Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 8789
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Do Mär 08, 2018 10:09 pm

die AfD hat sich zu sehr auf die Kritik der Flüchtlinge und zu wenig um die Politik die dahinter steckt konzentriert.

Mich wundert es nicht dass viele rechte Trittbrettfahrer auf den AfD Zug aufspringen, ist schliesslich die beste Chance sich in die Politik einzumischen. Mit der NPD kommste auch heute nicht weit. Stellt sich also die Frage wieso die NPD keinen großen Schub erfahren hat?

übrigens, dieser Text stammt von der NPD und ist absolut richtig: Die NPD hat schon immer die Ansicht vertreten, dass Menschen geholfen werden muss, die in Not sind. Das geht am besten, indem man die Not erst gar nicht entstehen lässt. So wäre es doch toll, wenn sich Deutschland nicht weiter als einer der weltweit aktivsten Waffenexporteure in Krisengebiete betätigen würde. /quote

Das ist prinzipiell richtig und widmet sich der Wurzel des Übels. Dennoch ist die NPD eine rassistische und faschistische Vereinigung, so ist dieser Text nur heiße Luft, wenn so viel brauner Mist dahinter steckt.

So ein Text könnte auch von einer mitte-links Partei kommen, ich glaube DIE LINKE könnte auch so etwas verfassen, keinem würde auffallen dass die NPD den gleichen Text nutzt.

---
Rassismus und Faschismus sind grundsätzlich falsch und pures Gift, unter der Würde eines zivilisierten Menschen. All der Hass und die Gewalt kostet nur wertvolle Zeit und Energie, was für eine Verschwendung. Welchen Nutzen soll all das haben? Welcher Mensch kann ernsthaft ignorieren dass wir letztendlich alle nur Menschen sind?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32589
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Mär 08, 2018 10:16 pm

‘Mutti’ (or Mother) as the Germans call her, may have won herself another term as chancellor, but there seems little she can do to clear up a mess which many here believe to be, in large part, of her own making.
http://www.dailymail.co.uk/news/article ... egacy.html

...englische Presse

Hat sich mal umgeschaut was in 'good old Germany' so los ist
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8789
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Mär 08, 2018 10:26 pm

She never asked the opinion of a single German citizen before completely changing the face of Germany forever . Much like our own politicians, they never have to live with the consequences. Shame on you .

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32589
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Mär 08, 2018 10:38 pm

The only policemen I encountered over seven hours were two outside their office in the market square.They were standing near a heavily filled ashtray and refused to talk to me even through a German interpreter.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Do Mär 08, 2018 11:50 pm

Was ja kein Wunder ist, die Deutschen Polizisten haben einen Maulkorb bekommen, dürfen nicht die Wahrheit sagen, und auf keinen Fall darf im Bericht was von Flüchtling, Ausländer etc. stehen.....

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5029
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Fr Mär 09, 2018 7:27 pm

https://www.youtube.com/watch?v=3yq-kACLEZc
Nicht schlecht, 80 km mir dem Taxi zum Bundesamt für Migration, das Taxi wartet brav 5,5 Stunden bei laufendem Taxameter, dann gehts wieder zurück. So eine Fahrt kostet den Steuerzahler schlappe 309,- Euro und gehört mittlerweile zum Alltag von Taxiunternehmern.

Soll man über sowas lachen oder lieber weinen?
Was wohl Phylo dazu sagen würde?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16271
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Fr Mär 09, 2018 7:32 pm

Einzelfall.
Wird schon seine trifftigen Gründe haben. Wer anders denkt ist braun.

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Fr Mär 09, 2018 7:59 pm

Solange Ihr jeden Dreck aus dem Netz glaubt, bleiben vom phylo die Kommentare aussen vor.
Da drüben in der USA, da gibt es so einen Begriff..... fake-news. Das Netz ist voll davon.

Ansonsten : Einzelfall.

Genau genommen ist auch Shu ein Einzelfall. :D

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5029
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Fr Mär 09, 2018 8:56 pm

Das war eine Reportage vom MDR.
Um Fake-News handelt es sich hierbei mitnichten, da wurde die Sachlage eher beschönigt.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

phylosopher
Beiträge: 4892
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Diskutiere niemals mit einem Idioten,er zieht Dich auf sein Niveau hinab und schlägt Dich dann dort

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Fr Mär 09, 2018 9:01 pm

MDR ?

also Lügenpresse ??

:roll:

Dissident
Beiträge: 8789
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Fr Mär 09, 2018 9:18 pm

Wieso sollte sich der widerliche MDR ins eigene Fleisch schneiden? Das immer sehr viel relativiert und beschönigt wird, fällt ja dabei auch nicht unter den Tisch.

Wirklich kritisch ist das nicht. Im Fokus stehen schliesslich die doofen Deutschen Behörden und nicht die Invasoren.

Ich zahle Steuern und stehe dazu, es ist halt schade dass so viele Steuergelder verschwendet werden, mehr ist nicht. Habe jedoch kein grundsätzliches Problem mit dem Konzept der Steuerabgabe. Der Fehler liegt beim Menschen, nicht am Konzept. Das Solidaritätsprinzip ist besser als sich auf den guten Willen von einigen wenigen Superreichen verlassen zu müssen(was einige als Alternative vorschlagen, vonwegen kaum bis kein Staat) - das es überhaupt Superreiche gibt und geben kann ist für mich ein Fehler im System, da Güter und Geld knapp sind und sozusagen für alle reichen müssen : Es ist ein Missstand der korrigiert werden sollte.

andererseits: freut mich für die Taxibranche, die lange auf dem Zahnfleisch ging... ähm... irgendwie und irgendwo profitiert irgendjemand. Die Mietabzocker leben ja auch seit einigen Jahren in Saus und Braus, so was lässt sich leider nie ganz ausschliessen, der Mensch wie er ist, sucht immer nach einer Lücke und seinen Vorteil. Genau deshalb brauchen wir aber auch den Staat, aber am besten mit fähigen Politikern(toller Witz, ich weiß).

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » So Mär 11, 2018 10:36 am

Na da bin ich aber mal gespannt.

Ich befürchte aber, dabei wird nix herum kommen, alleine schon weil AM die Schützende Hand über Ihre Goldstücke hält.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32589
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Di Mär 13, 2018 1:15 pm

FAZ
...Der vor der Residenz des iranischen Botschafters in Wien erschossene Messerangreifer hatte nach Behördenangaben einen islamistischen Hintergrund. Die Generaldirektorin für die öffentliche Sicherheit, Michaela Kardeis, sagte am Dienstag bei einer Pressekonferenz, der 26 Jahre alte Mann habe „eindeutig Sympathie für den politischen Islam“ gehegt.

Weitere Angaben zum Hintergrund der Tat und zu möglichen Motiven machte sie nicht.
...macht aber die Kronenzeitung:

Der Mann war österreichischer Staatsbürger mit ägyptischen Wurzeln, strenggläubiger Muslim und ein Fan von Islamist Vogel
Abkommandiert zum vögeln der 72-jährigen Jungfrau wurde er von dem Korporal den er attackierte mit vier Schüssen der dazu seine Glock 17 zur Hilfe nahm.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Mi Mär 14, 2018 7:03 pm


Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16271
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 14, 2018 8:58 pm

derweil gibt es scharfe töne die da laut rufen :schnellere abschiebung krimineller... :lol: wahrscheinlich zeitnah... :jupi:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32589
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Mi Mär 14, 2018 10:23 pm

...Auszug aus einer Rede des US-Präsidenten:
...„Das ganze Volk ist zu Recht beunruhigt über die große Zahl illegaler Einwanderer, die in unser Land strömen. Sie besetzen Jobs, die normalerweise von einheimischen Bürgern oder legalen Migranten ausgeübt werden; sie benützen die öffentlichen Dienste und bürden so unseren Steuerzahlern zusätzliche Lasten auf. Unsere Regierung will daher dazu übergehen, unsere Grenzen aggressiver zu sichern.

Eine Rekordzahl Grenzwächter wird abkommandiert werden, doppelt so viele kriminelle Ausländer als je zuvor ausgeschafft, hart gegen die Beschäftigung Illegaler durchgegriffen, Wohlfahrtsunterstützung für illegale Ausländer gestoppt werden. Und wir werden versuchen, das Tempo der Deportation illegaler, krimineller Ausländer noch mehr zu beschleunigen und die Identifikation illegaler ausländischer Angestellter effizienter zu machen. Wir sind eine Nation von Einwanderern, aber wir sind auch eine Nation des Gesetzes. Es ist für eine Nation von Einwanderern falsch und letztlich selbstzerstörerisch, einen Missbrauch der Migrationsgesetze zu erlauben, wie wir ihn in den letzten Jahren erlebt haben. Wir müssen mehr tun, um dies zu stoppen.“...
...ach ja, es war keine Rede des amtieren Präsidenten, sondern die Rede zur Lage der Nation von Bill Clinton 1995. Alle Ex-Präsidenten werden ja mit 'Mr. President' angesprochen...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8789
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Mär 15, 2018 7:37 am

Bis ca. Mitte der Neunziger war die Welt, auch bei uns, noch in Ordnung...dann iam NAFTA, die Digitalisierung/IT-Boom/Agenda 2010 und die Jahrtausendwende mit dem Inside Job 9/11 - dieses Event hat dann wiederrum viele weitere Hebel in Gang gesetzt die wir bis heute spüren.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32589
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Mär 15, 2018 9:37 am

Dissident hat geschrieben:
Do Mär 15, 2018 7:37 am
... mit dem Inside Job 9/11 -
....man könnte Dir ja bei einigen Themen zuhören, aber mit dieser Verschwörungstheorie für Schwachsinnige vergeht einem die Lust dazu...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Jan » Do Mär 15, 2018 10:10 am

....und er hat noch die T€uro Einführung 2002 vergessen, auch so ein Schwachsinn.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29188
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von bnlflo » Do Mär 15, 2018 10:13 am

Jan hat geschrieben:
Do Mär 15, 2018 10:10 am
....und er hat noch die T€uro Einführung 2002 vergessen, auch so ein Schwachsinn.
war halt der Preis für die Wiedervereinigung - sonst hätten die Franzosen nicht ja gesagt. (wobei es ja historisch gesehen immer noch ein Unding ist, dass die überhaupt gefragt werden mussten. ;) )
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16271
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Mär 15, 2018 12:33 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Mär 15, 2018 7:37 am
Bis ca. Mitte der Neunziger war die Welt, auch bei uns, noch in Ordnung...dann iam NAFTA, die Digitalisierung/IT-Boom/Agenda 2010 und die Jahrtausendwende mit dem Inside Job 9/11 - dieses Event hat dann wiederrum viele weitere Hebel in Gang gesetzt die wir bis heute spüren.
Bis auf "insideJob" könnte man zustimmen.
Ich frag mich zum Beispiel warum die Agenda 2010 nicht zum Thema gemacht und abgeschafft wird. Denn im Grunde hat es doch nur der Wirtschaft geholfen immer höhere Erträge zu erzielen.
Das Rumgejammere, es gäbe nicht genügend Fachleute in unserem Land gehört genauso dazu. Dann müssen sie die eben ausbilden. Aber alles was Geld kostet und den Gewinn schmälern könnte, kommt nicht auf den Tisch.

Vielleicht sollte man mal die Arbeitgeber selbst fragen, warum sie lieber den polnischen Postzusteller, die russischen Möbelauslieferer und die ukrainischen Bauarbeiter anstatt der deutschen Langzeitarbeitslosen einstellen :roll:

Aber es ist eben einfach auf die einzutreten die sich nicht wehren können. Dabei leben die Politiker genauso von steuerfinanziertem Geld wie Hartz 4 Empfänger . (Wobei ja angeblich H4 als verfassungswidrig eingestuft sei)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5029
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Helldriver » Do Mär 15, 2018 12:55 pm

Wie kann man eigentlich noch daran zweifeln, dass 9/11 ein Insidejob war?

Die Erde ist garantiert nicht flach, die Mondlandung der Amis könnte man anzweifeln, aber bei 9/11 stimmen einfach viel zu viele Sachen nicht. Das ging es nicht mit rechten Dingen zu.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16271
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Do Mär 15, 2018 1:23 pm

Helldriver hat geschrieben:
Do Mär 15, 2018 12:55 pm
Wie kann man eigentlich noch daran zweifeln, dass 9/11 ein Insidejob war?

Die Erde ist garantiert nicht flach, die Mondlandung der Amis könnte man anzweifeln, aber bei 9/11 stimmen einfach viel zu viele Sachen nicht. Das ging es nicht mit rechten Dingen zu.
Schau mal dazu gibt es schon einen Faden.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21071
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Feldo » Do Mär 15, 2018 3:08 pm

Ja, nehmt diesen hier

Fakten zum 11. September.

Für den esoterischen Teil empfiehlt sich der allgemeine Verschwörungsfaden
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Kimis Mama
Beiträge: 7338
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Kimis Mama » Do Mär 15, 2018 4:12 pm

shuyuan hat geschrieben:
Do Mär 15, 2018 12:33 pm
ukrainischen Bauarbeiter anstatt der deutschen Langzeitarbeitslosen einstellen :roll:
weil das deutsche Bauunternehmen sich ein Subunternehmen z.B. aus Rumänien gönnt. Da kann man den Mindestlohn mal locker unterlaufen.

Antworten