...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mai 08, 2019 7:16 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 7:02 pm
................................................. Und lustig ist natürlich, daß Du einem User dessen Lebensinhalt bislang Autos waren (und vielleicht noch immer sind) vorwirfst, nicht zu wissen was ein 'Selbstzünder' ist....
Junge, Junge... :lol:
Offensichtlich nicht, sonst hätte er den Text verstanden. Junge, Junge :lol:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32643
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mi Mai 08, 2019 8:11 pm

krono hat geschrieben: Der Beitrag wurde vom nachfolgenden User OskarL entsprechend kommentiert. Dem habe ich nichts beizufügen.

..ja der OskarL. Der ist ja sooo besorgt um die Umwelt. Dabei gehört er als Berufspilot, nach Lesart des rot-grün versifften Gesocks, zu DEN 'Umweltzerstörern' und 'Klimaschädlingen' schlechthin... :D
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mai 08, 2019 11:13 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 8:11 pm
..ja der OskarL. Der ist ja sooo besorgt um die Umwelt. Dabei gehört er als Berufspilot, nach Lesart des rot-grün versifften Gesocks, zu DEN 'Umweltzerstörern' und 'Klimaschädlingen' schlechthin... :D
Wie oder was dieser User deiner Meinung nach für das Gesocks ist, interessiert nicht. Er hat detailliert auf das Post von
3 Enkel Opa geantwortet. Seine Antworten decken sich ziemlich mit meinen Ansichten.

Tja, was kann der Busfahrer dafür, dass sein Arbeitsgerät nicht dem Stand der Technik entspricht....dass man mit 25 Euro nach Lodon fliegen kann.....dass die billig Ware aus China bei uns so begehrt ist .........und und und

Was kann ein StefanP dafür, dass er seinen Kopf lieber mit muslimischem Fatalisumus in den Sand steckt, anstatt nach Lösungen zu suchen? Vermutlich liegt das auch in der Verantwortung des rot-grün versifften Gesocks.
Oder etwa bei Stefans Bibel, der Kronen Zeitung?

So nebenbei, wieviele Serien PKW laufen als "Selbstzünder" mit Benzin? Falls dir nicht klar ist, wie ein Selbstzünder wirklich funktioniert schicke ich dir gerne ein paar Links. Ohne eine Kerze in der Kirche anzuzünden.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Do Mai 09, 2019 12:05 am

Dieser Kinder Ping Pong gefällt mir. weiter so . :D
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Do Mai 09, 2019 7:59 am

Unsere Politiker sind ja nicht doof. Sobald die "Verkehrswende" geschafft ist und genügend Bürger zum Fahrradfahren genötigt wurden, kommen dann bald auch Parkgebühren für Fahrräder.
Rad-Hammer in Düsseldorf: CDU will Parkgebühren für Fahrräder einführen
In Düsseldorf will die CDU jetzt Parkgebühren für Fahrräder einführen. Es sei nicht hinnehmbar, dass Autofahrer bei der „Verkehrswende“ regelrecht verteufelt, Radfahrer dagegen mit Samthandschuhen angefasst würden.
https://www.focus.de/auto/news/klebe-pl ... 77506.html
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Do Mai 09, 2019 8:23 am

Helldriver hat geschrieben:
Do Mai 09, 2019 7:59 am
Unsere Politiker sind ja nicht doof. Sobald die "Verkehrswende" geschafft ist und genügend Bürger zum Fahrradfahren genötigt wurden, kommen dann bald auch Parkgebühren für Fahrräder.


https://www.focus.de/auto/news/klebe-pl ... 77506.html
Klingt irgendwie nach Bernie Ecclestone mit seinen verrückten Ideen. :D
Dass sich die CDU inzwischen unwählbatr macht, hat sich schon herumgesprochen.
deswegen:

Düsseldorf. Für seinen Vorschlag, in Düsseldorf Parkgebühren für Fahrräder einzuführen, erntete Andreas Hartnigk massiven Gegenwind. Nun rudert er zurück.

Es ist das Thema, über das Düsseldorf spricht: Die Idee des CDU-Ratsherrn Andreas Hartnigk, Parkgebühren für Fahrräder zu erlassen. Dafür erntete der Christdemokrat heftigen Gegenwind. Auch einen Tag nach Bekanntwerden der Idee gibt es teils Verständnis, aber oft völliges Unverständnis dafür.
:jupi:
Ich schrieb oben noch....es geht immer nur um Geld, nicht um Energiewende ,grünes Gedankengut oder Klimaschutz.
:top:
„Zu Fuß und mit dem Fahrrad sind die saubersten Arten sich fortzubewegen. Das beschneiden zu wollen, ist ein absolut falsches Zeichen der Verkehrswende“, findet der ADAC-Sprecher.

Hartnigks Idee ist übrigens längst in aller Munde und hat es sogar nach Bayern geschafft. Dort nahm „Bayern 2“ auf Facebook die Idee direkt auf und machte eigene – humoristische – Vorschläge, wie etwa Parkgebühren für Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren und Hunde.
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Do Mai 09, 2019 11:16 pm

hm, zum thema :
Die weltweite Zementproduktion bläst viermal so viel CO2 in die Luft wie der gesamte globale Flugverkehr. Ist der Baustoff Nummer eins alternativlos? Wer an den Klimawandel denkt, denkt an Autos, Kohlekraftwerke und Transatlantikflüge, vielleicht auch an Rinderherden und Sojafutter. Dass ein nicht unerheblicher Teil der weltweiten CO2-Emissionen aber auf das Konto von Zement geht, ist den meisten Menschen nicht bewusst. Zement ist der Stoff, der die Welt zusammenhält: Er klebt als Mörtel Ziegelsteine aneinander, und mit Sand vermischt prägt er als Beton die heutige Architektur. Von keinem Material verbraucht die Menschheit größere Mengen als von der grauen Masse – abgesehen von Wasser. Unglaubliche vier Milliarden Tonnen Zement werden Jahr für Jahr hergestellt und verbaut. -quelle: derstandard.at/2000102411187/Boeser-Beton-Warum-Zement-der-geheime-Klimakiller-ist
uihh? :emb:

die CO2 Steuer kommt also auch für Neubauten oder was ?
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Fr Mai 10, 2019 7:48 am

Shuyuan, Alter!
Du kannst doch nicht solche Sachen posten, das bringt die linksgrünversifften Gutmenschen doch in die Bredouille.
Refugees welcome auf der einen Seite (Wohnung für 1,5 Mio Menschen müssen her), und auf der anderen Seite wollen sie das Klima retten. Die Grünlinge wollen sich moralisch überlegen fühlen und ein reines Ökogewissen haben.

Hör bitte auf, zu harte Fakten zu posten und mach es lieber wie die ARD und das ZDF: Die ARD hat eine vertrauliche Expertise in Auftrag gegeben, wie sie das Image verbessern kann. Ein Vorschlag an die Mitarbeiter: weniger über Fakten und Daten sprechen, lieber mehr auf "moralische Argumente" setzen.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Fr Mai 10, 2019 8:40 am

Helldriver hat geschrieben:
Fr Mai 10, 2019 7:48 am
Shuyuan, Alter!
Du kannst doch nicht solche Sachen posten, das bringt die linksgrünversifften Gutmenschen doch in die Bredouille.
Refugees welcome auf der einen Seite (Wohnung für 1,5 Mio Menschen müssen her), und auf der anderen Seite wollen sie das Klima retten. Die Grünlinge wollen sich moralisch überlegen fühlen und ein reines Ökogewissen haben.

Hör bitte auf, zu harte Fakten zu posten und mach es lieber wie die ARD und das ZDF: Die ARD hat eine vertrauliche Expertise in Auftrag gegeben, wie sie das Image verbessern kann. Ein Vorschlag an die Mitarbeiter: weniger über Fakten und Daten sprechen, lieber mehr auf "moralische Argumente" setzen.

Oh jeh, immer dieser Aerger mit den linksgrünversifften Gutmenschen, den Grünlingen die sich moralisch überlegen fühlen und dem anderen Gesocks, dass ein reines Oekogewissen zu haben glaubt.

Gehört der Konzernschef Denner von Bosch auch dazu? Muss wohl so sein, wenn man die Kommentare gewisser User hier liest.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 78383.html

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32643
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Fr Mai 10, 2019 10:23 am

krono hat geschrieben: ...Gehört der Konzernschef Denner von Bosch auch dazu? Muss wohl so sein, wenn man die Kommentare gewisser User hier liest.
Ja:
Die Ankündigungen von Bosch stehen scheinbar im Kontrast zu der Tatsache, dass der Stuttgarter Traditionskonzern tief in den Diesel-Skandal verwickelt ist. Alle Fahrzeugkonzerne, die bisher der Manipulation von Abgassystemen verdächtigt oder überführt wurden, haben ihre Steuerungssoftware dafür von Bosch bezogen. Als größter Automobilzulieferer der Welt liefert Bosch zudem Produkte, die ihrerseits einen hohen CO2-Ausstoß haben und auch die Luftqualität beeinträchtigen.
krono
...Wer dann? Vielleicht die rechtsgerichteten Genies? Mit ihren Kumppels in der Autoindustrie die dem Selbstzünder mit ihrem Betrug an Länder, Völker und an der Gesundheit ihrer Kunden, zum Tod verurteilt haben? Ja, das ist wahrscheinlicher...
und dieses Pharisäergeschwätz nimmst Du ernst? :lol:
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Fr Mai 10, 2019 10:24 am

krono hat geschrieben:
Fr Mai 10, 2019 8:40 am
Oh jeh, immer dieser Aerger mit den linksgrünversifften Gutmenschen, den Grünlingen die sich moralisch überlegen fühlen und dem anderen Gesocks, dass ein reines Oekogewissen zu haben glaubt.

Gehört der Konzernschef Denner von Bosch auch dazu? Muss wohl so sein, wenn man die Kommentare gewisser User hier liest.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 78383.html
von wollen und wir müssen, lesen wir doch schon immer sehr viel.
Der wasserstoffmotor wurde bisher politisch totgemacht, aus welchen gründen auch immer.
jetzt kommen sie damit aus der versenkung, weil die asiaten uns in allen elektrobereichen überholen und wir eine alternative haben müssen.
Alles eine Frage der Interpretation.

Man sollte nicht immer alles aus dem zusammenhang reissen, dann versteht man vielleicht besser . Bosch :lol:

ach upps, :emb: Stefan hat ja schon reagiert .

StefanP :top:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Fr Mai 10, 2019 6:13 pm

shuyuan hat geschrieben:
Fr Mai 10, 2019 10:24 am

Der wasserstoffmotor wurde bisher politisch totgemacht, aus welchen gründen auch immer.
jetzt kommen sie damit aus der versenkung, weil die asiaten uns in allen elektrobereichen überholen und wir eine alternative haben müssen.
Alles eine Frage der Interpretation.

Man sollte nicht immer alles aus dem zusammenhang reissen, dann versteht man vielleicht besser . Bosch :lol:
Wer, was und wieso wurde der Wasserstoff politisch totgemacht? Kannst du das erklären?

Was wurde hier aus dem Zusammenhang gerissen? Sorry, aber dein Kommentar ist ziemlich wirr.

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Fr Mai 10, 2019 6:23 pm

Stefan P hat geschrieben:
Fr Mai 10, 2019 10:23 am
Ja:
Die Ankündigungen von Bosch stehen scheinbar im Kontrast zu der Tatsache, dass der Stuttgarter Traditionskonzern tief in den Diesel-Skandal verwickelt ist. Alle Fahrzeugkonzerne, die bisher der Manipulation von Abgassystemen verdächtigt oder überführt wurden, haben ihre Steuerungssoftware dafür von Bosch bezogen. Als größter Automobilzulieferer der Welt liefert Bosch zudem Produkte, die ihrerseits einen hohen CO2-Ausstoß haben und auch die Luftqualität beeinträchtigen.


krono
...Wer dann? Vielleicht die rechtsgerichteten Genies? Mit ihren Kumppels in der Autoindustrie die dem Selbstzünder mit ihrem Betrug an Länder, Völker und an der Gesundheit ihrer Kunden, zum Tod verurteilt haben? Ja, das ist wahrscheinlicher...



und dieses Pharisäergeschwätz nimmst Du ernst? :lol:

Genau, damit bestätigtst du ja meine These.

Und übrigens die Kosten der Kampagne die Bosch damit anleiert, liegen im Normbereich des Werbeetats solcher Unternehmen.
Clevere Pharisäer halt, das sind keine dümmlichen Grünlinge oder rot-grün versifftes Gesocks.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Mo Mai 13, 2019 9:37 pm

Fassen wir doch mal zusammen:

Als es noch keine Menschen auf der Welt gab, war die Natur noch im Einklang und hat sich selbst reguliert.
Seit den Menschen und der Industriealisierung hat sich natürlich einiges geändert. In Neudeutsch gesprochen haben wir uns den Planeten "zu unserer Bitch gemacht". Nun heulen alle rum, daß es unserem Planeten schlecht geht, geisseln sich selbst und verkennen dabei das eigentliche Problem: Die immer noch zunehmende Überbevölkerung.
Wolfgang Kubicki sagt, alle Maßnahmen zum Klimaschutz sind wirkungslos, wenn nicht das Bevölkerungswachstum gedrosselt wird
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... etten.html

Um es mal ganz hart auszudrücken: Jeder, der es mit dem Klimaschutz ernst meint, sollte sich am besten ne Kugel verpassen. So hilft man dem Planeten am besten und erreicht auch die von der Regierung gewünschte "Klimaneutralität".
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mo Mai 13, 2019 9:55 pm

krono hat geschrieben:
Fr Mai 10, 2019 6:13 pm
Wer, was und wieso wurde der Wasserstoff politisch totgemacht? Kannst du das erklären?

Was wurde hier aus dem Zusammenhang gerissen? Sorry, aber dein Kommentar ist ziemlich wirr.
ich machs nur wie du.
stelle irgendwas im raum, lass die story weg und andere raten ..
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mai 15, 2019 9:33 am

Helldriver hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 9:37 pm
Fassen wir doch mal zusammen:
Als es noch keine Menschen auf der Welt gab, war die Natur noch im Einklang und hat sich selbst reguliert.
Seit den Menschen und der Industriealisierung hat sich natürlich einiges geändert. In Neudeutsch gesprochen haben wir uns den Planeten "zu unserer Bitch gemacht". Nun heulen alle rum, daß es unserem Planeten schlecht geht, geisseln sich selbst und verkennen dabei das eigentliche Problem: Die immer noch zunehmende Überbevölkerung.
Die Ueberbevölkerung ist sicher ein gewaltiges Problem. Gier, bedenkenloser Konsum und Ausbeutung sowie das permanente Leugnen der menschengemachten Klimaerwärmung, verschärfen das Problem zusätzlich.
Helldriver hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 9:37 pm
Um es mal ganz hart auszudrücken: Jeder, der es mit dem Klimaschutz ernst meint, sollte sich am besten ne Kugel verpassen. So hilft man dem Planeten am besten und erreicht auch die von der Regierung gewünschte "Klimaneutralität".
Da liegst du meiner Meinung nach total daneben.
Wenn die Menschheit in der Lage ist den Planeten zu verschandeln, ist (sollte) sie auch in der Lage sein dies zu stoppen und zu korrigieren.

Nochmals: die Einführung des Katalisators hat Schlimmes verhindert. (Nicht auszudenken was wir ohne Kat heute einatmen würden)
Diese Beispiel zeigt, dass es sehr wohl möglich ist, Verbesserungen im grossen Massstab herbeizuführen. Obwohl es damals laut der Automobilindustrie und der Petrochemie völlig unmöglich war.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mi Mai 15, 2019 11:02 am

Ich weiss nicht, wie wir älteren alle ohne Katalysatoren überleben konnten.
Aber eines weiss ich: Wenn die Pollen fliegen und ich wisch das von meiner scheibe: da sehe ich was ich einatme.
Möglich dass wir auch das verbieten müssen. :naughty:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mai 15, 2019 1:32 pm

Klar doch, du wünscht dir ja auch einen Knallgasmotor. Wenns richtig knallt brauchst du dann nichts mehr zu wischen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mi Mai 15, 2019 2:59 pm

Junge Junge, du verwechselst da was.
Die weltweite Zementproduktion bläst viermal so viel CO2 in die Luft wie der gesamte globale Flugverkehr. Ist der Baustoff Nummer eins alternativlos? Wer an den Klimawandel denkt, denkt an Autos, Kohlekraftwerke und Transatlantikflüge, vielleicht auch an Rinderherden und Sojafutter. Dass ein nicht unerheblicher Teil der weltweiten CO2-Emissionen aber auf das Konto von Zement geht, ist den meisten Menschen nicht bewusst. Zement ist der Stoff, der die Welt zusammenhält: Er klebt als Mörtel Ziegelsteine aneinander, und mit Sand vermischt prägt er als Beton die heutige Architektur. Von keinem Material verbraucht die Menschheit größere Mengen als von der grauen Masse – abgesehen von Wasser. Unglaubliche vier Milliarden Tonnen Zement werden Jahr für Jahr hergestellt und verbaut. -quelle: derstandard.at/2000102411187/Boeser-Beton-Warum-Zement-der-geheime-Klimakiller-ist
hm.
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mai 15, 2019 3:51 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mi Mai 15, 2019 2:59 pm
Junge Junge, du verwechselst da was.
Was? Was verwechsle ich?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32643
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mo Mai 20, 2019 12:46 pm

In Austarlien haben die Klimahysteriker einen harten Tritt zwischen die Kniescheiben bekommen. Die Wahl wurde von Labour und auch von Greenpiss als 'Klimawahl' hochgejaazt und die Wähler gaben eine klare Antwort...'verpisst euch'... :top:

Die Klimatempler verloren die Wahl entgegen allen Prognosen und Wahlumfragen.

https://www.cfact.org/2019/05/18/austra ... ptics-win/
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Captain
Beiträge: 830
Registriert: Mi Sep 06, 2000 1:01 am
Wohnort: dem Guten in jedem Menschen überzeugt

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Captain » Di Mai 21, 2019 10:34 am

Stefan P hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 12:46 pm
xxx
https://www.cfact.org/2019/05/18/austra ... ptics-win/
Stefan, bitte schreibe einfach nichts mehr.
Es kommt nur mehr unsinniger Schmarrn daher, böse und unlustig...

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Di Mai 21, 2019 11:28 am

Stefan P hat geschrieben:
Mo Mai 20, 2019 12:46 pm
In Austarlien haben die Klimahysteriker einen harten Tritt zwischen die Kniescheiben bekommen. Die Wahl wurde von Labour und auch von Greenpiss als 'Klimawahl' hochgejaazt und die Wähler gaben eine klare Antwort...'verpisst euch'... :top:

Die Klimatempler verloren die Wahl entgegen allen Prognosen und Wahlumfragen.

https://www.cfact.org/2019/05/18/austra ... ptics-win/
:lol: :top:

Die Aussies sind halt nicht so dumm wie der Großteil der deutschen Wahlschafe.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

krono
Beiträge: 149
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Di Mai 21, 2019 5:26 pm

Helldriver hat geschrieben:
Di Mai 21, 2019 11:28 am
:lol: :top:

Die Aussies sind halt nicht so dumm wie der Großteil der deutschen Wahlschafe.
Verstehe ich das richtig?

Die Mehrheit der Deutschen sind dumm. Wahlschafe. Nur eine kleine Minderheit gehört zu deiner gescheiten Gruppe.
Bist du dir sicher?

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6476
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Jan » Mi Mai 22, 2019 12:44 pm

Ja klar, wer halt Alt Parteien wählt ist nicht der hellste, bester Beweis die 3 letzten Politik Wahl Sendungen der letzten 3 Tage vom Staatsfunk, wie eindrucksvoll gezeigt wurde wie CDU/SPD/Grüne/LINKE und FDP eigentlich eine Einheitspartei alâ SED sind, die nur eins wollen, die Vereinigten Staaten von Europa, mit Zentralregierung aus Brüssel, und Abschaffung aller Nationalstaaten und ganz Schlimm Klima Hysterie zu verbreiten, in 10 Jahren geht die Welt unter, wenn wir unsere KKW's nicht abschalten, aber im gleichen Zeitraum werden in Asien Hunderte neue Dreckige KKW's gebaut. Klar können wir unsere KKW's abschalten, dann müssen aber die AKW's länger am Netzt bleiben, dann ist die Luft auch in D so sauber wie in Resteuropa, die alle noch Ihre AKW's am Netz lassen, aus gutem Grund.
Ich meine wer mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann AFD zu wählen, ist ok, aber dann soll er sein Kreuzchen bei den anderen machen Tierschutzpartei, Die Partei, Pilotenpartei sonstwo nur nicht bei den Alt-Parteien.

Antworten