Donald & Dissident Fred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Jul 26, 2018 3:16 pm

Wieso liegt der Moderator also nun richtig dass Putin im großen Stile in der Ukraine ist? Denn du weisst wie er und all die Russlandhasser in den Staaten das meinen - Trump hingegen liegt richtig, dank der großen Interpretationsfreiheit ist wohl good Ol' Wladimir Wladimirowitsch IRGENDWIE in der Ukraine.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Do Jul 26, 2018 3:25 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Jul 26, 2018 3:16 pm
Wieso liegt der Moderator also nun richtig dass Putin im großen Stile in der Ukraine ist? Denn du weisst wie er und all die Russlandhasser in den Staaten das meinen - Trump hingegen liegt richtig, dank der großen Interpretationsfreiheit ist wohl good Ol' Wladimir Wladimirowitsch IRGENDWIE in der Ukraine.
wie er das meint ist Interpretationssache. Er hat eine konkrete Frage gestellt und eine schwammige Antwort bekommen.
Die Frage stellt sich eher, womit liegt eigentlich Trump richtig.
Sein Wissen scheint in diesem FAll leider auch zu begrenzt als eine vernünftige Antwort geben zu können. Aber wie wir wissen, ist das bei The Donald keine Ausnahme, wie ein Fähnchen im Wind zu sein.

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Jul 26, 2018 3:41 pm

Das Fähnchen im Wind und der Ahnungslose bist du genauso, vabe es oft genug geschrieben wie Trump manipuliert und unter Druck gesetzt wird um auf "Kurs" gebrscht zu werden. Du glaubst allen ernstes Trump könne die Sezession auf der Krim anerkennen, den Regime Change in Kiew als Fehler sehen ohne dass die Welt im Westen untergeht und jeder verrückt spielt? Fazit: in der momentanen Situation ist es unerheblich was Trump weiß und wovon er Ahnung hat - er sollte sich einfach viel öfter mit Putin treffen und alle daran gewöhnen dass beide Länder endlich wieder richtige Kontakte pflegen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Do Jul 26, 2018 3:52 pm

Aber die russische Militärpräsenz? Macht sie nicht die ganze Prozedur der Sezession zur Farce? Zum schieren Produkt einer Drohung mit Gewalt? Wäre es so, dann wären Ablauf und Ergebnis des Referendums genauso wie die Erklärung der Unabhängigkeit allein den Drohenden zuzurechnen, auch wenn die Einheimischen mit guter Miene bei der bösen Inszenierung mitspielten. Die Rede von der Annexion wäre dann richtig. So hat Stalin 1940 die baltischen Staaten annektiert. Nach ihrer Besetzung und der Zwangseinrichtung kommunistischer Marionettenparlamente ließ er deren Mitglieder in Moskau um den Anschluss an die Sowjetunion ersuchen, den er freundlich gewährte. Ebendeshalb war ein knappes halbes Jahrhundert später die Ablösung der baltischen Staaten von der späten UdSSR keine Sezession, sondern die Wiederherstellung einer Souveränität, die als Rechtstitel nie erloschen war. Wäre das nicht das passende Modell zur Deutung der Vorgänge auf der Krim?
Les mal hier
Vielleicht begreifst du trotz deiner laut surrenden Klimaanlage dann, wovon ich rede bzw. was ich davon halte.
Scheiss auf Trump.

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Jul 26, 2018 4:05 pm

Warum soll ich mir bei der Affenhitze die Dampfplauderer der FAZ geben?

Keep it simple, keep it real: die Krim ist ruhig und russisch, das wird sie auch bleiben.

Warum Trump ein doppeltes Spiel spielt ist klar: er hat keinen Bock auf 4 Jahre Hölle. Entscheiden sind letztendlich war er vereinbart und durchsetzt. Trumps wahre Haltung und Meinung schimmerte oft genug durch, blieb jedoch nie ohne Konsequenzen.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Do Jul 26, 2018 4:15 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Jul 26, 2018 4:05 pm
Warum soll ich mir bei der Affenhitze die Dampfplauderer der FAZ geben?
weil es dich anscheinend interessiert , sonst würdest du nicht bei der affenhitze dauernd übers thema schreiben.
Immer noch besser als WELT lesen, da würde ich lieber Mücken fangen zum Thema...

Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts VCIOM zufolge sind 78 Prozent der Ansicht, dass die Annexion oder wie man auch immer es nennen mag,Russland genutzt und nicht geschadet hat. . Dass die Krim selbst davon profitiert, glauben 89 Prozent.
Ich denke , unsere westliche Wertegemeinschaft sollte da in Zukunft mehr drauf achten.
Zuletzt geändert von shuyuan am Do Jul 26, 2018 4:21 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Jul 26, 2018 4:20 pm

Komm auf den Punkt und fasse dich kurz.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Do Jul 26, 2018 4:23 pm

Trump wird Wege finden, als erster -unter Auflagen von Deals- Sanktionen zu lockern oder ganz zu beenden und damit Vorreiter zu werden.
Ich glaube, er lässt sich dafür schon eine mannshohe Statue aus Granit basteln....

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Fr Jul 27, 2018 10:43 am

Arno hat geschrieben:
Fr Jul 27, 2018 1:48 am
Ich glaube....
.... dass sich der Deutsche von der Regierung und den Leitmedien zuviel Beeinflussen laesst und dies in wilden Spekulationen endet. Beispiele gibt es zu Hauf.
Ueberall sonst auf der Welt wird Trump am Ergebnis gemessen.
Die meisten kommen auch alle ohne Beleidigungen aus.
Meerissnich


Dem kann ich nicht widersprechen :top:


Ich warte noch auf die Auswirkungen der Ergebnisse, um das besser einordnen zu können.
ich renne jetzt nicht jeder noch so blöden Schlagzeile nach...
Einige seine Handlungen haben jedenfalls schon Auswirkungen gezeigt (Stichworte>: Sojabohnen, Harley Davidson, Handelszölle)
Abwarten.

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Fr Jul 27, 2018 3:47 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Jul 26, 2018 9:16 am
Apropos: https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... -Jahr.html

Schade..

Die so oft gelobten "Kontrollinstanzen" sind durchsetzt von Globalisten, Kriegstreibern und Feinden des Volkes...
...nu beruhige dich mal *tätschel*, pack deine Verschwörungstheorien wieder ein...keine Sorge, Putin und sein amerikanischer dressierter Tanzbär werden ihr Apalachin-Meeting schon noch abhalten, aber erst 2019, weil das vor den Kongresswahlen nicht so gut käme. Trump paddelt jetzt noch ein paar Wochen kräftig herum, um einige verprellte enttäuschte Wähler und Opfer seiner gescheiterten Politik wieder zurück ins Boot zu holen, deswegen auch die Subventionen an die Bauern. Sobald der Midterm-Spuk vorbei ist, wird sich Trump wieder brav zu Putins Füssen einrollen...ok, vielleicht nicht ganz so kriecherisch wie du aber so in die Richtung :)

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Jul 27, 2018 4:12 pm

Oh shit, Minardi is back! Trotz doppelten Hitzeschlags(wie man lesen kann)

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Jul 27, 2018 10:09 pm

Aber Müllnardi ist nicht der einzige der am Fieberwahn leidet: https://www.youtube.com/watch?v=EXesSPjNzvo

kannst dich gerne zu diesen 10 Watt Birnen dazugesellen. Aber nur nicht hyperventilieren, bei der Affenhitze!

Bitte bleiben Sie gesund!

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Aug 10, 2018 10:57 am

Eine gute Nachricht für die Satanisten Minardi und Stefan P: https://amp.welt.de/wirtschaft/article1 ... l#Comments

Der amerikanische Abschaum aka der größte Massenmörder der Menschheitsgeschichte verabschiedet mal wieder Sanktionen ohne jegliche Beweise und rechtskräftige Urteile.
"Wertewesten" eben. Nur gut dass sich Russland immer weiter gen Osten orientiert während der geisteskranke Westen immer noch glaubt Russland würde eines Tages angekrochen kommen und sich nach belieben vorführen lassen.

Top-Kommentar(völlig zurecht)

Warum will der Westen eigentlich Russland unbedingt "in die Knie zwingen"? Das ist extrem aggressiv. Hier wird der Fall Skripal angeführt. Der ist aber bislang vollkommen unaufgeklärt, insbesondere nach dem folgenden weiteren Gift-Vorkommnis dort (in unmittelbarer Nähe des BRITISCHEN Labors!), für das uns nun eine komplett abstruse Erklärung geliefert wird (ein Mann habe das Fläschchen in einem Mülleimer gefunden und seiner Frau als Parfüm geschenkt!). Vor Gericht, jedenfalls einem rechtsstaatlichen und unabhängigen, hätte solch eine "Beweisführung" nicht den Hauch einer Chance. Was will man uns eigentlich noch alles zumuten?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32476
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Stefan P » Fr Aug 10, 2018 11:12 am

Bild
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Aug 10, 2018 11:20 am

Cool. Es gäbe ja für dich auch nichts zu holen ausser Prügel.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32476
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Stefan P » Fr Aug 10, 2018 11:56 am

Dissident hat geschrieben:
Fr Aug 10, 2018 11:20 am
Cool. Es gäbe ja für dich auch nichts zu holen ausser Prügel.
...ist er nicht drollig, der kleine Kläffer

Bild
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von OskarL » Fr Aug 10, 2018 5:57 pm

Dissident hat geschrieben:
Fr Aug 10, 2018 11:20 am
Cool. Es gäbe ja für dich auch nichts zu holen ausser Prügel.
Ich finde es gut, dass nach der Handelskriegserklaerung an Russland und China, Europa nen Waffenstillstand akzeptiert. Wie doof kann man eigentlich sein?
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Aug 10, 2018 6:01 pm

Ich verurteile Trump gar nicht dafür dass er America First propagiert, nur fehlt mir auf der anderen Seite dass Europa endlich versteht dass die USA nicht unser Freund ist und uns nur als Marionetten sieht. Der Irrsinn in den wirren Köpfen dass man auf ewig den USA verbunden sein muss weil sonst eine Invasion durch Russland droht gehört endlich aus den Köpfen - aber schaut man sich andere große Themen an, wie die Flüchtlingspolitik, dann passt diese Schwachsinn wunderbar zusammen.

Nüchtern betrachtet wendet sich Russland ohnehin vom Westen ab und da Asien zukünftig ohnehin den Westen überholen wird, haben sich die USA samt EU mit ihrer aggressiven, widerlichen und heuchlerischen Politik nur ins eigene Knie geschossen. Glaubt hier ernsthaft jemand dass China sich im Zweifelsfall auf die Seite der USA stellt und den Wertewesten für gut und gerecht hält? Im Leben nicht. Die Chinesen kennen den weißen Teufel und wissen dass der dämonische Uncle Sam neben sich keinen Rivalen duldet.

Es gibt einen guten Grund wieso Putin in China und Indien ein höheres Ansehen hat als jeder westliche Politiker und die Handelsbeziehungen(siehe auch BRICS) immer weiter ausgebaut werden. Uns stehen lustige und ereignisreiche Jahrzehnte bevor.
So sieht China die Welt: Die Noch-Supermacht USA wehrt sich mit allen Mitteln gegen den drohenden Abstieg. Von der Handelspolitik über die Menschenrechte bis hin zu Militärinterventionen - Washingtons gesamte Außenpolitik dient diesem Zweck. Weil Chinas politisches Modell erfolgreicher ist und China die USA zu überholen droht, richtet sich die US-Politik vor allem gegen Peking.

So beschreibt Wang Jisi, ein hochrangiger chinesischer Spezialist für internationale Beziehungen, die chinesische Sicht der Weltläufe. Seine Analyse ist eine selten offene und ehrliche Schilderung der Ängste, die Chinas Politik gegenüber dem Westen bestimmen. Für die künftige Weltordnung stimmt sie zutiefst pessimistisch.

"In China ist man zutiefst davon überzeugt, dass es das oberste Ziel der Vereinigten Staaten in der Weltpolitik ist, ihre Hegemonie zu verteidigen", schreibt Wang in einem Essay für die US-Stiftung Brookings Institution. "Deswegen wird Washington die aufsteigenden Mächte, insbesondere China, daran zu hindern suchen, ihre Ziele zu erreichen."

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Di Aug 14, 2018 10:40 am

Dissident hat geschrieben:
Fr Aug 10, 2018 10:57 am
Der amerikanische Abschaum aka der größte Massenmörder der Menschheitsgeschichte verabschiedet mal wieder Sanktionen...
Trump....Abschaum...ja...ultradämlich...ja....Massenmörder...ja...aber gleich der ganzen Menschheitsgeschichte? :confused:

Ansonsten: Geh doch nach drüben...Massenmörder Putin heisst unterwürfige Untertanen wie dich sicher willkommen :top:

Endlich ein Bürger, der nicht widerspricht oder gar demonstriert *schauder* sondern brav die Fahne schwenkt und huldigt :top:

Gute Reise :top:

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Di Aug 14, 2018 12:21 pm

Erzähl das den Indianern und Sklaven.

Klar ist Uncle Sam der größte Massenmörder. Bis auf eine handvoll Jahre des Friedens war das Land immer in irgendwelche Kriege verwickelt. Uncle Sam ist und bleibt der größte Brandstifter dieser Welt. Das du dich auf deren Seite stellst sagt viel über deinen kranken Geist.

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Aug 16, 2018 7:54 pm

Mind control: https://www.facebook.com/Montreality/vi ... tion=group

Bist du schon programmiert und konditioniert ?

wie aus "1984". Geil wie die Medien Trump wiederlegen zu wollen("die Medien stecken alle unter einer Decke") in dem man mit so einer gemeinsamen Aktion darauf reagiert. Real life Satire. :jupi:

ausführlicher: https://www.youtube.com/watch?v=BJtQkSb1wM0
Orwellian, sowjet-style propaganda..
yup.

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Fr Aug 17, 2018 7:38 am

*widerlegen natürlich. :D

Wtf.

Jedenfalls die Amis haben doch ihr ganzes Konzept im Westen verbreitet, das verdammte briefen, coachen, der lobbyismus(thinktanks und transatlantische Vereine), die ganze "Kultur" und Mentalität die im Westen gewollt oder ungewollt kopiert und nachgeahmt wird.

Das die Medien objektiv, unabhängig/unparteiisch sind gehört zu den größten Lügen und irrtümer unserer Zeit. Ich sags immer wieder: die Deutschen sind derartig verblödet und ignorant dass sie Glauben ihr geiler SPIEGEL wäre was total anderes als der FOCUS, der Stern, WELT oder ZEIT...dabei blasen ALLE bei den wichtigen Fragen wie Aussenpolitik und Bundesregierung ins gleiche Horn. Es werden verstärkt Meinungen als Tatsachen und Fakten verkauft, man klammert sich an jeden Strohhalm um Stimmung gegen die andere Seite zu machen, unbewiesen, unterstellungen, who cares? Hauptsache der Leser kriegt den Eindruck dass es stimmen muss.

Wenn ich einen Artikel zu Syrien auf WELT lese kann ich quasi 1:1 die gleiche Propaganda auf SPON oder ZEIT lesen. Das will einfach nicht in die Köpfe der ewiggestrigen die immer noch Glauben unsere Presse wäre frei und stünden gegenseitig in Konkurrenz. Lachhaft. Es gibt zahlreiche Untersuchungen die das Belegen...aber das wird alles abgewunken und als Verschwörungstheorie abgewunken. Damit wären wir wieder bei einem der Kernprobleme unserer Zeit: der ideologischen Verblendung.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von shuyuan » Fr Aug 17, 2018 9:44 am

Arno hat geschrieben:
Fr Aug 17, 2018 1:37 am
Ist auch einfacher, als ml selber nachzudenken, wieso manche Dinge so dargstellt werden, oder mal nachzufragen, was denn nun das eigentliche Problem ist.
"A couple of things looks like they are might be true....."
Erinnert an ARD/ZDF Berichterstattung.
*find
"Schwere körperliche Arbeit, die Sorge um Heim und Kind, kleinliche Streitigkeiten mit dem Nachbarn,
Kino, Fussball, Bier und vorallem Glücksspiele füllten den Rahmen ihres Denkens aus.
Es war nicht schwer, sie unter Kontrolle zu halten".
George Orwell
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Minardi » Do Aug 23, 2018 11:32 am

Draining the swamp :top:

Trumps Wahlkampfmanager wird für lange Zeit einfahren und Trumps Anwalt singt wie eine Nachtigall :schumi:

Mueller leistet ganze Arbeit :schumi:

In Putins Russland würde sowas nicht gehen, da wäre er schon längst erschossen oder unter dem Eis der Moskwa verschwunden :roll:

Dissident
Beiträge: 8521
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Donald & Dissident Fred

Beitrag von Dissident » Do Aug 23, 2018 11:45 am

In den USA ist es vor allem möglich weil Trump und sein Kabinett von Anfang an auf der Abschussliste standen. Gab schon ganz andere Geschichten wo beide Augen zugedrückt wurden. Die immer noch heimlich herrschende Kaste ist nun mal die herrschende Kaste, who cares wer maximal für 8 Jahre temporär im Oval Office sitzt?

Das Anwälte und Politiker dreck am Stecken haben ist ja mal die Sensation des Jahres, danke Müllnardi. Die Frage ist immer nur warum manche gleicher sind als andere.

Man stelle sich vor die Republikaner hätten die anderen Kandidaten sabotiert damit auf jeden Fall Trump als Kandidat aufgestellt wird, das Gegenteil war der Fall wohingegen man bei den Dems Sanders sabotiert hat damit Killary in jedem Fall gewinnt...und der senile Tattergreis hat sich sogar noch für die Clinton eingesetzt....lol...ja, wahrlich, die scheisse der Dems stinkt nicht. :jupi:


Trump ist ein Waisenknabe und ein politischer Niemand im Vergleich zur Crooked Hillary und all ihren Verbindungen. Sie ist die absolut korrupteste und widerlichste Gestalt der US-Politik. Wir können nur froh sein dass Trump Präsident ist.

Und Putins Russland geht dich einen Scheissdreck an, von Russland hast du sowieso keine Ahnung.

Antworten