VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 15950
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Beitrag von Redaktion » Di Mär 12, 2019 8:28 pm

Die Teams Wochenspiegel und Frikadelli wollen aus der VLN aussteigen, sofern die kürzlich beschlossene BoP-Anpassung für die GT3 nicht zurückgenommen wird

Die umstrittene Anpassung der Balance of Performance (BoP) für die GT3-Klasse SP9 der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring hat Folgen. Mit Wochenspiegel und Firkadelli haben zwei Top-Teams ihren Rückzug aus der Rennserie auf der Nordschleife angekündigt - sofern die kurzfristig verkündete Einbremsung der GT3-Boliden umgesetzt wird.

Nachdem im Laufe des Dienstags zunächst Wochenspiegel-Teambesitzer Georg Weiss den sofortigen Rückzug seiner Ferraris von der Nordschleife und eine Verlagerung der Aktivitäten auf die Creventic-24h-Serie verkündet hatte, zog am Abend Frikadelli nach.

"Sollte die BoP unverändert bleiben, wird sich Frikadelli definitiv nach dem 24-Stunden-Rennen aus der VLN-Langstreckenmeisterschaft und generell von der Nordschleife verabschieden", erklärt Teamchef Klaus Abbelen. Damit werden die Porsche des Teams zumindest bei den ersten drei Rennen der VLN noch auf der Strecke zu sehen sein.

Wie Weiss kritisiert auch Abbelen, dass die beschlossene Leistungsreduzierung von fünf Prozent nur für die SP9, nicht aber für die anderen Klassen gilt. "Dies hat zur Folge, dass kleinere Fahrzeuge, die nur ein Zehntel des Jahresbudgets der GT3-Boliden kosten, diese künftig mit 30 km/h oder mehr auf den Geraden überholen und in der nächsten Kurve wieder vor dem GT3-Auto sind", sagt er.

Abbelen kritisiert zudem, dass die Nordschleife durch die Sanierung der Fahrbahn von Jahr zu Jahr schneller werde, die GT3-Fahrzeuge aber eingebremst würden.

Nicht zuletzt stößt sich der Frikadelli-Teamchef am Zeitpunkt der BoP-Anpassung nicht einmal zwei Wochen vor den Test und Einstellfahrten. "Wenn man mir im November schon gesagt hätte, dass wir wieder fünf Prozent weniger Leistung auferlegt bekommen, hätte ich mich direkt gegen eine Teilnahme an der VLN und dem 24h-Rennen entschieden", sagt Abbelen.

Original-News aufrufen

signalgrau
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jun 29, 2018 9:47 pm

Re: VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Beitrag von signalgrau » Di Mär 12, 2019 10:48 pm

Das ist wirklich bitter aber da muss was passieren. Hoffentlich folgen noch weitere Teams damit der DMSB aufwacht.

SejerlaennerJong
Beiträge: 19
Registriert: Di Nov 06, 2018 9:49 am

Re: VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Beitrag von SejerlaennerJong » Mi Mär 13, 2019 7:34 am

Wusste gar nicht, dass das Team Firkadelli heißt :D

Danke DMSB. Genau so ein Verein, wie im Fußball der DFB. Ich kann da beide Teams voll und ganz verstehen. Da wird sehr viel Geld investiert und man wird eingebremst. Naja. Wie ich bereits gestern auf Facebook schrieb:
Ihr macht unsern Sport kaputt.

alex_kre
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Beitrag von alex_kre » Mi Mär 13, 2019 9:36 am

Wenn ich das richtig verfolgt habe, dann hat der DMSB damit gar nicht so viel zu tun.
Sie sind jetzt zwar die Sündenböcke, aber die Anordnung kam von der FIA.

Ich finde es lächerlich, dass die Nordschleife derartig beschnitten wird und es nicht bis zum Ende durchdacht wird.
Natürlich ist der Nürburgring gefährlich und man muss das Risiko auf ein Minimum beschränken, aber ein gewisses Risiko/ Gefahr wird immer da sein.
Als nächstes wird es dann heißen, dass nur Gefahren werden darf, wenn es nicht regnet?!

gmpearl
Beiträge: 8
Registriert: Do Feb 15, 2018 12:23 pm

Re: VLN-Erdbeben: Wochenspiegel und Frikadelli kündigen Rückzug

Beitrag von gmpearl » Mi Mär 13, 2019 12:18 pm

Schade das jetzt zum Saisonstart die VLN wieder durch solche Meldungen in die Schlagzeilen kommt. Es wird dann wohl das letzte Jahr sein in dem wir GT3 Fahrzeuge auf der Norschleife sehen. Damit kann ich leben. Die VLN bietet auch genug Spannung in den unteren Klassen. Die Art und Weise wie das jetzt passiert, ärgert mich aber als Fan. Da freut man sich auf die neue Saison und dann haut der DMSB 2 Wochen vor Beginn den Teams so eine Regeländerung auf den Tisch. Finde es schade das z.B. Frikadelli überhaupt noch bis zum 24h Rennen mitmacht. Die Teams sollten konsequent sein und gar nicht erst zu Lauf 1 antreten. Verträge mit Sponsoren hin oder her.

Antworten