Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Okt 10, 2018 2:27 pm

Dann möchtest du wetten?

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Okt 10, 2018 2:40 pm

Jan hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 10:17 am
Naja bei Plasberg ging es am Montag genau darum, warum die Steuern sprudeln, aber an der Infrastruktur nix passiert, war eigentlich ganz interessant, wenn da nicht der Hauptkosten Faktor untern Tisch gefallen wäre.

Warum wohl warum wohl? Wenn sich die verdammte Regierung nur mal genauso großzügig und aufopferungsvoll u. Unsere Kinder, Alten, Kranken und Arbeitslosen kümmern würde. Die Krankenversorgung und Bildung sind das wichtigste überhaupt, der wahre Gradmesser dafür wie sozial ein Land wirklich ist, zweite Reihe: Renten und Arbeitslosenhilfe. Aber es bröckelt ja schon bei der Krankenversicherung und Bildung. Viele Schulen sehen aus wie ausm tiefsten Ostblock und brauen dringend eine Sanierung und das betrifft kur das Gebäude, nicht das Personal oder das Lehrmaterial.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Mi Okt 10, 2018 2:42 pm

EI-WM99 hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 2:27 pm
Dann möchtest du wetten?
Ob Morgen die Sonne aufgeht?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Okt 10, 2018 2:50 pm

Dass zum Ende von Trumps Präsidentschaft
1. Wette: Hillary nicht im Knast sitzt
2. Wette: keine Grenzmauer zu Mexiko finanziert von den Mexikanern steht

Einsatz darfst du dir aussuchen.

Kleine Warnung vorweg: ich verliere in diesem Forum niemals eine Wette.
StefanP hab ich bestimmt schon mindestens 3mal eine angeboten über eine Aussage, die er selbst getätigt hatte - die hätte ich allesamt gewonnen. Er war nur jedesmal zu feige (oder clever), seinen Worten auch Taten folgen zu lassen (sprich: er hat sich jedesmal vor der Wette gedrückt wie ein räudiger Hund)
Gegen Caporegime hab ich 2012 gewettet, dass Alonso 2014 nicht mehr bei Ferrari fahren wird - hab ich gewonnen, der Penner hat mich allerdings gescamt (wegen 80 Euro :roll: )und ist hier nie wieder aufgetaucht.
Und jetzt die gewonnene Wette gegen Francisco.

Falls du trotzdem einschlägst, komme ich dann gerne in 2 Jahren wieder und hol mir meinen Wettgewinn ab. Bei dir hab ich keine Angst, dass du dann in diesem Forum nicht mehr anzutreffen bist. :lol:

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Mi Okt 10, 2018 2:56 pm

Beide Wetten nehme ich natürlich nicht an, weil der Augang jeweils zu Ungewiss ist.
In beiden Fälle schätze ich eher, dass Du gewinnen wirst.

Natürlich werden die Mexikaner NICHT für die Mauer bezahlen, die wären ja schön blöd.
Hillary hätte aufgrund der Vorfälle längst im Knast stecken müssen, das FBI hat bei der Beweisvernichtung artig mitgeholfen. Der "Deep State" wird Stück für Stück ausgemistet und am Ende bekommt Hillary vielleicht irgendwann mal ihre gerechte Strafe. Vielleicht.....

Auf dämliche Maßstäbe wie: Kitaplätze, Arbeitsloigkeit und utopische Zahlen von 6 Millonen Zuwachs wäre ich auch nicht eingegangen. Der Wettpartner kann nicht recht bei Sinnen gewesen sein.

Natürlich wird es mehr Kitaplätze geben, als weniger. Gar keine Frage
Die Arbeitslosigkeit wird weiter gedrückt, indem man Menschen immer mehr in Zeitarbeitsfirmen und Billiglohnjobs zwingt. Der Staat bracuht Geld und greift hart durch. Zumindest wenn es um Biodeutsche geht.
Über 6 Millionen Zuwanderer brauchen wir auch nicht reden. So schnell könnten wir hier in D bei den aktuellen Bauvorschriften gar keine Wohnungen bauen.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Do Okt 11, 2018 8:27 am

https://www.youtube.com/watch?v=6f9qYi_XN3g :lol:
Gutmenschen, wie aus dem Bilderbuch. Die haben keine Argumente und können nichtmal den Takt halten.
Welcher von denen ist Minardi?

Der ist auch gut....
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Fr Okt 12, 2018 9:05 am

Einfach nur ätzend wie unsere freie Meinungsäußerung, ja, sogar allgemein unsere Frekheit Dtück für Stück und systematisch untergraben wird...und von wem? Hauptsächlich Frauen(haben schliesslich die Macht, neben Murksel v.a.bei den Grünen und Linken) und Beta Cucks die man nicht echte Männer nennen kann. Eigentlich lächerlich was sich die richtigen und starken Männer in Deutschland gefallen lassen...

phylosopher
Beiträge: 4884
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Fr Okt 12, 2018 5:59 pm

:jupi:
Kennt man ja aus der Bibel.
Da war auch Eva an der Verführung (und was das nur alles nach sich zog... :shock: ) schuld.

greez
phylo

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Sa Okt 13, 2018 8:23 pm

Ich verstehe auch nicht, was Phylo damit sagen möchte.

Es gibt aber gute Nachrichten für alle weltoffenen Gutmenschen: Partei will in Belgien einen islamischen Staat ausrufen
Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen: So könnte Belgien aussehen, wenn es nach Redouane Ahrouch geht. Der Mitbegründer der Partei Islam in Belgien wünscht sich einen "100 Prozent reinen islamischen Staat wie zur Zeit unseres lieben Propheten Mohammed", wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. Er ist überzeugt, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden.
https://www.gmx.net/magazine/politik/pa ... n-33242710

Ist das nicht schön?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » So Okt 14, 2018 1:04 am

Helldriver hat geschrieben:
Sa Okt 13, 2018 8:23 pm
Ich verstehe auch nicht, was Phylo damit sagen möchte.

...na ich hab das so verstande. Phylo weist darauf hin, daß die christliche Kirche seit ihrem Bestehen Frauen schon immer die Schuld an allem möglich zugewiesen hat, ja soweit gegangen ist zu behaupten, wegen einer Frau (Eva) sei jeder Mensch schon bei Geburt per se schuldig, an was auch immer (Erbsünde).

Wer also heute noch diesem Schwachsinn (ein Merkmal fast aller Religionen) nachläuft und meint als Mann sei man doppelt so viel Wert (vor Gericht zB im Islam) ist nur ein dummes Arschloch, auch wenn er von sich behauptet Atheist zu sein.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Okt 23, 2018 9:01 pm

https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 82116.html#

na klar, zurückholen und am besten typisch frau versuchen diese menschen "zu verändern". :jupi:

wer sich dem Terrorismus widmet ist ein Feind des Volkes und hat mit Deutschland abgeschlossen, es gibt keinen vernünftigen Grund für Deutschland auch nur einen müden Finger für diesen Abschaum zu rühren. Deren einzige gerechte Strafe wäre eine Hinrichtung in Syrien.

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Okt 24, 2018 4:29 pm

Welter gehts mit der Idiotie der Gutbürger: https://jungefreiheit.de/politik/deutsc ... /#comments

Nicht mal phülo, müllo und ossi waren so blöd eine Bprgschaft zu übernehmen, eine Bürgschaft iste
eine Bürgschaft, sind die menschen mitglerweile derartig linksgrün verblödet worden sodass sie dass verlernt haben?

Obwohl um phülo ist es verdächtig ruhig geworden...

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Okt 25, 2018 8:28 pm

Auflösungserscheinungen: https://www.youtube.com/watch?v=P4J-tTQpQxw

oder auch: Bruchlandung für alle gutmenschlichen Höhenflieger. Der harte Boden der Realität.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6364
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Do Okt 25, 2018 10:00 pm

Das ist keine 15 km von hier entfernt.....

Ja der Aufschrei ist Groß hier deswegen, das haben wir alles Jamaica zu verdanken.

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Fr Okt 26, 2018 7:17 am

Kommentarfunktion natürlich deaktiviert, weil äh wir in einer tollen Demokratie leben in der die Meinungsfreiheit geschützt wird...bis die faschistischen Grünen und Linken die Deutungshoheit erlangt haben.Seitdem bewegen wir uns Richtung Stalins UdssR.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Fr Okt 26, 2018 7:37 am

Dissident hat geschrieben:
Do Okt 25, 2018 8:28 pm
Auflösungserscheinungen: https://www.youtube.com/watch?v=P4J-tTQpQxw

oder auch: Bruchlandung für alle gutmenschlichen Höhenflieger. Der harte Boden der Realität.
Mir tun die "schon länger dort lebenden" Menschen leid. Bedauerlicherweise ist das Dorf ein Paradebeispiel dafür, was in unserem Land falsch läuft. Irgendwelche naiven Gutmenschen vom Schlage Minardi, Marmas, BN oder Phylo lassen mit ihren ehrenwerten Absichten und überlegenen Moralvorstellungen unglaublich viele kulturfremde Menschen ins Dorf und feiern sich anfangs noch selbst dafür.

Am Ende muss man leider feststellen, dass die Neubürger gar keine Lust haben, sich zu integrieren. Stattdessen wird lieber morgens schon Party gemacht, randaliert, belästigt, gestohlen, etc.

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt darüber lachen. Bedauerlicherweise müssen die "normalen Bürger" mal wieder die Suppe auslöffeln, die ihnen irgendwelche linksgrünversifften Spinner eingebrockt haben.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8530
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Fr Okt 26, 2018 9:07 am

Es ist diese selbstgefällige Naivität.

Wer wie ein Vorschulkind argumentiert und glaubt so einfache Lösungen für komplexe Probleme zu haben(einfach alle hier her holen, dann gehts uns allen gut), der hat nichts in der Welt der Erwachsenen und der Politik verloren.

Was auch immer aus: Dem Anderen helfen sich selbst zu helfen geworden ist. Wie wäre es wenn wir ganz Afrika evakuieren?

Das sind so viele falsche Signale die gesendet werden, das motiviert die Afrikaner erst recht sich weiterhin wie Karnickel zu vermehren und dann in Richtung Europa zu wandern um unseren Wohlstand, Sicherheit und Sauberkeit zu verschlingen.

Man stelle sich vor der Grenzzaun in Marokko wäre Deutsch und nicht spanisch und es gäbe kein Italien, Ungarn, Polen etc. Die sich vehement gegen die Flut wehren...gnade uns Gott!!

https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 83616.html

"Ich will helfen, aber weder die Kosten noch die Konsequenzen dafür tragen, das soll gefälligst die allgemeinheit und vor allem jene die das ganze gar nicht unterstützen..." - tolle, typische grünlinke Logik, Menschen die dieses Land in den Abgrund führen, weil sie selbst Arbeitsscheu, schwach und dumm sind. Die Drecksarbeit dürfen andere machen.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 813
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Sa Okt 27, 2018 8:30 pm

Jan hat geschrieben:
Do Okt 25, 2018 10:00 pm
Das ist keine 15 km von hier entfernt.....
Darf ich fragen, woher du kommst? Boostedt ist nämlich auch bei mir in der Nähe.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4855
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Sa Okt 27, 2018 10:07 pm

Von mir aus sinds 90km, wir können uns da ja mal auf nen Kaffe treffen. ;)
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6364
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Sa Okt 27, 2018 11:09 pm

Jo kommt zu mir Käffchen geht immer. ;-)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6364
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Mo Okt 29, 2018 2:16 am

Da ist der Schumi Fan mein Nachbar, und wohnt im gleichen Dorf :lol:

..... Helli Du musst einfach zu uns kommen. :D

Zum Thema, warum werden solch Subjekte nicht endlich abgeschoben, dann wäre doch auch Ruhe im Volk.

Ist Natürlich klar das man ca. 150.000 Schwer kriminelle nicht von Heute auf Morgen, aber dann doch zumindest einbuchten, abgeschoben werden Idiotischerweise meist die, die sich Integriert haben, und selber für Ihren Unterhalt sorgen.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Mo Okt 29, 2018 10:10 am

Jan hat geschrieben:
Mo Okt 29, 2018 2:16 am
...warum werden solch Subjekte nicht endlich abgeschoben, dann wäre doch auch Ruhe im Volk.
...weil zuerst die richtig gefährlichen Leute abgeschoben werden müsse. ist eine Frage der Priorität wie zum Beispiel bei Herrn Yigit, türkischer Journalist, lebt seit 36 Jahren in Hamburg. Bekannt wurde er, als er bei der Pressekonferenz von Ziegenficker Erdogan von deutschen Sicherheitskräften rausgeschmissen wurde weil er ein T-Shirt anhatte auf dem in türkisch stand: 'Freiheit für Journalisten in der Türkei'. Der Mann muss jetzt Deutschland verlassen, damit Erdi nicht wieder böse wird.

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... iesen.html

...wird Zeit, daß diese Terroristenversteher, aka deutsche Regierung, endlich abtritt...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Okt 31, 2018 10:02 am

Stefan P hat geschrieben:
Mo Okt 29, 2018 10:10 am
...weil zuerst die richtig gefährlichen Leute abgeschoben werden müsse. ist eine Frage der Priorität wie zum Beispiel bei Herrn Yigit, türkischer Journalist, lebt seit 36 Jahren in Hamburg. Bekannt wurde er, als er bei der Pressekonferenz von Ziegenficker Erdogan von deutschen Sicherheitskräften rausgeschmissen wurde weil er ein T-Shirt anhatte auf dem in türkisch stand: 'Freiheit für Journalisten in der Türkei'. Der Mann muss jetzt Deutschland verlassen, damit Erdi nicht wieder böse wird.

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... iesen.html

...wird Zeit, daß diese Terroristenversteher, aka deutsche Regierung, endlich abtritt...
Och wie schade:
Die Ausländerbehörde hat klargestellt, dass Erdoğan-Kritiker Adil Yiğit nicht in die Türkei ausreisen muss. Yiğit hatte seinen Bescheid offenbar missverstanden.
Da komm ich nach 1,5 Jahren mal wieder hier im Forum vorbei, schnapp mir einfach die letzten beiden Beiträge von StefanP und zerlege beide im Schnelldurchlauf, weil da wie gewohnt nichts stimmt. Das ist ja wie in alten Zeiten... 8)

Möchtest du dich nicht langsam in StefanFN (FakeNews) umbenennen?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Mi Okt 31, 2018 1:49 pm

EI-WM99 hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 10:02 am
....schnapp mir einfach die letzten beiden Beiträge von StefanP und ...
...und plappere wie üblich nur dämliches Zeug daher.
Stefan P hat geschrieben: 29 Okt 2018 11:10
stand das in jeder Zeitung. Und das erst später folgende Dementi der Ausländerbehörde klingt auch sehr schwach, wenn sie dem Mann vorher geschrieben haben:
...Dass es sich bei der verlangten Ausreise bis zum 22. Januar 2019 nur um eine formaljuristische Fristsetzung handelt, der Journalist das Land also gar nicht verlassen muss, geht explizit an keiner Stelle aus dem Schreibens hervor. Im Gegenteil: „Die Kosten einer notwendigen Abschiebung haben Sie selbst zu tragen“, heißt es dort...
https://www.abendblatt.de/hamburg/kommu ... efert.html


...Du großer 'Aufdecker':Bild
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Nov 01, 2018 1:05 pm

...ertsklassige Wahlkampfhilfe für die AfD und alle rechten Parteien Europas:

https://www.youtube.com/watch?v=ORWxyu52mVU

Merkel wird diesen Schwachsinn natürlich unterschreiben und sagen "...mir doch egal, jetzt kommen sie eben alle..."
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Antworten