...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » Sa Jan 04, 2020 1:58 pm

Stefan P hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 1:47 pm
...ah, endlich ein neuer Experte für Tippfehler, Chapeau... :top:
Ich muss mich ja dem Diskussionniveau von Einigen hier anpassen. :)

Zum Thread-Thema:

"Schweizer Forscher haben im weltweiten Wetter Signale des Klimawandels ausgemacht. Für jeden einzelnen Tag seit 2012."

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 03524.html

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Sa Jan 04, 2020 4:31 pm

Vergebene Liebesmüh... Stefan ist faktenresistent.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » Sa Jan 04, 2020 4:34 pm

krono hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 4:31 pm
Vergebene Liebesmüh... Stefan ist faktenresistent.
Ist ja auch nicht (nur) für ihn gedacht, ich vermute es gibt auch noch welche hier die Diskussionen sachlich und faktenbasiert führen können, zumindest in diesem Thread. ;)

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Sa Jan 04, 2020 4:42 pm

Stefan P hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 1:38 pm

Krono will nun aber unbedingt der heiligen Sankt Greta huldigen:https://pbs.twimg.com/media/D0og0zyWwAAwptB.jpg

Wir haben schließlich Religionsfreiheit
....ähmm, nein huldigen nicht. Aber ich anerkenne ihre Verdienste. Im Gegenteil zu ein paar verknorksten Brüder hier.

Religion - religiös - glauben? Das überlass ich lieber dem "Reisenden" der ihr den bösen Blick anhängen will. Ja die heiliege Inquisition......

Nein, reine Fakten. Das Mädchen hat mehr erreicht als zwei Generationen schwafelnder Politiker.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » Sa Jan 04, 2020 5:07 pm

krono hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 4:42 pm
....ähmm, nein huldigen nicht. Aber ich anerkenne ihre Verdienste. Im Gegenteil zu ein paar verknorksten Brüder hier.

Religion - religiös - glauben? Das überlass ich lieber dem "Reisenden" der ihr den bösen Blick anhängen will. Ja die heiliege Inquisition......

Nein, reine Fakten. Das Mädchen hat mehr erreicht als zwei Generationen schwafelnder Politiker.
Ich persönlich finde nicht alles gut was Greta Thurnberg macht und/oder sagt, aber eines muss man ihr lassen: Sie hat mit ihrem Engagement einen Großteil der Menschen auf eines der wichtigsten Themen unserer heutigen Zeit aufmerksam gemacht und dafür gesorgt dass sich einige über den Klimawandel bzw. unsere Natur Gedanken machen und sich ebenfalls dafür engagieren. Dafür hat sie meinen Respekt!

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » Sa Jan 04, 2020 9:20 pm

.
Na ja der böse Blick.

Die paar mal die ich dieses arme Mädchen (auf Fotos, TV) gesehen habe, hat sie nunmal "böse geblickt".

Ich wünsche ihr und hoffe für sie, dass sie wenigstens dann und wann, wenn sie z.B. in den Keller geht, gelegentlich mal lacht. Andernfalls wäre sie tatsächlich ein bedauernswertes Wesen mit Aussicht auf ein verkorkstes Leben. Psychiatrische Ferndiagnosen und Ursachenforschungen wurden bei ihr ja schon reichlich gemacht. Manches erscheint mir durchaus plausibel. - Mangels Fachwissen halte ich mich hier jedoch strikt heraus.

Aber eines weiss ich aus Erfahrung und purer Menschenkenntnis ganz gewiss:

Menschen ohne Humor die nicht reinen Herzens lachen können (und das sogar schon im Kindesalter!) haben nicht alle Latten am Zaun. Man sollte sie nicht auch noch öffentlich exponieren. Und auch wenn sie deshalb selbst arme Schweine sind ...

- sie bringen ihren Mitmenschen nichts Gutes!

Voyager
.

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » Sa Jan 04, 2020 9:36 pm

.
Für diejenigen welche diese Greta für ihren linksgrünen Klima-Aberglauben instrumentalisieren und steuern, kann ich nur Abscheu empfinden. Vielleicht ergeben sich ja später Konstellationen die es ermöglichen sie strafrechtlich zur Rechenschaft ziehen zu können.

Und diejenigen die ihr so begeistert hinterher hüpfen? Es sind leichtgläubige Dumme. Die gab es schon immer. - Ich schwanke zwischen Nachsicht für solche Blödheit und Verständnislosigkeit ... .

Demnächst werden sie dann wieder für irgendwen / irgendwas Anderes hüpfen und kreischen ... dummes Volk braucht solche Ventile.

Voyager
.

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Sa Jan 04, 2020 10:00 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 9:20 pm
.
Aber eines weiss ich aus Erfahrung und purer Menschenkenntnis ganz gewiss:

Menschen ohne Humor die nicht reinen Herzens lachen können (und das sogar schon im Kindesalter!) haben nicht alle Latten am Zaun. Man sollte sie nicht auch noch öffentlich exponieren. Und auch wenn sie deshalb selbst arme Schweine sind ...

- sie bringen ihren Mitmenschen nichts Gutes!

Voyager
.
Das war das Hauptargument bei der Hexenverbrennung und Abschlachtung von Andersgläubigen während der heiligen Inquisition.

Wie es so schön heisst: Alter schützt vor.........

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 9:36 pm
.
Für diejenigen welche diese Greta für ihren linksgrünen Klima-Aberglauben instrumentalisieren und steuern, kann ich nur Abscheu empfinden. Vielleicht ergeben sich ja später Konstellationen die es ermöglichen sie strafrechtlich zur Rechenschaft ziehen zu können.

Und diejenigen die ihr so begeistert hinterher hüpfen? Es sind leichtgläubige Dumme. Die gab es schon immer. - Ich schwanke zwischen Nachsicht für solche Blödheit und Verständnislosigkeit ... .

Demnächst werden sie dann wieder für irgendwen / irgendwas Anderes hüpfen und kreischen ... dummes Volk braucht solche Ventile.

Voyager
.

Tja das dumme Volk und die Alten (weisen?)

Anstatt hier dein eigengebrautes Tantra runterzubeten kannst du uns als weiser Mann mit Leichtigkeit klipp und klar erklären, was an den Feststellungen zur Klimaerwärmung der lieben Greta falsch ist. Oder kannst du das nicht und entlarfst dich als leeren Schwätzer?

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » Sa Jan 04, 2020 10:13 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 9:20 pm
.
Na ja der böse Blick.

Die paar mal die ich dieses arme Mädchen (auf Fotos, TV) gesehen habe, hat sie nunmal "böse geblickt".

Ich wünsche ihr und hoffe für sie, dass sie wenigstens dann und wann, wenn sie z.B. in den Keller geht, gelegentlich mal lacht. Andernfalls wäre sie tatsächlich ein bedauernswertes Wesen mit Aussicht auf ein verkorkstes Leben. Psychiatrische Ferndiagnosen und Ursachenforschungen wurden bei ihr ja schon reichlich gemacht. Manches erscheint mir durchaus plausibel. - Mangels Fachwissen halte ich mich hier jedoch strikt heraus.

Aber eines weiss ich aus Erfahrung und purer Menschenkenntnis ganz gewiss:

Menschen ohne Humor die nicht reinen Herzens lachen können (und das sogar schon im Kindesalter!) haben nicht alle Latten am Zaun. Man sollte sie nicht auch noch öffentlich exponieren. Und auch wenn sie deshalb selbst arme Schweine sind ...

- sie bringen ihren Mitmenschen nichts Gutes!

Voyager
.
Vielleicht solltest du dich wirklich dazu nicht mehr äußern, denn offensichtlich hast du keinen blassen Dunst was Asperger ist.

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » Sa Jan 04, 2020 11:12 pm

.
@ krono

Ganz einfach:

1)
Ich will und kann es nicht - weil ich kein diesbezüglicher Fachwissenschaftler bin.

Und da dies auf alle hier Anwesenden zutreffen dürfte, erübrigt es sich, dass ahnungslose Laiendarsteller hier einen lächerlichen pseudo-wissenschaftlichen Disput vorführen.

2)
Ich kann z.B. dem Islam, dem Christentum, den griechisch / römischen Göttern, dem Hinduismus, den Maya-Göttern, der Sonnen-Göttin usw. nichts abgewinnen.

All dieses Zeugs sollte der aufgeklärte Mensch eigentlich längst hinter sich gelassen haben. Aber wer will, kann meinetwegen an dies alles und noch viel mehr glauben. Es stört mich nicht. Und ich will auch von niemandem wissen, an was er so alles glaubt und zu welcher Sekte er gehört.

Ich reagiere jedoch allergisch, wenn mir jemand seinen Aberglauben ungefragt mitteilt und, was schlimmer ist, damit in meinem Leben herum pfuschen will.

3)
Womit wir bei der sogenannten Klima-Bewegung sind.
In meinen Augen hat sie eindeutig religiös-sektiererische Erscheinungsformen. Ihr sachlich-wissenschaftlicher Inhalt ist umstritten, womöglich existiert er überhaupt nicht. Die Aktivitäten welche diese Sekte von den Menschen abverlangt, sind wirkungsloser Nonsens. Heilsversprechen (Klimarettung) für die Gläubigen. Strafe (Klimakatastrophe, Weltuntergang) für die Ungläubigen. Ihre Priester predigen Wasser und selbst saufen sie Wein. Vor allem möchten sie aber die Menschen finanziell abzocken.

Und wehe, man zweifelt am Sinn der kostspieligen rituellen Opfergaben zur "Klimarettung". Auch in dieser Hinsicht sind die Pfaffen der Klima-Sekte so gnadenlos wie die Priester der Maya-Götzen, falls es damals jemand wagte, die Wirksamkeit der Regen-Tänze infrage zu stellen.

Und?
Fallen dir gewisse Gemeinsamkeiten mit den Religions-Beispielen in 2) auf?
Muss ich noch mehr Übereinstimmungen aufzählen oder findest du auch selbst noch welche?
Was unterscheidet die "Klima-Rettungs-Bewegung" unverwechselbar von einer fanatischen Sekte?
Oder definiert man sie am besten mit "Radikal-Ideologische Partei"?

Voyager
.
Zuletzt geändert von Voyager1 am So Jan 05, 2020 12:03 am, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » Sa Jan 04, 2020 11:38 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 11:12 pm
Ihr sachlich-wissenschaftlicher Inhalt ist umstritten
https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/97-klima/

Also, "umstritten" ist da wirklich der falsche Begriff. So gut wie bewiesen passt da schon eher.

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » So Jan 05, 2020 10:19 am

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 11:12 pm
.
@ krono

Ganz einfach:

1)
Ich will und kann es nicht - weil ich kein diesbezüglicher Fachwissenschaftler bin.

Und da dies auf alle hier Anwesenden zutreffen dürfte, erübrigt es sich, dass ahnungslose Laiendarsteller hier einen lächerlichen pseudo-wissenschaftlichen Disput vorführen.
Zweifellos trifft das auf dich zu.

Es gibt aber ein paar Leute hier die sich mit dem Thema schon seit einigen Jahren auseinandersetzten (schau mal auf das Geburtsdatum dieses Fadens!) und deren Bildungsgrad es ihnen erlaubt, wissenschaftliche Arbeiten, Zusammenfassungen, Tabellen und ähnliches zu verstehen und denen es damit möglich ist, sich eine eigene Meinung zum Thema zu verschaffen.

Auch hier; das trifft zweifellos nicht auf dich zu.

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 11:12 pm
Ich kann z.B. dem Islam, dem Christentum, den griechisch / römischen Göttern, dem Hinduismus, den Maya-Göttern, der Sonnen-Göttin usw. nichts abgewinnen.

All dieses Zeugs sollte der aufgeklärte Mensch eigentlich längst hinter sich gelassen haben. Aber wer will, kann meinetwegen an dies alles und noch viel mehr glauben. Es stört mich nicht. Und ich will auch von niemandem wissen, an was er so alles glaubt und zu welcher Sekte er gehört.
Das ist ganzallein deine Sache. Ich wüsste nicht, wen hier dieser überflüssige Schrott in Zusammenhang mit dem Thema interessiert.

Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 11:12 pm
Ich reagiere jedoch allergisch, wenn mir jemand seinen Aberglauben ungefragt mitteilt und, was schlimmer ist, damit in meinem Leben herum pfuschen will.
Niemand aber gar niemand kann dir hier etwas mitteilen was du nicht lesen willst, ergo, kannst du dir deine Allergie sonst wo hinstecken.


Voyager1 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 11:12 pm
Womit wir bei der sogenannten Klima-Bewegung sind.
In meinen Augen hat sie eindeutig religiös-sektiererische Erscheinungsformen. Ihr sachlich-wissenschaftlicher Inhalt ist umstritten, womöglich existiert er überhaupt nicht. Die Aktivitäten welche diese Sekte von den Menschen abverlangt, sind wirkungsloser Nonsens. Heilsversprechen (Klimarettung) für die Gläubigen. Strafe (Klimakatastrophe, Weltuntergang) für die Ungläubigen. Ihre Priester predigen Wasser und selbst saufen sie Wein. Vor allem möchten sie aber die Menschen finanziell abzocken.

Und wehe, man zweifelt am Sinn der kostspieligen rituellen Opfergaben zur "Klimarettung". Auch in dieser Hinsicht sind die Pfaffen der Klima-Sekte so gnadenlos wie die Priester der Maya-Götzen, falls es damals jemand wagte, die Wirksamkeit der Regen-Tänze infrage zu stellen.

Ja und jetzt wird es so richtig lächerlich…………
Fassen wir zusammen. Du gibst zu, keine Ahnung vom Thema zu haben und du gibt’s auch weiter zu, dass du dich nie mit der Botschaft von Greta beschäftigt hast.

Mit deiner «unendlichen Klugheit» und in mit deiner völligen Ahnungslosigkeit masst du dir an, Wissenschaftler und Professoren vom Alfred -Wegener Institut, vom Max Plank Institut, vom Potsdam Institut, von der ETH Zürich, von der Uni Bern – und so weiter und so fort - , als «religiös-sektiererisch» zu bezeichnen?

Was bist du nur für ein intelligenter Mensch......., diese Beurteilung überlasse ich lieber anderen Usern.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32872
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » So Jan 05, 2020 1:28 pm

krono hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 10:19 am
..., dass du dich nie mit der Botschaft von Greta beschäftigt hast...
...mit der Botschaft von Greta, die angeblich CO2 sehen kann, muss man sich auch nicht beschäftigen. Abgesehen von den bekannten psychischen Problemen die sie hat ist sie auch noch zu jung um ernst genommen zu werden. Und schon gar nicht ernst zu nehmen sind die hinter den Ohren noch grünen 'Klimahüpfer' die ihren Spaß beim Schuleschwänzen haben:
...Die größte Hirnstruktur des Menschen ist der Stirn– oder Frontallappen – er nimmt den gesamten vorderen Teil des Cortex bis zur Zentralfurche ein. Viele Autoren verorten hier die höheren geistigen Funktionen des Menschen, manche bezeichnen ihn gar als den Regisseur im Gehirn, als Träger unserer Kultur und überhäufen ihn mit weiteren Superlativen. Und tatsächlich, obwohl große Bereiche des Frontallappens motorische Aufgaben haben, wird dessen vorderster Bereich, der präfrontale Cortex – kurz PFC – immer wieder im Zusammenhang mit Aufmerksamkeit, Nachdenken, Entscheidung und Planung genannt und gilt als Sitz der Persönlichkeit. Bei solch gewichtigen Funktionen wundert es nicht, dass der PFC die Struktur im menschlichen Hirn ist, die am meisten Zeit für ihre Entwicklung braucht: bis zu 25 Jahre dauert es, bis er völlig ausgereift ist.
Bist Du schon älter als 25? :D

Und auch die 'Weisheiten' eines Schellnhuber vom PIK oder die Lügen eines Michael Mann von der PENN und Phil Jones von der CRU (Stichwort: E-Mail Gate) dürfen sehr wohl in Zweifel gezogen werden, was von anderen Wissenschaftler ja auch gemacht wird. Pielke, Curry, Dyson, Svensson, Christy, Spencer, Shaviv,...

Diskusionen und Differenzen unter Wissenschaftlern sind eigentlich eine ganz normale Sache. Bei Thema Klima hat aber die Politik eingehakt um Kontrolle im globalen Maßstab zu erreichen. Funktioniert nur nicht so wie geplant. Chinesen, Russen, Asiaten, Afrikaner, ect. scheißen auf den angebliche Untergang der Welt. Sie haben nicht die geringste Lust sich wieder 'kolonialisieren' zu lassen, diesmal mit Vorschriften darüber, wie sie ihre dringen benötigte Energie zu erzeugen haben.

Kohle dominiert nach wie vor und wird es noch lange tun:
https://www.welt.de/wirtschaft/energie/ ... klima.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » So Jan 05, 2020 2:40 pm

Stefan P hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 1:28 pm
...mit der Botschaft von Greta, die angeblich CO2 sehen kann, muss man sich auch nicht beschäftigen. Abgesehen von den bekannten psychischen Problemen die sie hat ist sie auch noch zu jung um ernst genommen zu werden. Und schon gar nicht ernst zu nehmen sind die hinter den Ohren noch grünen 'Klimahüpfer' die ihren Spaß beim Schuleschwänzen haben:
Da fehlt die Quellenangabe, bitte einfügen.

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » So Jan 05, 2020 3:19 pm

Stefan P hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 1:28 pm
.Die größte Hirnstruktur des Menschen ist der Stirn– oder Frontallappen – er nimmt den gesamten vorderen Teil des Cortex bis zur Zentralfurche ein. Viele Autoren verorten hier die höheren geistigen Funktionen des Menschen, manche bezeichnen ihn gar als den Regisseur im Gehirn, als Träger unserer Kultur und überhäufen ihn mit weiteren Superlativen. Und tatsächlich, obwohl große Bereiche des Frontallappens motorische Aufgaben haben, wird dessen vorderster Bereich, der präfrontale Cortex – kurz PFC – immer wieder im Zusammenhang mit Aufmerksamkeit, Nachdenken, Entscheidung und Planung genannt und gilt als Sitz der Persönlichkeit. Bei solch gewichtigen Funktionen wundert es nicht, dass der PFC die Struktur im menschlichen Hirn ist, die am meisten Zeit für ihre Entwicklung braucht: bis zu 25 Jahre dauert es, bis er völlig ausgereift ist.
Stefan P hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 1:28 pm
Bist Du schon älter als 25?
:lol: :schumi: (Der ist wirklich gut..)

Hilft mir aber auch zu verstehen, was das sprichwörtliche Brett vor deinem Kopf für Auswirkungen hat. Vermutlich ist bei dir der PFC durch die andauernde Belastung verkümmert.

Was sich dann ja auch in deiner folgenden Aussage überdeutlich zeigt:
Stefan P hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 1:28 pm
Und auch die 'Weisheiten' eines Schellnhuber vom PIK oder die Lügen eines Michael Mann von der PENN und Phil Jones von der CRU (Stichwort: E-Mail Gate) dürfen sehr wohl in Zweifel gezogen werden, was von anderen Wissenschaftler ja auch gemacht wird. Pielke, Curry, Dyson, Svensson, Christy, Spencer, Shaviv,...

Diskusionen und Differenzen unter Wissenschaftlern sind eigentlich eine ganz normale Sache. Bei Thema Klima hat aber die Politik eingehakt um Kontrolle im globalen Maßstab zu erreichen. Funktioniert nur nicht so wie geplant. Chinesen, Russen, Asiaten, Afrikaner, ect. scheißen auf den angebliche Untergang der Welt. Sie haben nicht die geringste Lust sich wieder 'kolonialisieren' zu lassen, diesmal mit Vorschriften darüber, wie sie ihre dringen benötigte Energie zu erzeugen haben.
Also weil sich die einen, Chinesen, Russen, Asiaten, Afrikaner, ect. einen Scheiss um die von Menschen gemachte globale Erwärmung kümmern, lügen Knutti, Stocker Ramstorf, Schnellhuber uva. ?

Was für eine sonderbare "Beweisführung. Aus meiner Sicht in höchstem Masse abstrus.

Dabei fällt mir auf, dass du sonst auch sehr gerne den Kohle Export - Weltmeister Australien aufführst. Klar, ist jetzt ein bisschen billig darauf rumzuhacken. Aber ein kleiner Hinweis muss schon sein. Auch wegen der von dir zitierten Politik und Macht.


https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 03669.html

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » So Jan 05, 2020 3:44 pm

.
@krono

Du beschäftigst dich also mit der "Botschaft von Greta"!
Und du erwartest von mir, ich sollte es ebenfalls tun.

Wie ich bereits sagte, jeder kann meinetwegen glauben was er will. Also warum nicht auch an die "Botschaft von Greta" glauben? Den Weihnachtsmann und den Osterhasen hast du dann höchstwahrscheinlich auch noch in deiner Götterfamilie. Abgesehen von allem Anderen, wäre es mir sowas von peinlich, mich öffentlich als infantilen Greta-Jünger selbst bloss zu stellen. - Aber O.K. in dieser Wunde will ich nicht länger bohren ... .

Und was dieses Wissenschafts-Gedöns betrifft. Da halte ich mich heraus, weil ich nicht dazu gehöre. Die sollen sich ruhig - untereinander(!) - über die wahre Wahrheit streiten. Aber bitte gleichberechtigt, sachlich, rein wissenschaftlich mit These und Gegenthese. Ohne Polemik, ohne ideologische Demagogie, ohne sich vor den Karren politischer Interessen spannen zu lassen. Materiell unabhängig von politischen und weltanschaulichen Einflüssen. - Nicht erreichbare Utopien, ich weiss.

Unschuldige, aber leicht zu beeinflussende Schüler jedoch als Kindersoldaten für eine pseudo-wissenschafliche Ideologie zu missbrauchen ... Das ist eine allerdings eine neue Dimension von Sauerei, die Historiker noch in hundert Jahren als solche bezeichnen werden. Wer meint, solche Mittel einsetzen zu müssen, dem glaube ich schon grundsätzlich kein Wort!

Die Wahrheit richtet sich nicht nach der Mehrheit. Tausend Wissenschaftler können falsch liegen und nur ein einziger richtig. Wie war das nochmal, als die gesamte Geistes-Elite die Erde als Scheibe definierte --- nur ein Einziger nicht ... ? Der Erde war das damals übrigens völlig egal. Sie war auch ohne diesen Einen Durchblicker schon keine Scheibe.

Die Tatsachen gewinnen immer. Dem Klima geht diese lächerliche Hysterie eines (kleinen verblödeten) Teils der Menschheit, mit Zentrale in Deutschland, am Allerwertesten vorbei. Das nimmt "das Klima" überhaupt nicht zur Kenntnis. Sollen sie doch ihren Wohlstand, ihren gesellschaftlichen Frieden mit nutzlosem Aktionismus verschwenden.

Voyager
.
Zuletzt geändert von Voyager1 am So Jan 05, 2020 4:00 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » So Jan 05, 2020 3:48 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 3:44 pm
.
@krono

Du beschäftigst dich also mit der "Botschaft von Greta"!
Und du erwartest von mir, ich sollte es ebenfalls tun.

Wie ich bereits sagte, jeder kann meinetwegen glauben was er will. Also warum nicht auch an die "Botschaft von Greta" glauben? Den Weihnachtsmann und den Osterhasen hast du dann höchstwahrscheinlich auch noch in deiner Götterfamilie. Abgesehen von allem Anderen, wäre es mir sowas von peinlich, mich öffentlich als infantilen Greta-Jünger selbst bloss zu stellen. - Aber O.K. in dieser Wunde will ich nicht länger bohren ... .

Und was dieses Wissenschafts-Gedöns betrifft. Da halte ich mich heraus, weil ich nicht dazu gehöre. Die sollen sich ruhig - untereinander(!) - über die wahre Wahrheit streiten. Aber bitte gleichberechtigt, sachlich, rein wissenschaftlich mit These und Gegenthese. Ohne Polemik, ohne ideologische Demagogie, ohne sich vor den Karren politischer Interessen spannen zu lassen. Materiell unabhängig von poltischen und weltanschaulichen Einflüssen. - Nicht erreichbare Utopien, ich weiss.

Unschuldige, aber leicht zu beeinflussende Schüler jedoch als Kindersoldaten für eine pseudo-wissenschafliche Ideologie zu missbrauchen ... Das ist eine allerdings eine neue Dimension von Sauerei, die Historiker noch in hundert Jahren als solche bezeichnen werden. Wer meint, solche Mittel einsetzen zu müssen, dem glaube ich kein Wort!

Die Wahrheit richtet sich nicht nach der Mehrheit. Tausend Wissenschaftler können falsch liegen und nur ein einziger richtig. Wie war das nochmal, als die gesamte Geistes-Elite die Erde als Scheibe definierte --- nur ein Einziger nicht ... ? Der Erde war das damals übrigens völlig egal. Sie war auch ohne diesen Einen Durchblicker schon keine Scheibe.

Die Tatsachen gewinnen immer. Dem Klima geht diese lächerliche Hysterie eines (kleinen verrückten) Teils der Menschen, mit Zentrale in Deutschland, am Allerwertesten vorbei. Sollen sie doch ihren Wohlstand, ihren gesellschaftlichen Frieden mit nutzlosem Aktionismus verschwenden.

Voyager
.
Du widersprichst dir da selbst, Einerseits forderst du Wissenschaftlichkeit und Sachlichkeit bei der Debatte ein, im gleichen Moment zweifelst du den Wahrheitsgehalt von Wissenschaft an. Das macht keinen Sinn.

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » So Jan 05, 2020 4:13 pm

.
@CaptainMorgan

... Es scheint ja noch nicht entschieden zu sein. Mir ist völlig egal, was sich am Ende als richtig herausstellen wird.

Mir missfallen jedoch die Methoden und die Hysterie-Erzeugung mit welchen eine der beiden Seiten ihre "Wahrheit" in die Köpfe der Menschen einhämmern will. Selbstverständlich auch noch verbunden mit unverhohlener Abzockerei.

Wenn mir jemand auf diese Weise ein Auto verkaufen wollte, dann muss die Karre im Verborgenen ja komplett durchgerostet sein.

Voyager
.
Zuletzt geändert von Voyager1 am So Jan 05, 2020 4:16 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » So Jan 05, 2020 4:16 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 4:13 pm
.
@CaptainMorgan

... Es scheint ja noch nicht entschieden zu sein.
Doch, ist es eben schon. Ich verweise diesbezüglich nochmal auf den von mir verlinkten Beitrag weiter oben.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32872
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » So Jan 05, 2020 4:28 pm

CaptainMorgan hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 2:40 pm
Da fehlt die Quellenangabe, bitte einfügen.
...lies das Buch das ihre Mutter geschrieben hat, da steht das drin. Das Greta Autistin ist ist allgemein bekannt, nur Dir scheinbar nicht. Lies das Interview mit ihrem Vater in diversen Zeitungen....und google gefälligst selber.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

Voyager1
Beiträge: 628
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Voyager1 » So Jan 05, 2020 4:30 pm

.
CaptainMorgan

Wäre ich du, würde ich jetzt fragen ob die Quelle auch wirklich seriös ist, würde dann irgendwas daran relativieren, mir dann irgendetwas suchen das ich aus dem Zusammenhang reissen und falsch interpretieren könnte, auf das was dir in deinem verlinkten Beitrag am wichtigsten ist würde ich einfach nicht eingehen, ... etc.

Dann würde ich mir irgendwelche eigenen Links zusammen-googeln. Dieses Zeug könnten wir uns dann unendlich gegenseitig vor den Latz ballern. - Das Übliche halt. - Aber nicht mit mir.

Wir drehen uns im Kreis. Und ich habe auch noch anderes zu tun.

Voyager
.

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » So Jan 05, 2020 4:44 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 4:30 pm
.

Wir drehen uns im Kreis. Und ich habe auch noch anderes zu tun.

Voyager
.
Lass dich nicht aufhalten, Rentner.

krono
Beiträge: 269
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » So Jan 05, 2020 5:00 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 3:44 pm
.
@krono

Du beschäftigst dich also mit der "Botschaft von Greta"!
Und du erwartest von mir, ich sollte es ebenfalls tun.


Voyager
.
Ich erwarte von dir gar nichts. Schon deshalb nicht, da ich weiss, dass dir dazu die nötigen Prämissen fehlen.

Ich beschäftige mich auch nicht mit der "Botschaft" von Greta. Diese Botschaft war schon lange da. Bevor Greta überhaupt geboren wurde. Proklamiert von vielen Wissenschaftlern und von Profiteuren und Hohlköpfen in der Politik niedergemacht.

Im Gegensatz zu dir, versuche ich mir über andere Personen ein Bild zu machen bevor ich sie verurteile. Das habe ich auch bei dir getan. Ich verzichte darauf, dass hier auszubreiten. Es hat mich aber an etwas erinnert.

In den Gedärmen diese Forums, hat ein mir unbekannter Autor jemandem den IQ einer Türklinke bescheinigt. Gott bewahre, würde ich natürlich bei dir nie tun. :lol:

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » So Jan 05, 2020 5:04 pm

Stefan P hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 4:28 pm
...lies das Buch das ihre Mutter geschrieben hat, da steht das drin. Das Greta Autistin ist ist allgemein bekannt, nur Dir scheinbar nicht. Lies das Interview mit ihrem Vater in diversen Zeitungen....und google gefälligst selber.
Quelle fehlt immer noch. Ansonsten muss man annehmen dass du das einfach erfunden hast.

Benutzeravatar
CaptainMorgan
Beiträge: 93
Registriert: Mo Dez 30, 2019 2:37 pm

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von CaptainMorgan » So Jan 05, 2020 11:11 pm

Voyager1 hat geschrieben:
So Jan 05, 2020 4:30 pm
.
CaptainMorgan

Wäre ich du, würde ich jetzt fragen ob die Quelle auch wirklich seriös ist, würde dann irgendwas daran relativieren, mir dann irgendetwas suchen das ich aus dem Zusammenhang reissen und falsch interpretieren könnte, auf das was dir in deinem verlinkten Beitrag am wichtigsten ist würde ich einfach nicht eingehen, ... etc.

Dann würde ich mir irgendwelche eigenen Links zusammen-googeln. Dieses Zeug könnten wir uns dann unendlich gegenseitig vor den Latz ballern. - Das Übliche halt. - Aber nicht mit mir.

Wir drehen uns im Kreis. Und ich habe auch noch anderes zu tun.

Voyager
.
Fakten sind Fakten, ob du die dann auch anerkennst ist deine Sache. Wenn du das aber nicht tust musst du halt damit leben dass man deine Meinung dann eben nicht sonderlich ernst nimmt.

Antworten