...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Voyager1
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » Mi Jan 08, 2020 6:16 pm

.
@ krono

Du möchtest in Klimafragen ja gern einen überaus kompetenten Eindruck erwecken. Warum kamen dann immer noch nicht die Antworten auf meine Fragen? Erstens: ... Zweitens: ... Drittens: ... Viertens: ... - Kurz und knackig, so hätte ich es erwartet.

Stattdessen trittst du (nicht nur mir gegenüber) in einem völlig indiskutablen bildungsfernen Kommunikations-Stil auf.

Und das ist dein Problem!
Du bist nicht in der Lage, dein Anliegen auf sympathische Art und Weise zu vermitteln. Menschen wie du, die mir ihre Wahrheiten unter Beschimpfungen, mittels übler Methoden penetrant einhämmern wollen, ... - denen glaube ich nichts, von denen kaufe ich nichts, die mag ich nicht in meiner Nähe haben!

Wer es nötig hat, zu schreien und zu beschimpfen, der hat etwas zu verbergen - der lügt.
Wahrheiten wandeln auf anderen Wegen.

Demagogische Klima-Propheten, die Freitags-Kreischer, die Linken, die Grünen, das Antifa-Gesindel, ... sie sind gleichschlimme Zumutungen. Zu grossen Teilen bestehen sie aus abstossenden Gestalten. In diese Gemeinschaft kannst du dich ja einkuscheln. Dort fällst du weniger auf, als in meiner Nähe.

In meinem realen Lebensumfeld halte ich mir unangenehme Menschen sehr, sehr weit auf Distanz. Das heisst, im wirklichen Leben hättest du keine Chance so weit zu mir vorzudringen, um mit mir überhaupt ein Gespräch führen zu können. - Im Internet kann sich leider Jeder an Jeden heranmachen. Distanzlos und ohne Anstand.

Von der Abfassung weiterer, an mich gerichteter, Antworten oder Kommentare kann und will ich dich nicht abhalten.
Du darfst jedoch auch gern davon absehen.

Bis hierhin, danke für deine Bemühungen, deinen Zeitaufwand.

Voyager
.

Dissident
Beiträge: 8890
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Dissident » Mi Jan 08, 2020 9:08 pm

https://youtu.be/B_tn8f0uaB4

gehört hier hin, eines der Früchte des grünen Irrsinns.

krono
Beiträge: 194
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Jan 08, 2020 11:36 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Mi Jan 08, 2020 6:16 pm
.
@ krono

Du möchtest in Klimafragen ja gern einen überaus kompetenten Eindruck erwecken. Warum kamen dann immer noch nicht die Antworten auf meine Fragen? Erstens: ... Zweitens: ... Drittens: ... Viertens: ... - Kurz und knackig, so hätte ich es erwartet.

Voyager
.
Wie ich sehe hast du niemanden gefunden der es dir erklärt hat. Ueberrascht mich nicht.
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Jan 08, 2020 6:16 pm
Bis hierhin, danke für deine Bemühungen, deinen Zeitaufwand.
Voyager
Nichts zu danken. Du darfst dich jetzt deinen Wahnvorstellungen mit voller Kraft widmen.

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5180
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Do Jan 09, 2020 6:37 am

Dissident hat geschrieben:
Mi Jan 08, 2020 9:08 pm
https://youtu.be/B_tn8f0uaB4

gehört hier hin, eines der Früchte des grünen Irrsinns.
:top:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Jan 09, 2020 11:35 am

Der Sydney Morning Herald hat einen Artikrel neu gedruckt, den er schon vor 10 Jahren veröffentlicht hatte zum Thema bush fire:
Green ideas must take blame for deaths
...it was the power of green ideology over government to oppose attempts to reduce fuel hazards before a megafire erupts, and which prevents landholders from clearing vegetation to protect themselves.
https://www.smh.com.au/environment/gree ... -84mk.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16391
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Do Jan 09, 2020 3:26 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Mi Jan 08, 2020 6:16 pm
.


In meinem realen Lebensumfeld halte ich mir unangenehme Menschen sehr, sehr weit auf Distanz. Das heisst, im wirklichen Leben hättest du keine Chance so weit zu mir vorzudringen, um mit mir überhaupt ein Gespräch führen zu können. -

Voyager
.
*führen zu dürfen* ich verbessere mal :D

In einer gesprächsrunde im real life wäre seine überlebenschance zum wortkampf schon beim startgong erledigt :lol:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Voyager1
Beiträge: 567
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » Do Jan 09, 2020 4:20 pm

.
Das Erfolgsrezept für das bisherige Überleben des Menschen besteht in seiner hervorragenden Anpassungsfähigkeit.

Seit Beginn seiner Existenz hat sich der Mensch immer wieder wechselnden Umwelteinflüssen angepasst. (Anpassen müssen). Oftmals am Rande des Aussterbens entlanghangelnd, hat er die dafür notwendigen Methoden entwickelt und sich evolutionär weiterentwickelt. Erfolgreicher als jede andere Spezies von denen etliche längst wieder von der Bildfläche verschwunden sind.

Trockenheiten, Regenzeiten, Hitze, Kälte etc. Es gibt keinen noch so unwirtlichen Flecken auf der Erde, den der Mensch nicht schon vor langer Zeit besiedelt und auf dem er es sich nicht auskömmlich eingerichtet hätte.

Heute meint eine Gruppe Menschen (ich nenne sie die degenerierten Menschen) die Verhältnisse umdrehen zu müssen. Schlimmer noch, sie bilden sich tatsächlich ein, sie "könnten" es! Da kann gerade mal für ein paar Tage das Wetter vorhergesagt werden, es zu ändern ist nicht möglich. Aber das hochkomplexe Phänomen "Klima", meinen sie für Jahrzehnte vorhersagen ... - und nach ihrem gerade angesagten Geschmack ändern, designen zu können.

Andernfalls sehen sie, beschränkt wie sie sind, nur noch die Möglichkeit auszusterben.

Das ist, als würde ich mich im September weigern, allmählich von der Badehose zur Jacke zu wechseln. Ganz bestimmt lässt sich der Wintereinbruch ja mittels Schuleschwänzen und bescheuertem Herumhüpfen einfach stoppen. Irgendeine unbefleckte 16-Jährige wird die Botschaft schon verkünden. Jede Menge Wissenschaftsnutten werden sie wissenschaftlich untermauern. Und wenn dann noch die Politik die "Schuldigen" bestraft (Schuldige muss es immer geben). Und noch mit einer netten Kuscheltemperatur-Steuer nachhilft, --- dann bleibt dem Winter ja garnichts anderes übrig, als wegzubleiben. (Sarkasmus Ende).

Wenn ernsthaft daran gedacht wird, den Mars mit menschlichen Kolonien zu besiedeln, dann wird es wohl verdammt auch möglich sein, Vorkehrungen zu treffen um mit läppischen 2 Grad mehr Wärme und ein paar Metern mehr Wasser weiterhin auf dieser Erde existieren zu können.

Unsere Vorfahren hätten sich etwas einfallen lassen.

Voyager
.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16391
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Do Jan 09, 2020 7:02 pm

es wird sich auch ohne zutun der menschheit vieles radikal verändern.
Man denke nur an die ganzen Vulkane. Wenn einige von denen mal richtig aktiv werden (also nicht nur eine touristenatraktion) dann möchte ich nicht wissen wie stark sich das weltweite Klima ändern wird. Scheiss auf 2 cm mehr wasser oder 2 grad mehr wärme..dann wirds richtig ungemütlich.....upps, ich hör lieber auf bevor noch jemand eine Vulkansteuer auf den Plan ruft.... emissionszertifizierte vulkane sind ja harmlos :D
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5180
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Mo Jan 13, 2020 7:00 am

Auf Island war ich vor ein paar Jahren, die haben da wirklich viele Vulkane für die Touristen gebaut.
Schämen sollten die sich, was würde Greta nur dazu sagen?
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16391
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mo Jan 13, 2020 9:59 am

ich würde jetzt nicht soweit gehen und bei jeder gelegenheit greta tunfish glorifizieren bzw abqualifizieren.

Was genau ist denn so wichtiges an dieser Person?
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mo Jan 13, 2020 12:54 pm

...eine Antwort auf das Geflenne von Fräulein Greta, die mit dem Gespür für CO2, vor der UNO:

https://www.youtube.com/watch?v=aIG9ozE ... e=emb_logo
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5180
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Di Jan 14, 2020 5:40 pm

Mal Butter bei die Fische: Ich lasse mir von Niemanden ein schlechtes Umweltgewissen machen.

Als halber Finne wurde ich umweltbewusst erzogen. Ich bin vegetarisch aufgewachsen, sammel auch Plastikmüll von Anderen auf, bin unserem Konsumverhalten sehr kritisch gegenüber eingestellt und nutze, wann immer es geht, mein Fahrrad.

Diese verdammte, kleine Greta und unsere Regierung können mir mit ihrer CO2-Hysterie getrost den Buckel runterrutschen. Es ist schon richtig, daß wir alle mehr auf die Umwelt achten müssen aber wir sollten uns wirklich nicht verarschen lassen.

Wenn die Welt wegen CO2 untergehen sollte, dann liegt das definitiv an der Überbevölkerung und an anderen Ländern.
Deutschlands CO2-Ausstoß ist bereits rückläufig, da brauchen wir keinen Umweltpass, mit dem uns noch mehr Geld aus der Tasche ziehen will. Nur darum geht es hier in Deutschland nämlich.
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mi Jan 15, 2020 10:35 am

...die Gletscher im 'Glacier Nationalpark' in Montana sollten bis 2020 verschwunden sein. So konnten es Wanderer dort auf Schildern überall lesen. Wir haben nun 2020 und sie sind tatsäclich verschwunden ,allerdings nicht die Gletscher sondern die Schilder:
https://edition.cnn.com/2020/01/08/us/g ... index.html

Selbstverständlich werden laut CNN die Gletscher eines Tages verschwunden sein, nur will man nicht mehr so genau voraussagen wann das sein wird. Das ist überhaupt so eine Sache mit den Gletschern, denen kann man nicht trauen. Viel schmelzen wirklich und dann findet man dicke Baumstämme die beweisen, daß es früher viel wärmer war
Auf dem Gletscher wuchsen Zirben

Im Jahr 1990 entdeckte der Gletscherforscher Heinz Slupetzky zwei Holzstammreste. Dieser „Pasterzenbaum“ wuchs vor mehr als 9.000 Jahren und ist eine ungefähr 300 Jahre alte Zirbe. Die rasch zurückschmelzende Gletscherzunge gibt in den letzten zehn Jahren verstärkt Holzfragmente und Torfstücke frei. All diese Funde belegen, dass in den Bereichen, wo es heute nur Eis, Schutt, Sand und Wasser gib, vor 9.000 und auch zwischen 7.000 und 3.500 Jahren alte, teilweise hochstämmige Zirben wuchsen.
https://kaernten.orf.at/v2/news/stories/2718069/

Und auch der Herr Schellnhuber hat mit albernem Geschwätz über Gletscherschmelze schon sein Waterloo erlebt:
https://www.youtube.com/watch?v=zIUwtbEpdYw
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16391
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mi Jan 15, 2020 1:44 pm

stefanp :lol: :D :top:
Die beste Idee der Neuzeit ist, das Atmen zu besteuern und es CO2 Abgabe zu nennen

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29309
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von bnlflo » Mi Jan 15, 2020 8:49 pm

Tja Stefan, wenn es nach diesem Verein geht, geht es dir bald ans Leder. :eek:
Wer in einer Weise, die geeignet ist, die Abwehr der Klimakatastrophe nach dem Pariser Klima-Abkommen und seinen Folgevereinbarungen zu stören, verächtlich zu machen oder zu verhindern, die Klimakatastrophe verharmlost oder leugnet, wird mit einer Geldstrafe von bis zu 300 Tagessätzen bestraft. Im Wiederholungsfall ist die Strafe Haft“.
Hier ist ja ganz eindeutig ein Wiederholungsfall gegeben. Ab nach Sing-Sing mit dir. :naughty:
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Jan 16, 2020 10:37 am

...eine ganz besonders radikale Splittergruppe der Sekte der Sonnenanbeter. Aber es gab schon Leute die die Todesstrafe gefordert haben für solch hartnäckiger 'Klimaleugner' meiner Sorte:
Ein Professor an der Grazer Universität hat vor zwei Jahren auf der Homepage der Hochschule einen Beitrag veröffentlicht, in dem er nicht mehr und nicht weniger als die Todesstrafe für Klimaleugner forderte. Der Klimawandel, so der Professor, werde Millionen von Menschen das Leben kosten, deswegen wäre es „prinzipiell in Ordnung, jemanden umzubringen, um eine Million andere Menschen zu retten“. Die Leitung der Uni war nicht amüsiert, verzichtete aber auf disziplinarische Maßnahmen, nachdem der Professor versichert hatte, er habe „nur laut über ein wichtiges Problem“ nachgedacht.
Besagter Professor (Professor Richard Parncutt ist Musikpsychologe) ist allerdings kein Ösi sonder ein OZ:

https://www.welt.de/debatte/henryk-m-br ... ugner.html

Aber das ist auch nicht neu. Schon die ollen Azteken haben den Sonnengöttern Menschen geopfert damit sie genügend Regen schicken damit der Mais wächst....Mais, Mais...woran erinnert mich das? Ach ja, an die vielen Scheißevergaser die hier in Deutschland rumstehen. Geschichte wiederholt sich.

Wie man heute weiß, wurden die hohen Priester damals von der Bevölkerung umgebracht, nachdem der Regen trotz vieler Menschenopfer doch nicht kam. Was wird wohl bald passieren, wenn trotz der vielen Windräder die Stromversorgung zusammenbrechen wird?
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

krono
Beiträge: 194
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mo Jan 20, 2020 9:32 am

Ich kann nicht leugnen, dass ich eine gewisse Sympathie für den Grazer Professor hege. :lol:

Gibt es doch lustige Leutchen hier, die steif und fest behaupten, dass es kälter wird. :lol: :lol:

https://climate.nasa.gov/news/2945/nasa ... on-record/

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6488
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Jan » Di Jan 21, 2020 5:54 pm


krono
Beiträge: 194
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Di Jan 21, 2020 9:00 pm

Tatsächlich upsi... :lol: :lol: :lol:
Lass dir von Stefan P erklären, was es damit auf sich hat.

:lol:

Dissident
Beiträge: 8890
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Dissident » Di Jan 21, 2020 9:41 pm

Greta Turnbeutel, abgemagert und unausstehlich wie eh und je: https://www.youtube.com/watch?v=6vdNuDUyiUk

langsam tut sie mir leid, sie sollte sich eine Pause gönnen, bis ca. 2077.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Jan 23, 2020 10:16 am

...auch interessant, was so ein echter, durch die Wolle gefärbter Grüner und Ex-Grünpiss- Aktivist von dem jezigen grünen Gesocks hält und von Greta:
"...„Sie kann nur Schwarz-Weiß sehen. Ich habe bei Greenpeace mein Leben eingesetzt, um Gift aufzuhalten. Ich habe Dreck eingeatmet ohne Ende, radioaktive Stäube. Und dann sitzt da jemand vor dem Parlament, geht nicht zur Schule, wird als große Widerstandskämpferin gefeiert und für den Nobelpreis vorgeschlagen. Wie lächerlich.“


Auch die Grünen kommen in seinem Gespräch mit der „SHZ" nicht gut weg:

„Die Grünen sind eine wunderbare Wellness-Partei. Aber deren Politik hat mit der Realität nichts zu tun. 1994 habe ich für die Grünen PVC-Verbotsanträge geschrieben. Und heute treffe ich Robert Habeck mit einer Umhängetasche aus Lkw-Plane mit PVC in Berlin am Bahnhof. Es gibt viele Grüne, die sich bemühen, aber die haben schlicht keine Ahnung"
https://www.focus.de/regional/hamburg/h ... 74096.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29309
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von bnlflo » Do Jan 23, 2020 10:54 am

er scheint vor allem neidisch und verbittert zu sein. ;)
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Jan 23, 2020 11:55 am

bnlflo hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 10:54 am
er scheint vor allem neidisch und verbittert zu sein. ;)
...worauf sollte er neidisch sein?
Michael Braungart (* 7. Februar 1958 in Schwäbisch Gmünd)[1] ist ein deutscher Verfahrenstechniker und Chemiker.Nach dem Studium der Chemie und Verfahrenstechnik in Konstanz und an der TU Darmstadt promovierte Braungart 1985 am Fachbereich Chemie der Universität Hannover. Er entwickelte zusammen mit William McDonough das Cradle-to-cradle-Konzept. Braungart ist Professor an der Erasmus-Universität Rotterdam, Geschäftsführer der Environmental Protection Encouragement Agency Internationale Umweltforschung GmbH in Hamburg (EPEA) und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts.
...verbittert? Möglich, wenn er sich ansehen muss, was für Knallchargen heute die Spitze der Grünen bilden, Habeck, Roth Göring-Eckhardt, Bärbock, Hofreiter...und Jungstars wie Neubauer. Da kann ich schon verstehen, daß so einem altgedienten Haudegen schlecht wird.
Sie müssen begeistert sein von Fridays for Future?
Braungart:
Es ist gut, dass die jungen Leute etwas tun, aber das ist mir zu viel Panikmache. Wenn sich 1945 ein Kind auf den Rathausmarkt gestellt und geklagt hätte: „Was hinterlasst Ihr uns für eine Welt?“, dann hätte ich das verstanden. Aber heute . . .
hier das gnaze Interview:
http://zeitung.shz.de/flensburgertagebl ... OKMt1qec1o
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29309
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von bnlflo » Sa Jan 25, 2020 2:02 pm

Stefan P hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 11:55 am
...worauf sollte er neidisch sein?
Auf Gretas Nominierung, während er ja viel mehr riskiert habe. :)
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32692
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Sa Jan 25, 2020 10:42 pm

bnlflo hat geschrieben:
Sa Jan 25, 2020 2:02 pm
Auf Gretas Nominierung, während er ja viel mehr riskiert habe. :)

...hm, glaub ich auch nicht. Neidisch ist er vielleicht darauf, daß er keinen eigenen Inder hat der in seinem Namen postet:
https://www.michaelsmithnews.com/2020/0 ... nberg.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Antworten