Elon & Oscar Fred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Do Nov 02, 2017 7:24 pm

shuyuan hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 5:36 pm
hm, umsatz interressiert doch garnicht.
kann auch umsatz generieren ohne gewinn bzw minusgeschäften. :naughty:
Ach so und ich dachte Cashflow und Eigenkapital sind absolut essentiell fuers Firmenwachstum und Umsaetze sind ein Indikator fuer das Potential einer Firma. Da bin ich all den Jahren einem Irrtum unterlegen. Naja, grad wieder was gelernt. :schumi:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Do Nov 02, 2017 7:34 pm

OskarL hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 7:24 pm
shuyuan hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 5:36 pm
hm, umsatz interressiert doch garnicht.
kann auch umsatz generieren ohne gewinn bzw minusgeschäften. :naughty:
Ach so und ich dachte Cashflow und Eigenkapital sind absolut essentiell fuers Firmenwachstum und Umsaetze sind ein Indikator fuer das Potential einer Firma. Da bin ich all den Jahren einem Irrtum unterlegen. Naja, grad wieder was gelernt. :schumi:
du meinst staatliche kredite und son zeuchs ....ok, das kann man unter umständen gelten lassen, machts aber nicht besser.

Für mich ist interessanter welchen gewinn die firma erzielt...

Du hast aber in dem von mir zitiertem nur von UMSATZ geschrieben...
Umsatz alleine ist Potenzial für was ?

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Do Nov 02, 2017 8:27 pm

shuyuan hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 7:34 pm
OskarL hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 7:24 pm


Ach so und ich dachte Cashflow und Eigenkapital sind absolut essentiell fuers Firmenwachstum und Umsaetze sind ein Indikator fuer das Potential einer Firma. Da bin ich all den Jahren einem Irrtum unterlegen. Naja, grad wieder was gelernt. :schumi:
du meinst staatliche kredite und son zeuchs ....ok, das kann man unter umständen gelten lassen, machts aber nicht besser.

Für mich ist interessanter welchen gewinn die firma erzielt...

Du hast aber in dem von mir zitiertem nur von UMSATZ geschrieben...
Umsatz alleine ist Potenzial für was ?
Staatlichen Kredite und son Zeuchs. Kannst Du das mal genauer definieren, oder kloppst Du nur mal mehr Parolen? Bankkredite sind Fremdkapital genau wie Anleihen. Aber wenn Kredite Eigenkapital waeren... :mrgreen: Auch schoen, dass Dich die Gewinne interessieren. Ne Bank schaut da hoechstens mit einem Auge drauf. Fuer die Bank entscheidet das Eigenkapital und wenn Dir die Bank helfen will, wird sie auf die Umsaetze schauen und sich fuer diese ein Pfandrecht eintragen lassen. Und Umsaetze sind ein Indikator fuer den Firmenwert und wird zur Ermittlung moeglicher Ertraege herangezogen. Da Du aber statts Fakten nur Parolen rausdonnerst, nehme ich an, dass es Dir gar nicht um eine Diskussion, sondern nur um ein bissl Provokation geht. Dafuer ist mir die Zeit dann zu schade. Schoenen Abend noch.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Fr Nov 03, 2017 12:12 am

OskarL hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 12:49 pm
Muss ich dann doch nochmal. Exakt 30 Prozent Umsatzwachstum zum Vorjahr! Von 2.3 auf 3Mrd. Das Pferd ist in der Tat tot. :lol:
...700 Mio Umsatzsteigerung in einem Jahr und 600 Mio Verlust in einem Quartal...find ich auch lustig... :mrgreen:
und Umsaetze sind ein Indikator fuer das Potential einer Firma.
...haben sie bei Air Berlin auch lange geglaubt...bei denen wurde der Cashflow nur durch die Scheichs aufrecht erhalten, bis die plötzlich keine Lust mehr hatten. Soweit ich mich erinnere, sollte man beim Cashflow nie neue Kredite mit einrechnen.
Und Umsaetze sind ein Indikator fuer den Firmenwert und wird zur Ermittlung moeglicher Ertraege herangezogen.
...ein wichtiger Indikator ist auch das Prinzip 'Hoffnung' auf bessere Zeiten

Tesla 2016:
Ergebnis vor Steuern: -675 Mio USD
Verbindlichkeiten:.......... 16.760 Mio USD
Eigenkapital:..................6.000 Mio USD
Dividende seit 2010:.........................0 USD
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Fr Nov 03, 2017 5:34 am

Stefan P hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 12:12 am
OskarL hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 12:49 pm
Muss ich dann doch nochmal. Exakt 30 Prozent Umsatzwachstum zum Vorjahr! Von 2.3 auf 3Mrd. Das Pferd ist in der Tat tot. :lol:
...700 Mio Umsatzsteigerung in einem Jahr und 600 Mio Verlust in einem Quartal...find ich auch lustig... :mrgreen:
und Umsaetze sind ein Indikator fuer das Potential einer Firma.
...haben sie bei Air Berlin auch lange geglaubt...bei denen wurde der Cashflow nur durch die Scheichs aufrecht erhalten, bis die plötzlich keine Lust mehr hatten. Soweit ich mich erinnere, sollte man beim Cashflow nie neue Kredite mit einrechnen.
Und Umsaetze sind ein Indikator fuer den Firmenwert und wird zur Ermittlung moeglicher Ertraege herangezogen.

...ein wichtiger Indikator ist auch das Prinzip 'Hoffnung' auf bessere Zeiten

Tesla 2016:
Ergebnis vor Steuern: -675 Mio USD
Verbindlichkeiten:.......... 16.760 Mio USD
Eigenkapital:..................6.000 Mio USD
Dividende seit 2010:.........................0 USD
Und um ganz sicher zu sein, seine Kreditlinie unterhalb des EK deckeln. Korrekt. Geht nur nicht immer. Natuerlich sind das keine netten Zahlen, aber angesichts dessen, dass ie Kosten fuer den Produktionsstart die Investitionskosten mit deutlich ueber 10 Milliarden Dollar veranschlagt wurden, jetzt auch keine grosse Ueberraschung. Es ist ja nicht so, dass die meisten Firmen dieser Welt dann scheitern, wenn die gute Idee, was auch immer, in die Tat umgesetzt werden soll. Und da man mit Umsatz kurzfristig Cashflow erzeugen kann, wird Tesla das Extrageld sicher weiterhelfen. Auch stellt sich die Frage, wie hoch der Anteil an privaten Einlagen bei den den Verbindlichkeiten ist. Nochmal, die Zahlen sind sicher nicht nett und Tesla wird mit der Produktion des Model3 schnell in die Pushen kommen muessen. Gar keine Frage. Mit 500 Millionen Verlust wurde aber schon von vornherein ausgegangen. Ist nunmal bei extremem Expansion so und der Verlust kommt nunmal nicht aus dem operativně Geschaeft. Gibt nicht wenige Firmen die Pleite gehen, weil sie denken, mit Gewinn kann nichts schief gehen und ihre liquiden Mittel aus den Augen verlieren. Hoffe, das Teslas Mittel reichen, um die Produktion ans laufen zu bringen. Aber seit gestern bin ich bei der Sache richtig Tiefenentspannt. Seit mir Shuyuan erklaert hat, dass Bankkredite EK sind und dem Forum eine Lektion in Sachen Unternehmensbilanzierung erteilt hat, kann da ja nix mehr schief gehen. :mrgreen:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Fr Nov 03, 2017 10:36 am

OskarL hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 5:34 am
Aber seit gestern bin ich bei der Sache richtig Tiefenentspannt. Seit mir Shuyuan erklaert hat, dass Bankkredite EK sind und dem Forum eine Lektion in Sachen Unternehmensbilanzierung erteilt hat, kann da ja nix mehr schief gehen. :mrgreen:
ach komm, der absatz war nicht so bierernst.
ich wollte auf das raus was StefanP schreibt...wie du schon sagst ,nette Zahlen. ;)
Aber du als Anleger wirst doch cht panisch...im gegenteil, bleib ruhig tiefenenspannt ...so kurz vor der Implosion :D

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Fr Nov 03, 2017 3:05 pm

shuyuan hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 10:36 am
OskarL hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 5:34 am
Aber seit gestern bin ich bei der Sache richtig Tiefenentspannt. Seit mir Shuyuan erklaert hat, dass Bankkredite EK sind und dem Forum eine Lektion in Sachen Unternehmensbilanzierung erteilt hat, kann da ja nix mehr schief gehen. :mrgreen:
ach komm, der absatz war nicht so bierernst.
ich wollte auf das raus was StefanP schreibt...wie du schon sagst ,nette Zahlen. ;)
Aber du als Anleger wirst doch cht panisch...im gegenteil, bleib ruhig tiefenenspannt ...so kurz vor der Implosion :D
An Deinen Ausreden musst Du noch etwas feilen. :schumi:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6364
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Jan » Fr Nov 03, 2017 3:21 pm

Wie war das mit dem Glashaus ? :mrgreen:

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Fr Nov 03, 2017 5:29 pm

*Jan hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 3:21 pm
Wie war das mit dem Glashaus ? :mrgreen:
Na das ausgerechnet Du den Schnabel aufreißt. Wo konkret steht das Glashaus? Oder meintest Du Dich selber. Deine letzte Perle schwebt noch im Atomaustiegsfred und ne Antwort wirds wohl dazu nie geben, oder? Glashäuser
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von shuyuan » Fr Nov 03, 2017 8:56 pm

OskarL hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 3:05 pm
shuyuan hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 10:36 am


ach komm, der absatz war nicht so bierernst.
ich wollte auf das raus was StefanP schreibt...wie du schon sagst ,nette Zahlen. ;)
Aber du als Anleger wirst doch cht panisch...im gegenteil, bleib ruhig tiefenenspannt ...so kurz vor der Implosion :D
An Deinen Ausreden musst Du noch etwas feilen. :schumi:
na dass du mit ironie etwas probleme hast , weiss ich doch :top:

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Sa Nov 04, 2017 6:25 pm

Da freut man sich fuer die NASA ein paar Tage zuvor und dann das:

https://www.nasaspaceflight.com/2017/11 ... readiness/

Wuerde sich das Musk erlauben, wir haetten hier ein paar nette User, die sich das Maul ins Quadrat zerreißen wuerden. Aber ist halt die NASA :jupi:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » So Nov 05, 2017 9:41 am

Arno hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 8:17 am

...und da macht dann der Verlust nichts aus?
.... 'Schlechtmensch' wie ich bin, vermute ich einen engen Zusammehang zwischen der Entlassung von ~ 700 MA von jetzt auf gleich mit dem Verlust von 600 Mio USD....aber wie gesagt, ich vermute nur. Aber ohne alle diese 'low performer' kann es im kommenden Quartal nur raketenhaft (und davon versteht Olle Musk ja was ) aufwärts gehen. :mrgreen:
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » So Nov 05, 2017 10:06 pm

Arno hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 8:17 am
OskarL hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 5:34 am


Und um ganz sicher zu sein, seine Kreditlinie unterhalb des EK deckeln. Korrekt. Geht nur nicht immer. Natuerlich sind das keine netten Zahlen, aber angesichts dessen, dass ie Kosten fuer den Produktionsstart die Investitionskosten mit deutlich ueber 10 Milliarden Dollar veranschlagt wurden, jetzt auch keine grosse Ueberraschung. Es ist ja nicht so, dass die meisten Firmen dieser Welt dann scheitern, wenn die gute Idee, was auch immer, in die Tat umgesetzt werden soll. Und da man mit Umsatz kurzfristig Cashflow erzeugen kann, wird Tesla das Extrageld sicher weiterhelfen. Auch stellt sich die Frage, wie hoch der Anteil an privaten Einlagen bei den den Verbindlichkeiten ist. Nochmal, die Zahlen sind sicher nicht nett und Tesla wird mit der Produktion des Model3 schnell in die Pushen kommen muessen. Gar keine Frage. Mit 500 Millionen Verlust wurde aber schon von vornherein ausgegangen. Ist nunmal bei extremem Expansion so und der Verlust kommt nunmal nicht aus dem operativně Geschaeft. Gibt nicht wenige Firmen die Pleite gehen, weil sie denken, mit Gewinn kann nichts schief gehen und ihre liquiden Mittel aus den Augen verlieren. Hoffe, das Teslas Mittel reichen, um die Produktion ans laufen zu bringen. Aber seit gestern bin ich bei der Sache richtig Tiefenentspannt. Seit mir Shuyuan erklaert hat, dass Bankkredite EK sind und dem Forum eine Lektion in Sachen Unternehmensbilanzierung erteilt hat, kann da ja nix mehr schief gehen. :mrgreen:

Nunja, eine Lektion in Betriebs- und Volkswirtschaft ist diese errrr "Abhandlung" sicher auch nicht.
#79
Was ist da nochmal ein operatives Ergebnis?
Bitte klaer mich doch mal auf, was zu einem operativen Ergebnis gehoert.
Knnst du auch gerne mit Hilfe von WP machen, dann kommste vielleicht auch selber drauf.
#80
...und da macht dann der Verlust nichts aus?
Junge, junge.....ich bedauere jetzt noch deine ehemaligen Angestellten.
#0

Aber gerne Arno. Operatives Ergebnis ist das Verhältnis Leistung zu Kosten, Rechnungslegung und Ausgaben. Wie auch immer Du das nennen moechtest. Einem guten Freund helfe ich gerne

#0

Wo habe ich geschrieben, dass Verluste nicht schaizze sind. Ich habe lediglich geschrieben, dass EK versus FK wesentlich aussagekraeftiger zum Zustand einer Firma ist. Worauf ich auch Stefan zugestimmt habe, dass das Mist ist. Firmen koennen auch Pleite gehen, wenn sie permanent Gewinn machen und das auf verschiedene Art und Weise. Aber Ich denke, da erzähle ich Dir nichts Neues.

Uebrigens wusstest Du, dass ein Wessi, der sich in VWL fuer super schlau hielt, meine Firma mit Vollgas an die Wand gefahren hat? Die Firma hatte 10 Jahre lang nur schwarze Zahlen geschrieben. Meine Frau kriegt noch heute Krebs, wenn sie an den Typen denkt. Und weißte was, der Wessi hat noch die Firma meines besten Kumpels in Dubai mit Vollgas an die Wand gefahren. Die Firma war kurz zuvor noch bei RTL zu sehen, als es um den Burj Kalifa ging. Naja, lassen wir das. Ich bin nicht nachtragend und aendern kann ich es nicht mehr. Ich hatte zuvor null Startkapital und hinterher durfte ich auch wieder fast bei null anfangen. Is dann halt nur witzig, wenn mich wieder ein Freund belehren will, wie ne Firma zu funktionieren hat. :grin:

#0

Zum Fred nebenan. Wenn Du mir schon wertvolle Tips gibt, die ich wirklich schaetze, dann waere es aber auch toll, wenn Du Dich selber daran halten wuerdest. Ich meine, Du hattest mich kuerzlich belehrt, dass man im Forum niemandem verbieten kann, sich in ein Gespräch einzumischen. Jetzt verlangst Du von mir, ich solle ganz verschwinden. Nee, Du. Auch wenn wir dicke Freunde sind, Du, BN und Feldo und so, aber den Gefallen tue ich Dir nicht.

Trotzdem:
Arno :schumi:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » So Nov 05, 2017 10:10 pm

Stefan P hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 9:41 am
Arno hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 8:17 am

...und da macht dann der Verlust nichts aus?
.... 'Schlechtmensch' wie ich bin, vermute ich einen engen Zusammehang zwischen der Entlassung von ~ 700 MA von jetzt auf gleich mit dem Verlust von 600 Mio USD....aber wie gesagt, ich vermute nur. Aber ohne alle diese 'low performer' kann es im kommenden Quartal nur raketenhaft (und davon versteht Olle Musk ja was ) aufwärts gehen. :mrgreen:
Arno wird Dir gerne erklaeren, warum die Volkswagentruppe ganz sozial 30000 Stellen abbaut und wie man am besten 20 Milliarden verbrennt. Da kann Tesla noch viel lernen. Genau wie ich jetzt weiß, dass ein El Niño gut und gerne 30 Jahre aktiv ist. Man lernt da nie aus :schumi:
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » So Nov 05, 2017 11:15 pm

OskarL hat geschrieben:
So Nov 05, 2017 10:10 pm
... warum die Volkswagentruppe ganz sozial 30000 Stellen abbaut und wie man am besten 20 Milliarden verbrennt.
...ich denke, es gibt einen Unterschied zwischen Stellen abbauen und MA schlagartig entlassen...und btw. welchen Sozialplan haben denn die Gewerkschaften mit Olle Musk ausgehandelt für die 700 Gefeuerten?

Und was VW betrifft:
...Die Kernmarke von Volkswagen hat Europas größtem Autokonzern zum Jahresbeginn ein überraschend hohes operatives Ergebnis beschert. Demnach betrug der vorläufige Gewinn im ersten Quartal (2017)rund 4,4 Milliarden Euro - nach 3,4 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum, teilte der Konzern am Dienstag mit. Analysten hatten weniger erwartet...
...das ist natürlich auch nicht schön so viel Geld zu verbrenne, aber es scheint ja wieder reinzukommen. Ob hier die Knete wieder einkommt? Am 2.11. wurden Überlegungen laut, Subventionen für Elektrowägelchen zu streichen, was der Tesla Aktie einen 'Schubs' verpasste.
https://c.finanzen.net/cst/FinanzenDe/c ... 1e887aa6b3
Tesla’s share price took a dive Thursday morning as Republicans in Congress revealed they were planning to kill off a US federal tax credit for electric vehicles.

The proposed House tax bill calls for an immediate repeal of the $7,500-per-vehicle credit: something that would have an immediate knock-on impact for Tesla given that it only produces electric cars.
Könnte unangenehm werden generell für den Verkauf von Elektrowägelchen in USA, wenn die 7500 USD Subvention pro Elektrowägelchen wegfällt.
...Economists believe that the tax credit is a key driver for electric car sales, and cite the example of when the state of Georgia cut its $5,000 tax credit and saw sales of electric cars slump from 1,400 a month to just 100 a month in response...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Mo Nov 06, 2017 6:15 am

Richtig, die Stellenstreichungen in der Volkswagentruppe ist verlogener und keineswegs sozial. Frueher wurde gefeuert wenns der Firma richtig schlecht ging, heute wenn der Shareholder nicht den Hals vollkriegen kann. Ich empfehle mal dringend die Geschichte Grohmann zu studieren, da kannst Du das Saubermannimage der deutschen Automobilindustrie bewundern. Oder Johnson Controls als Lieferant fuer die Volkswagentruppe. Dann reden wir nochmal von sozial. Und dann erzählen wir auch noch der Gesellschaft, dass Tesla nicht die Fließbandarbeiter gefeuert hat, sondern ueberwiegend Fuehrungskraefte. Nebenbei bemerkt, stellt Tesla auch weltweit ein und gerade Du als Freund des American way of life solltest Dich doch nicht daran stoeren, dass man Leute hired and fired. Ganz nach Bedarf. Und was die Subventionen anbelangt, da wird Tesla noch ein paar Autos verkaufen muessen. Hoffen wir, dass auch in Deutschland die Subventionen abgebaut werden. Fuer jede Art von Antrieb, also auch fuer Diesel, respektive Dieselkraftstoff.

Uebrigens, den Dip haben schlaue Anleger schon wieder genutzt, um die Aktie wieder in die andere Richtung zu schubsen. Du weißt ja, buy the rumors, sell the news.

PS: schon ueber die Dauer eines El Niño nachgedacht?
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Mo Nov 06, 2017 9:43 am

Weil ich zufaellig drueber gestolpert bin. https://www.bloomberg.com/news/articles ... rt-in-2019

Das war mal ein 200MW Projekt. Aber weil so unsaeglich lukrativ, wurden daraus 1.2GW. Aber das ist nun noch nicht der Rede wert. Insgesamt befinden sich am Golf jetzt etwa 100GW in der Planung oder im Bau. Das wuerde 35 Prozent des deutschen Strombedarfs decken. Saudi Arabien kauft sich damit den Strom jetzt fuer 1,55 Eurocent/kWh . An der europaeischen Stromboerse bezahlt man dafuer etwa 5 Eurocent
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Mo Nov 06, 2017 1:15 pm

OskarL hat geschrieben:
Mo Nov 06, 2017 9:43 am
Das war mal ein 200MW Projekt. Aber weil so unsaeglich lukrativ, wurden daraus 1.2GW. Aber das ist nun noch nicht der Rede wert. Insgesamt befinden sich am Golf jetzt etwa 100GW in der Planung oder im Bau. Das wuerde 35 Prozent des deutschen Strombedarfs decken.
...soso....naja, jeder blamiert sich so gut er kann. Was für ein Ingenieur bist Du eigentlich, vermutlich Maschinenbau? Kenn ich von früher, die Maschinenbauer hatten immer schon so Probleme mit der Elektrotechnik, wg. installiert und geleistet... :mrgreen:

Weißt Du eigentlich wieviel GW Photovoltaik in Deutschland installiert ist, nein? Ich verrate es Dir, es sind zur Zeit knapp 41 GW (21 % der gesamten installierten Leistung) und die haben 2016 ganze 7 % Anteil (37 TWh) an der deutschen Stromerzeugung (545 TWh). Und wieviel vom Strombedarf im Moment davon gedeckt wird, kannst Du hier sehen;
https://www.agora-energiewende.de/de/th ... gorameter/ weniger als 10 % um 10 Uhr. Wir haben übrigens strahlenden Sonnenschein im Moment.

Und wenn ich schon dabei bin, die landschaftsverschandelnden Vogelschredder haben ein Anteil von 25 % and er installierten Leistung und sind nur mit 14 % ( 78 TWh) an der gesamten Stromproduktion beteiligt. Im Moment sind es übrigens gerade mal lausige 3,2 %
An der europaeischen Stromboerse bezahlt man dafuer etwa 5 Eurocent
...was hast Du dauernd mit der Strombörse? Kaufst Du Deinen Orangensaft auch direkt an der Warenbörse oder Deinen Sprit . Dann fahr doch mal dort vorbei und sag:
'bitte volltanken, und den Kanister auch noch'
Die haben da heute ein Sonderangebot, im Moment kostet einLiter nur 0,394 Euro:
Bild

PS.: die Zahlen stammen vom Fraunhofer Institut und nicht von irgend welchen Klimaleugnern.

Noch was wichtiges, etwas was nie besonders erwähnt wird. Diese ganzen Zahlen über Strom, sowohl Verbrauch als auch Erzeugung betreffen immer nur den ÖFFENTLICHEN Strom. Darin sind nie die Mengen an Strom enthalten den die großen Industriekonzerne in eigenen Kraftwerken selbst erzeugen, wie Wacker Chemie, BASF, Bayer, VW, Mercedes, Thyssen Krupp...etc.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Mo Nov 06, 2017 1:37 pm

Bevor Du mich der Blamage bezichtigst, haettest Du mal rechnen sollen.

2,5 fache Kapazititaet, ca. 1800-1900kw/kwp pro Jahr. Doppelt so hoch wie in Deutschland. 2x2,5x7 ist wieviel? Wenn Du mich schon beleidigen und laecherlich machen willst, pass vorher auf, dass Du nicht selber ins Fettnaeppfchen trampelst. Ich kann darueber nicht mehr lachen. Bei Dir tut mir das aufgrund der persönlichen Vergangenheit ernsthaft Leid.

Die 1,55 Eurocent habe ich nur erwaehnt, um zu zeigen, dass es die billigste Variante ist, Strom zu gewinnen. Es hat mal so ganz und gar nichts mit dem EEG zu tun, dass sich in Deutschland und Europa FV lohnt und wenn Du das 10 mal nicht wahrhaben willst.

PS: Windkraftanlagen wird es am Golf so gut wie keine geben. Nur zur Beruhigung.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Mo Nov 06, 2017 3:55 pm

...wenn Du Dich beleidigt fühlst, dann tut mir das leid und ich entschuldige mich in aller Form :)

Aber wenn Du mir mit Kapazitäten kommst die nichts über die Leistung aussagen die verwertbar ist, dann kann ich nicht widerstehen. Wir sollten uns doch zumindest einig darüber sein, daß auch am Golf zwischen sunrise und sunset nichts geht mit PV...egal wieviel Mega-, Giga- oder Tera-Watt da installiert sind. Oder haben die Araber Speichermöglichkleiten gefunden von denen wir hier im Abenland noch nichts wissen? Btw. um 12:00 Uhr LTC war PV in Deutschland heute mit 13 % dabei und um 16:00 Uhr werden es wieder, wie üblich um diese Jahreszeit, 0,nix % sein. Daran wird auch künftig kein PV-Kraftwerk in Oman oder sonstwo am Golf oder der Sahara was ändern.

An der Strombörse in Leipzig liegt der Preis zur Zeit überings unter 0,03 Euro und das für den gesamten Strommix. Nur hilft das niemnad aufs Pferd, es zählt, was die Verbraucher zahlen müssen. D exportiert auch ca. 70 TWh pro Jahr wegen Stromüberproduktion...und genau das ist der Grund für den niedrigen Preis an der Börse, nämlich eine Stromschwemme, wenn der Sturm bläst wie die letzen Tage und die Sonne scheint. Schweiz und Österreich lachen sich einen Ast. Sie werden für die Stromabnahme teilweise sogar bezahlt, pumpen damit die Speicher voll Unterkante Oberlippe und verkaufen dann den Strom wieder teuer an die Deutschen die trotz Überproduktion, die schon allen Nachbarn auf den Keks geht, immer noch ca 25 TWh importieren müssen.

Und warum Du ausgerechent die KB als leuchtendes Beispiel für Stromerzeugung darstellen willst, wirst Du nur selber wissen. Die Verhältnisse dort und in Europa und sonst in der Welt sind wohl kaum vergleichbar...vielleicht noch mit Norwegen. Die schwimmen auch in Geld aus den gleichen Gründen wie die KB und dort ist der Strom auch viel billiger als sonstwo in Europa....und die stellen ihren Strom mit Wasser her, mit Sicherheit viel billiger als mit PV und vor allem rund um die Uhr.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Mo Nov 06, 2017 9:25 pm

‪Was wird das? Schreibst Du absichtlich Quark um meine Physikkenntnisse zu testen? Wenn ich schreibe 100 GW installiert, dann sagt das sehr wohl was ueber die installierte Leistung aus. Naemlich, dass da 100 GW Leistung installiert sind. Wenn ich schreibe das 100 GW installierter FV Leistung am Golf ca. 180-200TWh Strom liefern, dann liefern die das auch und zwar nach Abzug von etwa 30 Prozent Verlusten, die am Golf weit höher angesetzt werden, wegen der Hitze. Und was verwertbar ist und nicht, ueberlaesst Du besser den hiesigen Energieversorgern. Die verwerten naemlich im Gegensatz zu Dir keine Leistung sondern Energie. Die Araber nutzen uebrigens Akkus, um den Strom zu speichern. Weiß nicht was da in Europa benutzt wird. Auch der Flughafen Cochin nutzt dafuer Akkus, um seinen Energiebedarf von etwa 50 MWh pro 24h auch in der Nacht zu decken. Und zu glauben, die Araber bauen sich Prestigeobjekte fuer zig Milliarden in die Wueste, der hat irgendwie noch nicht verstanden, dass den Kameltreibern die Kohle knapper wird. Und da man selbst mit Inselloesungen den Strom billiger erzeugt, als mit irgendwelchem anderen Medien, interessiert es hier niemanden, dass es in Europa jemanden gibt, der einzig damit glänzt der Welt zu erklaeren, was alles nicht geht. Man macht es trotzdem.‬

‪Der Boersenpreis fuer Strom beträgt uebrigens grob 50 Euro/MWh, nicht 3 Euro, nur weil mal Stromueberschuss verscherbelt wird. Der Stromgestehungspreis aus Kohle beträgt etwa 35-40Euro/MWh. Und weil das zu teuer ist, sucht man nach preiswerteren Methoden. ‬
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Mo Nov 06, 2017 11:16 pm

OskarL hat geschrieben:
Mo Nov 06, 2017 9:25 pm

‪Wenn ich schreibe 100 GW installiert, dann sagt das sehr wohl was ueber die installierte Leistung aus. Naemlich, dass da 100 GW Leistung installiert sind.Wenn ich schreibe das 100 GW installierter FV Leistung am Golf ca. 180-200TWh Strom liefern, dann liefern die das auch ...
...und wenn ich schreibe, daß in Deutschland 2016 mit 41 GW installierter PV Leistung 37,5 TWh Strom produziert wurden, dann sind die auch produziert worden und es sind nur 7 % der gesamte Stromproduktion und sie sind überflüssiger Weise produziert worden. Die vorhandenen Kraftwerke mussten runtergefahren und um genau um diesen Betrag gedrosselt (der Windstrom kommt da noch dazu) werden damit dieser Schei...strom überhaupt ins Netzt eingespeist werden kann. Wenn interessiert denn wie die Araber ihren Strom erzeugen? Was haben wir in Europa davon? Nix, nada....siehst Du denn die Diskrepanz nicht obwohl Du es selber schreibst?

Araber:
100 GW installiert -> 180 bis 200 TWh produziert (Sonnenstunden pro Jahr?) = 1,8 bis 2 TWh pro GW installiert.

Deutsche:
41 GW installiert (40 % von Arabern) NUR -> 37 TWh produziert. (Sonnenstunden pro Jahr?) = 0,9 TWh pro GW installiert, also nur die Hälfte.
Und was verwertbar ist und nicht, ueberlaesst Du besser den hiesigen Energieversorgern. Die verwerten naemlich im Gegensatz zu Dir keine Leistung sondern Energie.
...achwas? Die hiesigen Versorger verkaufen nicht nur Strom sonder auch Wärmeenergie als sogenannte 'Fernheizung'. Da geht mit Wind und Solar wenig. Aber umso mehr sie ihre thermischen Kraftwerke drosseln müssen, umso mehr Öl muss verfeuert werden für die Heizung. Aber mit der Heizung haben die Araber sicher weniger am Hut, die brauchen eher AC vermute.
Der Boersenpreis fuer Strom beträgt uebrigens grob 50 Euro/MWh, nicht 3 Euro, nur weil mal Stromueberschuss verscherbelt wird.


In Deutschland kostet er an der Börse:
Für den Außenhandel mit Strom liegen bisher nur Zahlen von Januar bis einschließlich November 2016 vor. Indieser Zeit wurden 25,0 TWh zu einem Wert von 926 Mio. Euro eingeführt. Die Ausfuhr lag bei 70,7 TWh und einemWert von 2,49 Mrd. Euro. Im Saldo ergibt sich ein Exportüberschuss von 45,8 TWh und Einnahmen im Wert von1,56 Mrd. Euro. Eingeführter Strom kostete durchschnittlich 37,12 Euro/MWh und ausgeführter Strom35,21Euro/MWh. Der durchschnittliche -Ahead Börsenstrompreis ist auf 28,20 Euro/MWh gefallen und liegt
inflationsbereinigt ungefähr auf dem Niveau von 2002....(Fraunhofer Institut)
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Di Nov 07, 2017 4:55 am

Guter Versuch Deinen Lapsus aus dem vorherigem Beitrag unauffällig zu korrigieren, denn dort wolltest Du Leistung verkaufen. Leistung verkaufen heißt nichts anderes, als das Kraftwerk verkaufen. Das an sich stoert mich nicht weiter, man schreibt schnell mal so nen Lapsus, aber mir permanent Dummheit und mangelndes Inschenoerwissen zu unterstellen und selber staendig Kohl verzapfen, das passt dann nicht. Noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass die Diskussion von, “lern als Inschenoer erst mal rechnen” zu “wen interessieren die Araber”, lief. Erst von Blamage reden, weil man selbst nicht rechnen kann und dann schreiben, das interessiert doch keinen. Ganz toller Stil. Machen fuer gewöhnlich andere User im Forum.

Tja und wenn in Deutschland nur planlose Energiepolitik betrieben wird, dann mag das dort so sein, siehe EEG. Das haelt die Welt, mithin die Auslaender, nicht davon ab, Solarenergie sinnvoll zu nutzen. Und schoen, dass Du jetzt auch schon festgestellt hast, dass die Araber viel Strom am Tag brauchen, fuer AC., z.B. Der aufmerksame Leser wird festgestellt haben, dass das schon ein paar Beitraege weiter oben angesprochen wurde. Am Golf scheint uebrigens die Sonne tagsüber, also dann, wenn der meiste Strom gebraucht wird. Mal abgesehen davon muss es nicht ueberall Solar sein. Wasserkraft tut es auch, nur sind alle Versuche bisher gescheitert, Wasserkraftwerke in der Wueste zu installieren. Mithin warte ich immer noch auf eine Antwort von Dir, wenn Solar so nutzlos ist, wie kann es dann in so toll in off grid Projekten funktionieren und warum wird es weltweit so massiv ausgebaut? Weil die Welt zu bekloppt ist und nicht auf StefanP hoert, oder weil, Gott bewahre, die Ansichten eines Herrn StefanP genauso ueberholt sind, wie die eines Herrn Indra, der der Meinung ist, dass wir auch noch in 300 Jahren mit Verbrennungsmotoren durch die Gegend knattern.

Und hier die Tagespreise für Strom. https://www.epexspot.com/de/.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von Stefan P » Di Nov 07, 2017 9:21 am

OskarL hat geschrieben:
Di Nov 07, 2017 4:55 am

Und hier die Tagespreise für Strom. https://www.epexspot.com/de/.
...dann guck mal hier:
http://www.bricklebrit.com/stromboerse_leipzig.html

...und hier:

https://www.agora-energiewende.de/de/th ... gorameter/
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Elon & Oscar Fred

Beitrag von OskarL » Di Nov 07, 2017 10:05 am

Cool. 20 Prozent billiger, als auf “meiner Boerse”. :top: jetzt nur noch das Peak auf 20 runter, waere cool. Aber ganz ohne Ironie. Im Winter wirds da mit ueber 70 im Peak auch ganz schoen teuer.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Antworten