...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mär 20, 2019 12:35 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mi Mär 20, 2019 1:05 am

Nebenbei, der 'Guardian' ist bei diesm Thema etwa so glaubwürdig wie früher das 'Neue Deutschland' wenn es den westlichenKapitalismus geiselte.
Ok, du hast mich überzeugt. Ab sofort lese ich nur noch dein allerliebstes Informations- und Weiterbildungsmedium, die Krone.
Stefan P hat geschrieben:
Mi Mär 20, 2019 1:05 am

Warst Du da schon geboren?
Ja.
Stefan P hat geschrieben:
Mi Mär 20, 2019 1:05 am
Ich habe Dich explizit nach dem zustandekommen des angeblich '97 % Konsensus' gefragt. Weißt Du nun darüber was oder nicht?
Darüber weiss ich genug und Nein, ich werde hier keine Verlinkungsschlacht mit dir führen um meine Behauptungen gegen über deinen "Weisheiten" zu untermauern.
Sollten sich deine Scheuklappen noch bewegen lassen, könnten dich die nachfolgenden Links zu Nachdenken inspirieren. Ich weiss das wird schwierig.

https://www.klimafakten.de/meldung/wiss ... uer-fakten

https://www.klimafakten.de/behauptungen ... schung-war

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mi Mär 20, 2019 1:48 pm

...aha, 'Klimafakten'. Wenn man auf den Link klickt lacht einem gleich der Papst und Merkel entgegen. Da muss man ja sofort Vertrauen haben, echt.... :D Aber ich glaube auch nicht, daß dieser Jesus vor etwa 2000 Jahren übers Wasser latschen konnte, auch wenn es zig Millionen gibt die sich diesen Bären aufbinden lassen.

Nochmal zum 'Guardian'. Da entblödet sich eine Rebecca Solnit nicht, das Massaker in Christchurch mit den Klimawandeldemonstranten in Verbindung zu bringen und zu unterstellen, dieses Verbrechen sollte eventuell vom Klimawandelproblem ablenken.
...As the news of the Christchurch mosque massacre broke and I scoured the news, I came across a map showing that the Friday morning climate strike in Christchurch was close to the bloodbath. I felt terrible for the young people who showed up with hope and idealism, wondered whether the killer or killers chose this particular day to undermine the impact of this global climate action. It was a shocking pairing and also a perfectly coherent one, a clash of opposing ideologies. Behind the urgency of climate action is the understanding that everything is connected; behind white supremacy is an ideology of separation...
https://www.theguardian.com/commentisfr ... ate-change

....dazu ein passender Kommentar eines Lesers:
Rebecca, using the blood of murdered innocents to promote your climate ideology is nothing short of obscene, a new low even for the climate movement.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16224
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Mi Mär 20, 2019 2:22 pm

Och Stefan...diese Seite ist ausgezeichnet worden von der DUH :naughty:
Also ich finde diese Seite äusserst informativ.
Wenn ich gewusst hätte, dass man nur "Klimafakten.de" eingeben muss um alles zu wissen..... :cry:
Der Faktenstand dieser Seite ist von 2013 ...hm...
Nagut, ich tröste mich mit dem Gedanken dass es auch genug Konsens zu einer vergangenen Zeit gab, dass die Erde eine Scheibe sein soll....
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6434
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Jan » Mi Mär 20, 2019 2:31 pm

Ich glaub der Hype um Gretachen könnte nun eine Delle bekommen wo Sie nun meint, es ginge nicht ganz ohne Atomstrom. :lol: :top:

krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Mi Mär 20, 2019 7:01 pm

Stefan P hat geschrieben:
Mi Mär 20, 2019 1:48 pm

Nochmal zum 'Guardian'. Da entblödet sich eine Rebecca Solnit nicht, das Massaker in Christchurch mit den Klimawandeldemonstranten in Verbindung zu bringen und zu unterstellen, dieses Verbrechen sollte eventuell vom Klimawandelproblem ablenken.

Ich gebe dir Recht. Blöde oder verblödete git es leider viele. Gehört der Herr von der AfD auch dazu? Du und deine Spezis könnt das selbst beurteilen.

https://www.bento.de/politik/afd-politi ... ea75743c25

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mi Mär 20, 2019 7:52 pm

krono hat geschrieben:
Mi Mär 20, 2019 7:01 pm
Ich gebe dir Recht. Blöde oder verblödete git es leider viele.
Da sind wir sogar einer Meinung. Besonders gehäuft treten sie bei den Grünen und Grünninen auf. Die können sogar Strom im Stromnetz speichern. Mit der AfD habe ich nichts am Hut und bevor Du fragst, mit der FPÖ auch nicht.

Und eine besonder Plattform haben Blöde in Deiner Liebllngspostille:
Ending climate change requires the end of capitalism. Have we got the stomach for it? Policy tweaks won’t do it, we need to throw the kitchen sink at this with a total rethink of our relationship to ownership, work and capital
Phil McDuff
https://www.theguardian.com/commentisfr ... capitalism

...da erkennt man ebenfalls die feuchten Träume der 'Weltretter' die schon der Gründer des Potsdamm Institut für Klimafolgenforschung, kurz PIK, als die notwendige 'große Transformation der Gesellschaft' bezeichnet hat. Da darf man ja gespannt sein, wie diese Traumtänzer die chinesische Gesellschaft zu Klimaschützern 'transformieren'.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Mär 21, 2019 1:46 pm

...na sowas. Da sagt die kleine Greta mal was vernüftiges
Thunberg hatte noch am Wochenende geschrieben, Atomenergie könne „ein kleiner Teil einer sehr großen neuen kohlenstofffreien Energie-Lösung“ sein. Es ist eine Position, die ein beträchtlicher Teil der Experten aus Wirtschaft und Energiesektor seit Jahren vertreten, die bei einer Mehrheit der Umweltaktivisten allerdings verpönt ist.
womit sie der gleichen Meinung ist wie der Gottvatter aller Warmunisten, Dr. James Hansen, Ex-Chef von NASA-GISS, und schon fliegt ihr ein Shitstorm um die Ohren.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... itung.html

Schweden hat übrigens 4 Kernkraftwerke und baut neue. Das freut auch die Norweger, denn die beziehen von dort Strom wenn im Winter zuviele ihre Speicherkraftwerke zugefroren sind.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Do Mär 21, 2019 7:10 pm

....und weil wir auch von den Blöden sprachen und in welcher Partei sie gehäuft auftreten. Da ist diese Frau ohne jede Berufsausbildung und Erfahrung, nur mit einem abgebrochenen Theologiestudium versehen aber eine Führungsfigur bei den Grüninnen und Grünen:
SPON
...Muss man Thunbergs Bekenntnis zur Atomenergie ernst nehmen? Unbedingt. Dass sie eine Prophetin ist, das hat gerade Katrin Göring-Eckardt, die Frau, die mit den Bienen spricht, bestätigt. In einer Rede in der evangelischen Salvatorkirche in Duisburg verglich die Fraktionsvorsitzende der Grünen Greta Thunberg mit Amos, dem ersten Propheten, dessen Worte in Schriftform überliefert sind, und der den Zeitgenossen ein schreckliches Strafgericht verkündete, sollten sie sich nicht zu einem gottgefälligen Leben bekehren...
...und wer diese Partei die solches Führungspersonal hat auch noch unterstützt und sogar wählt, muß auch einen an der Klatsche haben.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Fr Mär 22, 2019 12:18 pm

...Familie Thunberg ist ja strikt gegen Kohle, aber nicht gegen Kohle machen:
https://www.amazon.de/s?k=greta+thunber ... kr3w03ie_b

Dieses Buch hat natürlich nicht Greta alleine geschrieben, sondern auch ihr Vater und andere (et al.) Wer hätte das gedacht :roll:
Da Greta ja schon von einer grünen Beinahetheologin zur Prophetin erklärt wurde, sollte man dieses Buch unter den christlich religiösen Schriften einorden. Da habe ich mal in meiner Bibel nachgesehen. Altes Testament unter 'Buch Mose' , 'Buch Esther' etc. scheint mir unpassend, also Neues Testament.

Da gibt es die Geschichtsbücher (insgesamt 5) wie zB 'Das Evangelium des Matthäus' (nein, nicht Lothar). Es gibt die Lehrbücher (insgesamt 21) wie zB 'Der erste Brief des Paulus an die Korinther' (nein nich an die Kacker) und es gibt, BINGO, das prophetische Buch 'Die Offenbarung des Johannes' Nach nunmehr über 2000 Jahren kann nun 'Die Offenbarung der Greta' als Nr.2 dieser Reihe in die Geschichte der Christenheit eingehen. Hallelujah ...sog i. :top:

Es gibt allerdings auch Schüler, die sehen diesen ganzen Rummel um 'Friday for Future' etwas differenzierter:

https://www.youtube.com/watch?v=3Xx1KqC ... e=youtu.be
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5001
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Mo Mär 25, 2019 10:45 am

Da haben wir es mal wieder, der ganze Umweltirrsinn führt zu nichts, ausser das den Deutschen bestmöglich das Geld aus der Tasche gezogen wird.
Deutschland als Vorreiter der Energiewende? Das war einmal. Das renommierte Weltwirtschaftsforum stellt der Bundesrepublik aus zwei Gründen ein vernichtendes Zeugnis aus. Sogar Uruguay kommt besser weg.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... aengt.html

Zudem töten laut neuesten Erkenntnissen unsere grünen Windkrafträder die Insekten, laut Experten bis zu 5.3 Milliarden pro Tag. https://www.welt.de/wirtschaft/plus1905 ... tlich.html

Wie schlau die Grünen doch sind. :jupi:
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Dissident
Beiträge: 8722
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Dissident » Do Apr 04, 2019 7:09 am

wer steckt eigentlich hinter der unsäglichen "FridayforFuture" Kagge? die verdammten Bälger gehören in die Schule und haben keine Ahnung davon wofür sie auf die Straße gehen.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6434
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Jan » Do Apr 04, 2019 7:45 pm

Logo die meisten gehen nur auf die Strasse um die Schule zu schwänzen sieht man ja auch an dem Müll, den die Hinterlassen.
In München will eine Schule die Schwänzer nun bestrafen.....ich vermute der Direktor der Schule wird sicherlich bald versetzt werden, oder in den Ruhestand geschickt alâ Maßen.

krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Do Apr 04, 2019 10:27 pm

Dissident hat geschrieben:
Do Apr 04, 2019 7:09 am
wer steckt eigentlich hinter der unsäglichen "FridayforFuture" Kagge? die verdammten Bälger gehören in die Schule und haben keine Ahnung davon wofür sie auf die Straße gehen.
Abgesehen davon, dass auch hier einige die Schule öfters geschwänzt haben und vermutlich nicht verstehen was sie hier schreiben, tönt es hier wie damals. Die 68-iger, schon was davon gehört?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Fr Apr 05, 2019 12:02 am

krono hat geschrieben:
Do Apr 04, 2019 10:27 pm
..., tönt es hier wie damals. Die 68-iger, schon was davon gehört?
?...verstehe ich nicht. Vergleichst Du etwa die 68er Demos mit diesen Kinderveranstaltungen am Freitag Vormittag?
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16224
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von shuyuan » Fr Apr 05, 2019 9:03 am

Stefan P hat geschrieben:
Fr Apr 05, 2019 12:02 am
?...verstehe ich nicht. Vergleichst Du etwa die 68er Demos mit diesen Kinderveranstaltungen am Freitag Vormittag?
krono als Schweizer kennt das nur aus der Blick :D
„Ich verstehe nicht, warum sich die Menschen vor neuen Ideen fürchten. Ich fürchte mich vor den alten.“ John Milton Cage jr.

krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Fr Apr 05, 2019 9:45 am

Stefan P hat geschrieben:
Fr Apr 05, 2019 12:02 am
?...verstehe ich nicht. Vergleichst Du etwa die 68er Demos mit diesen Kinderveranstaltungen am Freitag Vormittag?
Nein. Leider kann man das nicht vergleichen. Obwohl damals auch viele Kinder (Gymnasiasten - Lehrlinge - Studenten) so ab 16 Jahre mit dabei waren.

Das heute ist wirklich angepassater, braver Kinderkram. Schade. Aus meiner Sicht verdient das Thema etwas mehr "Vehemenz".

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Fr Apr 05, 2019 11:01 am

krono hat geschrieben:
Fr Apr 05, 2019 9:45 am
Das heute ist wirklich angepassater, braver Kinderkram. Schade. Aus meiner Sicht verdient das Thema etwas mehr "Vehemenz".
...wie stellst Du Dir das vor? China ist für 28,2 % der CO2 Emissionen verantwortlich. Gefolgt von USA 15,9 %, Indien 6,2 %, Russland 4,5 %,, Japan 3,6 und Deutschland 2,23 %.

Die Chinesen haben dezidiert erklärt, sie werden ihre Emissionen bis 2030 weiter erhöhen und sie sind auch kräftig dabei und bauen ein Kohlekraftwerk nach dem anderen. Das gleich gilt für Indien und auch für viele Länder in Afrika, Asien etc. Meinst Du ernsthaft, alle diese Länder sind tief beeindruckt von den Schulschwänzern? Was unternehmen eigentlich die Russen gegen den Klimawandel?

Mit dem Plan der Deutschen sich von Atomkraftwerken UND der Kohle zu verabschieden haben sie sich weltweit nur lächerlich gemacht und werden von niemand mehr ernst genommen auf diesem Gebiet...aber nicht nur auf diesem...

...ach ja, nach Aussage der grünen Dumpfbacke Bärbock liegt die pro Kopf Emission der Deutschen ja bei 9 MILLIARDEN Tonnen CO2 pro Jahr... :betrunken:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 41-kZj3rK0
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5001
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » Fr Apr 05, 2019 11:18 am

So sind die Gutmenschen halt. Die glauben wirklich, dass Deutschland den (zum grössten Teil natürlichen) Klimawandel im Alleingang aufhalten kann. Dafür zerstört man sich dann auch gerne freiwillig die eigene Automobilindustrie und zahlt die höchsten Strompreise der Welt. Dadurch wird zwar nicht die Umwelt gerettet aber die Möchtegerngrünen haben zumindest ihr Gewissen beruhigt. An Dummheit ist das kaum zu überbieten......
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Sa Apr 06, 2019 10:32 am

Stefan P hat geschrieben:
Fr Apr 05, 2019 11:01 am
...wie stellst Du Dir das vor? China ist für 28,2 % der CO2 Emissionen verantwortlich. Gefolgt von USA 15,9 %, Indien 6,2 %, Russland 4,5 %,, Japan 3,6 und Deutschland 2,23 %.

Die Chinesen haben dezidiert erklärt, sie werden ihre Emissionen bis 2030 weiter erhöhen und sie sind auch kräftig dabei und bauen ein Kohlekraftwerk nach dem anderen. Das gleich gilt für Indien und auch für viele Länder in Afrika, Asien etc. Meinst Du ernsthaft, alle diese Länder sind tief beeindruckt von den Schulschwänzern? Was unternehmen eigentlich die Russen gegen den Klimawandel?

Mit dem Plan der Deutschen sich von Atomkraftwerken UND der Kohle zu verabschieden haben sie sich weltweit nur lächerlich gemacht und werden von niemand mehr ernst genommen auf diesem Gebiet...aber nicht nur auf diesem...

Helldriver hat geschrieben:
Fr Apr 05, 2019 11:18 am
So sind die Gutmenschen halt. Die glauben wirklich, dass Deutschland den (zum grössten Teil natürlichen) Klimawandel im Alleingang aufhalten kann.
An Dummheit ist das kaum zu überbieten......
Für viele mag Deutschland der Nabel der Welt sein. Es wird aber auch in anderen Länder mehr Umweltschutz gefordert. Da war doch was mit dem Tellerrand....

Ja, ja die bösen Chinesen. Nehmen wir doch einfach an, die Zahlen von Stefan stimmen. Im Verhältnis zur
Bevölkerungsanzahl (85 Mio : 1.6 Mia = 1 : 19 ) würde das bedeuten, dass das"kleine und bedeutungslose" Deutschland bei gleicher Bevölkerung für rund 40 % der Emissionen verantwortlich wäre.

Ergo, ist es völlig unnötig und überflüssig hier was zu tun ....oder doch?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Sa Apr 06, 2019 12:41 pm

krono post_

Ja, ja die bösen Chinesen. Nehmen wir doch einfach an, die Zahlen von Stefan stimmen. Im Verhältnis zur
Bevölkerungsanzahl (85 Mio : 1.6 Mia = 1 : 19 ) würde das bedeuten, dass das"kleine und bedeutungslose" Deutschland bei gleicher Bevölkerung für rund 40 % der Emissionen verantwortlich wäre

also bitte...bei allem Respekt, ...rechne das mal um auf Katar: 30 Tonnen pro Kopf.... :lol: :wink2:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... 2-Emission

Nehmen wir mal an, das antrophogene CO2 sei tatsächlich der Haupttreiber der Klimaerwärmung. Dann kommt es nicht auf an den Haaren herbeigezogenen Verhältniszahlen an, sonder auf die Menge der tatsächlichen Emissionen insgesamt.

Da nützt es dem Klima garnichts, daß die Chinesen nur 6,57 Tonnen pro Kopf in die Luft blasen und die Deutschen 9 Tonnen.

Die 1,4 Milliarden (noch sind es keine 1,6 Milliarden) sind dann eben jährlich mit 9,45 Gigatonnen dabei und die Deutschen nur mit 0,74 Gigatonnen. Und würde in Deutschland ab kommenden Montag nicht ein einzige Gramm CO2 mehr emittiert werden, dann wäre der Einfluß auf den Klimawandel nahe Null. Mathematisch vielleicht noch erfassbar aber praktisch kaum mehr messbar.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

krono
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 11, 2019 8:58 am

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von krono » Sa Apr 06, 2019 2:27 pm

Stefan P hat geschrieben:
Sa Apr 06, 2019 12:41 pm


Nehmen wir mal an, das antrophogene CO2 sei tatsächlich der Haupttreiber der Klimaerwärmung. Dann kommt es nicht auf an den Haaren herbeigezogenen Verhältniszahlen an, sonder auf die Menge der tatsächlichen Emissionen insgesamt.



Und würde in Deutschland ab kommenden Montag nicht ein einzige Gramm CO2 mehr emittiert werden, dann wäre der Einfluß auf den Klimawandel nahe Null. Mathematisch vielleicht noch erfassbar aber praktisch kaum mehr messbar.
Da gebe ich dir recht.

Nur, dass als Argument zu nehmen hier nichts zu tun und womöglich noch mehr CO2 und anderen Dreck zu produzieren, ist gelinde gesagt, nicht sehr hilfreich.

Der Hauptsünder ist China, zu rund 30%.

Bleibt noch der Löwenanteil von 70 % der anderen Länder. Die sollen dann, deiner Argumentation zu Folge, auch den Kopf in den Sand stecken. Jedes dieser Länder, wie Deutschland, mit kleinem prozentualem Ausstoss an CO2 bewirkt ja allein gar nichts.

Hmm, ja zusammen sind es ja «nur» lächerliche 70 %.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6434
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Jan » So Apr 07, 2019 4:30 pm

Was heißt hier wir tun nix, Deutschlands Luft ist so Sauber wie noch nie in der Geschichte ( nicht nur in D wohl fast ganz Europa), das sollte doch wohl reichen, wenn wir das so beibehalten, und fordern das die Dreckschleudern dieser Welt (Asien ganz oben) erstmal auf unseren Standard kommen, wenn man z.B. sieht wie viel Plastik die ins Meer kippen, und was die alles in die Luft blasen
Diese Gretas in Europa müssten genau das fordern, tun se aber nicht.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Stefan P » Mo Apr 08, 2019 12:19 pm

krono post

Der Hauptsünder ist China, zu rund 30%.

Bleibt noch der Löwenanteil von 70 % der anderen Länder. Die sollen dann, deiner Argumentation zu Folge, auch den Kopf in den Sand stecken. Jedes dieser Länder, wie Deutschland, mit kleinem prozentualem Ausstoss an CO2 bewirkt ja allein gar nichts.

Hmm, ja zusammen sind es ja «nur» lächerliche 70 %.
19 Länder sind für 80 % der CO2 Emissionen verantwortlich. Alleine die ersten drei, ( China 28,2 %, USA 15,99 %, und Indien 6,24 % ) für insgesamt 50,43 %. Und diese drei Länder tun exat NICHTS dafür, daß deren CO2 Emissionen sinken.

Auf den Positionen 4 bis 6 folgen Russland (4,53 %), Japan (3,67 %) und Deutschland (2,23 %) mit insgesamt weiteren 10,43 % und was tun diese Länder? Weiter 13 Länder erzeugen 19,14 % der Emissionen.

Deutschland behauptet immer lauthals sich den Arsch aufzureissen, tatsächlich steigen hier die CO2 Emissione. Was macht Russland? Nie was darüber gehört ob dort die Emissionen fallen oder steigen? In Japan stiegen die Emissionen.
Most of the world is turning its back on burning coal to produce electricity, but not Japan. The nation has fired up at least eight new coal power plants in the past 2 years and has plans for an additional 36 over the next decade—the biggest planned coal power expansion in any developed nation (not including China and India). And last month, the government took a key step toward locking in a national energy plan that would have coal provide 26% of Japan's electricity in 2030 and abandons a previous goal of slashing coal's share to 10%.
https://www.sciencemag.org/news/2018/05 ... coal-power

Bleiben also noch 40 % die was tun könnten (abgesehen davon daß die auch nichts tun). Das hat aber auch nicht den geringsten Einfluß darauf, das die globalen CO2 Emissionen nicht trotzdem weiter steigen. Alleine gegenüber 2017 sind dies Emsissonen um 2,7 % gestiegen. Das ist schon mehr als der gesamte Deutsche Anteil.

https://www.wissenschaft.de/erde-klima/ ... en-weiter/

Daran kann man klar erkennen, was für eine alberne Show dieses Abkommen von Paris war und ist. Dort ging es den Entwicklungs- und Schwellenländer einzig und alleine darum, so viel 'Kohle' wie nur möglich den Industrieländern aus den Rippen zu leiern. Und die machten Versprechungen von denen sie nicht im Traum daran dachte sie jemals einzuhalten.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Helldriver
Beiträge: 5001
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Helldriver » So Apr 21, 2019 8:35 am

Was ist eigentlich mit den Gutmenschen los, dass sich niemand über Gretas Zöpfe aufgeregt?

Hier in Deutschland gilt das zumindest als "völkisch". Falls die Kleine noch ab und zu Kleider anzieht, stimmt da Zuhause vermutlich etwas nicht. Dann bestellt man sich die Eltern besser zu einem politschen Erziehungsgespräch ins Haus oder schickt gleich das Jugendamt vorbei.
So enthält die Broschüre konkrete Hinweise, wie Erzieher Kinder aus angeblich rechtslastigen Familien identifizieren können. Unter der Überschrift „Kinder aus völkischen Familien“ wird das Fallbeispiel eines Geschwisterpaars geschildert, das besonders zurückhaltend ist und wenig von zu Hause oder vom Wochenende erzählt.

„Gleichzeitig gibt es keine sogenannten Disziplinprobleme, diese Kinder scheinen besonders ‚gut zu spuren‘. Außerdem sind traditionelle Geschlechterrollen in den Erziehungsstilen erkennbar: Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert und gedrillt. Beide kommen häufig am Morgen in die Einrichtung, nachdem sie bereits einen 1,5-km-Lauf absolviert haben.“

All das seien Hinweise darauf, dass die Kinder in einem rechtsextremen, völkischen Elternhaus aufwachsen, heißt es in dem Text weiter. Den Erziehern wird empfohlen, den Geschwistern als Primärprävention „Angebote der Vielfalt- und Demokratiepädagogik“ zu machen. Auch ein Elterngespräch wird angeraten. Darin solle den Eltern deutlich gemacht werden, „inwiefern autoritäre und geschlechterstereotype Erziehungsstile die vielfältigen Möglichkeiten von Kindern einschränken und Entwicklungen erschweren.“
Leave me alone - Kimi told me what to do!
"Ich muss mich erst mal hinlegen. Ich hab' den ganzen Tag gesessen."

Kimis Mama
Beiträge: 7334
Registriert: Sa Dez 17, 2005 1:01 am
Wohnort: auf dem Weg wo Autoträume entstehen

Re: ...lebt denn die globale Erwärmung noch?

Beitrag von Kimis Mama » So Apr 21, 2019 11:43 am

sind wohl diesen Freitag die Schüler Demos ausgefallen
Grund war wohl eher, weil Freitag keine Schule war, und nicht wegen Karfreitag.
Freizeit opfern für Demo geht ja garnicht

Antworten