Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Aug 06, 2018 11:21 am

Zu ersterem: ich habe auch am Handy das Problem dass bild trotz abschaltung des adblockers nicht geht
2. Es handelt sich nur um eine weitere Hetzschrift von Jihadi Julian "Stürmer" Röpcke
3.wieso spam? Es ist Themenbehogen und ich habe etwas dazu geschrieben oder willst du mir vorschreiben wieviele Zeilen und Silben es zu sein haben?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mo Aug 06, 2018 1:13 pm

es war nur ein freundlicher hinweis, dass ich nix davon erfahre weil ich den link nicht lesen kann.
mach doch kein fass auf.
ich hab nur gesagt dass anderorts sowas spam is.Nur links zu posten ist keine forumsdiskussion oder ?

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Aug 06, 2018 1:50 pm

Zitiere den Beitrag von mir in dem ich nur einen Link gepostet habe.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mo Aug 06, 2018 2:00 pm

Dissident hat geschrieben:
Mo Aug 06, 2018 1:50 pm
Zitiere den Beitrag von mir in dem ich nur einen Link gepostet habe.
ja hast du was zum thema geschrieben ? Nö.
Du hast einen Link und darauf antwortest du , was soll ich damit anfangen ?
Also hast du nix geschrieben.
Aber kein Problem. Ich frag nicht mehr. Schönen Montag.... :zzz:
Jan Arno und du ,ihr könnt euch ja diesen faden dann teilen..ansonsten schreibt ja sowieso keiner.

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mo Aug 06, 2018 2:34 pm

Ich frag mich wo unser Hockey-Mäzen abgeblieben ist, spielt er etwa Kapitän auf einem Schlepper...äh, NGO-Schlepperschiff?

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6432
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Mo Aug 06, 2018 5:11 pm

Schreiben tun Hauptsächlich wir vier hier, aber lesen tun sicher viel mehr.....vlt kann ja Feldo mal Aufschluss darüber geben, er hatte doch in den guten Alten Zeiten mit Zahlen um sich geschmissen, Zugriffe, wer was wo wie viel etc.....

Kimis Mama
Beiträge: 7334
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Kimis Mama » Mo Aug 06, 2018 5:31 pm

jepp hier,ich lese mit

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6432
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Di Aug 07, 2018 11:52 am

Sehr geiler Artikel mal wieder.
Die heutige deutsche Antifa spiegelt dieses Dunkel wieder. Sie tut es auf besonders exemplarische Weise, deshalb muss sie hier erwähnt werden. Der Schrecken geht nicht weg, wenn man ihn ignoriert, das wiederum hat uns die Geschichte gelehrt. Diese Leute sind mehr als nur ein paar schwarzvermummte Schläger, welche Angst und Schrecken gegen Abweichler verbreiten. Die Antifa ist vor allem das Gegenteil von Leichtigkeit, Geschichtsbewusstsein und Selbstschutz. Sie benimmt sich wie die SS von einst, sie weiß nichts von der Geschichte, und sie nimmt sich über alle Maßen ernst. Antifa ist die vorletzte Steigerung einer Geisteshaltung, die eine Meinung umso aggressiver vertritt, je weniger sie in Vernunft und Verantwortung begründet ist.
und:
Noch wenige Monate, dann ist wieder Weihnachten, und wir werden von der fröhlichen Leichtigkeit der Weihnachtsmärkte in Prag oder Warschau hören – während in Köln und anderen deutschen Städten der Glühwein geschützt von Betonblöcken und Maschinengewehren geschlürft wird.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Aug 07, 2018 12:10 pm

Arno hat geschrieben:
Di Aug 07, 2018 1:31 am
Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass leider alles so kommt, wie befuerchtet?
Oder die Themen sind nicht gut genug?
Na komm, dann mal einen, wo wieder einmal die AfD die Hauptrolle spielt.
Das wird den Gutmenschen hier bestimmt gefallen, kann man doch leicht wieder Nazi groelen und die rechte Ecke beschwoeren.
Doch seid gewarnt, bevor ihr lest!

Was ist passiert:
Ostern 2010 etwa 500 Seemeilen vor der Kueste Somalias fuhren mit Schnellbooten Piraten an den deutschen Frachter „Taipan“ heran und eroeffneten das Feuer aus Raketenwerfern und Kalaschnikows. Kugeln schlugen in der Kommandobrücke ein, dann warfen die Seeräuber ihre Enterhaken aus, kaperten das deutsche Schiff.
Kapitän Dirk Eggers und seine Besatzung fluechteten in einen Schutzraum des Frachters „Taipan“, setzten eine E-Mail mit einem Hilferuf ab. Ein Kriegsschiff der niederländischen Marine eilte herbei.
In einem waghalsigen Kommandounternehmen seilten sich die Hollaendische Soldaten von einem Hubschrauber aus auf die „Taipan“ ab, ueberwältigten die Piraten. Die Bilder des dramatischen Einsatzes gingen um die Welt.
Holland lieferte die gefangengenommenen Piraten nach Deutschland aus.

Die Gerichtsverhandlung:
Schwere Strafen im Jahr 2010 fuer die 10 Piraten, die ja aus einer Notlage heraus agierten: Zwischen 2 und 7 Jahren fuer bewaffneten Raubueberfall. Gute Quote.....also fuer die Piraten. Wieso unterschiedliche Urteile weiss ich auch nicht, vielleicht konnte der eine besser heulen als der andere.....keine Ahnung.
Wie auch immer, seit 2015 sind alle Piraten wieder frei, nachdem sie ihre Strafen ganz oder teilweise abgesessen hatten.
Issjaklar, wird auch langsam alles voll mit Invasoren.

Die AFD:
Nach einer Anfrage der AfD und erst nach einer Drohung mit Rechtsmittelanwendung teilte der Hamburger Senat im April 2018 mit, dass vier der Somalier freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt waren, einer nach Schweden ausgereist sei. Doch die anderen fünf Piraten blieben in Hamburg, stellten Asylanträge. Die wurden alle abgelehnt – doch keiner der Somalier wurde abgeschoben.
Im Gegenteil: Bei zwei Personen, bei denen eine schützenswerte Beziehung zu bleibeberechtigten Familienmitgliedern vorliegt, wird nun nach der Anfrage der AfD derzeit die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis geprüft.
Das bedeutet: Weil sie inzwischen Frau und Kind in Hamburg haben. dürfen sie womöglich ganz bleiben. Ganz gleich aber, wie der Status der Seeräuber ist – eine Abschiebung lässt sich ohnehin nicht durchführen.
Denn laut Hamburger Senat ist die somalische Botschaft in Deutschland nicht in der Lage, den Piraten die dafür benötigten Pässe auszustellen. Außerdem würden „auch keine für Rückführungen geeigneten Flugverbindungen nach Somalia zur Verfügung stehen“. Das bedeutet im Klartext ohne Politikgeschwurbel:
Die fuenf Piraten duerfen bleiben, beziehen Geld nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz.
Die Stadt Hamburg hat sie in Wohnungen untergebracht.
Einer der Seeraeuber hat auf Staatskosten inzwischen die Mittlere Reife geschafft und seinen Fuehrerschein gemacht.

Fazit:
Es kommen offensichtlich nur Kriminelle und Deutschland behaelt auch nur Kriminelle.
Also warum beschwert ihr euch?
Man kann es auch so formulieren: Der deutsche Staat zahlt für jeden, der gegen Deutschland und Deutsche kriminell wird.
Und genau dann darf man auch bleiben.
Viel Spass mit der (gefaelschten?) Kriminalstatistik.
Meerissnich
das ist wirklich keine Theorie ,sondern dauerhafte Praxis. Leute ohne Papiere können rein, aber nie wieder raus.
Wieso sagt die offizielle Obrigkeit dazu nichts ?
Im Gesetz ist klar verankert dass wir Kriminelle abschieben müssen (Asylgesetz).

Die Lösung wäre, man hielte sich an bestehenden Gesetzen...ohne Ausreden. Ganz einfach.
Ich verstehe nicht ,wieso das nicht möglich sein soll.
Somalier ins Flugzeug , und über Somalia abwerfen.... :schumi:
(für die Gutmenschen und Teddybärenwerfer :natürlich mit Fallschirm)

Ich nehme an, dass alle Mitlesenden Gutmenschen eine prakikablere Lösung anbieten können.

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Aug 07, 2018 1:56 pm

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 2865004850

Irgendwann kann man nicht mehr wütend werden, wir sind wirklich schon sehr nahe am Punkt der Resignation angelangt-welcher Trost bleibt da einem noch? Das man, wenn die Apokalypse da ist, das Fleisch von den Linke und Grünen Wähler abnagen kann? Denn seien wir mal ehrlich, Arbeiten oder Überleben kann dieses dumme Ungeziefer nicht.

Das Krebsgeschwür streut und streut. Aber hey, nicht die Atemmasken und Handschuhe vergessen!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Aug 07, 2018 2:40 pm

afd propaganda vs merkel propaganda

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Di Aug 07, 2018 3:05 pm

sorry zeitgleich gepostet, der post über dir war gemeint

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Aug 07, 2018 3:49 pm

Definiere Propaganda, für mich ist Propaganda nur dann negativ behaftet wenn man es betreibt um Menschen auf die falsche Fährte zu locken, sei es Lügen(Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur) oder ein krude Weltsicht(Nazipropaganda)


Der Facebook Post ist ein Tatsachenbericht vor Ort.

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Mi Aug 08, 2018 10:26 pm

Noch so ein Sonnenschein dass zu spät aufgewacht ist: https://amp.welt.de/regionales/hamburg/ ... sters.html

Was hat er erwartet? Klar wird er im Stich gelassen, links und grün= lug und trug. Rückgratlos und arbeitsscheu.. was glaubt ihr wer denen später hinterher räumen darf? Die pöhsen AfD Wähler. Game Over, die Party ist vorbei!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Aug 08, 2018 10:56 pm

Dissident hat geschrieben:
Di Aug 07, 2018 3:49 pm
Definiere Propaganda, für mich ist Propaganda nur dann negativ behaftet wenn man es betreibt um Menschen auf die falsche Fährte zu locken, sei es Lügen(Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur) oder ein krude Weltsicht(Nazipropaganda)


Der Facebook Post ist ein Tatsachenbericht vor Ort.
20 flüchtlinge :lol:

DAs lustige an dieser Propaganda ist dass ein Artikel von NTV scheisse sein soll, aber der AFD Doktor zitiert ausschliesslich "DieWelt" ohne Quellenangaben. Wobei "zitieren" noch zuviel gesagt ist. Hier wird in dem Artikel von Hören und Hörensagen gelabert dass sich die Balken biegen
+++Festung Europa - jetzt!+++

In Spanien fallen sie ein. Bleiben wollen sie in Deutschland.

In südspanischen Küstenstädten händigt das spanische Rote Kreuz afrikanischen Migranten schon Bustickets Richtung "Norden" aus. So zu lesen in einem Artikel von Welt.de.

Mit „Norden“ ist natürlich Deutschland gemeint.
Die Schlussfolgerung ist klar, was sonst.
Dann werden Zahlen präsentiert -die man passenderweise als Argument unterfüttert und wieder ist da die ominöse Quelle Welt am Start:
Folgende Zeilen des Welt-Artikels machen deutlich, wie unsere Heimat heimlich, still und leise geflutet wird:

„Im Gegensatz zu Spanien läuft eine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik inzwischen unspektakulär ab; niemand kommt auf einem überfüllten Boot oder klettert über Zäune. Die Migranten laufen oder fahren üblicherweise auf das Staatsgebiet und melden sich kurz darauf bei einem Polizisten oder in einem Rathaus – werden dann in die nächste Erstaufnahmestelle gefahren.“
So flachzangenwie dieser Bubi hindern mich daran sowas wie die afd zu wählen.....
SO einer wie du springt doch auf jeden Zug auf und wenn da nur "flücht.... stehen würde.

Man kann zu dem Thema stehen wie man will, ich kack auf Hetze.
Ich sehe auch die Realitäten, muss mir aber nicht noch zusätzlich so einen braunen Müll geben, sorry..... :kotz:

Und wenn Hitler gesagt hätte, der Himmel ist blau und es scheint die Sonne, er hätte zwar Recht und trotzdem Scheiss ich auf solche Typen. Ich hoffe das war deutlich genug !

Es gibt einfach zuviele dumme Menschen die auf solche Typen reinfallen, kurz nachdem sie auf merkel 3 x reingefallen sind.... :lol:
Eine AFD Tante macht sich auf Facebook wichtig mit dem bild :
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Aug 08, 2018 11:27 pm

Soviel zu Facebook.. :roll:
NIemand von euch schlaftassen käme auf die Idee das zu bezweifeln.
Dabei googelt ihr sonst jeden scheiss zusammen...

Doktor Hetze Christian Blex schreibt ausserdem noch:
Der Welt-Autor stellt fest: „Mit diesen Schleierfahndungen können unerlaubt Eingereiste allerdings nur festgestellt, nicht zurückgewiesen werden.“ Sie sind so impotent wie die kürzlich gegründete bayrische Grenzpolizei, die ohne Erlaubnis des Bundes niemanden zurückweisen darf. So werden wir besänftigt, bis der Volksautausch durchgezogen ist. Wehren wir uns!

Eine AfD-Regierung würde ALLE Grenzübergänge sofort kontrollieren, inklusive einer aktiven Bewachung der grünen Grenzen und unabhängig von Brüssel! Nicht berechtigte Migranten würden an der Grenze STRIKT und AUSNAHMSLOS zurückgewiesen. Die Töpfe des Sozialstaats wie es sie heute gibt wären für Migranten bis auf weiteres geschlossen. Nach enger Absprache mit unseren europäischen Nachbarn würden wir nach australischem Vorbild Europas Grenzen sichern und abschieben, wer nicht zu uns gehört.

In Teilen Afrikas sollen zwei Drittel der Einwohner ausreisewillig sein (2). Wenn Deutschland eine Zukunft haben soll, muss das #Merkel-Regime fallen.

Nur noch #AfD! #FestungEuropa, jetzt!
also wenn das nicht propaganda vom feinsten ist, dann merkt ihr nix mehr. :flop:


sicher sicher, mit der afd gibts ab morgen keine flüchtlinge mehr und ihr könnt alle ruhig schlafen... :finger: :lol: :lol: :lol:



wie gut dass es "Welt " Autoren gibt.

Dabei scheisst du doch sonst auch so auf die lügenpresse bild. Der verein gehört dazu und zwar sowas von.

Dr Hetze Blex ist genau der Richtige für Dich :
Ein User kommentierte ...
Norbert Wum: Dr. Christian Blex habe ich live erlebt...der war fast so gut wie Björn Höcke..der würde nach drei Minuten richtig warm und die Rede war der Hammer
Wie recht er hat und wie saudumm die Menschheit geworden ist, sieht man ja an den zahlreichen Auswürfen solcher Idioten.
Mahlzeit.

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Aug 09, 2018 7:11 am

Du bist doch ein AfD-Hetzer Dr.Arno Blex... und ein Frauenhasser... :finger:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 8:59 am

Arno hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 4:52 am
Hmmm.
Ich waere da an Deiner Stelle nicht so sicher!
Offensichtlich hat sich Deine Ansicht bei der deutschen Justiz noch nicht herumgesprochen.
Ab sofort ist das Kontrollieren von gefaerbten Invasoren nicht mehr moeglich, da rassistisch begruendet.
Laeuft echt prima in Deutschland.
Also fuer die Invasoren.
Integration gilt nur fuer die schon laenger hier Lebenden.
Genauer gesagt:
Eine Entscheidung (Einzelfall, Kontrolle ohne Verdachtsmoment) in 2010 führte zum Thema Diskriminierungsverbot, das im Grundgesetz in Artikel 3 verankert ist. Niemand darf nur wegen seiner Hautfarbe kontrolliert werden. Der Gesetzestext ist natürlich grösser.
Hier ging es um einen deutschen schwarzen Studenten der grundlos dauernd im Zug kontrolliert wurde, den hat es genervt und er hat geklagt.

Die Richter des OVG entschieden, dass die Kontrolle rechtswidrig war, die Bundespolizei entschuldigte sich bei dem heute 26-jährigen Studenten. Dessen Laberanwalt betonte, das Verfahren habe eine "weitreichende Signalwirkung für die Praxis der Bundespolizei".
Das blasen natürlich die Medien auf und holen es zu jeder passenden Stunde wieder aus der Schublade. Ein gefundenes Fressen für so AFDler wie Hetze Höcke und Dr.Braunsumpf Blex.
Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, wertete den Beschluss ebenfalls positiv. "Damit steht fest, dass allein die Hautfarbe eines Menschen kein Kriterium für eine polizeiliche Personenkontrolle sein darf." Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sprach von einem wichtigen Signal gegen Diskriminierung bei Personenkontrollen. Das Deutsche Institut für Menschenrechte erklärte, die Bundesregierung sei nun in der Pflicht, sicherzustellen, dass die Bundespolizei die bisherige Praxis nicht mehr anwende.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) sieht das Urteil dagegen kritisch. "Man sieht wieder einmal, die Gerichte machen schöngeistige Rechtspflege, aber richten sich nicht an der Praxis aus", sagte ihr Bundesvorsitzender Rainer Wendt.
Und so bleibts auch weiterhin. Unsinnige Bürokratie und schöngeistige Rechtspflege. Wie immer . Wie seit ewigen Zeiten in Deutschland.
Aber zu behaupten, Polizei ö.ä. hätten Verbot Farbige zu kontrollieren ist äh.....wie sagst du immer ? "dingens"

Übrigens wurde ich selbst schon verdachtsunabhängig kontrolliert...leider kann ich aber da nicht wegen religiösen oder rassistischen Grund klagen...Jetzt höchstens wegen ungleichbehandlung, weil ich solche Motive für eine Klage nicht habe. :mrgreen:

Wie schön, dass die Antidiskriminierungsstelle eine Frau leitet ....da kann Dissi wieder blöde Sprüche klopfen.
Wer aber der Meinung ist, ganz Afrika stürmt Deutschland mit Hilfe der Spanier, der hatse nich alle....

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Aug 09, 2018 9:05 am

Man muss halt zwischen den Zeilen lesen können und die Informationen herausfiltern die weder eine persönliche Meinung sind noch das subjektive Empfinden überspitzt ausdrücken. Alles in allem kann man nicht von Hetze sprechen. Hetze ist für mich bspw. aufruf zur Gewalt oder üble Beleidigungen und Diskriminierung andersartiger einfach nur weil sie anders sind.

Wer das nicht differenziert betrachtet landet im gleichen Boot wie die linksgrünek Faschisten die aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Alles Nazis und alles rassistisch was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 9:07 am

Arno hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 6:32 am
Ach....wie seltsam:

Im Juni 2018 wurde für 268 336 Kinder, die außerhalb von Deutschland in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, Kindergeld gezahlt“, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.
Pro Jahr liegen die Kosten dann bei weit über 600 Millionen Euro.
Mehrere Oberbürgermeister schlagen Alarm und sprechen von einer massiven Zunahme einer gezielten Migration in das deutsche Sozialsystem: „Die Bundesregierung verschläft dieses Problem, sie muss endlich was dagegen tun, dass es Armutsflüchtlinge in Europa gibt“, sagte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) der dpa. „Wir haben derzeit rund 19 000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg, Sinti und Roma.


Das "Lustige" an dieser Sache ist, dass niemand diese Kinder, die im Ausland leben, gesehen hat.
Meine Kinder leben in Deutschland, kann also jeder sehen, doch Kindergeld gibt es keins.....
Grundsätzlich gilt:
ist der Antragsteller in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig, so wird das Kindergeld als Steuervergütung nach dem EStG erbracht
ist der Antragsteller in Deutschland nicht unbeschränkt steuerpflichtig. wird das Kindergeld als Sozialleistung nach dem BKGG gezahlt.

Welches Gesetz im Einzelfall einschlägig ist, hängt vom Wohnsitz oder der Steuerpflicht des jeweiligen Antragstellers ab.
kindergeld-fuer-im-ausland-lebende-deutsche
Vielleicht hilft Dir das weiter.
Wenn man schon diesen ganzen Irrsinn nicht unter Kontrolle bekommt, kann man wenigstens für sich prüfen ob einem selbst der Anspruch zusteht.

Hier eine nicht ganz so verschwurbelte seite zum Nachlesen :
Kindergeld-fuer-Kinder-im-Ausland-Haeufiger-aber-in-der-Summe-weniger
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Aug 09, 2018 9:17 am, insgesamt 1-mal geändert.

Dissident
Beiträge: 8702
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Aug 09, 2018 9:14 am

https://m.huffingtonpost.de/amp/entry/d ... 2af951d46/

Wie viele Realitäten existieren in Germoney eigentlich?

Wie passt Altersarmut und die halbe Welt retten und verpflegen zu wollen zusammen...ähm, gar nicht!

Aber hey, die Tafeln sind ja auch eine feine Sache, wieso sollten wir dafür sorgen dass wir fast keine Tafeln mehr benötigen? Nein, wir können stolz verkünden dass immer mehr Menschen darauf angewiesen sind. #Deutschlandgehtssogutwienie

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 9:20 am

Dissident hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 9:05 am
Man muss halt zwischen den Zeilen lesen können und die Informationen herausfiltern
ja so in etwa hab ich mir das gedacht. Die Frage ist nur was man für sich filtern möchte um sein glorreiches WeltBild bestätigt zu bekommen .
Ich brauche jedenfalls nicht so krude AFD Doktoren um mir die Welt erklären zu lassen, danach zu recherchieren ob das überhaupt die wahrheit darstellt.
Da kürze ich liebr ab und recherchiere auf eigene Faust, dazu brauch ich keinen Dr Blex oder Björn das Brot Höcke...


Zwischen deinen Zeilen erkenne ich , du haust themen um themen raus, die alle nur einen sinn ergeben. AFD ist toll! AFD wird uns retten ! Wenn doch nur die AFD an die alleinige Macht käme, dann hätten wir RUHE und FRIEDEN ! :jupi:
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Aug 09, 2018 9:23 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 9:25 am

Arno hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 9:23 am
Du meinst, dass wuesste ich nicht?
Es geht darum, dass dieses System absolut schwachsinnig ist.
nun, du hast gesagt du bekommst kein Kindergeld. Schwang da keine Frage mit wieso ?

Das system ist und war immer schon schwachsinnig und wird sich auch nicht ändern...auch nicht durch solche Artikel.

Wir könnten das Thema auch auf KleinKlein runterbrechen und ellenlang diskutieren, warum das so in einer Demokratie funktioniert. Halte ich für überflüssig. Aufregen geht schneller und effizienter. :mrgreen:

Eine grosse Aufgabe der Politik wäre es diese ganzen Gesetze zu vereinfachen, aber unter einm Hut kriegste sie alle nicht.
Viele AFD Möchtegern Politiker vereinfachen sich diese elt nurmit schönen Reden, das wars aber auch schon.
Anprangern is eben enfacher als lösungen zu bieten.
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Aug 09, 2018 9:33 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 9:34 am

Arno hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 9:32 am

Die wenigsten der Invasoren bezahlt Steuern.
Dennoch erhalten sie Kindergeld fuer Kinder,die nur auf dem Papier existieren.
sagt wer und steht wo?
Mein Syrer den ich da kennen gelernet habe, bezieht kein Kindergeld für seine im ausland lebenden Kinder.
Und ich kenne auch keinen solchen Fall.
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Aug 09, 2018 9:37 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16188
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Aug 09, 2018 9:42 am

Arno hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 9:36 am
Ich sage das und steht weiter oben.
Den Link,dass immer mehr Invasoren Kindergeld fuer ihre im Ausland lebenden Kinder beziehen,hatte ich bereits gepostest.
Stellst Du Dich nun doof?
Och Arno.
Auff deine Frage was die AFD damit zu tun hat, frag Dr. Dissident.
Für mich natürlich nicht. Ist aber in der Diskussion oft der Fall dass du die auch erwähnst, also wo ist dein Problem.

Übrigens sehe ich nur ein Zitat bei deinem Post und keinen Link. :eh:
Dass Sozialsysteme unterwandert werden ist seit den staatenlosen Familienclans in Deutschland kein geheimnis mehr.
Mir fehlt aber der direkte bezug zu Flüchtlingen und Kindergeld, wenn wir von demselben reden.

Nur zum Unterscheiden :
Wer in Deutschland seinen

a. Wohnsitz oder
b. gewöhnlichen Aufenthalt

hat, erhält für seine leiblichen Kinder Kindergeld (§ 62 I EStG). Auch in Deutschland wohnende Ausländer erhalten Kindergeld, wenn sie eine gültige Aufenthaltserlaubnis oder einen bestimmten Aufenthaltstitel besitzen.
Viele haben diese Titel nicht.
Ok, als Invasoren sehe ich diejenigen an, die nicht hier her gehören. Wenn aber die Politik dafür sorgt dass berechtigte Leute solche Titel bekommen und dann Kindergeld abgreifen, ist das nach deutschen Recht korrekt. Dann kann man aber nicht von Unterwanderung in Sozialsysteme sprechen , oder ?

ihr sprecht doch immer alle von differenzieren.
MAch ich das, stell ich mich doof ja?
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Aug 09, 2018 9:52 am, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten