Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Mi Dez 11, 2019 10:20 pm

Das zeigt halt wie man in Wahrheit Faschismus und Rassismus bekämpft: indem man ein guter und vernünftiger Mensch ist und die andere Seite davon überzeugen kann. Ich respektiere jeden Mann, egal welcher Nationalität und Ethnie, wenn ich weiß dass es ein vernünftiger Mensch ist.

Stumpfsinnige Ideologien hingegen, seien sie rechts oder links, helfen da nicht weiter, weil Vertuschung und Lügen keinen Respekt ernten. Es ist eine falsche Toleranz und eine falsche Humanintät. Das beste Zeugnis hierfür ist wie im Kommunismus mit den Menschen umgegangen wurde, für wie viel Tod und Elend der Kommunismus gesorgt hat, BEIM EIGENEN VOLK.
Kommunismus = Tod des Individuums, ein Menschenleben ist nichts wert. Das zum Neomarximus der zurzeit vor allem in den USA in den SJW und Feminazikreisen hoch gehandelt wird.

Echte Toleranz fängt da an, wo man die Unterschiede anerkennt und akzeptiert, den Anderen anders sein lässt. Das gilt für Nationalität, Ethnie, Kultur, Geschlecht, uvm.

Es ist immer wieder köstlich wenn ausgerechnet in den USA die Demokraten oder hierzulande die Linksgrünen etwas von "Die Gesellschaft spalten" reden, Selbstwahrnehmung: 0.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6492
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Do Dez 12, 2019 10:41 am

Dissident hat geschrieben:
Mi Dez 11, 2019 7:37 am
ich als gebürtiger Türke würde lieber mit Helldriver, Jan und Co. chillen als mit euch grünlinken Ökopennern :lol:
Helldriver hat geschrieben:
Mi Dez 11, 2019 5:40 pm
Danke. Das gebe ich gerne genauso zurück. :)
Ich würde jederzeit 20 deutsche Ökopenner gegen einen gebürtigen Türken wie Dich tauschen. :D
Dem schließe ich mich natürlich voll umfänglich an. :)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16408
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Dez 12, 2019 1:33 pm

Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Dez 23, 2019 2:45 pm

aktuell: erst die geschichte in griechenland, habeck:"gebot der humanität"(weil gebot der vernunft ist den grünlinken fremd)

und jetzt das nächste fass:https://m.bild.de/bild-plus/politik/inl ... obile.html
und Recep jammert auch schon wieder.
Endlösung der Refugee Frage: alle nach Germoney holen, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht. :top:

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Dez 30, 2019 2:00 pm

und zum Jahresabschluss zusätzlivh 2 Dinge:

1. https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html

Quereinsteiger als Lehrer

2. Krankenkassen seit 2015 wieder Minus gemacht, ab 2021 höhere Beitragssätze.


alles so abzusehen gewesen, Stück für Stück werden uns die Rechnungen um die Ohren gehauen.

2020 wird alles noch bunter und wilder, garantiert

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Jan 01, 2020 1:03 am

Frohes Neues!

kaum ist es 2020, schon kann ich aus erster Hand von einem Vorfall Berichten! :lol:

Es ist ca. 0:05, 1.1.2020 und ein Nachbar der über meinen Eltern wohnt kommt mit seiner Frau an(er wohl bereits angetrunken) und bepöbelt meinen Onkel auf Englisch(ging wohl davon aus dass mein Onkel auch syr. Flüchtling ist, das Flüchtlingsheim ist nur 50m Luftlinie entfernt) vonwegen Syrien und Bomben und wenn er das so mag soll er zürück in sein Land, ich muss dazu sagen wir standen da ca. 10 Mann, mit Frauen und Kindern, total sorglos an Feiern und dachten der will uns einfach nur gratulieren... jedenfalls, meinem Onkel ist die Hutschnur geplatzt und nach einem Wortgefecht usw. hat der Penner den Schwanz eingezogen und ist nach Hause gegangen, meine Mutter meinte noch "eigentlich ein netter Nachbar, wenn er auf Reisen geht bringt er meinem Vater oft ein Souvenir mit" :lol:

Das bestärkt mich darin weiterhin so zu bleiben wie ich bin, als introvertierter Mensch der sowieso kaum Kontakt aufnimmt, weil man eben auch nie weiß wie die anderen Menschen wirklich drauf sind und in Wahrheit denken.

Ich hätte ihm gesagt: "ich lebe seit 30 Jahren in Deutschland, kann kaum noch türkisch und zahle genauso Steuern und halte mich genauso ans Gesetz, wenn du ein Problem mit der Flüchtlingswelle hast, dann fahr nach Berlin und beschwere dich bei der Physikerin, aber laber mich nicht damit voll, danke"

Scheiss auf dieses feige A.loch, was mein Blut wirklich zum Kochen bringt sind die linksgrünversifften die diese ganze Situation provozieren und dann noch ausschlachten und gar nicht merken dass ihre strunzdumme Politik und Ansichten alles nur schlimmer machen, dieses den eigenen Leuten ihren Willen mit Diffamierung und Gewalt einzuprügeln, sie mundtot zu machen usw. - Das ist was mich wirklich aufregt. Denn viele sind nur aus Frust so, echten Naziabschaum gibt es kaum noch, aber wenn es so weiter geht, werden sich immer mehr für diesen Müll begeistern können, danke Merkel!

Gute Nacht!

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mi Jan 01, 2020 7:50 pm

Dissident hat geschrieben:
Mi Jan 01, 2020 1:03 am
Frohes Neues!

kaum ist es 2020, schon kann ich aus erster Hand von einem Vorfall Berichten! :lol:

Es ist ca. 0:05, 1.1.2020 und ein Nachbar der über meinen Eltern wohnt kommt mit seiner Frau an(er wohl bereits angetrunken) und bepöbelt meinen Onkel auf Englisch(ging wohl davon aus dass mein Onkel auch syr. Flüchtling ist, das Flüchtlingsheim ist nur 50m Luftlinie entfernt) vonwegen Syrien und Bomben und wenn er das so mag soll er zürück in sein Land, ich muss dazu sagen wir standen da ca. 10 Mann, mit Frauen und Kindern, total sorglos an Feiern und dachten der will uns einfach nur gratulieren... jedenfalls, meinem Onkel ist die Hutschnur geplatzt und nach einem Wortgefecht usw. hat der Penner den Schwanz eingezogen und ist nach Hause gegangen, meine Mutter meinte noch "eigentlich ein netter Nachbar, wenn er auf Reisen geht bringt er meinem Vater oft ein Souvenir mit" :lol:

Das bestärkt mich darin weiterhin so zu bleiben wie ich bin, als introvertierter Mensch der sowieso kaum Kontakt aufnimmt, weil man eben auch nie weiß wie die anderen Menschen wirklich drauf sind und in Wahrheit denken.

Ich hätte ihm gesagt: "ich lebe seit 30 Jahren in Deutschland, kann kaum noch türkisch und zahle genauso Steuern und halte mich genauso ans Gesetz, wenn du ein Problem mit der Flüchtlingswelle hast, dann fahr nach Berlin und beschwere dich bei der Physikerin, aber laber mich nicht damit voll, danke"

Scheiss auf dieses feige A.loch, was mein Blut wirklich zum Kochen bringt sind die linksgrünversifften die diese ganze Situation provozieren und dann noch ausschlachten und gar nicht merken dass ihre strunzdumme Politik und Ansichten alles nur schlimmer machen, dieses den eigenen Leuten ihren Willen mit Diffamierung und Gewalt einzuprügeln, sie mundtot zu machen usw. - Das ist was mich wirklich aufregt. Denn viele sind nur aus Frust so, echten Naziabschaum gibt es kaum noch, aber wenn es so weiter geht, werden sich immer mehr für diesen Müll begeistern können, danke Merkel!

Gute Nacht!
Da hätte ich gerne mal eine Begründung plus seriöse Quellen dazu.

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Jan 01, 2020 10:43 pm

jeder Vorfall ever in der jüngsten Vergangenheit(seit 2015) der von den Medien dazu genutzt wurde Probleme zu verschweigen aber mit dem Finger auf die Gefahr von rechts zu zeigen(selbsterzeugtes Problem, die rechte Szene wird nicht aus purem Zufall wieder stärker) ?

Alles was je Vorgefallen ist bei dem irgendeiner Mit Migrationshintergrund zu schaden gekommen ist = Problem mit Rechts, hat aber überhaupt nix mit der verkorksten Integration und Masseneinwanderung zu tun.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Mi Jan 01, 2020 11:54 pm

Dissident hat geschrieben:
Mi Jan 01, 2020 10:43 pm
jeder Vorfall ever in der jüngsten Vergangenheit(seit 2015) der von den Medien dazu genutzt wurde Probleme zu verschweigen aber mit dem Finger auf die Gefahr von rechts zu zeigen(selbsterzeugtes Problem, die rechte Szene wird nicht aus purem Zufall wieder stärker) ?

Alles was je Vorgefallen ist bei dem irgendeiner Mit Migrationshintergrund zu schaden gekommen ist = Problem mit Rechts, hat aber überhaupt nix mit der verkorksten Integration und Masseneinwanderung zu tun.
Quellen plz.

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Jan 02, 2020 8:56 am

sorry hab kein archiv mit alten nachrichten damit ich bei bedarf ingoranten eines besseren belehren kann, ich verfolge die nachrichten einfach nur aufmerksam und das solltest du auch tun, dann könntest du dir die frage sparen. einfache beispiele: die zahlreichen messer-/machetenangriffe, gruppenvergewaltigungen und terroranschläge die ja so typisch für deutsche sind/sarkasmus.

das hier ernsthaft versucht wird abzustreiten dass die medien in der vergangenheit aus jedem problem mit der flüchtlingswelle und integration ein problem mit rechter gewalt zu machen ist schon die härte. :lol:

ich könnte genauso gut den spieß umdrehen und dich um quellen bitten wo man sich kritisch mit der masseneinwanderung und all den vorfällen auseinandergesetzt hat, aber nein, lieber eine Armlänge Abstand halten und die wahre Identität des Täters leugnen...wie dutzende male geschehen, das typische in den dt.Medien wird von "Mann/Männern" gesprochen während auslandische Medien gleich damit herausrückten dass es sich um einen Flüchtling gehalten hat. wollte man nähere Details zur Tat und dem Täter dann sollte man ausländische Medien lesen wie Schweiz, Niederlande, Österreich, Polen. Oft genug vorgekommen.

Die Konsequenz aus all dem Lügen und Leugnen zeigt sich dann eben wie an meinem persönlichen Beispiel: Der Frust entlädt sich, selbst bei Menschen die vorher die Klappe gehalten haben und wohl nie rechts gewählt hätten, ohne all dem was seit 2015 passiert ist. punkt.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 11:23 am

Dissident hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 8:56 am
sorry hab kein archiv mit alten nachrichten damit ich bei bedarf ingoranten eines besseren belehren kann, ich verfolge die nachrichten einfach nur aufmerksam und das solltest du auch tun, dann könntest du dir die frage sparen. einfache beispiele: die zahlreichen messer-/machetenangriffe, gruppenvergewaltigungen und terroranschläge die ja so typisch für deutsche sind/sarkasmus.

das hier ernsthaft versucht wird abzustreiten dass die medien in der vergangenheit aus jedem problem mit der flüchtlingswelle und integration ein problem mit rechter gewalt zu machen ist schon die härte. :lol:

ich könnte genauso gut den spieß umdrehen und dich um quellen bitten wo man sich kritisch mit der masseneinwanderung und all den vorfällen auseinandergesetzt hat, aber nein, lieber eine Armlänge Abstand halten und die wahre Identität des Täters leugnen...wie dutzende male geschehen, das typische in den dt.Medien wird von "Mann/Männern" gesprochen während auslandische Medien gleich damit herausrückten dass es sich um einen Flüchtling gehalten hat. wollte man nähere Details zur Tat und dem Täter dann sollte man ausländische Medien lesen wie Schweiz, Niederlande, Österreich, Polen. Oft genug vorgekommen.

Die Konsequenz aus all dem Lügen und Leugnen zeigt sich dann eben wie an meinem persönlichen Beispiel: Der Frust entlädt sich, selbst bei Menschen die vorher die Klappe gehalten haben und wohl nie rechts gewählt hätten, ohne all dem was seit 2015 passiert ist. punkt.
Alles klar, danke für den Beweis dass du hier einfach nur Behauptungen aufstellst und eigentlich nur Hetze betreibst. Jetzt weiß ich wenigstens dass ich in Zukunft deine Beiträge zu diesem Thema nicht mehr ernst nehmen muss und darauf dann auch keine Antwort nötig ist. Pass aber auf dass dein Aluhut nicht verrutscht. :wink2:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32717
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Jan 02, 2020 2:41 pm

...ja, der Kampf gegen rechts, singen gegen rechts, demonstrieren gegen rechts, rumlungern..äh, zusammenstehen gegen rechts ist die erste BürgerInnen* Pflicht der schon länger hier lebenden. Sollte auch in der StVO seinen Niederschlag finden und rechts abbiegen künftig generell verboten werden. Wer mit der rechten Hand schreibt ist ein potenzieller Nazi.
Link und Gesetz müssen aufrecht erhalten bleiben in diesem unseren Lande.

Sowas wie in Berlin muss aufhören:
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

:roll:
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

krono
Beiträge: 200
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von krono » Do Jan 02, 2020 2:57 pm

Stefan P hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 2:41 pm

Link und Gesetz müssen aufrecht erhalten bleiben in diesem unseren Lande.
:betrunken: ... da verwechselt unser Oesi Berlin mit Wien. Es wird Zeit die Sektflasche auf die Seite zu stellen!!!

Abe ich kann durchaus verstehen, dass du dich ins Delirium gesoffen hast. Nach dem dein Wunderfuzzy Kurz nun defintiv seinen Kopf in den Hintern der Grünen versenkt hat, kannst du die Welt vermutlich nur so ertragen.
Ja , die Welt ist schön........ :lol:

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Jan 02, 2020 3:06 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 11:23 am
Alles klar, danke für den Beweis dass du hier einfach nur Behauptungen aufstellst und eigentlich nur Hetze betreibst. Jetzt weiß ich wenigstens dass ich in Zukunft deine Beiträge zu diesem Thema nicht mehr ernst nehmen muss und darauf dann auch keine Antwort nötig ist. Pass aber auf dass dein Aluhut nicht verrutscht. :wink2:

ich habe nicht den auftrag dich zu bilden und zu informieren, wenn du mit scheuklapoen herumgerannt bist oder all die News bewusst selektiv wahrgenommen hast dann ist es dein pech.

ich werde dir nicht die arbeit abnhemen.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 3:31 pm

Stefan P hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 2:41 pm
...ja, der Kampf gegen rechts, singen gegen rechts, demonstrieren gegen rechts, rumlungern..äh, zusammenstehen gegen rechts ist die erste BürgerInnen* Pflicht der schon länger hier lebenden. Sollte auch in der StVO seinen Niederschlag finden und rechts abbiegen künftig generell verboten werden. Wer mit der rechten Hand schreibt ist ein potenzieller Nazi.
Link und Gesetz müssen aufrecht erhalten bleiben in diesem unseren Lande.

Sowas wie in Berlin muss aufhören:
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

:roll:
Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 3:34 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 3:06 pm
ich habe nicht den auftrag dich zu bilden und zu informieren, wenn du mit scheuklapoen herumgerannt bist oder all die News bewusst selektiv wahrgenommen hast dann ist es dein pech.

ich werde dir nicht die arbeit abnhemen.
Letzte Antwort die ich dir zu diesem Thema geben werde da ich das so nicht stehen lassen möchte: Es geht weder darum die Arbeit abzunehmen noch irgendwen zu bilden. Das sind mal wieder typische Whataboutismen die nichts mit dem Thema zu tun haben. Wer Behauptungen aufstellt ist auch in der Pflicht diese mit seriösen und/oder wissenschaftlich annerkannten Quellen zu belegen (Hinweis: Der Blog von Alfons Hintner aus Brauningen ist keine seröse Quelle). Das ist die Basis eines jeden sachlichen, faktenorientierten Diskurses.

Das war es aber dann auch, mit dir werde ich zu diesem Thema nicht weiter diskutieren da sinnlos.

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Jan 02, 2020 3:42 pm

an einer Diskussion bist du ohnehin nicht interessiert, das was ich behauptet habe ist das Produkt meiner teilweise persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen, im Gegensatz zu dir verfolge ich die Nachrichten quasi täglich und das querbeet und nicht nur den verdammten SPIEGEL, Welt, Zeit, BILD und Co.

Falls du wirklich Quellen haben willst musst du nicht mal diesen Thread verlassen, hier wurden oft genug Schlagzeilen verlinkt und direkt kommentiert, genau eben in diese Richtung dass mal wieder die Herkunft bewusst verschwiegen wurde, oder bei Taten von Rechts sofort alles Mobil gemacht wurde und alles hochgenommen wurde was nicht bei 3 auf den Bäumen ist, während Taten von Linken oder Migranten regelrecht verharmlost und relativiert wurden, das sind einfach Fakten und genau so geschehen. Die Top-Kommentare zu diesen Schlagzeilen gingen auch immer wieder in die gleiche Richtung.

Aber wie gesagt: ich bin dir gar nichts schuldig, daher kannste dir die Sachen entweder selbst zusammen suchen oder weiter in deiner Blase der Ignoranz leben.

OKOK, weil Neujahr ist und ich dich irgendwie süß finde(lüge): https://www.dw.com/de/medienproblem-her ... a-38246465

aus diesem Link:

Eigentlich ist es in Deutschland nicht üblich, dass in so einem Fall die Herkunft des Täters genannt wird. Doch mittlerweile geht der Trend dahin, dass die Nationalität in der Kriminalitätsberichterstattung eine immer größere Rolle spielt.

Als Schlüsselereignis dafür gilt die "Kölner Silvesternacht", in der zum Jahreswechsel 2015/16 massenhaft Frauen bestohlen und sexuell belästigt wurden. Zeugen beschrieben die Täter als "arabisch oder nordafrikanisch aussehend". Danach gab es viel Kritik an der Berichterstattung: Die Herkunft der Täter sei absichtlich verschwiegen worden. Die meisten deutschen Medien hatten darüber anfangs wirklich nicht berichtet - wegen ethischer Richtlinien.
der erste Abschnitt ist grober Unfug, wie es so oft bei Deutschen "aus der rechten Szene" üblich kriegte man alle Infos zum Täter, man wusste sogar wie oft er 1 Woche zuvor auf die Toilette musste und kannte seine Lieblingsschokolade, sorry aber das ist Bullshit, kaum ist es ein vermeintlicher Nazi, so wird ALLES aus seinem Leben und seinem Umfeld ausgeschlachtet... inkl. Hauruck Aktionen wie spontane Razzien überall in Deutschland. :lol:

Und natürlich wurde dann auch gleich der Teufel an die Wand gemalt und vor dem Nazigespenst gewarnt, wann aber wurde je über die erhöhte Terror- und Verbrechensgefahr aufgrund der Massenimmigration gewarnt? achja, "Einzelfälle" "und das hat alles gar nichts mit irgendwas zu tun" :kotz:

Auch wenn 99% der Terroranschläge von Ausländern verübt worden sind und die meisten (Gruppen-)Vergewaltigungen und Attacken mit Stichwaffen die es in die Schlagzeilen geschafft haben ebenso, FAKT.

Heutzutage muss man bei solch schweren Straftaten in erster Linie von einem Flüchtling oder Migrationshintergrund ausgehen. Die jüngste Vergangenheit zeigt wieso.
Zuletzt geändert von Dissident am Do Jan 02, 2020 4:35 pm, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32717
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Jan 02, 2020 4:21 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 3:31 pm
Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
...nun, im Bundesland wo das passiert ist gibt es eine Justitzministerin, (Katja Meier 40, Grüne) die früher gesungen hat 'Advent, Advent, ein Bulle brennt, erst 1. dann 2. dann 3...' Sowas geht, aber der AfD einen völlig unwichtigen und harmlosen Posten zu lassen (Vize-Parlamentspräsident) geht nicht. Dort kann ein grünen Knallcharge, die bei Demos mitrennt bei denen Deutschland als 'elendes Stück Scheiße' bezeichnet wird, sich mit Angehörigen eines Terrorregimes (Iran) bestens versteht) so eine Position besetzen.

Sowas verstehe ich unter 'Links-Grün versiffter' Politik.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Jan 02, 2020 4:46 pm

oder hier: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... e-103.html
Dass aus der Gruppe von Flüchtlingen - die oft jünger, schlechter gebildet und deutlich ärmer sind als die Wohnbevölkerung, zudem oftmals durch Krieg und Flucht traumatisiert - Straftaten begangen werden, ist unstrittig. Angesichts der niedrigen Gesamtzahl schwerer Straftaten besteht Kriminologen zufolge jedoch kein Anlass zur Dramatisierung oder für pauschale Verdächtigungen.
wie oben erwähnt, Ausreden und Relativierungen. "traumatisiert", von 2015 bis heute oder was? traumatisiert wovon? wie gut sie hier aufgenommen wurden und ihnen der hintern gepudert wird? Geld für quasi gar nichts erhalten ? ich verstehs nicht... "deutlich ärmer" :lol: was sonst? reicher? das wäre ja noch schöner! "niedrigen Gesamtzahl", das zeigt schon wie hier Statistiken gefälscht werden, da werden Deutsche Pfanddiebe mit ausländischen Gruppenvergewaltigern verglichen und schon passt die Statistik wieder... In Wahrheit siehts so aus dass es noch, Gott sei Dank, um die 75 Millionen echte Deutsche gibt und im Verhältnis zur Anzahl der Neuankömmlinge haben die Deutschen eben seit 2015 keine nennenswerten schweren Straftaten begangen bzw. es gibt keinen signifikanten Anstieg. Allgemein jedoch gibt es einen signifikanten Anstieg, darum gibts ja auch die Schutzmaßnahmen auf bspw. Weihnachtsmärkten. Signifikanter Anstieg in Terrornanschlägen, schweren Vergewaltigungen und Straftaten mit Stichwaffen - das neue Germoney.

Statistik zu Messerattacken: https://www.focus.de/panorama/welt/krim ... 46688.html (Bonus: Kommentare durchlesen)

Wie sagte es Murksel so treffend:"Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden" :kotz: :kotz: :kotz:

krono
Beiträge: 200
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von krono » Do Jan 02, 2020 5:06 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 4:46 pm
oder hier: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... e-103.html



In Wahrheit siehts so aus dass es noch, Gott sei Dank, um die 75 Millionen echte Deutsche gibt und im Verhältnis zur Anzahl der Neuankömmlinge haben die Deutschen eben seit 2015 keine nennenswerten schweren Straftaten begangen

.................................., darum gibts ja auch die Schutzmaßnahmen auf bspw. Weihnachtsmärkten. Signifikanter Anstieg in Terrornanschlägen, schweren Vergewaltigungen und Straftaten mit Stichwaffen - das neue Germoney.

Wie sagte es Murksel so treffend:"Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden" :kotz: :kotz: :kotz:

Das Durcheinander in deinem Hirn wird immer bedrohlicher. Ich würde deinem Therapeuten raten die grossen Pillen zu verabreichen und die Zwangsjacke bereit zu legen.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 5:08 pm

Stefan P hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 4:21 pm
...nun, im Bundesland wo das passiert ist gibt es eine Justitzministerin, (Katja Meier 40, Grüne) die früher gesungen hat 'Advent, Advent, ein Bulle brennt, erst 1. dann 2. dann 3...' Sowas geht, aber der AfD einen völlig unwichtigen und harmlosen Posten zu lassen (Vize-Parlamentspräsident) geht nicht. Dort kann ein grünen Knallcharge, die bei Demos mitrennt bei denen Deutschland als 'elendes Stück Scheiße' bezeichnet wird, sich mit Angehörigen eines Terrorregimes (Iran) bestens versteht) so eine Position besetzen.

Sowas verstehe ich unter 'Links-Grün versiffter' Politik.
Für die Behauptung mit dem "Bulle brennt" hätte ich gerne eine seröse Quelle. Was das mit der AfD zu tun haben soll erschließt sich mir nicht, es ging ja in dem von dir verlinkten Artikel über die Ausschreitungen in Berlin und nicht um den Bundestag. Auch dafür, dass sie sich wie von dir behauptet mit Angehörigen der Regierung in Teheran verstehen soll würde ich dich auch um eine dementsprechende, seriöse Quelle bitten.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 5:11 pm

krono hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 5:06 pm
Das Durcheinander in deinem Hirn wird immer bedrohlicher. Ich würde deinem Therapeuten raten die grossen Pillen zu verabreichen und die Zwangsjacke bereit zu legen.
Mein Lieber, man gewinnt nichts wenn man seinen Gesprächspartner, der sich offensichtlich meist nur reißerischer Hetze ohne Fakten bedient, auf diese Weise persönlich angreift.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29328
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von bnlflo » Do Jan 02, 2020 6:04 pm

I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von CaptainMorgan » Do Jan 02, 2020 6:14 pm

bnlflo hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 6:04 pm
https://www.youtube.com/watch?v=MiDXeQgfMGQ
Geht es vielleicht auch in verständlichem Deutsch? Dieses Kauderwelsch verstehe ich zugegebenermaßen nicht. ;)

Dissident
Beiträge: 8911
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Jan 02, 2020 8:01 pm

krono hat geschrieben:
Do Jan 02, 2020 5:06 pm
Das Durcheinander in deinem Hirn wird immer bedrohlicher. Ich würde deinem Therapeuten raten die grossen Pillen zu verabreichen und die Zwangsjacke bereit zu legen.
Es geht ja auch gar nicht anders, dass Typen wie du 1 und 1 nicht zusammenzählen können, natürlich ergibt das alles für dich keinen Sinn, genauso wenig wie warum die Krankenkassen seit 2015 wieder Minus machen und die Beiträge ab 2021 anheben müssen, natürlich hat das nichts mit der Flüchtlingswelle zu tun dank der jetzt 2-3 Millionen Menschen ohne Einzubezahlen rundum versorgt werden, auch hat der Lehrermangel und das Quereinsteigen von Menschen die unqualifiziert sind gar nichts damit zu tun, obwohl man überall hört und liest dass der Anteil der deutschen Kindern an Schulen immer weiter sinkt(auch aus meinem persönlichen Umkreis erst wieder von einer Arbeitskollegin bestätigt bekommen deren Tochter Lehrerin ist), weil eines, zumindestens eines hat sich nicht geändert: die Deutschen zeugen zu wenige Kinder. Woher also der Lehrermangel ? Wieso muss man jetzt Quereinsteiger ins Boot holen deren Inkompetenz das PISA Ergebnis wohl nur noch weiter nach unten drücken, Deutschland bald auf dem Bildungsstand von Schwarzafrika.(zumindestens Grund- und Hauptschulniveau) - nicht mehr lange und arabisch und türkisch werden die Hauptsprachen an Schulhöfen. Es wurde ja bereits darüber diskutiert ob man nicht türksich unterrichten sollte: https://www.focus.de/familie/schule/abs ... 01204.html Türkisch statt Englisch. :lol: :lol: :lol: (nicht vergessen, bin selbst Deutscher mit türkischem Migrationshintergrund)

Schon 2015 hat man von einer gesellschaftlichen Bombe gesprochen und die Zündschnur ist bald am Ende angelangt: https://www.br.de/nachricht/lehrermange ... e-100.html

Antworten