Seite 112 von 114

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Di Apr 28, 2015 9:19 am
von Minardi
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von GoaSunrise:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> in 10.000 Jahren werden Leute Atomfässer bewundern (müssen)... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau. Die Forschung und technische Fortentwicklung hat hier und heute aufgehört. Die nächsten 10.000 Jahre geht gar nix mehr. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...dein Fortschrittsglaube in Ehren, aber diese Einstellung ist ein wenig, nunja...

Stand jetzt HAT die Forschung bereits jahrzehnte herumgedoktert, um sich des Problems anzunehmen, aber herumgekommen ist nix. N. I. X.

Und einfach weiter fröhlich Fässer mit radioaktiven Abfällen zu produzieren nach dem Motto "die nach uns werden sich schon noch irgendwas Kluges ausdenken" ist ein wenig...hm...

...ganz abgesehen davon, dass die Wissenschaft ihre Dienste noch nie für umsonst angeboten hat, sprich, das wird wieder weiteres Geld kosten...

...wie ich schon sagte, für deine Überzeugungen werden unsere Nachfahren noch viel Zeit, Geld und Gehirnschmalz investieren müssen...

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mi Apr 29, 2015 12:31 am
von Marmas
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">..wie ich schon sagte, für deine Überzeugungen werden unsere Nachfahren noch viel Zeit, Geld und Gehirnschmalz investieren müssen...
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ist doch toll

dann haben sie was zu tun ...

Warum schießen sie den Mist nicht in die Sonne ?

Kann auch nicht teurer sein als das lagern ...

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Fr Mai 01, 2015 2:04 pm
von bnlflo
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> ...in 10.000 Jahren werden Leute Atomfässer bewundern ( </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">welche Leute? Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Fr Mai 01, 2015 2:08 pm
von danseys
was für Fässer?

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Fr Mai 01, 2015 7:33 pm
von MattMurdog
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von danseys:
<strong> was für Fässer? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Er meint sicher die Eisenoxide, die sich schon nach wenigen Jahrzehnten bilden.... Selbst ohne Salz ....

Bin gespannt was sie in den nächsten x Jahren wirklich aus Asse II rausholen... Umverpackt wurden die Fässer 1975 jedenfalls nicht.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Marmas:
<strong> Warum schießen sie den Mist nicht in die Sonne ?</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil das mehr ist, als nur paar Tonnen. Und jeder fünfzigsteste Weltraumstart geht momentan noch schief....

@Goa: du darfst raten in welcher Spiegelausgabe folgender Absatz stand:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">* Einen Fusions-Leistungsreaktor schließlich, der mehr und wahrscheinlich billigeren Strom als herkömmliche Kraftwerke erzeugt, so sagt wie Jordan der US-Physiker Harold P. Furth voraus, "können wir Ende des Jahrhunderts haben".</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">web page

Im übrigen kann es uns auch egal sein ob irgenwas 10.000 oder nur 1.500 Jahre gelagert werden muss, wir schaffen es bislang ja nichtmal, irgendwas 150 Jahre lang sicher zu verbuddeln...

<small>[ 01.05.2015, 20:16: Beitrag editiert von: MattMurdog ]</small>

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: So Mai 03, 2015 9:06 am
von Minardi
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Marmas:
<strong>
Warum schießen sie den Mist nicht in die Sonne ?

Kann auch nicht teurer sein als das lagern ... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil die Gefahr eines radioaktiven Fallout infolge einer Raketenexplosion beim Start um ein zigfaches grösser ist als die eines Kernreaktorunfalls...da würden das links-grüne Gutmensch/innen-Gesockse/innen ganz Berlin in Brand stecken und die Grundstückspreise im der Region der Startrampe würden auf 0 heruntersinken Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: So Jul 23, 2017 9:54 pm
von Gutmensch
Hübsche Zusammenfassung zur "Energiewende" in der Welt am Sonntag.

Tatsächlich wurden AKWs ersetzt, allerdings nicht durch Windkraft oder Solarkraftwerke.

Die CO2-Bilanz, auf die so gerne geschaut wird, ist alles andere als positiv.

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: So Jul 23, 2017 10:20 pm
von Jan
Am besten den ganzen Stuss von 2011 und Rot/Grün wieder rückgängig machen, und die (guten) Dinger weiter laufen lassen, bis sich was wirklich besseres findet, was auch Hand und Fuß hat.

Natürlich wird das mit Mutti nicht passieren, und natürlich würden auch die Stromkosten nicht auf das Niveau vor Fukushima gehen, wenn man einmal auf dem hohen Niveau ist, bleibt man da, klar.

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: So Jul 23, 2017 10:57 pm
von OskarL
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gutmensch:
<strong> Hübsche Zusammenfassung zur "Energiewende" in der Welt am Sonntag.

Tatsächlich wurden AKWs ersetzt, allerdings nicht durch Windkraft oder Solarkraftwerke.

Die CO2-Bilanz, auf die so gerne geschaut wird, ist alles andere als positiv. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Soviel zu Deutschland und Grossprojekten. Bin den Artikel zwar nur ueberflogen, aber stimme dem zu. Deutschland kann net mal Flughafen, wie sollen die Energiewende koennen. Andererseits, wenn ein Politiker den Fortbestand des Braunkohletagebaus in der Lausitz damit begruendet, dass der Braunkohletagebau in der Lausitz auf eine 100 jaehrige Tradition zurueckblickt, da schaut man dann doch nochmal auf die Fernbedienung des Fernsehers, ob man nicht versehentlich einen Komedysender angeklickt hat. Der Ausstieg aus der Kernenergie ist schlichtweg Irrsinn. Genau wie die Subventionen. Bei deutschen Strompreisen ist jedes Windraedche und jedes Spiegelche eine lohnenswerte Investition, ganz ohne Milliardensubventionen. Wenn man schon Milliarden verballern will, dann sollte man das mit Investitionen in die Kernfusion tun. Dann klappts auch mit der Wende.

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: So Jul 23, 2017 11:10 pm
von Gutmensch
Gerne wird verschwiegen, dass nur etwas mehr als 20% des hiesigen Energieverbrauchs Strom sind.

Eine "Energiewende", die den Namen verdient, wäre etwas ganz anderes als das, was wir hier für Billonen von Euros abziehen. Die wären anderweitig besser investiert.

Gerne vergessen wir hier auch, wieviel Energie wir in anderen Ländern verbrauchen, wenn wir unseren "Geiz-ist-geil-billig-Wegwerfscheiß " aus Indien oder China beziehen.

...und in Sachen Fusionsreaktor bin ich absolut Deiner Meinung &#128077;:

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 12:37 am
von Stefan P
...aber immerhin scheint langsam durchzusickern, daß was nicht ganz rund läuft mit der 'Energiewende'. Und auch die nördlichen Nachbarn haben langsam begriffen "...etwas ist faul im Staate Dänemark..."*

* nur für Fülo....des isch au von dem Shakespeare Willi do, woischt.

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 7:04 am
von phylosopher
Du hältst mich tatsächlich für völlig ahnungslos, oder?? Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 2:38 pm
von phylosopher
Aber wo....

Zum Glück hat mir die Schule nur basics mitgegeben, und ich durfte mich (Gottlob) noch privat für was anderes begeistern.

Aber: Klassische Musik und klassisches Theater ist nicht so meins.

Philosophie hatten wir in der Schule wirklich nie..... Bild


(Nur am Rande) Ich stand im Abschlusszeugnis auf 1.6 in Geschichte. Alle, die in die mündliche mussten nahmen: Weimar oder 3.Reich.
Ich wählte Friedrich Barbarossa.
Vertrau mir, ich wusste mehr von dem Vogel, als meine Lehrer. Bitter....

greez
phylo Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 2:54 pm
von Stefan P
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:

Ich wählte Friedrich Barbarossa.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....das ist doch der Kerle, der im Untersberg hockt und darauf wartet, daß sein Bart zum dritten Mal um den Tisch wächst damit er da wieder raus kann...?

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 3:07 pm
von phylosopher
So kann man es vermuten, aber- da ich nicht dabei war- wäre es möglich.
Oder alles gelogen. Oder die Einzige Wahrheit?


greez
phylo Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 3:12 pm
von phylosopher
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
<strong> So kann man es vermuten, aber- da ich nicht dabei war- wäre es möglich.
Oder alles gelogen. Oder die Einzige Wahrheit?


greez
phylo Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Zumal ich mich seit 1997 nicht mehr mit dem Kerle beschäftigt habe, und zugeben muss, - von meinem Referat weiß ich nix mehr.

Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 3:12 pm
von Stefan P
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:

Oder alles gelogen. Oder die Einzige Wahrheit?

</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...eine andere Variante sagt, daß es sich um Karl den Großen handelt der auf seine Auferstehung wartet. Aber solange Raben um den Untersberg fliegen muss er drin bleiben...

Natürlich nur eine Sage, weil man ja weiß, daß Karl der Große nie gelebt hat sondern eine Erfindung der Kirche war um sich alle möglichen Schätze und vor allem Immobilien unter den Nagel zu reissen.

Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Mo Jul 24, 2017 3:18 pm
von phylosopher
So ist das mit dem genialen in der Geschichte.
Man hört viel, liest viel nach, und am Ende muss man halt glauben, was so gewesen ist.

Barbarossa ist angeblich ertrunken. Oder wurde er ersäuft?
Die Geschichte hat es nur sehr wenig verändert, so oder so.

greez
pyhlo Bild

Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Di Jul 25, 2017 12:26 am
von Stefan P
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von phylosopher:
Du hältst mich tatsächlich für völlig ahnungslos, oder?? Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...bisch net? Na, dann nix für Unguat...

Bild

Re: Nachrichten und Senf dazu ...

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 8:25 am
von Helldriver
Deutschland muss eben die Welt retten!

Ist doch schön, seit der Engergiewende haben wir die zweithöchsten Strompreise weltweit.
Wenn nicht genug Sonne oder Wind da ist, kaufen wir eben Atomstrom aus Nachbarländern.
Sollten wir zuviel haben, verschenken wir den Strom einfach weiter......absolut genial!

Ein tolles Konzept. Funktioniert leider nur, weil der Bürger das mit Steuergeldern ungewollt subventioniert.
Ein Energiekonzern mit so einer Geschäftspolitik wäre längst am Ende.

Re: Nachrichten und Senf dazu ...

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 11:21 am
von OskarL
Helldriver hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 8:25 am
Deutschland muss eben die Welt retten!

Ist doch schön, seit der Engergiewende haben wir die zweithöchsten Strompreise weltweit.
Wenn nicht genug Sonne oder Wind da ist, kaufen wir eben Atomstrom aus Nachbarländern.
Sollten wir zuviel haben, verschenken wir den Strom einfach weiter......absolut genial!

Ein tolles Konzept. Funktioniert leider nur, weil der Bürger das mit Steuergeldern ungewollt subventioniert.
Ein Energiekonzern mit so einer Geschäftspolitik wäre längst am Ende.
Das Problem sind nicht die Solar- und Windkraftanlagen. Das erste Problem ist das EEG, welches Reiche noch reicher macht und die Armen, oder besser gesagt, die Nichtbetreiber dafuer zahlen laesst. Das Problem gibt es aber nicht nur in Deutschland.

Das zweite Problem ist, dass man den Strom einfach ins Netz einspeist, statts zu speichern und es auch gar keine Ansaetze gibt, in diese Imfrastruktur zu investieren. Diese Investitionen koennte man meiner Meinung nach denen, die sich durchs EEG dumm und dusselig verdienen, durch kreative Gesetzesgebung aufs Auge druecken. Zumindest teilweise.

Nicht die Solarenergie ist das Problem, sondern dieses unsaeglich dumme Gesetz

Mit 1,8 eurocent Gestehungskosten ist Solarstrom am Golf mittlereweile die mit Abstand preiswerteste Art Energie zu erzeugen, weshalb so ziemlich alle Golfstaaten anfangen, auf Solartechnologie umzusteigen und es auch den Privatpersonen gerade mit neuen Gesetzen einfach gemacht wird, sich selbst mit Solarenergie zu versorgen und man sogar ins Netz einspeisen kann. Und weil es angesprochen wurde, bzgl. Transportfaehigkeit von Strom. Ich war vor 5 Tagen auf einem Forum der Regierung zum Thema Solarenergie. Es gibt genau 4 Gruende, warum der Golf umsteigt.

-Billiger Strom
-Schaffumg von Arbeitsplaetzen
-Pariser Abkommen
-und eben die Dezentralisierung der Stromversorgung, um keine Ueberlandleitungen mehr Kreuz und Quer durch die Wueste und Berge verlegen zu muessen.

Es gibt auch noch einen dummen Grund. Man will Strom exportieren, aber da Frage ich mich, wie und an wen....

Re: Nachrichten und Senf dazu ...

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 12:32 pm
von Jan
OskarL hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 11:21 am
Das zweite Problem ist, dass man den Strom einfach ins Netz einspeist, statt zu speichern und es auch gar keine Ansaetze gibt, in diese Infrastruktur zu investieren.
Viel Strom aus Windkraft wird gar nicht erst eingespeist, weil die Netze dazu fehlen, hat Arno dir doch nebenan schon geschrieben, und außerdem scheint in Europa (leider) nicht an 365 Tagen die Sonne, wie bei Dir am Golf, also ist Solar in Europa auch nicht wirklich lohnenswert.

Re: Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 12:49 pm
von Feldo
Nachts scheint die Sonne am Golf genauso hell wie hier. Was sagen denn die Scheichs zu den Speichertechnologien?

Re: Nachrichten und Senf dazu ...

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 4:09 pm
von OskarL
*Jan hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 12:32 pm
OskarL hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 11:21 am
Das zweite Problem ist, dass man den Strom einfach ins Netz einspeist, statt zu speichern und es auch gar keine Ansaetze gibt, in diese Infrastruktur zu investieren.
Viel Strom aus Windkraft wird gar nicht erst eingespeist, weil die Netze dazu fehlen, hat Arno dir doch nebenan schon geschrieben, und außerdem scheint in Europa (leider) nicht an 365 Tagen die Sonne, wie bei Dir am Golf, also ist Solar in Europa auch nicht wirklich lohnenswert.
Wie bitte? Ich schreibe es fehlen die Speichermedien und die Infrastruktur in Deutschland und Du schreibst mir, man kam den Strom nicht speichern weil die Netze fehlen. Muss ich das als Ironie auffassen? Provokotation?

Ach ja, warum sollte sich Solar in Deutschland nicht lohnen?

Re: Atomausstieg Diskussionsfred

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 4:12 pm
von OskarL
Feldo hat geschrieben:
Fr Okt 27, 2017 12:49 pm
Nachts scheint die Sonne am Golf genauso hell wie hier. Was sagen denn die Scheichs zu den Speichertechnologien?
Am Golf wird doch der meiste Strom am Tag verballert. Stichwort Air Condition. Und hast Du schon mal Fabriken gesehen, die rund um die Uhr am laufen sind. Gibts kaum. Ueber Speicher wird man sich hier sorgen machen, wenn es aktuell wird. Im Moment steckt man Geld in die Entwicklung, um die Panels wuestenfest zu machen. Staatliche Foerdeeung gibts natuerlich keine.