Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Fr Mär 09, 2018 9:24 pm

Wieso so gereizt? Tut die Wahrheit so weh?

Was ich will und mir vorstelle ist zweitrangig, erstrangig gilt die Tatsache zu akzeptieren dass es so ist wie es ist.

Andersherum gefragt: Wie geil ist dass denn? Freust du dich darauf dass das alles noch wilder wird? geil, ne? :jupi:

Leg dich bitte wieder hin.

Ausserdem: Der Verzicht ist eine Tugend, gerade du in deinem sehr hohen Alter solltest langsam wissen dass Geld und Materialien nicht alles ist. Je mehr man lernt mit weniger Auszukommen und glücklich zu sein, desto glücklicher kann man sich schätzen... oder willst du dich wirklich auf deinen Kontostand und deine weltlichen Besitztümer reduzieren?Armseligkeit hat nichts mit dem Kontostand zu tun. Wie viele Gebrauchtwagen hast du denn diese Woche verkauft, Goldkettchen? :finger:

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Sa Mär 10, 2018 9:37 am

Sagen wir mal so..... - Du hast 1000 Taler Fix-Kosten. Hast darüber hinaus noch 1500 Taler übrig, für Dein Leben. Sagen wir sogar, zu zweit (als Ehegemeinschaft). Damit funzt alles toll.
Ich mach es mal in Stichworten.
Stellvertretender Geschäftsführer.
Eigenheim - bezahlt.
Rest-Taler für das Leben: Tanken, Klamotten, Lebensmittel, Urlaub, Auto-neu-Anschaffung ..... steht oben. Leben.
Mit ner Mietwohnung kannst Du das alles knicken, da auch hier bis zu 50% für das wohnen flöten geht.
Wenn Du am Ende des Geldes noch Monat übrig hast, ist es schwierig, zu verzichten, - mehr wollte ich nicht sagen.

greez
phylo

Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Sa Mär 10, 2018 12:16 pm

Wohnungen sind zu teuer und nicht jeder kann sich ein Haus leisten oder einfordern. Wie soll das Funktionieren?

Wir haben jetzt schon einen Platzmangel, man stelle sich vor dass ca. 20% der Mieter sich ein Eigenheim bauen, das betrifft auch die rechtliche Seite(Baurecht) und die Umwelt(der Platzbedarf steigt ungemein und die Infrastruktur muss auch vorhanden sein, keiner will sich ein Haus im Wald hinstellen)

Wer sich ein Haus leisten kann oder in einer Familie aufgewachsen ist wo das Haus von Generation zu Generation weitergegeben wird, der kann sich glücklich schätzen. Heutzutage ist das alles risikobehafteter und fragwürdiger als im letzten Jahrtausend. Klar ist ein Haus auch immer irgendwo eine Absicherung und Wertanlage. Dennoch ist nicht jedem damit geholfen dass er darauf hin arbeitet. Das hat viele Gründe.

Daher muss Wohnen allgemein erschwinglicher werden, unbedingt.(Oder man zahlt einfach bessere, angemessenere Gehälter, ganz einfach, genug Geld und Wohlstand ist vorhanden)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re:

Beitrag von shuyuan » Sa Mär 10, 2018 1:17 pm

Dissident hat geschrieben:
Sa Mär 10, 2018 12:16 pm


Daher muss Wohnen allgemein erschwinglicher werden, unbedingt.(Oder man zahlt einfach bessere, angemessenere Gehälter, ganz einfach, genug Geld und Wohlstand ist vorhanden)
genau mein reden :top:
aber erzähl das mal einem stellv. Geschäftsführer :lol:

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Sa Mär 10, 2018 1:40 pm

Bin völlig Eurer Meinung. Müsst halt mal richtig wählen.
Oder hat das keine Partei auf dem Plan?

Dissident
Beiträge: 8831
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Sa Mär 10, 2018 1:47 pm

Es gibt Probleme die einfach nur die Konsequenz der technologischen, wirtschaftlichen und demographischen Entwicklung sind.

Kapitalismus, freie Märkte, Globalisierung, Modernisierung, künstliche Intelligenz, Roboter, Automatisierung, etc. Immer mehr Menschen die auf immer engeren Raum leben = Probleme die echte, große Veränderungen erfordern und nicht einfach nur dass Kreuz an einer anderen Stelle zu machen. Vor allem, zeigt ja selbst der aktuelle, von Trump, angetriebene Protektionismus der USA, dass selbst die USA sich in der heutigen Zeit keinen Protektionismus leisten können.

Es ist eine Zwickmühle die eine Lösung an einem großen runden Tisch erfordert. Bspw. einfach die Linke zu wählen und das Land regieren zu lassen wird nicht unbedingt die Probleme lösen, selbst wenn man denen zutraut dass die Sozialleistungen steigen werden und der Markt stärker zugunsten der Bevölkerung reguliert wird. Nur werden so wohl nur die Probleme verlagert und mittel- bis langfristig würden wir schlussendlich einen hohen Preis zahlen. Daher muss man die Geschichte an der Wurzel packen, bspw. beim IWF und anderen globalen Organisationen. Eigentlich ist ja für uns die EU zuständig...nur wer traut denen IRGENDETWAS zu? (Denn dass das Leben/Wohnen teurer und schwieriger wird, ist ein weltweites Phänomen)

ergo: Es gehört einfach mal zu den großen Herausforderungen unserer Zeit.

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Sa Mär 10, 2018 2:13 pm

Auch da bin ich ganz bei Dir.
Ich habe jahrelang Miete bezahlt, und parallel ein Haus mitfinanziert.
Ich war sehr wenig im Urlaub, genau deswegen.

Aber in einer freien Gesellschaft ist eine Regelung (Wohnen, Lohn....) schwer umzusetzen. Grundsätzlich muß wohnen, essen, grundsätzliche Versorgung ( Gesundheit, Rente, Pflege, Kindergartenplätze... usw) für jeden erschwinglich sein, und nicht wie es heute ist, nur für Leute mit den paar € mehr im Geldbeutel.

Das erscheint mir in einer Demokratie nicht umsetzbar, auch nicht über mehrere Staaten (EU).
Aber man vergleiche.... in "armen" Ländern ist Brot, Zigaretten, Alkohol und wohnen relativ günstig. So kann man ein Volk auch ruhig halten. Liegt aber auch am Standard des Landes, was bei Uns eben deutlich höher ist, um mehrere Level.

@Shu ?
Was weißt denn Du schon von meinem Leben , - mh??

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » So Mär 11, 2018 7:39 am

@Arno - gut, bekommst ne PN.
greez
phylo

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6467
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » So Mär 11, 2018 9:51 am

Deutschland hat ja auch in Europa die geringste Quote was Eigentum an Wohnungen und Eigenheimen betrifft, selbst die Franzosen haben noch mehr als doppelt soviel Besitz.
Ich sehe das ja in unmittelbarer Nachbarschaft sehr gut, dort stehen 3 Wohnblöcke â 8 Wohnungen, und 5 Mieter davon leben schon über 25 Jahre dort(Also von Anfang an ).... was die in der Zeit an Miete geblecht haben, hätten die schon lange die Eigene Wohnung finanziert gehabt.... und der Vermieter fährt jedes Jahr mit einem neuen Porsche vor, da schüttelt man echt den Kopf.
Das liegt wohl auch an den katastrophalen Finanzierungs möglichkeiten, das geht anderswo in Europa besser, aber vlt. auch am willen und Risiko Eigentum zu besitzen.
Denn das weiß doch eigentlich jeder, mit Eigentum geht es dir im Alter bedeutend besser, als ohne.(zumindest wenn das bis dahin finanziert ist)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32622
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » So Mär 11, 2018 10:07 am

Arno hat geschrieben:
So Mär 11, 2018 5:05 am

Was heisst Stellvertretender Geschaeftsfuehrer?

..ich vermute, daß das in voller Länge so heißt: stelvertretender Geschäftsführer und Gesellschafter.
Vermutlich steht auch der Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter in einem sehr engen verwandtschaftlichen Verhältnis zu Phylosopher...*denk' ich mal*

;)
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mo Mär 12, 2018 12:15 am

phylosopher hat geschrieben:
Sa Mär 10, 2018 2:13 pm

@Shu ?
Was weißt denn Du schon von meinem Leben , - mh??
um es kurz zu machen. wer fragt danach oder wen interessiert das ? :betrunken:

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Mo Mär 12, 2018 7:08 pm

auch kurz gesagt.
Urteile nicht über mich, auch wenn es einfach aussieht.

greez

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Mär 13, 2018 11:11 am

phylosopher hat geschrieben:
Mo Mär 12, 2018 7:08 pm
auch kurz gesagt.
Urteile nicht über mich, auch wenn es einfach aussieht.

greez
Das ist Dein Problem, dass du nicht verstehst worum es geht, nicht meins. Anscheinend macht der Empfänger hier immer eine andere Botschaft draus :zzz:

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Di Mär 13, 2018 11:46 am

Ja wo ist denn das Problem?
Also, dieses Problem, was ich nicht verstehe.
Sag mal.
Bestimmt hast Du das schon vor 123 Seiten erwähnt, deshalb komm ich nicht drauf.

Aber wenn Du mich verdummbeuteln willst, weil ich meine Berufsbezeichnung angebe, dann ist das lustig, - ja??

Na dann passt ja alles.

greez
phylo

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Mär 13, 2018 3:42 pm

Nein Bubi, es ging im allgemeinen um den "Geschäftsführer". Das kann alles sein . Und diejenigen "Geschäftsführer " die andere ausbeuten um selbst gut da zu stehen sind geradezu ein Paradebeispiel.
Du musst dich ja nicht angesprochen fühlen. Sag das z.b. dem Amazon Chef. :roll:

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Di Mär 13, 2018 10:05 pm

"Bubi".... echt jetzt ?

Cool, mal ne Alternative zu "alter Sack", was ich deutlich öfter höre.

Wenn Du wüßtest, wen ich führe, wenn ich die GF-Tätigkeit mache, würdest Du grinsen.
Und.... es gibt nicht nur böse GF, aber das weißt Du ja.

greez
phylo :)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 14, 2018 9:11 am

Wahrscheinlich den Firmen Wellensittich. ;)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 14, 2018 10:12 am

Sensation :zzz:

Mutti wiedergewählt mit knapp 53 % .
Nur 364 von 688 wollten Omi wieder haben mangels Alternativen.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6467
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mi Mär 14, 2018 10:25 am

Naja Denkbar knapp die Nummer 355 brauchte sie mindestens, es hätten nur noch 9 Leute mehr sagen müssen nö, dann hätten wie ein Simonis 2.0 gehabt.

Das beste daran ist, die GroKo hat 399 Sitze, da ich vermute, das ein paar von den Dummen Grünen sie auch gewählt haben, das über 30 eigene Leute aus der GroKo nicht zugestimmt haben....geile Sache. :lol:

Das heißt aber auch, die Alte ist angezählt, das wird kein locker Flockig durchregieren, wir könnten die schneller los sein, als Ihr Lieb ist.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 14, 2018 2:34 pm

misstrauensvotum un wech.. :top:

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6467
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mi Mär 14, 2018 6:46 pm

Jetzt greifen AM schon ihre eigenen Goldstücke an. :lol:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32622
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Mi Mär 14, 2018 10:38 pm

Svenja Schulze wird Bundesumweltministerin. Toll, ein Tussi die der schamlosen Lüge überführt wurde um gezielt Angst zu schüren. In NRW wollte sie die CDU noch abschießen:

https://www.nrz.de/region/rhein-und-ruh ... 79731.html
Zuletzt geändert von Stefan P am Mi Mär 14, 2018 10:47 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16300
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 14, 2018 10:43 pm

Dass Leute ohne Plan Machtpositionen besetzen ist ja nun wirklich nichts neues. Sie von der Leyen etc. :betrunken:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32622
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Fr Mär 16, 2018 2:35 pm

:D :top: ....sehr schön, kaum ist die Groko im Amt kracht es schon. Erst zwischen SPD und Union wg. Abtreibung und nun zwischen CDU und CSU wg. 'der Islam gehört NICHT zu Deutschland' von Horschtl, worauf Mutti gleich losblöcken muss '...doch, der gehört zu Deutschland'.

Natürlich hat Seehofer Recht. Der Islam gehörte mal eine Weile zu Spanien als dort die Mauren herrschten, das war es dann aber auch schon. Ansonsten gehörte der Islam nie zu Europa und schon garnicht zu Deutschland. Vielleicht sollte Seehofer präziser formulieren:
Textvorschlag

"...der Islam wurde seit seiner Enstehung von Europa und daher auch von Deutschland bekämpft. Ausgenommen von 1933 bis 1945 , da war der Islam ein enger Verbündeter der Nazis und bejubelte ihre Greultaten und tut es teilweis noch heute, wie zum Beispiel der Iran, der Holocaust-Comic Festivals veranstaltet. Allein aus diesen Gründen gehörte und gehört der Islam weder zu Europa und schon garnicht zu Deutschland. Und wer ernsthaft glaubt, Frauen seien den Männern untertan und die Sharia stehe über den Gesetzen des Landes der sollte sofort seine Koffer packen und sich verpissen...in die Türkei, in den Iran, nach Afhganistan, Indonesien, Malaysia, etc...

Das scheinheilge Gejaule der Islamverbände, man würd zu wenig tun um Anschläge gegen sie zu vermeiden ist ein Unverschämtheit. Polizei und Staatsanwaltschaft sind jetz schon überfordert mit den täglich Anschlägen die von Muslimen verübt werden, von der Aufklärung von 'Ehrenmorden' und Terroranschlägen in ganz Europa. Was bedeutet da schon ein Moli gegen eine Moschee im Vergleich zu den hunderten Toten die der Islam allein in Europa zu verantworten hat? Nichts, das ist nich mal ein Katzenschiss dagegen... "
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6467
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Fr Mär 16, 2018 2:56 pm

Ich bin der Meinung, ist vlt. naiv, ja ,aber jetzt könnte wirklich was in Bewegung kommen, de Maizere war immer nur das Schoßhündchen von AM, Horsti ist zumindest auf Augenhöhe mit Ihr, gut die letzte Zeit ist er Ihr auch eher in den Arsch gekrochen, aber der könnte nun Fakten schaffen, ich erinner da auch gerne an dieses hier:

Bild

Gut es sind bald Wahlen in Bayern, aber dennoch könnte es nun einen anderen Kurs geben, hoffe ich mal zumindest, das wenigstens die Kriminellen konsequent deportiert werden, und auch egal ob denen dann im Heimatland Gefahr droht...weg damit.
Zuletzt geändert von Jan am Fr Mär 16, 2018 2:59 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten