.:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von HaPe » Mo Okt 23, 2017 10:48 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:24 pm
was völliger quark ist, wozu ist nochmal die rennstrecke da ?
Sainz war zum teil vorn und daher hat er ihn überholt, dass er nicht vorn geblieben ist ,ist wieder eine andere geschichte....es gab aber zu keinem fall eine ankündigung einer untersuchung. Denn dadurch dass er die kurve so extrem schneidet , hat er einen vorteil, ob er es dann nicht doch noch schafft ist völlig egal. Denn schon der ansatz ist ein vorteil, der den gegner in eine andere verteidigungsposition zwingt...
Wie lange willst Du das tote Pferd noch reiten?!
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15999
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von shuyuan » Mo Okt 23, 2017 10:53 pm

Alboreto hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:41 pm
Was soll daran gummiartig sein? Gab es doch schon immer: wenn einer abkürzt und sich einen Vorteil verschafft (also überholt, z.B. nach einem Verbremser) und danach den Platz wieder freiwillig zurückgibt, dem passiert nichts. Gibt er den Platz nicht zurück, setzt es eine Strafe. Eigentlich ziemlich einfach.

Und Bottas hat seinen Platz eine Kurve später gegen Verstappen verloren - somit kein Vorteil. Ausserdem wurde er von Verstappen rausgedrückt, folglich kann man die Szenen überhaupt nicht miteinander vergleichen.
wieso? hat vettel den hamilton am start nicht rausgedrückt?

und du sagst es ...bottas hat den platz verloren ,also nicht zurückgegeben. das ist für mich schon ein unterschied.
ich bleib dabei, hätte die aktion verstappengegen kimi eine runde früher stattgefunden,wäre wohl nix passiert.
und mal ehrlich, kimi war einfach megalangsam und hat auf die linie zurückgelenkt, da musste max mit einer kollision rechnen und hat ebenmal nich t drauf gehalten. mich stört nur dass man sich an der bestrafung so aufgeilt.
verstappen hat ein top rennen gefahren !

@HaPe, kannst dich wieder hinlegen.ich schreib solange ich will dazu meine Meinung, muss dir nicht gefallen.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von HaPe » Mo Okt 23, 2017 10:58 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:53 pm
verstappen hat ein top rennen gefahren !
Hat er ja auch. Niemand behauptet etwas anderes.
Dennoch kann man den Vorfall ganz nüchtern und sachlich betrachten.
...gut, außer man ist Verstappen oder RedBull oder Fanboy davon ... dann muss man sich den Aluhut aufsetzen und Verschwörungstheorien zusammenbasteln und abstruse unpassende Vergleiche anstellen um die Realitäten zu verbiegen (wo is doni eigentlich?).
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15999
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von shuyuan » Mo Okt 23, 2017 11:03 pm

HaPe hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:58 pm
shuyuan hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:53 pm
verstappen hat ein top rennen gefahren !
Hat er ja auch. Niemand behauptet etwas anderes.
Dennoch kann man den Vorfall ganz nüchtern und sachlich betrachten.
...gut, außer man ist Verstappen oder RedBull oder Fanboy davon ... dann muss man sich den Aluhut aufsetzen und Verschwörungstheorien zusammenbasteln und abstruse unpassende Vergleiche anstellen um die Realitäten zu verbiegen (wo is doni eigentlich?).
niemand-jedenfalls ich nicht- bastel verschwörungstheorien. ich hinterfrage ,das ist selbstverständlich.
Wo kannst du mir unsachlichkeit vorwerfen ?
Sehe ich nix von.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von HaPe » Mo Okt 23, 2017 11:04 pm

Ich könnte jetzt fragen, warum Du dir den Schuh denn anziehst? .....

Gut. Du hinterfragst - und diese Fragen wurden bereits eindeutig beantwortet (Regel wurde zitiert, Strafbegründung wurde verlinkt). Die angeblich gleichartigen Vorfälle anderer Fahrer, ohne Strafe, wurden allesamt widerlegt. Wieder der Verweis auf die Regel.
Zuletzt geändert von HaPe am Mo Okt 23, 2017 11:08 pm, insgesamt 1-mal geändert.
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15999
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von shuyuan » Mo Okt 23, 2017 11:07 pm

HaPe hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 11:04 pm
Ich könnte jetzt fragen, warum Du dir den Schuh denn anziehst? .....
weil du MIR antwortest und mich damit indirekt ansprichst. Warum sonst. ok ich hab keine lust auf weiteres ping pong
Gut. Du hinterfragst - und diese Fragen wurden bereits eindeutig beantwortet (Regel wurde zitiert, Strafbegründung wurde verlinkt).
zum letzetn mal, darum gings nicht, die frage war ja schon von anfang an für mich geklärt.
es ging um weitere fragen, man kann sich auch dumm stellen... :roll: Gute Nacht.

edit:
Die angeblich gleichartigen Vorfälle anderer Fahrer, ohne Strafe, wurden allesamt widerlegt.
ja für dich, für mich nicht.
Und nochwas, hier schreibt niemand vom Top Rennen von Verstappen, nur von der letzten halbe runde, und dass sich alle ein loch in den bauch feuen dass er bestraft wurde , kindergarten.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2453
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von flingomin » Di Okt 24, 2017 7:37 am

HaPe hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 10:48 pm
Wie lange willst Du das tote Pferd noch reiten?!
Das Pferd erfreut sich bester Gesundheit.
Es wurde lediglich von einer handvoll Metzger, die nicht so gut reiten können für tot erklört.

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15792
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Jupiterson » Di Okt 24, 2017 10:21 am

:arrow: posting gelöscht :wink:
Nichts war früher besser. Aber es gab Dinge, die waren früher gut.
Das wären sie auch heute noch, hätte man die Finger davon gelassen.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 815
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Di Okt 24, 2017 10:58 am

flingomin hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 1:20 pm
Das ist natürlich Unfug.
RedBull, Williams, Ferrari...
All die hatten ihre mehrjährige Ära in der die Autos Kringel um die Gegner fuhren, manchmal sogar mit den Vorjahresautos.
Allerdings saß im Gegensatz zu heute manchmal nicht der beste Fahrer drin was die Leistunsfähigkeit des Autos optisch verwässerte, manchmal lieferte auch der Reifenkrieg sein Schärflein dazu ab.
In welchen Jahren saß denn deiner Meinung nach nicht der beste Fahrer in einem überlegenen Auto? Da bin ich jetzt mal gespannt. Und was macht dich da so sicher, dass Hamilton der Beste der aktuellen Fahrer ist?

Ansonsten ist genau das die typische Argumentation, die man sonst immer von donington93 gelesen hat.
flingomin hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 1:20 pm
Was gerade bei Mercedes passiert ist nichts neues.
Es wird derzeit nur stärker wahrgenommen, weil der nach Ansicht vieler Foristen falsche drin sitzt.
Ja und?
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6046
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von seahawk » Di Okt 24, 2017 11:30 am

Bitte nicht diese unsägliche Doni-Debatte.

Es gibt einfach Topfahrer, die den Titel holen wenn der Wagen top ist. Hamilton ist einer, Vettel auch und aktuell evtl. noch Alonso.

Potentielle Anwärter auf diese Einstufung sind Verstappen, Ric und Ocon.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6046
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von seahawk » Di Okt 24, 2017 1:27 pm

Jeder Fahrer hat seine Momente - ist halt so. Keiner ist perfekt und jeder hat seine Schwächen, die es ihn manchmal versauen lassen. Gott sei Dank, sind es Menschen, ohne diese menschlichen Momente fände ich die F1 ja noch weniger ansprechend, denn zuhören will man in den letzten Jahren kaum noch einem der Toppiloten.

Ich ertappe mich immer wieder, dass ich Rosberg vermisse. Der war noch angehem uneitel, aber in der F1 muss man wohl heute eher ein Hamilton sein um den Zirkus zu mögen.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4543
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von danseys » Di Okt 24, 2017 6:53 pm

wo ist eigentlich der "Verstappen noch tragbar" -Thread?

Da schimpft dieser Karpfenkopp einen Rennsteward einen "Mongo"? :lol:

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2361
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von TifosiF40 » Di Okt 24, 2017 7:15 pm

Verstappen darf das. Man stelle sich vor, von Alonso käme eine solche Aussage. Ich denke aber, dass Alonso dafür einfach zu intelligent ist. Das Verhalten Verstappens ist typisch für die heutige Rennfahrergeneration. Ständig sind Andere schuld, Heularien per Funk usw.. Vielleicht sollte man ein Mindestalter für F1-Piloten einführen. Einige Piloten sind einfach geistig unreif, wobei Basti diese Ausrutscher trotz seines Alters immer noch hat.
Stand up (for the) Champion

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4543
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von danseys » Di Okt 24, 2017 7:34 pm

Basti hat ja auch Tourette lt. Horner... :wink:

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von HaPe » Di Okt 24, 2017 8:17 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 11:07 pm
Die angeblich gleichartigen Vorfälle anderer Fahrer, ohne Strafe, wurden allesamt widerlegt.
ja für dich, für mich nicht.
Dass Du das nicht begreifst, dafür kann hier keiner was.
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15999
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von shuyuan » Di Okt 24, 2017 9:49 pm

HaPe hat geschrieben:
Di Okt 24, 2017 8:17 pm
shuyuan hat geschrieben:
Mo Okt 23, 2017 11:07 pm

ja für dich, für mich nicht.
Dass Du das nicht begreifst, dafür kann hier keiner was.

Wenn ich mal wieder Rat brauche, werde ich Dich ganz sicher darum bitten., Du Gehirn. :roll:

jovel
Beiträge: 118
Registriert: Sa Okt 07, 2017 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von jovel » Di Okt 24, 2017 10:19 pm

shuyuan hat geschrieben:
Di Okt 24, 2017 9:49 pm

Dass Du das nicht begreifst, dafür kann hier keiner was.


Wenn ich mal wieder Rat brauche, werde ich Dich ganz sicher darum bitten., Du Gehirn. :roll:
Wann, in 5 Minuten? :mrgreen:
Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können. /V. Hugo

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6046
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von seahawk » Mi Okt 25, 2017 7:16 am

Arno hat geschrieben:
Mi Okt 25, 2017 1:34 am
seahawk hat geschrieben:
Di Okt 24, 2017 1:27 pm
Jeder Fahrer hat seine Momente - ist halt so. Keiner ist perfekt und jeder hat seine Schwächen, die es ihn manchmal versauen lassen. Gott sei Dank, sind es Menschen, ohne diese menschlichen Momente fände ich die F1 ja noch weniger ansprechend, denn zuhören will man in den letzten Jahren kaum noch einem der Toppiloten.

Ich ertappe mich immer wieder, dass ich Rosberg vermisse. Der war noch angehem uneitel, aber in der F1 muss man wohl heute eher ein Hamilton sein um den Zirkus zu mögen.
Uneitel?
Ich halte ihn eher fuer ein weicheiriges verwoehntes Muttersoehnchen, der es nur wegen seines Vaters in die F1 geschafft hat.
Unsere Wahrnehmungen differieren deutlich.
Und .....ja.....wieso will man ihnen denn nicht mehr zuhoeren?
Ich fand Rosberg war etwas weniger von sich überzeugt als andere - gut viele werden sagen zu Recht, das kann ich nachvollziehen.

Aber zuhören mag ich den aktuellen Fahrern nicht mehr, weil es eigentlich nur noch Geheule oder Selbstbeweihräucherung ist, was sie von sich geben - wenn es mal kein Marketingsprech ist. Da ist kein Respekt mehr vorhanden, nicht vor dem Sport, den Fans oder den anderen Fahrern.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32503
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Stefan P » Mi Okt 25, 2017 10:11 am

Kimi hat sich auch geäußert zum Überholmanöver:
Speedweek com

«Wir alle wissen, wo die Strecke aufhört.»

«Ich habe aber nicht gesehen, was die Regelhüter genau angeschaut haben und was er gemacht hat, deshalb bin ich absolut der Falsche, um die Strafe zu kommentieren», fügte der Iceman eilends an. Und er betonte: «Die Rennkommissare haben so entschieden, wie sie es für richtig gehalten haben.»

Und Räikkönen erklärte weiter: «Ich denke, wir alle wissen, wo die Grenzen sind. Und wenn du an einigen Stellen der Strecke die weisse Linie kreuzt, ist das okay. Aber wenn du das beim Überholen machst, dann wissen wir alle, dass es hinterher Ärger geben wird*. Das Team sagt uns jedes Wochenende, wo man etwas weiter gehen kann und wo nicht, deshalb wissen wir alle darüber Bescheid.»
...klarer Standpunkt. Das Max den move machte kann ich aus seiner Sicht verstehen. Das er dafür eine Strafe kassierte ist aber auch logisch. "*...Aber wenn du das beim Überholen machst, dann wissen wir alle, dass es hinterher Ärger geben wird..."
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8587
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Dissident » Mi Okt 25, 2017 12:17 pm

Wenn man es eben auch objektiv betrachtet also auch aus der Sicht von Raikkonen dann wird klar dass es eben nicht in Ordnung geht. So kompliziert ist dieser Fall nicht. Verstappen hat es leider nicht rechtzeitig und innerhalb der Streckenbegrenzung geschafft. Selbstverständlich habe ich ihn P3 gegönnt, ein tolles Rennen von ihm.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44093
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von HaPe » Do Okt 26, 2017 11:48 pm

...nochmal zu den Schlaumeiern hier, die meinen alleine das Verlassen der Rennstrecke wäre schon mit Strafe belegt:

Whiting:
"Leaving the track is not an offence in itself, but if a driver does so he must rejoin the track safety and without gaining any lasting advantage. Those words are really important in this case.
..und dann diese Schilder an der Autobahn: "Achtung Nebel".
Entweder es ist Nebel ... oder ich kann das Schild lesen. (c)Pispers

Dissident
Beiträge: 8587
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Dissident » Fr Okt 27, 2017 12:58 pm

so kurz vor Rennende(quasi 3 Kurven vor Schluss) und es ging um Platz 3 und nicht Platz 14. Man hat schnell reagiert und schnell entschieden, entweder man hätte sonst stundenlang am grünen Tisch diskutiert oder gar nichts gemacht.

Verstappen hat es nochmal mit Gewalt versucht, leider ist ihm der Platz ausgegangen, Raikkonen hat sich fair verhalten.

Alles in allem ist die Entscheidung vertretbar.

Kimi :mrgreen: : https://www.youtube.com/watch?v=a_O6dx4NmZk

Dissident
Beiträge: 8587
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von Dissident » Fr Okt 27, 2017 7:40 pm

Grosjean kriegt was er verdient: https://www.youtube.com/watch?v=3EHpbSoucZ0

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29166
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: .:: Livethread Grand Prix der USA - Austin ::.

Beitrag von bnlflo » Fr Okt 27, 2017 8:23 pm

Dissident hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 7:40 pm
Grosjean kriegt was er verdient: https://www.youtube.com/watch?v=3EHpbSoucZ0
endlich sagt es ihm mal jemand so deutlich. Das Geheule von dem ist ja schon in den kurzen Sequenzen, die die Öffentlichkeit zu hören bekommt, unerträglich. Man stelle sich vor, man wäre sein Renningenieur...
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Antworten