F1 Nachrichten und Senf 2017

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Seyan
Beiträge: 365
Registriert: So Sep 30, 2007 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Seyan » Mi Sep 27, 2017 11:17 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stromberg:
<strong> Ich bin von Liberty Media echt überrascht.

Full race, OFFIZIELL auf Youtube: Malaysia 2001

Malaysia 2001 Full Race </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kommt es nur mir so vor, oder wirken die Autos wirklich schneller (obwohl sie es natürlich nicht sind) als die aktuellen?
Auch beim Start wirkt es so, als würden sie deutlich besser beschleunigen (okay, das kann am Startgewicht liegen)...

Excalibur
Beiträge: 7369
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Excalibur » Mi Sep 27, 2017 1:18 pm

Der Sound macht auch einiges aus.

turner1
Beiträge: 246
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von turner1 » Do Sep 28, 2017 12:07 am

Zitat Stefan_P :

"Aston Martin wird ja Titelsponsor bei RedBull. AM kauft bei AMG den 8 Zylinder für sein Modell DB11 ein. Bahnt sich da ein Schleichweg zu Mercedesmotoren an?"

Interessant! Mercedes hat sich laut Wicki vor ein paar Jahren 5% bei Aston Martin an Anteilen einverleibt. Wieviel die momentan an Anteilen haben ...keine Ahnung.
Red Bull bekommt von Renault den Bumerang in den Nacken geworfen, kein Wunder! Würde Renault kein eigenes Team mehr haben sähe das eventuell anders aus. Jetzt haben sie aber wieder eines, und das soll schnell erfolgreich werden. Da steht nicht nur Red Bull im Weg, schon klar!
Nun, ja...so ist es eben. Die unbequemsten müssen gehen Bild

Beste Grüße Bild Bild

bkopreit
Beiträge: 273
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von bkopreit » Di Okt 03, 2017 11:16 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Das findet jedenfalls Ex-Pilot und TV-Experte Martin Brundle. In seiner Kolumne für 'Sky Sports F1' geht er mit dem Ferrari-Piloten streng ins Gericht.

So schreibt er unter anderem, dass er Vettels Funkspruch gegen Fernando Alonso in Sepang "ironisch" fände für jemanden "der in Baku hinter dem Safety-Car vorsätzlich ein anderes Auto angefahren hat". </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aus dem Live Ticker von MST.

Was ist denn das für ein Schwachsinn Bild .
Darf nun jeder Vettel aufhalten und ihm in die Kiste fahren weil er einen Fehler gemacht hat ?

Seyan
Beiträge: 365
Registriert: So Sep 30, 2007 1:01 am

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Seyan » Do Okt 05, 2017 2:19 pm

Kurz

Klingt so, als wäre Ferrari nur dritte Kraft Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6384
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jan » Sa Okt 07, 2017 1:41 pm

Oh wunder, Palmer ist nun doch schon nach dem Japan Rennen Arbeitslos, und Kjwat feiert ein Comeback.

Da hat wohl die Prämie von Renault fürs verpissen wohl endlich gereicht. Bild

miss F1
Beiträge: 523
Registriert: So Jul 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Österreich

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von miss F1 » Sa Okt 07, 2017 5:46 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Oh wunder, Palmer ist nun doch schon nach dem Japan Rennen Arbeitslos, und Kjwat feiert ein Comeback.

Da hat wohl die Prämie von Renault fürs verpissen wohl endlich gereicht. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Damit steigt zumindest Dr. Marko bei all dem Fahrer-Chaos gut aus. Hat mehr Fahrer als Fahrzeuge und schafft es wieder mal ohne Probleme aus dem Dilemma zu kommen. Abiteboul hat auch seinen Willen gekriegt. Und Sainz bekommt in Austin ein Auto das keine technischen Probleme haben sollte weil noch mal "rechtzeitig" alle Komponenten durchgetauscht wurden.

Palmer hat hoffentlich aus dem ganzen angemessenes Schmerzensgeld mitgenommen und kann froh sein von der Teamführung los zu kommen.

Minardi
Beiträge: 34963
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Minardi » Sa Okt 07, 2017 7:02 pm

Genau, diese böse Teamführung, die ihm 2 Jahre F1 ermöglicht hatte, obwohl er nur ein Jahr Zeit benötigte um seinen Mangel an Talent und Speed unter Beweis zu stellen...

miss F1
Beiträge: 523
Registriert: So Jul 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Österreich

F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von miss F1 » So Okt 08, 2017 11:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Genau, diese böse Teamführung, die ihm 2 Jahre F1 ermöglicht hatte, obwohl er nur ein Jahr Zeit benötigte um seinen Mangel an Talent und Speed unter Beweis zu stellen... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die die für die Verträge der letzten Jahre verantwortlich waren sind längst zu McLaren und Sauber abgewandert. Die beiden haben, soweit man das als Außenstehender sagen kann, auch einen fairen Eindruck hinterlassen.
Dann kam Abiteboul. Der hat Gerüchten zu folge ja schon Vasseur vertrieben im Winter.
Abiteboul hat mal mehr mal weniger deutlich gemacht das er Palmer loswerden möchte (der plötzlich an Kubica vergebene Testtag, die Sainz-Verpflichtung die Palmer zuerst im Internet lesen musste und jetzt die Vertragsauflösung trotz Leistungssteigerung). Die öffentlichen Aussagen waren auch meistens das Gegenteil von dem was wenige Wochen später wirklich passiert ist.

Palmer war zur falschen Zeit am falschen Ort, 2016 ein schlechtes Auto (aber immerhin eine gute zweite Saisonhälfte) und in diesem Jahr die ständigen technischen Probleme, vor allem vor der Sommerpause. Was wirklich möglich gewesen wäre lässt sich schwer sagen.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32501
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Stefan P » Fr Okt 20, 2017 10:43 am

...ist das Ironie, Sarkasmus, Satire...oder was? Eine derartige Schleimspur haben ja 10 Fahrer in 10 Jahren zusammen nicht hingelegt:

grandprix.com

..."It's fantastic to be able to continue my relationship with everybody at McLaren. It was always where my heart was telling me to stay, and I really feel at home here. This is a fantastic team, full of incredible people, with a warmth and friendliness that I've never experienced elsewhere in Formula 1. I'm incredibly happy to be racing here. Just as important, McLaren has the technical resource and financial strength to be able to very quickly win races and world championships in F1. Although the last few years have not been easy, we have never forgotten how to win, and I believe we can achieve that again soon. The last three years have given us the momentum to plan and build for the future, and I'm looking forward to that journey. I'm excited for our future together - and I'm already working hard to make it a success."...

Alonso über seine Vertragsverlängerung bei McLaren.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 4892
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Helldriver » Sa Okt 28, 2017 4:00 pm

Nun ist endlich mal offen gesagt worden, was Alle schon immer vermutet haben.
orginal von Bernie E.:
"Schauen Sie: Die Teams sind wichtig für die Formel 1, aber Ferrari ist noch wichtiger. Deshalb ist im Verlauf der Jahre vieles getan worden, um Maranello zum Sieg zu verhelfen", gibt der Brite, der heute seinen 87. Geburtstag feiert, zu. FIA-Rennleiter Charlie Whiting habe bei all dem nie parteiisch agiert. "Aber Max (Mosley, Ex-Präsident der FIA; Anm. d. Red.)", sagt Ecclestone, "hat oft Ferrari geholfen. Und ich auch. Wir wollten alle, dass Ferrari gewinnt."
Max hat auch mitgeholfen. Ausgerechnet zu Zeiten, als Schumi von einer WM zur nächsten eilte.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 814
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Sa Okt 28, 2017 5:09 pm

Ich gebe darauf nicht viel. Und selbst wenn, dann hat Ecclestone die Begründung ja gleich mitgeliefert, nämlich dass Ferrari ein besonderes Team und wichtiger als die anderen Teams war bzw. ist. Das finde ich legitim, denn diesen Status hat sich Ferrari seit 1950 konsequent erarbeitet.

Ansonsten muss man jetzt auch nicht so tun, als hätte Ferrari irgendetwas geschenkt bekommen. Ferrari musste sich jeden Erfolg, jeden GP-Sieg und jede Weltmeisterschaft selbst erarbeiten. Letztendlich waren die technischen Voraussetzungen und das Reglement sowieso für alle gleich.

Was die Aussage von Helldriver angeht, nämlich dass jetzt das offen gesagt wurde, was alle schon immer vermutet haben, da kann ich nur sagen, dass die Leute über all die Jahre offensichtlich ziemlich voreingenommen und vorurteilsbeladen waren. Soetwas geht in der Regel schief, dieses Mal hatten die Leute dann halt ausnahmsweise mal Recht, aber hinterher ist man sowieso immer schlauer. Und wie heißt es so schön: Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von HaPe » Sa Okt 28, 2017 10:41 pm

Helldriver hat geschrieben:
Sa Okt 28, 2017 4:00 pm
Max hat auch mitgeholfen. Ausgerechnet zu Zeiten, als Schumi von einer WM zur nächsten eilte.
Du meinst so wie 2003 als man Ferraris Dominanz einbremste?!
Oder 2005, wo man es wieder tat?
Hmm......
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2451
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von flingomin » So Okt 29, 2017 10:46 am

HaPe hat geschrieben:
Sa Okt 28, 2017 10:41 pm
Du meinst so wie 2003 als man Ferraris Dominanz einbremste?!
Oder 2005, wo man es wieder tat?
Hmm......
So so, mal kurz Rückblicken:
2003 wurde Ferrari in der Tat eingebremst .
Jedoch nicht von der Fia sondern von Michelin. Erst als Ferraris Titelmission 2003 zu scheitern drohte griff die FIA ein, in dem sie auf Betreiben Ferraris aktiv Michelins Reifenentwicklung beeinflusste.
Just dieser Zeitpunkt war es im übrigen, an dem das Reifenreglement für 2005 festgelegt wurde. Hier wollte man alles anders machen, Hauptsache Michelin würde eingebremst. Jeder, wirklich jeder ging damals von einer Entwicklung aus, die Bridgestone klar in die Karten spielte, sagen diese beim Wechsel im Gegensatz zu den Michelins doch aus wie frisch aufgezogen.
Erst die Tatsache, dass sich Bridgestone aufgrund der Exclusivvereinbarung mit seiner kompletten Entwicklung auf Schumachers Fahrstil ausrichtete trieb die Teams reihenweise in die Hände Michelins, so dass Bridgestone mit Ferrari allein gelassen auf verlorenem Posten stand.
Das Ergebnis davon ist bekannt, und Natürlich wurde dieser „Fehler“ auch sofort wieder durch die FIA für 2006 korrigiert und Michelin für das Jahr darauf dann auch gleich direkt aus der Formal 1 eliminiert.
Alles gar nicht so komplex wie man meinen mag.
Zuletzt geändert von flingomin am So Okt 29, 2017 10:52 am, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2451
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von flingomin » So Okt 29, 2017 10:50 am

Helldriver hat geschrieben:
Sa Okt 28, 2017 4:00 pm
Max hat auch mitgeholfen. Ausgerechnet zu Zeiten, als Schumi von einer WM zur nächsten eilte.
Ja gut, nun wurde halt offiziell gemacht was ohnehin für jeden offensichtlich war und ist.

Natürlich stellt sich nun eine Frage:
Halfen die FIA und Bernie Ferrari obwohl Schumi von WM zu WM fuhr, oder war das am Ende nur eine Folge ihres Supports?

Eins davon ist zumindest schlüssiger als das andere.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32501
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Stefan P » So Okt 29, 2017 11:12 am

...der senile Knilch soll lieber mal erzählen, wie er mit 300 Millionen Dollar den 3 M und damit die FIA gekauft hat.

Und worin bestand denn nun die Hilfe die Ferrari seitens FIA angeblich erhielt, mal abgesehen von Geld? Mit der großzügigen Handhabung des Betruges durch Michelin hat sie eher allen anderen geholfen, aber nicht Ferrari.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8580
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Dissident » So Okt 29, 2017 10:02 pm

man hat doch damals offen zugegeben die Dominanz von MSC bzw. Ferrari beenden zu wollen weil es der Formel 1 schadet.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6384
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jan » So Okt 29, 2017 10:22 pm

...und wer bremst nun endlich Mercedes ein ? Da war ja die Schumi Dominanz damals ein Witz dagegen.

AEnima
Beiträge: 65
Registriert: Fr Okt 13, 2017 9:25 pm

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von AEnima » So Okt 29, 2017 10:36 pm

Vielleicht Verstappen,Vettel scheint nicht das Zeug dazu zu haben :naughty:

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4543
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von danseys » Mi Nov 01, 2017 6:05 pm

der neueste Blödsinn von Lewis und/oder seinen Jüngern:
Wo also holte Vettel die rund 6,5 Sekunden auf Hamilton in nur drei Runden auf? Der Brite vermutet hier eine Grauzone. "Er ist sehr clever", sagt Hamilton im Gespräch mit 'Sky Sports F1' und behauptet: "Er hat in Kurve 19 mehr als eine Sekunde gewonnen, weil er die Strecke verlassen hat [...] Das hat niemand gesehen!" Einen Beweis für die Theorie gibt es angeblich auch. "Wir haben die GPS-Daten. Wir wissen, dass er es gemacht hat", so Hamilton.

Der spätere Sieger bezieht sich mit seiner Aussage lediglich auf Runde 19 - also die Runde, in der er zum Service kam. Tatsächlich war Vettel in besagter Runde mehr als drei Zehntel schneller als im Umlauf zuvor. Einer Zeit von 1:39.702 Minuten steht eine 1:39.379 gegenüber. Allerdings: Im fraglichen Sektor drei fuhr Vettel quasi eine identische Zeit wie in der Runde zuvor: 33,020 Sekunden und in der Runde davor 33,051 Sekunden.
Quelle

Nu is ja in der Kurve 19 auch richtig was zum Abschneiden möglich...guggssu Übersicht :jupi:

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6384
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Jan » Mi Nov 01, 2017 6:11 pm

Ja hab ich auch gelesen, keine Ahnung was der Bullshit soll. :confused:

Dissident
Beiträge: 8580
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Dissident » Mi Nov 01, 2017 6:37 pm

in dieser Sache ist Hamilton so wie sein Idol Senna: Schizophren, Paranoid, sieht sich sehr gerne als Opfer irgendwelcher Verschwörungen und Betrügereien.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 814
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Do Nov 02, 2017 9:52 am

Dissident hat geschrieben:
So Okt 29, 2017 10:02 pm
man hat doch damals offen zugegeben die Dominanz von MSC bzw. Ferrari beenden zu wollen weil es der Formel 1 schadet.
Genau so sieht es aus. :top: Es ist schon armselig von den Schumi-Hatern, dass das jetzt so hingedreht wird, als hätte man Ferrari helfen oder sie zum Weltmeister machen wollen. Es ist genau umgekehrt.
*Jan hat geschrieben:
So Okt 29, 2017 10:22 pm
...und wer bremst nun endlich Mercedes ein ? Da war ja die Schumi Dominanz damals ein Witz dagegen.
Das frage ich mich auch. Mercedes hat jetzt seit 4 Jahren eine Dominanz, die sogar die von McLaren 1988, Williams 1992/1993 und Ferrari 2002/2004 locker in den Schatten stellt.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2451
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von flingomin » Do Nov 02, 2017 10:40 am

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 9:52 am

Genau so sieht es aus. :top: Es ist schon armselig von den Schumi-Hatern, dass das jetzt so hingedreht wird, als hätte man Ferrari helfen oder sie zum Weltmeister machen wollen.
Nein, da wird absolut nichts "hingedreht".
Diese Aussage, Ferrari mit allen verfügbaren (legalen) Mitteln unterstützt zu haben (bzw. das zu tun) stammt vom Durchführenden (Ecclestone) selbst.
Die Bestätigung dessen (sowie das Rechtfertigen der Gründe die dazu geführt haben) kam dann von Marchionne zwei Tage später.
Scheint mehr dran zu sein als dir lieb ist, ob dir das nun passt oder nicht. :mrgreen:
Schade um Ferraris vergangene Titel, da nun keiner weiß mit welchen Mitteln sie zustande kamen.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2451
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: F1 Nachrichten und Senf 2017

Beitrag von flingomin » Do Nov 02, 2017 10:50 am

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 9:52 am
Das frage ich mich auch. Mercedes hat jetzt seit 4 Jahren eine Dominanz, die sogar die von McLaren 1988, Williams 1992/1993 und Ferrari 2002/2004 locker in den Schatten stellt.
Gute Frage, aber simple Antwort:
Weil die Mercedes Dominanz hausgemacht ist, und nicht wie bei Ferrari durch eine schützende Hand fremdbestimmt.

DIe FIA versucht zwar seit 3 Jahren durch ständige Regeländerungen Mercedes einzubremsen und Ferrari nach vorn zu bringen, aber bisher (auch wenn es bis zum Sommer mal kurz so aussah) hats nicht geklappt.
Motoren Know-How - Transfer, Mercedes' Fahrwerk (auf Drängen Ferraris) verboten, Ölverbrauchsverbot, Chassis - Regeländerung 2017, Freigabe der Motorenentwicklung u.s.w.
Hat alles nichts geändert, am Seriengewinn von Mercdes - Titeln.
Vielleicht sollten Vettel und die Ferrari Jungs also doch so langsam mal die Eier aus dem Pool nehmen, sich vor ihren Computern auf den Hintern setzen und sich nicht nur auf ständige Hilfe von oben verlassen.
Ist sicher der unbequemere Weg aber irgendwann müssen sies lernen für sich selbst zu arbeiten.
Wenn dann noch Vettel seine Psyche in den Griff bekommt klappts auch wieder mit dem Gewinnen! :schumi:

Antworten