Zuschauer vor dem Fernseher haben es aber doch selbst in der Hand...einfach die Glotze auslassen.
Parc ferme schaue ich aber, sollte nämlich wieder ein Fahrer die Platzierungsschilder tauschen, will ich das dieses mal nicht verpassen!
War übrigens eine geile Aktion. Vettel der Rebell, herrlich!

funnukem
Beiträge: 21
Registriert: Do Jun 20, 2019 4:03 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von funnukem » Fr Jun 21, 2019 2:58 pm

Anfang der 2000er Jahre war Schumacher aufgrund einer Regeländerung mit Ferrari 4 Jahre überlegen.

Von 2010 bis 2013 war es Vettel der Aufgrund einer Regeländerung überlegen die Weltmeisterschaften gewann.

Solche Phasen hat es in der Formel 1 schon immer gegeben. Auch wenn man sich noch so ärgert Mercedes die Schuld daran zu geben ist einfach nur dumm.

Hamilton ist zudem der beste aktive Fahrer... 2016 wäre er ebenfalls Weltmeister geworden hätte er nicht einen Ausfall mehr als Rosberg gehabt.

2007 wäre er wohl schon zum ersten mal Weltmeister geworden hätte es nicht die Zwischenfälle mit Alonso gegeben und die damit verbundenen Strafen. Alonso hatte er in jenem Jahr voll im Griff.

Übrigens 2005 und 2006 wurde Alonso mit einem überlegenen Renault Weltmeister.

Genauso wie Button 2009 mit dem überlegenen Brawn GP.

Man findet solche Beispiele auch in den 70er 80er und 90er Jahren.

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Formula_One » Fr Jun 21, 2019 3:55 pm

funnukem hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 2:58 pm
Anfang der 2000er Jahre war Schumacher aufgrund einer Regeländerung mit Ferrari 4 Jahre überlegen.
Ja, wir sind mittlerweile aber im 6. Jahr... Und während die FIA sonst immer versucht hat, das Reglement so auszulegen, dass es den bisher Führenden benachteiligt, ging es zum 6. Jahr sogar andersrum, die einzige Schwachstelle die es gab, wurde "pro Führendem" ausgelegt, die Reifen. Und jetzt soll mir keiner sagen es konnten sich doch alle darauf einstellen... Mercedes wurden quasi passende Reifen zum Auto gegeben, während alle anderen (insbesondere der stärkste Verfolger) durch die geänderten Reifen Probleme bekamen, obwohl sie damit vorher keine Probleme hatten.
funnukem hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 2:58 pm
Von 2010 bis 2013 war es Vettel der Aufgrund einer Regeländerung überlegen die Weltmeisterschaften gewann.
Ebenfalls "nur" vier Jahre, danach wieder eine grundlegende Regeländerung, die eben nicht zugunsten des Führenden ausgelegt wurde.
funnukem hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 2:58 pm
Solche Phasen hat es in der Formel 1 schon immer gegeben. Auch wenn man sich noch so ärgert Mercedes die Schuld daran zu geben ist einfach nur dumm.
Das hat (zumindest in meinem Fall) nichts mit "Ärgern" zu tun, sondern eher mit Unverständnis, was die FIA sich dabei denkt. Insbesondere die Geschichte mit den Reifen verstehe ich nicht, warum man da so gehandelt hat. Angefangen mit den umstrittenen Felgen letztes Jahr, genau wie die geänderten Reifenmischungen in der Saison, bis dahin, dass man sich dann genau für die Reifenmischung dieses Jahr entscheidet, die mit einem Schlag alle Probleme von einem Team lösen. Mercedes ist mir höchstens mit der permanenten Untertreiberei unsympathisch, ansonsten sollen die natürlich versuchen das Beste herauszuholen. Die "Schuld" wäre da höchstens gegeben, wenn es im Hintergrund tatsächlich geheime Absprachen geben würde, was ich allerdings stark bezweifle - daher bleibt Unverständnis.
funnukem hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 2:58 pm
Hamilton ist zudem der beste aktive Fahrer... 2016 wäre er ebenfalls Weltmeister geworden hätte er nicht einen Ausfall mehr als Rosberg gehabt.

2007 wäre er wohl schon zum ersten mal Weltmeister geworden hätte es nicht die Zwischenfälle mit Alonso gegeben und die damit verbundenen Strafen. Alonso hatte er in jenem Jahr voll im Griff.
Hamilton ist einer der besten Fahrer seit 2010, ja. Ob er "der Beste" ist, kann man meiner Meinung nach nicht beurteilen, da die eventuell "gleich guten oder besseren" Fahrer nicht das gleiche Material zur Verfügung hatten. Da aber insbesondere ein Fahrer im gleichen Auto ihn in dieser Zeit schlagen konnte, ist mir das zu gewagt, zu behaupten, dass er der beste wäre... Die Sache mit dem Ausfall ist nun einmal so. Und wenn man jetzt damit anfängt, dass er irgendwann "hätte WM werden können, wenn da nicht...", dann könnte man auch sagen, (als Beispiel) "dass Vettel eigentlich 5-facher WM ist, wenn da nicht...". Solche Geschichten kann man quasi aus allem stricken.
funnukem hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 2:58 pm
Übrigens 2005 und 2006 wurde Alonso mit einem überlegenen Renault Weltmeister.

Genauso wie Button 2009 mit dem überlegenen Brawn GP.

Man findet solche Beispiele auch in den 70er 80er und 90er Jahren.
Ja, ein überlegenes Auto gehört dazu, der Meinung bin ich absolut. F1 ist nun einmal ein Sport, bei dem das Sportgerät einen erheblichen Einfluss auf die Möglichkeiten hat.

wolfgangf67
Beiträge: 173
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von wolfgangf67 » Fr Jun 21, 2019 6:15 pm

Formula_One hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 3:55 pm

Ja, ein überlegenes Auto gehört dazu, der Meinung bin ich absolut. F1 ist nun einmal ein Sport, bei dem das Sportgerät einen erheblichen Einfluss auf die Möglichkeiten hat.
Du hast ja so recht, auch dass es solche Zeiten schon immer gegeben hat. Gleichzeitig bestätigst Du aber meine Überzeugung.
Das heute stattfindende Kasperletheater schimpft sich nämlich völlig zu unrecht immer noch Fahrerweltmeisterschaft, obwohl es eigentlich eine Herstellermeisterschaft ist. Das hat sogar unabsichtlich der große Alpenphilosoph bestätigt als sein Loisl mal nicht gewonnen hat: "Wenn wir es nicht schaffen, ihm ein Auto hinzustellen mit dem er auch gewinnen kann, dann verdienen wir es auch nicht". Bei Schumacher war das anders. Wer erinnert sich nicht an die herrliche Szene, als ihm auf dem Weg in die Startaufstellung die Antriebswelle weggeflogen ist? Das war Ferrari vor der dominanten Schumi-Ära. Erkennst Du den Unterschied? Sein "Niedergang" begann mit dem völlig unsinnigen Testverbot. Die "Kostenersparniß" hat im Gegenteil zu einer wahnsinnigen Kostenexplosion geführt. Heute hat allein die Aeroabteilung eines der großen Rennställe mehr Personal als früher der gesamte F1-ZIrkus. Das Ergebnis ist, man hat jetzt Chauffeure, deren Eigenanteil so viel wert ist, wie der der Roboterjockeys bei heutigen Kamelrennen.
Quintessenz: Die ganzen "Leistungen" heutiger F1-Chauffeure kannst Du getrost in die Tonne treten! Auch wenn die heutige F1 die schnellste aller Zeiten ist. Das bedeutet gar nichts. Die Erde umrundet die Sonne mit einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/Sek und keiner von uns erblödet sich als den Greatest of all Times feiern zu lassen.

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Formula_One » Fr Jun 21, 2019 6:23 pm

@wolfgangf67: Ich bin da deiner Meinung, insbesondere das Testverbot finde ich sehr schade. Meiner Meinung nach soll der Fahrer gewinnen, der das meiste herausholt, wenn "ab Werk" Talent fehlt, dann durch mehr Übung... Ist in fast allen anderen Sportarten doch auch so, da gibt's auch kein Trainingsverbot (zurecht).

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6250
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von seahawk » Fr Jun 21, 2019 6:59 pm

Überlegenheit ist ja nicht schlimm, das Gesamtprodukt ist schlimm.

Auf Grund des Reglements und weil sie politisch clever sind, zeigt uns Mercedes seit 2017 nicht mehr wie überlegen sie eigentlich sind und im Rennen managen alle Fahrer primär die Reifen und fahren weit langsamer als das Auto könnte, nur eben würde der Reifen dann nicht halten.

BenTNT
Beiträge: 13
Registriert: Do Mär 29, 2018 2:17 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von BenTNT » Fr Jun 21, 2019 7:02 pm

Regt euch doch nicht auf...
Mercedes wird in diesem Jahr alle Rennen gewinnen und wenn sie mal nicht gewinnen gibt es halt eine Strafe für die anderen. :kotz:
F1 ist einfach nur noch lächerlich. :jupi:

Xerxes ch
Beiträge: 5
Registriert: Do Apr 11, 2019 12:45 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Xerxes ch » Fr Jun 21, 2019 8:59 pm

vandamm hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 1:32 pm
Formel Gähn....

2014 bis 2016 Schutz des technischen Vorteil per Reglement. .....

2018 drei Rennen perfekte passende Reifen. ...

2019 perfekte Reifen exklusiv für Mercedes......

Yes vielleicht sollte die FIA mal etwas mehr den armen benachteiligten AMGs unter die Arme greifen.......


Ach ja und auch wenn es die Cheftante hier nicht mehr hören kann. Für Rausdrängeln, Abkürzen usw. Sollte ein
HAM mal bestraft werden...

HAMMERTIME bedeutet Fanverarschetime....

Mercedes GP sind keine Racer sondern Politiker...

Wer über den Wasserstand der F1 was erfahren will , sollte sich den Hirnlosen Scheiß von
dem Chef Bart anhören. Der Fan ist doch egal...
Wieder mal ein geistiger Erguss unseres geliebten vanverdamm.... Bitte, wenn es dich langweilt: zieh dich zurück und hör auf mit deinen Dummheiten und Beleidigungen. Du bist zum :kotz:

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21127
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Feldo » Fr Jun 21, 2019 9:07 pm

Ich sehe hier einen User Xerxes CH der den User vandamm beleidigt.... :eh:
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Xerxes ch
Beiträge: 5
Registriert: Do Apr 11, 2019 12:45 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Xerxes ch » Fr Jun 21, 2019 9:29 pm

Feldo hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 9:07 pm
Ich sehe hier einen User Xerxes CH der den User vandamm beleidigt.... :eh:
Einen primitiven Schreiberling auf sein Verhalten hinweist! Wenn du den Unterschied nicht merkst....

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Formula_One » Fr Jun 21, 2019 10:01 pm

Xerxes ch hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 9:29 pm
Einen primitiven Schreiberling auf sein Verhalten hinweist! Wenn du den Unterschied nicht merkst....
Und zack die nächste persönliche Beleidigung... Ich finde es ist ein Unterschied, ob man sich untereinander über Personen des öffentlichen Lebens (was unweigerlich so gut wie jeder im F1 Zirkus ist) oder direkt andere User hier angeht.
Dann geh doch mal konstruktiv auf den Beitrag ein oder wenn du das nicht möchtest kommentier ihn nicht noch in Volltext, so hast du den Beitrag hier nur noch ein zweites mal reingestellt :D

Ich finde eigentlich, dass der User "vandamm" mit den meisten seiner Beiträge absolut ins schwarze trifft, wenn auch zugegebenermaßen teils recht direkt und drastisch ausgedrückt. Insbesondere bei diesem Beitrag stimme ich voll zu, was daran stimmt denn deiner Meinung nach nicht?

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21127
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Feldo » Fr Jun 21, 2019 10:13 pm

Tschüss, Xerxes.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Jordan EJ10
Beiträge: 4165
Registriert: So Jan 04, 2004 1:01 am
Wohnort: Hannover

Re: Formel-1-Training Frankreich: Hamilton vor Bottas, Vettel ha

Beitrag von Jordan EJ10 » So Jun 23, 2019 5:18 pm

Wenn man allerdings alle User gleich bannt, welche andere durchschauen und deren geistige Ergüsse als das erkannt haben was es ist ( nicht enden wollender Schwachsinn ), muss man sich auch nicht über die sinkende Diskussionskultur im Forum wundern. ;) Der User Xerxes hat nämlich eigentlich nur vollkommen vernünftig erkannt, wie man mit so einem wie vanverdamn umzugehen hat. Das dies gleich eine Sperre bzw. Löschung nach sich zieht ist völlig unverhältnismäßig und übertrieben. Stattdessen hätte in meinen Augen vanverdamn längst hochkant rausfliegen müssen anhand seiner hinterlassenen Beleidigungen, Pöbeleien und was weiß ich noch alles. Solche Spinner haben hier normalerweise nichts zu verlieren. Doch stattdessen wird genau der falsche entfernt - ein zweifelhaftes Vorgehen. :wink2:

Antworten