Seite 96 von 103

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 1:49 pm
von Stefan P
Captain hat geschrieben:
Di Mai 21, 2019 10:34 am
Stefan, bitte schreibe einfach nichts mehr.
Es kommt nur mehr unsinniger Schmarrn daher, böse und unlustig...
....vielleicht könntest Du Dich auch nur ein einziges mal überwinden und ein Argument posten...nur eines....oder hast Du keine?

Hat Labour nun die Wahl in Australien verkackt oder nicht, obwohl sie die letzten 3 Jahre in allen Umfragen vorne lagen? Ja oder nein?

Und warum hat Labour besonders in Queensland Prügel bezogen und damit die Wahl verloren? Das kannst Du hier nachlesen:
Jobs are key in Queensland and Adani's Carmichael Coal mine will guarantee work....

...There's little doubt among regional Queensland MPs that coal killed Labor's chances.
"People up here in central Queensland aren't stupid, they can work out that [Bill Shorten's] unsure what's going to happen in the coal mining industry," said returned LNP member for Flynn, Ken O'Dowd...
https://www.abc.net.au/news/2019-05-19/ ... d/11122998

Diese Aktion war auf jeden Fall ein Schuss ins Knie für Labour und für das grüne Gesocks.
https://www.stopadani.com/

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 2:48 pm
von Stefan P
Nachtrag für Captain

...noch am Wahltag war das Verlautbarungsorgan der deutschen Klimatempler frohen Mutes, die pösen, pösen Mächte die unsere schöne Erde umbringen wollen, würden ein krachende Niederlag erleiden. Aber es kam anders wie wir wissen:

https://www.tagesschau.de/ausland/austr ... l-109.html
Erz- und Kohleabbau haben die Wirtschaft Australiens groß gemacht, Regierungschef Morrison ist ein Kohle-Fan. Doch Extremwetter beunruhigen viele Menschen. Der Klimaschutz war ein Hauptthema bei der Wahl, ***die nun beendet ist. Nach einer ersten Hochrechnung liegt die sozialdemokratische Labor-Partei unter dem bisherigen Oppositionsführer Bill Shorten vorn. Sollte sich dies bestätigen, wäre die rechtskonservative Koalition unter Premierminister Scott Morrison abgewählt.


***
und der ging den Aussies am Arsch vorbei...uund die finstere schwarze Macht hat die absolute Mehrheit im Unterhaus. 77 von 150 Sitzen. Nur einer für das grüne Gesocks :top: :D

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 22, 2019 7:24 pm
von Jan
Tja und dann wäre da noch dieses ein weiterer Beweis für Grenzenlose Dumme Grünen Politik, passend dazu eine Umfrage in Schulen, was Jugendliche Wählen würden, auch weit über 30 % der Schüler würden Grün wählen, das erklärt auch warum die Schüler immer Dümmer werden......

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 12:22 am
von Captain
-> ja leider !
CO2-Anstieg ist für den Klimawandel zuständig.
CO2-Anstieg ist durch den Menschen gemacht.
Nachdem 1 + 1 = 2 ist, bedeuted dies, dass der Mensch am Klimawandel Schuld ist.

Wer anderes behauptet ist ... :shake:

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 9:11 am
von shuyuan
Ach . Das war ja einfach. :jupi:
Endlich mal einer der Bescheid weiss.
danke Captain :top:

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 10:09 am
von krono
Captain hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 12:22 am
-> ja leider !
CO2-Anstieg ist für den Klimawandel zuständig.
CO2-Anstieg ist durch den Menschen gemacht.
Nachdem 1 + 1 = 2 ist, bedeuted dies, dass der Mensch am Klimawandel Schuld ist.

Wer anderes behauptet ist ... :shake:
Ueber 12'000 deutschsprachige Wissenschaftler teilen deine Meinung. Leider gibt es aber auch Leute, die mit 1+1=2, heillos überfordert sind.
Und da sind auch welche, die Ursache und Wirkung (Folge) nicht auseinander halten können und dann behaupten, Schüler werden dümmer weil sie sich um die Umwelt sorgen.

Für eine solche geistige Meisterleistung, kriegt man bei der AfD vermutlich einen Doktortitel ad honoris causa verliehen.

Ups, sorry.....die kriegen jetzt gerade von ihrer jungen Alternative bezüglich Klimapolitik, den Hintern versohlt.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 12:19 pm
von Stefan P
...tja, wenn das so ist, dann müsst ihr leider alle an Überhitzung sterben in ein paar Jahren....spätestens in 12 nach Ansicht der Gretaanbeter bzw. derer die an ihren Strippen ziehen.

In absehbarer Zeit werden weltweit 1.400 neu Kohlekraftwerke gebaut. Australien will nicht aufhören Kohle zu verkaufen und dort wurde das Rote Gesocks von den Wählern gerade abgewatscht. USA will nichts gegen CO2 unternehmen, In Kanada stellen sich auch schon die ersten Provinzfürsten gegen die CO2 Maßnahmen der Regierung. Indien will nichts gegen CO2 unternehme, Afrika will nichts gegen CO2 unternehme, die Araber wollen weiter ihr Öl und Gas verkaufen, auch die Norweger wollen weiter Öl und Gas verkaufen. Japan will nichts gegen CO2 unternehmen, Bangladesch nicht und viele, viele andere Länder auch nicht. Was die Russen gegen CO2 unternehmen weiß man nicht, vermutlich auch nichts, sonst hätte man schon was darüber gehört. Vor allem die Länder tun nichts, die dringend bezahlbare Energie brauchen um aus der Armut zu entkommen. Denen helfen die Chinesen gerne mit Kohlekraftwerken aus...und auch die deutsche RWE demontiert ihre Kohlekraftwerke in Deutschland und baut sie woanders wieder auf.

...also, zieht auch warm an....uuuups...zieht euch ganz aus... :D

...btw. 2018 gab es einen neuen Kälterekord in der Antarktis, minus 98,6 C°
https://norwaytoday.info/news/new-cold- ... ntarctica/
...das liegt 20 C° UNTER dem Gefrierpunkt von CO2...das wäre doch DIE Lösung um alle Warmunisten von ihren Ängsten zu befreien... :top:

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 2:30 pm
von shuyuan
Stefan P hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 12:19 pm


...btw. 2018 gab es einen neuen Kälterekord in der Antarktis,
uuuund lt. Medien in Deutschland einen Jahrhundertsommer *schwitz*.
Hat bestimmt was miteinander zu tun *glaub*

und der folgende soll noooooch schlimmer werden. Uih. :dead: Wir können einpacken.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 2:40 pm
von Voyager1
.
Also diese Weltuntergangs-Ängste werde ich nie begreifen.

(Nebenbei: es gab sie zu allen Zeiten und bekanntlich waren sie stets nur abergläubischer Quatsch. Aber sehr oft steckte eine Manipulations-Absicht dahinter).

Und wenn schon. - Aussterben ist doch nicht schlimm. Haben die Dinosaurier vorgemacht. Unzählige andere Arten taten und tun es. Und ob man gemeinsam mit Milliarden anderen Artgenossen stirbt oder allein im Pflegeheim ... . Egal! Denn letztlich ist das Sterben eine pure individuelle Angelegenheit. Jeder stirbt für sich allein. Das haben bisher alle gekonnt. Und auch von uns wird es selbst der dümmste erfolgreich absolvieren.

Die "Erde", das "Klima" muss man nicht "retten" (welch grössenwahnsinniger Schwachsinn). Denn die Erde, das Universum, das Klima, sie werden stets einfach so sein wie sie nunmal gerade sind. Denen ist die Menschheit völlig piep-egal. Die Erde und das Klima werden es garnicht bemerken, wenn es keine Menschen mehr gibt.

Voyager
.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 2:52 pm
von Feldo
krono hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 10:09 am
1+1=2
Das liegt im Auge des Betrachters oder besser im System. 1 + 1 = 10 ist ebenso richtig.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 3:09 pm
von krono
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 2:40 pm
.

Die "Erde", das "Klima" muss man nicht "retten" (welch grössenwahnsinniger Schwachsinn). Denen ist das nämlich piepegal. Die Erde und das Klima werden es garnicht bemerken, wenn es uns nicht mehr gibt.

Voyager
.
Ich nenne das "egoistischen Schwachsinn", durch den verantwortungslose Profitgier unterstützt wird.

Es geht nicht darum die Erde oder das Klima zu retten, sondern die Erde als Lebensraum für unsere Nachkommen zu erhalten.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 3:15 pm
von krono
Feldo hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 2:52 pm
Das liegt im Auge des Betrachters oder besser im System. 1 + 1 = 10 ist ebenso richtig.
Wenn man dem Zeichen 1 den Wert 5 zumisst, ja.

Liesse sich ausbauen zu einem kleinen Algebrakurs.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 3:28 pm
von shuyuan
krono hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 3:09 pm
Es geht nicht darum die Erde oder das Klima zu retten, sondern die Erde als Lebensraum für unsere Nachkommen zu erhalten.
Uih. Ist das nicht ein Widerspruch ?

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 3:50 pm
von Voyager1
.
@ krono

Ich nenne das was du tust, sinnlos verschwendete Lebensenergie und Lebenslust.

Ich schätze übrigens mal, dass unsere Vorväter sich über unsere aktuellen Lebensbedingungen auch nicht viele Gedanken gemacht haben. Angesichts ihrer mehrheitlich missratenen Ur-Ur-Ur-...Enkel kann man auch nur sagen: Sie hatten Recht.

Und selbst wenn sie es gewollt hätten - was hätten unsere Vorväter denn z.B. vor 500 Jahren tolles für die heutige Menschheit tun können?

Die hatten damals ihre eigenen Probleme zu deren Lösung ihre damals vorhandenen Möglichkeiten unzureichend waren. - Wir haben heute andere eigene Probleme und, wenn auch auf höherem Niveau, ebenfalls nur unzureichende Mittel zu deren Lösung.

Menschen die sich fanatisch in irgendwelche Ideologien hineinsteigern erkenne ich bereits am Gesichtsausdruck und ihrer Art sich zu äussern. Noch einfacher sind sie jedoch am immer wieder gleichen Verhalten, an ihrer seit hundert Jahren stets gleichen Vorgehensweise zu identifizieren:

Humorlosigkeit, Intoleranz, Ausgrenzung und Verächtlichmachung Andersdenkender - und, besonders perfide, Instrumentalisierung von Kindern. Wie es dann noch weitergehen kann, wissen wir alle aus der jüngeren Geschichte.

Frage: Fällt dir etwas auf, wenn du Nachrichten, Polit-Talks siehst, Zeitungen liest? Wenn du dich selbst betrachtest?

Wenn nicht, sorry, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Dann war es auch schade um meine Zeit für diese Antwort an dich. Es wird dann auch nicht mehr vorkommen.

Voyager
.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 4:36 pm
von krono
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 3:50 pm
.
@ krono
Ich nenne das was du tust, sinnlos verschwendete Lebensenergie und Lebenslust.
Keine Sorge, ich erfreue mich meines Lebens. Sehr sogar. Wobei, manchmal, könnte ich (habe ich aber nicht) auch ein schlechtes Gewissen haben, so mit einem Bierchen in der Hand vor dem Holzkohle Grill… :emb:

Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 3:50 pm
ch schätze übrigens mal, dass unsere Vorväter sich über unsere aktuellen Lebensbedingungen auch nicht viele Gedanken gemacht haben. Angesichts ihrer mehrheitlich missratenen Ur-Ur-Ur-...Enkel kann man auch nur sagen: Sie hatten Recht.

Und selbst wenn sie es gewollt hätten - was hätten unsere Vorväter denn z.B. vor 500 Jahren tolles für die heutige Menschheit tun können?
Siehst du, wir sprechen auch nicht von vor 500 Jahren, da war die Umwelt noch wie sie von Natur aus bestimmt wurde.
Wir sprechen ab dem Zeitpunkt der Industrialisierung. Da haben wir Menschen begonnen Dreck in die Umwelt (Wasser, Luft und Erde) zu pumpen.

Jetzt merken wir langsam, dass wir damit die Umwelt, in der wir leben, zerstören. Wenn wir so weitermachen, hinterlassen wir unseren Nachkommen eine Müllhalde. Und dass ist perfide!

Wäre es nur Dummheit oder nicht Wissen, na ja...Aber jeder der lesen kann weiss heute, was wir auf dieser Welt so treiben.
Der hohe Gehalt an Pestiziden, an Antibiotika in Gewässern, das Plastik in den Ozeanen, der Mikroplastikgehalt in Lebensmitteln, die menschengemachte Klimaerwärmung.....usw.

All dies wurde nicht vor 500 Jahren bewerkstelligt sondern von 2 Generationen und uns. Die nächste kann dann beginnen den Dreck aufzuräumen.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 5:43 pm
von Stefan P
...vor 70 Jahren betrug die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland:

Männer: 64,6 Jahre
Frauen: 68,5 Jahre

...nach 2,5 Generationen beträgt sie im Jahr 2020:

Männer: 79,1 Jahre
Frauen: 84,1 Jahre

https://de.statista.com/statistik/daten ... eschlecht/

...wobei natürlich zu berücksichtigen ist, das das Durschnittsalter stark von der Kindersterblichkeit beeinflusst wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderste ... tality.svg

...an beiden Graphiken ist natürlich klar erkennbar, wie 'schädlich' sich die rasante industrielle Entwicklung auswirkte... :roll:

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 6:15 pm
von Voyager1
.
Ja, ich bin auch total empört, dass der Herr Benz damals seinen Motor völlig ohne Kathalysator und ohne optimierte Gemischaufbereitung erfunden hat. - Wahrlich, eine Sauerei etwas zu erfinden, was uns 100 Jahre später vergiften und die Sonne verdunkeln könnte. Sieht so Verantwortung für spätere Generationen aus?! Pfui!

Abgesehen davon, dass es ausserhalb des damaligen Vorstellungsvermögens lag, hätte Herr Benz seine Enkelgeneration mit Sicherheit masslos unterschätzt. Die haben jedoch inzwischen den Kathalysator und andere technische Feinheiten schon längst erfunden. So können heute Milliarden von Kraftfahrzeugen herumkurven - und wir haben trotzdem mehr als 10 Meter Sichtweite.

Es ist ein Prozess: Bislang undenkbare Entwicklungen finden statt, zuvor unvorstellbare Erfindungen werden gemacht. Mehr oder weniger vorhersehbare bzw. ungeahnte, aktuell zunächst unlösbare, Folgeprobleme tauchen auf. Nachfolgende Generationen mit zuvor nicht verfügbarem Wissen und Möglichkeiten sind gefordert, diese Probleme zu lösen. Wir können uns heute noch nicht vorstellen wie - aber sie werden es können (müssen).

Wenn nicht: Dann ist es eben so wie in meinem vorletzten Beitrag beschrieben.

Hysteriker die Weltuntergangs-Stimmung verbreiten, sich nicht zu blöd sind, die Auslöschung der Menschheit herauf zu beschwören und meinen, mit heutigen Kenntnissen und Möglichkeiten für künftige Generationen schon mal "vorzuarbeiten", machen sich lächerlich. Besonders wenn man betrachtet, dass es sich um eine kleine fanatische Sekte mit Hauptquartier in Deutschland handelt, deren Aktivitäten global gesehen völlig wirkungslos sind.

Dass es in diesem Zusammenhang auch und vor allem um politische Ränkespiele und Geschäftemacherei, sprich Abzocken der Bevölkerung geht, will ich nicht weiter ausführen. Nur schlimm, dass sich dafür, wie für jeden anderen Scheiss auch, immer wieder genug trottelige Gefolgsleute finden.

Voyager
.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 7:28 pm
von krono
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 6:15 pm
Abgesehen davon, dass es ausserhalb des damaligen Vorstellungsvermögens lag, hätte Herr Benz seine Enkelgeneration mit Sicherheit masslos unterschätzt. Die haben jedoch inzwischen den Kathalysator und andere technische Feinheiten schon längst erfunden. So können heute Milliarden von Kraftfahrzeugen herumkurven - und wir haben trotzdem mehr als 10 Meter Sichtweite.

Es ist ein Prozess: Bislang undenkbare Entwicklungen finden statt, zuvor unvorstellbare Erfindungen werden gemacht. Mehr oder weniger vorhersehbare bzw. ungeahnte, aktuell zunächst unlösbare, Folgeprobleme tauchen auf. Nachfolgende Generationen mit zuvor nicht verfügbarem Wissen und Möglichkeiten sind gefordert, diese Probleme zu lösen. Wir können uns heute noch nicht vorstellen wie - aber sie werden es können (müssen).
Voyager
.
Ach, herjeh… du scheinst dich gedanklich immer noch zwischen Heronsball, Pferdekutschen und Herr Benz zu bewegen. Na ja,…
Wo wären wir ohne Katalysator? Der wurde schon lange bevor er benötigt wurde, erfunden.
Dein Prozess-Beschrieb hinkt mindestens 2 industriellen Revolutionen hinten nach. (Elektronik, Computing, Digitalisierung)

Wir Menschen sind schon heute fähig die aktuellen Probleme (zum grössten Teil) zu lösen. Dazu braucht es keine Technologie von Morgen aber der Wille von Heute. Alles andere ist Bockmist.

Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 6:15 pm
Dass es in diesem Zusammenhang auch und vor allem um politische Ränkespiele und Geschäftemacherei, sprich Abzocken der Bevölkerung geht, will ich nicht weiter ausführen. Nur schlimm, dass sich dafür, wie für jeden anderen Scheiss auch, immer wieder genug trottelige Gefolgsleute finden.
Voyager
Da bin ich 100 % mit dir. Nur diametral entgegengesetzt.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 9:20 pm
von Voyager1
.
@ krono

Ich arbeite gern mit „Gleichnissen“ um einen Sachverhalt / meinen Standpunkt plastisch (manchmal auch drastisch) darzustellen. – Von den meisten wird dies verstanden.

Technische Details und Ungenauigkeiten interessieren mich dabei nicht.
Und wer den eigentlichen Sinn kapiert hat, der sollte sich damit auch nicht aufhalten.

Wer jedoch meint, mittels eines gefundenen „Fehlers“ gegen meine grundsätzlich zum Ausdruck gebrachte Meinung argumentieren zu können, der hat es entweder nicht verstanden oder er weiss sich nicht anders zu behelfen.

Nah verwandt und ebenso indiskutabel als Gesprächspartner sind für mich diejenigen welche gern die berüchtigten Nebenkriegs-Schauplätze eröffnen. Indem sie Details herauspicken, welche mit dem Grund-Thema nichts zu tun haben. Um dann dort ihre „Siege“ zu feiern. So hat auch manch Minderbemittelter mal sein Erfolgserlebnis. Kein Wunder, dass viele es überhaupt nicht anders können.

PS:
Meine Meinung muss niemandem gefallen, niemand braucht sie zu teilen. Aber ich darf sie äussern.

Voyager
.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 9:32 pm
von krono
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 9:20 pm
.
@ krono
Ich arbeite gern mit „Gleichnissen“ um einen Sachverhalt / meinen Standpunkt plastisch (manchmal auch drastisch) darzustellen. – Von den meisten wird dies verstanden.
Voyager
.
Fast wie in der Bibel. Amen.
Voyager1 hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 9:20 pm
So hat auch manch Minderbemittelter mal sein Erfolgserlebnis.
Sehe ich auch so.

Und, fällt dir noch zum eigentlichen Thema was ein?

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 9:51 pm
von Voyager1
.
Meine Meinung zum Thema konnte man heute 2:40pm, 3:50pm, 6:15pm lesen.
Das wars. Meinerseits gibt es da nichts weiter zu labern.

Voyager
.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Mi Mai 29, 2019 10:53 pm
von Stefan P
...ein sehr guter Artikel über das Thema in der WELT. Ist allerdings schon 8 Jahre alt:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... ganda.html
Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.
...ganz klar vorhergesehen vor 20 Jahren.
Ein weiterer Trick, der die Debatte ersticken soll, ist die Behauptung, dass der Einfluss des CO2 auf das Klima schon seit 150 Jahren bekannt sei. Damit wird auf den schwedischen Chemiker und Allroundwissenschaftler Svente Arrhenius verwiesen, der rein hypothetisch, ohne Beweise, davon ausging, dass CO2 das Klima erwärmen würde, was er allerdings für einen großen Segen für die Menschheit hielt. Außer Hochrechnungen haben die CO2-Klimaerwärmer bis heute nichts Handfestes zu bieten.
...und wer sich fragt, woher die liebe Greta ihre Obsession für CO2 hat, ein Spurengas welches sie sogar SEHEN kann, :lol: (was sonst kein Mensch auf der Welt kann), der findet die Erklärung in ihrer Verwandschaft:
Genau ein Jahrhundert, bevor Greta zur Welt kam, gewann ihr Vorfahr, der bekannte Wissenschaftler Svante Arrhenius als erster Schwede den Nobelpreis für Chemie. Arrhenius war es, der die Prinzipien des Treibhauseffektes entdeckte: Er beschrieb schon 1896, dass menschengemachte CO2-Emissionen gross genug seien, eine globale Erwärmung zu verursachen.
https://www.blick.ch/news/ausland/der-f ... 38537.html

Gretas Karriere erinnert stark an die Geschichte von Bernadett aus Lourdes, die 1858 auch behauptete sie hätte was gesehen, was sonst kein Mensch auf der Welt je gesehen hat, die Mutter Gottes. Und auch damals machte die Kirche ein riesen Geschäft daraus, welches bis heute brummt.

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Do Mai 30, 2019 3:23 pm
von Feldo
Feldo hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 2:52 pm
Das liegt im Auge des Betrachters oder besser im System. 1 + 1 = 10 ist ebenso richtig.

krono hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 3:15 pm


Wenn man dem Zeichen 1 den Wert 5 zumisst, ja.

Liesse sich ausbauen zu einem kleinen Algebrakurs.
Nein ein Algebra-Kurs ist gar nicht notwendig.

Dein Beispiel - und die patzige Antwort- zeigt ausgezeichnet wie es ist, wenn man nicht in der Lage ist, über den Rand seiner Nussschale hinaus zu sehen.

Du denkst nicht einmal darüber nach, was ich geschrieben habe, weil es nicht in dein Weltbild des Dezimalsystems passt, stattdessen gibt es eine dumme Antwort. Wenn das Zeichen "1" den Wert 5 hätte, würde auch das Ergebnis nicht stimmen.

Genau so ist es mit der Klimaforschung. Es kann nicht sein, was nicht sein darf und mit Argumenten setz man sich besser nicht auseinander, geschweige denn verlässt seinen Tellerrand. 1+1 IST GLEICH 10, sonst gäbe es dieses Forum nicht :D

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Fr Mai 31, 2019 6:04 pm
von shuyuan
krono hat geschrieben:
Mi Mai 29, 2019 4:36 pm
Keine Sorge, ich erfreue mich meines Lebens. Sehr sogar. Wobei, manchmal, könnte ich (habe ich aber nicht) auch ein schlechtes Gewissen haben, so mit einem Bierchen in der Hand vor dem Holzkohle Grill… :emb:




Siehst du, wir sprechen auch nicht von vor 500 Jahren, da war die Umwelt noch wie sie von Natur aus bestimmt wurde.
Wir sprechen ab dem Zeitpunkt der Industrialisierung. Da haben wir Menschen begonnen Dreck in die Umwelt (Wasser, Luft und Erde) zu pumpen.

Jetzt merken wir langsam, dass wir damit die Umwelt, in der wir leben, zerstören. Wenn wir so weitermachen, hinterlassen wir unseren Nachkommen eine Müllhalde. Und dass ist perfide!

Wäre es nur Dummheit oder nicht Wissen, na ja...Aber jeder der lesen kann weiss heute, was wir auf dieser Welt so treiben.
Der hohe Gehalt an Pestiziden, an Antibiotika in Gewässern, das Plastik in den Ozeanen, der Mikroplastikgehalt in Lebensmitteln, die menschengemachte Klimaerwärmung.....usw.

All dies wurde nicht vor 500 Jahren bewerkstelligt sondern von 2 Generationen und uns. Die nächste kann dann beginnen den Dreck aufzuräumen.
Die Generationen die du meinst, sind die Grosskonzerne die sich jeden Profit wegen einen scheiss um die umwelt scheren.
Aber uns will man verkaufen, du und ich sind die blöden hammel.

Wenn plastik verkauft wird, heisst es, der kunde wünscht das so.
wer hat uns gefragt ?
Am ende gehts immer nur ums Geld und das sollen wir "blöde hammel" mit geld und einschränkungen bezahlen, während die grossen drauf scheissen . So siehts aus.
Das können sogar Menschen mit Inselbegabung erkennen :naughty:

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Verfasst: Fr Mai 31, 2019 9:23 pm
von Stefan P
shuyuan hat geschrieben:
Wenn plastik verkauft wird, heisst es, der kunde wünscht das so.
wer hat uns gefragt ?
oijojiojio, jetzt hast Du es der pösen 'Großindustrie aber gegeben. :D

...wer zwingt Dich Produkte in Plastikverpackung zu kaufen? Käse, Wurst und Fleisch gibt es an der Theke auch ohne. Joghurt und diverse andere Milchprodukte in Glasflaschen. Bier und Wein und Schnaps und alle Arten von Getränken sowieso. Auch Obst, Salat und Gemüse muss man nicht in Plastikbeutel packen.

Versuch Dir mal ein Produkt wie Auto, Telefon Kühlschrank...ect...ohne 'Plastik' vorzustellen?

Dieses Problem wäre sehr einfach zu lösen. Es muss ein striktes Exportverbot für Plastikabfälle aus der gesamte EU geben mit drakonischen Strafen bei Zuwiderhandlung. Plastik muss in Europa bleiben und entweder recycelt oder verbrannt werden...hat übrigens einen hohen Brennwert. Die Müllverbrennungsanlagen in der Schweiz und Schweden wissen das zu schätzen. Dann brauchen sich Asiaten nicht mehr aufregen, die Westler würden ihre Meere verseuchen. Es ist ohnehin GLASklar (kleines Wortsspiel hehe), daß sie das zu 95 % ganz alleine besorgen...so ganz ohne die Trinkhalme aus Europa.

...noch was, soweit ich gehört haben werden mit dem 'schändlichen' Profit den die Großkonzerne erwirtschaften auch die Gehälter ihrer Angestellten bezhalt, die Rechnungen ihrer Zulieferer...ect...