Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32644
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Di Jul 26, 2016 6:44 pm

...in Deutschland gibt es doch den Kulturbeutel, mehr braucht man nicht.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jul 26, 2016 7:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Helldriver:
<strong> Zu diesem Thema sind die Bücher von Heinz Buschkowsky (Neukölln ist überall) und Thilo Sarazin (Deutschland schafft sich ab) sehr aufschlussreich.

Integration und Multikulti sind bereits gescheitert.
Durch noch mehr Einwander aus kulturfremden (islamischen) Ländern wird es auch nicht besser..... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du solltest nicht soviel Mist lesen.
Lies die Bibel. Oder hast Du schon?

Und ich sehe unsere Kultur auch extrem gefährdet, da stimme ich Dir absolut zu.
Dieses Pack von Einwanderern macht keine Kehrwoche, wäscht Samstags (morgens) nicht den Wagen, und fährt Samstags (mittags) nicht den Anhänger spazieren. Eben keine Kultur die Junxs.

Unsere Kultur.... das ist das große Problem. Bild

greez
phylo </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Warum sollte ich die Bibel lesen? Das hat mir damals im Konfirmationsunterricht schon gereicht.
Ich halte Religionen (bis auf den Buddhismus) für eines der ganz großen Übel auf der Welt.
Am schlimmsten davon ist der Islamismus, dicht gefolgt vom Christentum.

Arno hat schon recht, unsere deutschen Tugenden werden weltweit geschätzt.
Darum leben wir hier auch so gut und nicht im Dreck, wie viele andere Völker.

Wem das nicht gefällt, der kann ja nach Spanien, Italien oder Frankreich. Da ist es auch ganz nett aber eben nicht so spiessig. Ich mag unsere Ordnung und bin traurig, wenn diese mehr und mehr zerstört wird.

Warum kommen die Leute eigentlich her, wenn ihnen das nicht gefällt?
Liegt das am Ende doch an unseren sozialen Leistungen und der Narrenfreiheit für Migranten?

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Jul 26, 2016 7:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
<strong>
....
Unsere Kultur.... das ist das große Problem. Bild

greez
phylo </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hmmm, meinst Du?
Für wen denn bitte?
Bisher waren doch deutsche Tugenden in allen Ländern der Erde erstrebenswert: Pünktlichkeit, Ordnung, Fleiß und Pflichtbewusstsein.......
Nun nicht mehr? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jepp, mein ich, - nämlich genau diese Verwexlung von Kultur und Tugenden.
Kann und will gar nicht wiedersprechen, wenn es um fleißig und ordentlich sein geht, daß ich da selber mit dabei bin.

Aber es wird doch so gerne von "die passen nicht in unsere Kultur" gesprochen. Aha. Welche denn genau.
Bierzelt und besoffen die Alte verdreschen ?

Darüber hinaus ist es nicht schwer diese Tugenden zu entwickeln, wenn das Land in Trümmern lag, und man durch genau diese Tugenden zu "etwas kommt", was dann seit dem Krieg an die jeweils nächste Generation gebetsmühlenartig weitergegeben wird.


@Helldriver Bild
Ganz genau. Wegen der sozialen Sicherheit.
Ist das jetzt Tugend oder Kultur ??

greez
phylo Bild

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Di Jul 26, 2016 7:37 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:

@Helldriver Bild
Ganz genau. Wegen der sozialen Sicherheit.
Ist das jetzt Tugend oder Kultur ??

greez
phylo Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weder noch, guck mal wie das in Schweden läuft.

Dort sind mittlerweile die Migranten für über 50% der Sozialausgaben verantwortlich.
Dabei beträgt dieser Anteil der Bevölkerung gerade mal 12%.
Von denen will da kaum einer Arbeiten, vielmehr lebt man vom Sozialstaat.
Zum Dank entwickeln Sie eine Parallelgesellschaft und sind nebenbei für 80% der Vergewaltigungen im Land verantwortlich.

Wie würdest Du das nun nennen, Kultur oder Tugend?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Jul 26, 2016 7:43 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:

@Helldriver Bild
Ganz genau. Wegen der sozialen Sicherheit.
Ist das jetzt Tugend oder Kultur ??

greez
phylo Bild [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich bin zwar nicht angesprochen, aber ich möchte trotzdem meinen senf dazu geben.

Klar haben wir auch Religion. Ich bin Christ. Ich lebe meine Religion aber nicht, die wurde mir aufgezwungen als ich klein war.
Meinem Sohn wollte ich das nicht zumuten und er sollte selbst entscheiden wenn er reif dafür ist.

Diese "Kultur" von dem die Rede ist, die aus dem Nahen Osten zu uns strömt, hat ein anderes Kaliber.
Und zudem ist sie noch politisch.
Kein Vergleich zu unserer Lebensart.
Niemand verlangt, dass die Einwanderer Traditionen übernehmen.

Die Erwartungen sind nicht zu hoch geschraubt, wenn ich sage ,etwas Anpassung kann nicht schaden.

Das wird übrigens von jedem von euch auch erwartet, wenn er sein Deutschland verlässt.

ps: ich hatte mal Besuch von der Kantonspolizei.
Wurde "verzeigt"
Bin nach Zürich "gezügelt" und hab nicht daran gedacht, dass es hier verboten ist, die abfalltonne am abend zuvor rauszustellen.
Bild
achja und Wäsche am Sonntag auf dem Balkon zum trockenen aufzuhängen, kann auch zu böser Falle werden...

<small>[ 26.07.2016, 19:53: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Jul 26, 2016 7:49 pm

Red doch keinen Mist mit den Vergewaltigungen.
Das Thema haben wir schon 3 mal hier durchgekaut, so lernresistent bist Du dann doch nicht.

Ich stimme Dir ja zu.
Ich komme in Europa an, und will dahin, wo ich versorgt bin. Rumänien ist dann eher nicht mein Ziel.

Es ist ein Problem der Politik, nicht der Menschen, die hierher kommen.
Es fängt damit an, daß man nicht in Kriegsgebiete zurück-schicken darf.
Warum ?
Folgt daraus nicht, daß man niemanden aus Kriegsgebeiten rein lassen kann, weil man den sonst nicht mehr los wird (falls er nicht spurt).

Wenn man wieder heimschicken könnte, die, die nicht funktionieren, würden sich vermutlich auch mehr Leute benehmen.

Ach ja Kultur. Wir hatten tatsächlich in Deutschland eine Willkommens-Kultur. Zumindest bis September letzten Jahres.

greez
phylo

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Jul 26, 2016 7:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:

Ach ja Kultur. Wir hatten tatsächlich in Deutschland eine Willkommens-Kultur. Zumindest bis September letzten Jahres.

greez
phylo [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Unbegreiflicherweise ist sie immer noch vorhanden. Aber stimmt, je mehr islamistische Terror Verwirrte Unfrieden stiften umso mehr ebbt das ab.

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Jul 26, 2016 9:05 pm

ich ich (schnipps schnipps)

Weil da keine Flüchtlinge sind. Bild

Aber tausch mal mit denen, da hättest vielleicht lieber Flüchtlinge. Bild

greez
phylo

p.s. hast Recht. Alte verdreschen gibts ja gar nicht in Deutschland. Sorry.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Jul 26, 2016 9:38 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
<strong> ich ich (schnipps schnipps)

Weil da keine Flüchtlinge sind. Bild

Aber tausch mal mit denen, da hättest vielleicht lieber Flüchtlinge. Bild

greez
phylo

p.s. hast Recht. Alte verdreschen gibts ja gar nicht in Deutschland. Sorry. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ähm, da muss ich ma nachhaken. Mein Kumpel wohnt in Polen und ab und an hier bei mir um die Ecke.
Sollte ich ihm ein paar Fragen stellen ?
Mir ist nicht bekannt, dass es in Polen soooo schlecht sein soll, im Gegenteil.

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Jul 26, 2016 10:24 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
<strong> ich ich (schnipps schnipps)

Weil da keine Flüchtlinge sind. Bild

Aber tausch mal mit denen, da hättest vielleicht lieber Flüchtlinge. Bild

greez
phylo

p.s. hast Recht. Alte verdreschen gibts ja gar nicht in Deutschland. Sorry. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mann, Du hast aber sowas von keine Ahnung!
Wieso wollen denn die "Flüchtlinge" (alles Männer) nicht dort bleiben?
Na?
Ne Idee?
Du hast einfach zuviele Vorurteile.
Mit wem soll ich denn tauschen?
Serbien?
SEHR GERNE! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach so, ICH habe zu viele Vorurteile Bild
Zum Glück sagst mir das mal jemand.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32644
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Di Jul 26, 2016 10:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
Red doch keinen Mist mit den Vergewaltigungen.
Das Thema haben wir schon 3 mal hier durchgekaut, so lernresistent bist Du dann doch nicht.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ach, Du hast 'belastbarere' Zahlen? Und aus denen geht klar hervor, daß die Migranten nur für 12 % solcher Delikte verantwortlich sind, gemäß ihrem Anteil an der Bevölkerung...?

<small>[ 26.07.2016, 22:58: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Mi Jul 27, 2016 6:19 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
Red doch keinen Mist mit den Vergewaltigungen.
Das Thema haben wir schon 3 mal hier durchgekaut, so lernresistent bist Du dann doch nicht.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ach, Du hast 'belastbarere' Zahlen? Und aus denen geht klar hervor, daß die Migranten nur für 12 % solcher Delikte verantwortlich sind, gemäß ihrem Anteil an der Bevölkerung...? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Fang jetzt nicht Du auch noch an, den Arno zu machen.
Dort wurde das Gesetz geändert, seitdem gibt es eine Flut an Anzeigen wegen Vergewaltigung. Dieser Punkt trifft auf eine hohe Zuwanderung, und die Rechten zählen das 1+1 zusammen.
Es müssen die Zuwanderer sein. Bild

Bei der Annahme, 12% begehen 80% der Vergewaltigungen, bin ich mir nicht sicher, ob das zeitlich überhaupt gehen kann, - das Land ist groß.
Wir sollten das jetzt nicht zum 4. mal durchkauen.

greez
phylo Bild

phylosopher
Beiträge: 4903
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Mi Jul 27, 2016 6:34 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Hahaaa, ganz neu sind nun "Lehrgänge" der Bundesregierung wie man sich Verhalten soll bei Angrapschen, Vergewaltigung und Terroristen.
Da weiß man ja dann auch, was in Zukunft abgeht.

Diese Lehrgänge sind völlig überflüssig, gehört dies doch alles zur deutschen Kultur, ne Phylo? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ist doch Klasse. Bild
Diese Lehrgänge kann man übrigends seit ewigen Jahren besuchen. Nennt sich Selbstverteidigunskurs. Wir haben in der Schule noch gelernt, wie man sich bei einem Atomschlag verhalten soll.
Beim Bund übrigens auch. Volle Deckung, und nach dem Atomschlag, - weiterkämpfen. Bild

Arno: lies !! Es gibt deutsche Kultur.
Arno: lies weiter !! Das Argument, " die passen nicht in unsere Kultur" ist Blödsinn.

Und mach Dich schlau, wieviele Frauen Opfer häuslicher Gewalt in Deutschland sind.
Und wieviele sexuell mißbrauchte Kinder es in Deutschland gibt.
Auch ohne die Zuwanderer ist hier nix in Ordnung.
Die Idee, es ist alles erst so, seit die Zuwanderung angekommen ist, ist (leider) Volkes Meinung.
Und ich schrieb hundert mal, daß "wer nicht spurt, geht heim". Aber Du liest ja nur, was Du lesen willst.
Du bist manchmal schon arg langweilig. Tschuldigung.


greez
phylo

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Jul 27, 2016 8:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
1.
Wir haben in der Schule noch gelernt, wie man sich bei einem Atomschlag verhalten soll.
Beim Bund übrigens auch. Volle Deckung, und nach dem Atomschlag, - weiterkämpfen. Bild


2.
Und mach Dich schlau, wieviele Frauen Opfer häuslicher Gewalt in Deutschland sind.
Und wieviele sexuell mißbrauchte Kinder es in Deutschland gibt.
Auch ohne die Zuwanderer ist hier nix in Ordnung.
Die Idee, es ist alles erst so, seit die Zuwanderung angekommen ist, ist (leider) Volkes Meinung.


greez
phylo [/QB]</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Moin.
Das erste ist ja noch witzig. Atombombe von links, volle Deckung. Gegen den Fallout Poncho benutzen Bild

Zum zweiten:
Dass es nirgends "Heile Welt" gibt, sollte man als Erwachsener irgendwann wissen.
Dass ich das auch nicht gut finde und dass das niemand gut finden kann und dass die Einwanderer damit nichts zu tun haben muss man nicht extra diskutieren.
Auch nicht, dass Frauen aus dem Nahen Osten (wo sie in der Regel herkommen)in der Regel keine Rechte haben.
Und dass das hier im aufgeklärten Europa so weitergelebt wird ,auch nicht.
Dein letzter Satz mit der Idee, dass das erst seit der Einwanderung so ist, kommt von niemandem hier.

Für mich ist das nur "Ablenkung vom eigentlichen Thema"

Bild


In einem aktuellen Zeitungsartikel gefunden:
Wie ich finde ,trffend formuliert.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Politiker müssten endlich beginnen, darüber zu sprechen, dass Europa ein Integrationsproblem hat und im Zuge der Flüchtlingskrise und der Willkommenskultur nicht nur gute Menschen nach Deutschland gekommen sind, sondern auch gewaltbereite.“

Diese Diskussionen müssten ausgewogen geführt werden, rät Lewin. Jedem sei klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge zu den Extremisten gehöre. Das habe nichts mit Hetze zu tun, aber eine realistische Einschätzung der Lage sei von Anfang an nötig gewesen.

„Geschieht das nicht, so werden die rechten Parteien, wie die AfD, mehr und mehr Zulauf erhalten, weil die Bevölkerung nach politischer Repräsentanz sucht, die vor allem dieses Problem anspricht. Dann ist es ein Problem, wenn der Mainstream sich nicht ehrlich damit auseinandersetzt.“ </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ok, ich gebe zu, ist aus der Blut ähm BILD.
Muss man aber auch mal lesen, um zu wissen was die anderen glauben zu wissen Bild

-so wegen Volkes Meinung und so- Bild

<small>[ 27.07.2016, 09:45: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Jul 27, 2016 11:45 am

Sieben Gründe warum die deutsche Politik uns nicht ausreichend schützen kann:

Interessante Meinung zum Thema

ok, ist auch wieder die "Blut".
Aber es geht ja nicht um reisserische Überschriften sondern interessante Gedanken eines Einzelnen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16352
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Jul 27, 2016 1:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gonzo:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:

Was micham brennensten interessiert.
Wo hat der "Spinner" seine Glock 17 mit 300 Schuss Munition her? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Guter Punkt Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Antwort könnte so aussehen Bild ab etwa 5:10 min.
im web gefunden

ZDF "Kultur" brachte diesen Beitrag über das Darknet vor genau einem Jahr im TV.

Zufälle gibts... Bild


Neuesten Meldungen zufolge soll er ein Rechtsextremist gewesen sein .

<small>[ 27.07.2016, 15:16: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Benutzername » Mi Jul 27, 2016 4:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> Hmm, weiter gehts. Berlin und wieder Frankreich. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Danke, mevF OskarL. Damit hast Du nur einen Tag damit gewartet, um erneut und endgütig den Beweis zu bringen, dass Ihr echt heiß gelaufen seid, mit Eurer Paranoia.

Für TRK, mevF OskarL und die anderen Hysterikerinnen

Aloha Aqua © phylo

Voyager1
Beiträge: 545
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Voyager1 » Mi Jul 27, 2016 6:02 pm

.
Ich lese hier ständig absurde Streitereien darüber in welchem Ausmaass Zuwanderer / Flüchtlinge kriminell oder nicht-kriminell sind. Und das wird dann mit Kriminalitätsraten der Stammeinwohnerschaft verglichen und soll je nach Gesinnung der Bestätigung oder Relativierung der einen oder anderen Meinung dienen.

Angenommen es handelt sich bei Syrern, Irakern, Afghanen, Moslems ganz generell, um die friedliebensten und gesetzestreuesten Zeitgenossen der Welt. Höchstens drei Mal im Jahr kommt es vor, dass welche von ihnen allenfalls mal ein Fahrrad klauen.

Dann mus man trotzdem konstatieren, dass ohne die Zuwanderung dieser Volksgruppen diese drei Fahrräder heute immer noch von ihren rechtmässigen deutschen Besitzern durch die Gegend geschaukelt werden könnten.

Die kriminelle bzw. sozial unbrauchbare Veranlagung zugewanderter Personen mag (relativ gesehen) hoch oder niedrig sein.

Das ist vollkommen egal - denn sie ist ZUSÄTZLICH.

Zusätzlich zur breits vorhandenen, wie erträglich oder unerträglich diese Belastung bereits vorher gewesen sein mag.

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Jul 27, 2016 6:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Voyager1:

Das ist vollkommen egal - denn sie ist ZUSÄTZLICH.

Zusätzlich zur breits vorhandenen, wie erträglich oder unerträglich diese Belastung bereits vorher gewesen sein mag. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ähhhh....nein. Du unterschlägst in deiner Rechnung, dass ja auch den Zugewanderten Fahrräder geklaut werden können.
Ob bei 1 Mio Einwohner 10 Räder geklaut werden oder bei 2 Mio 20 - das wäre in beiden Fällen exakt dasselbe Risiko, Opfer eines heimtückischen Fahrraddiebstahls zu werden.

Voyager1
Beiträge: 545
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Voyager1 » Mi Jul 27, 2016 6:21 pm

.
Wusste nicht, dass die mit eigenen Fahrrädern gekommen sind.

Viele Grüsse
Voyager

EI-WM99
Beiträge: 2281
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von EI-WM99 » Mi Jul 27, 2016 6:30 pm

Wusste nicht, dass die keine kaufen oder geschenkt kriegen können. Weia.

Voyager1
Beiträge: 545
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Voyager1 » Mi Jul 27, 2016 6:53 pm

.
@ EIWM99

Eigentlich wollte ich ja mit meinem Beitrag und meiner Antwort auf deinen Einwurf auch eine winzig kleine Prise Humor unterbringen. Denn den hier teils herrschenden sektiererischen verbohrten Attitüden werde ich mich nicht anpassen.

Kurz gesagt: Zuwanderer die gar nicht erst zugewandert wären, könnten hier keine Fahrräder klauen.

Ebenso wie kriminelle Deutsche dann natürlich auch den Zugewanderten ihre Fahräder nicht klauen bzw. zuück-klauen könnten.

Welche Welt wäre besser, die vorher oder die nachher?

Frage einen 8-jährigen.

Viele Grüsse
Voyager

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von OskarL » Mi Jul 27, 2016 7:07 pm

Menno, Voyager! Erst Gonzo jetzt Voyager. Fehlt noch Rotkappe! Bild Bild Bild Bild

Voyager1
Beiträge: 545
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Voyager1 » Mi Jul 27, 2016 7:17 pm

@ EIWM99

... und falls das mit den Fahrrädern zu abstrakt ist, ersetze das Wort "Fahrrad" mal der Reihe nach durch:

-sexuelle Belästigung, Vergewaltigung als Massen-Event
-Selbstmord-Bomber
-religiös motivierte Gewalt-Taten

Und wenn du diese drei Delikte dann auch den (zweifellos existierenden) deutschen Kriminellen zuordnen möchtest, müsste dir auffalen, dass da etwas nicht ganz zusammenpasst.

Viele Grüsse
Voyager

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5126
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Mi Jul 27, 2016 7:48 pm

Richtig - zur erhöhten Terrorgefahr (was wohl unstrittig sein sollte), kommt nachtürlich eine gesteigerte Kriminalitätsrate.

Da sind die Zuwander aus den Magreb Staaten ganz vorne dabei.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Die vertrauliche Analyse der Polizei Düsseldorf trägt den Titel "Casablanca", benannt nach der größten Stadt Marokkos. In dem Papier hat eine Hauptkommissarin der Auswerte- und Analysestelle Allgemeine Kriminalität zusammengetragen, in welchem Ausmaß mehr als 2200 Kriminelle aus Nordafrika in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Straftaten begehen: Diebstahl, Raub, Körperverletzung, Bedrohungen.

Das Fazit: Alle 3,5 Stunden schlagen Täter aus dem Maghreb in Düsseldorf zu. "Die Gruppe erscheint insgesamt unverschämt und respektlos", schreibt die Beamtin. Wegen ihrer Aggressivität und Dominanz im öffentlichen Raum hätten die Kriminellen einen massiven Einfluss auf das Sicherheitsgefühl der Bürger. Das Ziel der örtlichen Polizei müsse es daher sein, den "Wohlfühlfaktor" der nordafrikanischen Täter zu beseitigen. Die Attraktivität Düsseldorfs als Tatort für auswärtige Verbrecher müsse reduziert werden.

Qualle </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In Berlin haben sich seitdem viele Pläte zu NoGo Areas entwickelt.
Die Zuwanderer dealen und stehlen ganz ungeniert und die Polizei kann nix machen.
Toll oder?

Antworten