Atomausstieg Diskussionsfred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Okt 03, 2014 11:17 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:

Wenn das in dem Bericht so alles stimmt </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ach, Du gehörst also zu den Leuten, die Berichte des ÖRRVF (öffentlich rechtlichen Regierungsverlautbarungsfernsehens) tatsächlich ernst nehmen?

Was sonst sollen die Betroffenheitsfuzzis der ARD den zum Fracking sagen, sie können doch nicht Energiewendehälse bloßstellen. Dann kämen doch manche vielleicht auf die Idee, daß es billiges Gas oder Öl geben könnte, wo es doch billige Braunkohle in Massen gibt. Sonst könnte ja der 'Vorreiter' in Sachen Weltenrettung nicht seinen CO2-Ausstoß erhöhen, was ihm bisher ja sehr schön gelungen ist.

Ich habe mir den Bericht nicht angesehen, da ich noch zu sehr entsetzt bin über die Massen der Amerikaner die jetzt durch Fracking sterben, dahinsiechen, verkrüppelte Kinder gebären und zu all diesem Wahnsin in den tausenden Notaufnahmestellen auch noch mit Chlorhühnchen abgespeist werden.
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Wenn das in dem Bericht so alles stimmt ... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und wenn nicht? Aber wird schon stimmen, schließlich sind es ja ARD Reporter die den Profitgangstern der Ölindustrie wieder mal die Maske von der häßlichen Fratze gerissen haben.

Die Story ist bestimmt so wahr wie die über die armen Walrosse, die sich wegen Eismangel gegenseitig totwalzen...ganz bestimmt... Bild

Aber es gibt Hoffnung. Einzelne Landesanstalten scheinen zu versuchen, 'wider den Stachel zu löcken':

Flaute im Windgeschäft

<small>[ 03.10.2014, 11:27: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von GoaSunrise » Fr Okt 03, 2014 11:56 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> Die Story ist bestimmt so wahr wie die über die armen Walrosse, die sich wegen Eismangel gegenseitig totwalzen...ganz bestimmt... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Yup, das Ding war in den sozialen Netzwerken auf der "Gullibility"-Skala ganz oben Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Okt 03, 2014 1:01 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:

Fracking in D - ein gespielter Witz ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ohhh, shit, jetzt hatte ich gerade tief Luft geholt und wollte mir den Beitrag doch ansehen aber nu is er wech...?

Wie alt war der denn und warum bleibt sowas 'Wichtiges' nicht in der Mediathek?

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Formulahistory » Fr Okt 03, 2014 3:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>
Aber es gibt Hoffnung. Einzelne Landesanstalten scheinen zu versuchen, 'wider den Stachel zu löcken':

Flaute im Windgeschäft </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was deine Verschwörungstheorien vom bösen öffentlich-rechtlichen Fernsehen halt auch ad absurdum führt...

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von MattMurdog » Fr Okt 03, 2014 9:53 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:

Fracking in D - ein gespielter Witz ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...ohhh, shit, jetzt hatte ich gerade tief Luft geholt und wollte mir den Beitrag doch ansehen aber nu is er wech...?</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">wdr mediathek oder einfach das transkript
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Michael Fuchs, CDU/CSU MdB, 10.09.2014: „Wir werden uns sehr intensiv mit dem Thema Fracking zu beschäftigen haben. Es wird Sie nicht wundern, dass ich das noch kurz erwähnen muss, aber mir macht es einfach Sorge, wenn ich weiß, dass Deutschland heute mit 40 % von russischem Gas abhängig ist.“

Fracking, wichtig für weniger Abhängigkeit von Importen aus Russland? Die Versorgungssicherheit ist eines der Hauptargumente von Exxon. Doch führende Energie-Experten und der Sachverständigenrat der Bundesregierung widersprechen entschieden.

Prof. Heidi Foth, Sachverständigenrat für Umweltfragen: „Gemessen am Gesamtbedarf sind die in Deutschland vorhandenen Vorkommen zu gering, um energiepolitisch bedeutsam zu sein, ohne die Versorgungssicherheit zu erhöhen.“

Prof. Claudia Kemfert, Dt. Institut für Wirtschaftsforschung: „Mit mehr Hoffnung, dass das Fracking sehr große Mengen liefern könnte. Wir haben in anderen europäischen Ländern gesehen, dass das nicht der Fall ist. Auch in Deutschland wird man das kaum erreichen können, sodass wir uns doch auf andere Beine stellen sollten, und nicht auf Fracking. „

Worüber reden wir also? In Deutschland vermuten Experten etwa 13 Billionen Kubikmeter Gas im Schiefergestein. Technisch abbaubar sind davon gerade einmal 1,3 Billionen. Und rentabel abbaubar, außerhalb von Schutzgebieten sind es gerade noch 0,2 Billionen Kubikmeter. Diese Menge würde gerade einmal für zweieinhalb Jahre den deutschen Erdgasverbrauch abdecken. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von OskarL » Fr Okt 03, 2014 11:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>
Aber es gibt Hoffnung. Einzelne Landesanstalten scheinen zu versuchen, 'wider den Stachel zu löcken':

Flaute im Windgeschäft </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was deine Verschwörungstheorien vom bösen öffentlich-rechtlichen Fernsehen halt auch ad absurdum führt... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kernenergieexperten! Bild Bild

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Minardi » Fr Okt 03, 2014 11:07 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>
Aber es gibt Hoffnung. Einzelne Landesanstalten scheinen zu versuchen, 'wider den Stachel zu löcken':

Flaute im Windgeschäft </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was deine Verschwörungstheorien vom bösen öffentlich-rechtlichen Fernsehen halt auch ad absurdum führt... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...sozusagen Brilli-ant Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Okt 03, 2014 11:13 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Worüber reden wir also? In Deutschland vermuten Experten etwa 13 Billionen Kubikmeter Gas im Schiefergestein. Technisch abbaubar sind davon gerade einmal 1,3 Billionen. Und rentabel abbaubar, außerhalb von Schutzgebieten sind es gerade noch 0,2 Billionen Kubikmeter. Diese Menge würde gerade einmal für zweieinhalb Jahre den deutschen Erdgasverbrauch abdecken. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Danke, werd's mir ansehen. Bild

Aber das ist schon mal interessant. Würde man also das gesamte 'rentable' Gas fördern, dann hätte man für mehr als 16 Jahre Gas ohne jeden weiteren Import...nicht schlecht. Nachdem ja die Grünen und Grüninnen keine Hemmungen haben zusammen mit den Ernergiewendehälsen auch in Naturschutzgebieten ihre dämlichen Windräder aufzupflanzen die nicht nur die Landschaft verschandeltn sonder auch Massen an Vögeln und Fledermäusen schreddern, gäbe es ja kein Argument, dort zu verbieten Bohrungen niederzubringen.

Aber ich will mal ganz Naturschützer sein...und muss eben mal ein wenig Kopfrechen

...aaaalso, wenn 200 Milliarden m³ (das Gas ohne den kleinsten Furz aus Schutzgebieten) der Bedarf von ganz Deutschland für 30 Monate sind, so brauchen wir für ein Jahr ca. 80 Milliarden m³. 31 % Gerdgas davon holen wir uns vom 'lupenreinen Demokraten', resp. 25 Milliarden m³.

200 Milliarden geteilt durch 25 Millarden macht...murmel, murmel...96 Monate oder 8 Jahre in denen wir Putin sagen könnten, leck uns doch am Arsch.

...hab ich da einen Rechenfehler?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Mi Okt 08, 2014 10:40 am

...so, nun ist Schluss mit dem Desertec-Quatsch. Nicht mal lumpige 2 Millionen USD wollen zig große Konzerne springen lassen, um diesen Unfug weiter zu finanzieren.

Immerhin haben es sich etliche Quatschköpfe 5 Jahre lang gut gehen lassen und sich in 5 Sterne Hotels und First Class Flügen (mindestens Bussines Class) rumgelümmelt. Sie hielten alberne Vorträge weltweit über ein 'Zukunfts Projekt' ( Bild ) welches alleine aus politischen Gründen völliger Nonsens war, abgesehen von den technischen und ökonomischen Problemen.


Sunset in der Wüste

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Do Okt 09, 2014 2:33 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> ARD
...Etwa elf Cent pro Kilowattstunde bekommen die Kraftwerksbauer garantiert. Das ist mehr als die Betreiber von großen Solaranlagen und Windrädern in Deutschland erhalten... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...das muss man schon genau lesen "... die Betreiber von großen..."

Die bekommen zum Beispiel für Of shore Windanlagen 19 Cent pro kWh, also nicht weniger sondern mehr und die Haftung für diese Anlagen trägt ebenfalls der Verbraucher. Dabei fehlen noch die Kosten für die konventionellen Kraftwerke die zurückfahren müssen damit der Windstrom ins Netz gespeist werden kann.

Der Durchschnittspreis pro kWh beträgt in GB zZ übrigens 17,4 Cent und in D 29,2 Cent.

Nathan
Beiträge: 1180
Registriert: Mi Aug 18, 2004 1:01 am
Wohnort: Weisheit keine Spur

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Nathan » Fr Okt 10, 2014 12:36 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Benutzername:
Sowas nennt sich Fördersumpf und wurde im Januar bereits thematisiert:
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aber einen schönen Kommentar der ARD gibt es dazu.

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von GoaSunrise » Fr Okt 10, 2014 1:23 pm

Auf der anderen Seite... gemäß dieses Artikels erzielen die Betreiber konventioneller Kraftwerke nur noch 35 € / Megawattstunde.

Die "bösen" AKW können es ja nicht sein, die den Preis nach unten ziehen. Was käme denn da sonst noch in Frage? Hmmm... *Grübel* Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Okt 10, 2014 1:55 pm

...man braucht für thermische Kraftwerke (egal ob Kohle oder Atom) keinen teuren Gleichstrom-Höchtsspannungsleitungen quer durch das ganze Land nur um Strom durchzuleiten der dort erzeugt wird wo man ihn nicht braucht. Die Kosten hierfür werden immer gerne unterschlagen.

Hier in der Gegend wurde ganz aktuell der Bau mehrerer dusseliger Windräder abgeschmettert und der Ersatz von 3 alten Anlagen mit 100 m Nabenhöhe gegen solche mit 200 m (!) Nabenhöhe nicht genehmigt wegen Schutz des Landschaftsbildes. Geht doch...

Langsam wachen die Leute auf und kaufen nicht mehr jedes Märchen der Blender wie Asbeck von Solarworld oder Windbeutel wie Rodbertus von Prokon. Diese beiden Oberbetrüger haben den Ruf ihrer Branchen ja nachhaltig beschädigt.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Auf der anderen Seite... gemäß dieses Artikels erzielen die Betreiber konventioneller Kraftwerke nur noch 35 € / Megawattstunde </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil sie ständig ihre Produktion runterfahren müssen, wenn Solar oder/und Windstrom mit Vorrang eingespeist wird. Dann laufen diese Kraftwerke im Leerlauf und den gibt es nicht umsonst.

Wenn demnächst die Städte anfangen ihre Kraftwerke abzuschalten weil unrentabel und es dann auch weniger Fernwärme geben wird, dann wird das Geschrei groß werden.

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 18011
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Benutzername » Fr Okt 10, 2014 7:39 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nicht einmal Europa wird atomstromfreie Zone: 2013 hat Großbritannien die Errichtung eines neuen AKW beschlossen. Weitere sieben sollen bis 2030 folgen - "um diese Industrie wieder neu zu starten, Tausende Jobs und ein langfristiges, sicheres Stromangebot zu liefern", wie Premier David Cameron sagt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Toll - bei den Garantie-Subventionen könnte sogar ein Quartett aus Kevin Großkreutz, Lewis Hamilton, Brilli aka Diavel und einem rasierten Pavian erfolgreich ein AKW betreiben.

Subventionen Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Sa Okt 11, 2014 12:07 am

...na sowas aber auch. Die Welt ist schlecht und will nicht auf die 'Vorreiter' in Sachen Energieproduktion hören. Das ist soooo gemein, ist das, haben sich doch fast alle deutschen Medien angestrengt und alle erdenklichen Mühen gegeben um diese Teufelsmaschienen, aka Atomkraftwerk, wegzuschreiben und nun müssen sie erschüttert erkennen: </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mit dem Super-GAU im Kernkraftwerk Fukushima schien das Ende der Atomenergie gekommen. Doch jetzt werden stillgelegte Reaktoren wieder hochgefahren und sogar neue gebaut. Ist der Schreck bereits verflogen? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und das in einem Land, welches sogar zwei Atombomben abbekommenn hat.

Es ist einfach nicht zu fassen: </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Weltweit werden nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) 71 neue Meiler gebaut: von der Volksrepublik China über Südkorea, Abu Dhabi und Russland bis nach Brasilien. Mehr als 150 weitere Kraftwerke sind laut der industrienahen World Nuclear Association in Planung. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">*schluchts*... und nur wegen einer sicheren Stromversorgung, </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nicht einmal Europa wird atomstromfreie Zone: 2013 hat Großbritannien die Errichtung eines neuen AKW beschlossen. Weitere sieben sollen bis 2030 folgen - "um diese Industrie wieder neu zu starten, Tausende Jobs und ein langfristiges, sicheres Stromangebot zu liefern", wie Premier David Cameron sagt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...es ist ein Skandal

Bild

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Minardi » Sa Okt 11, 2014 12:35 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nicht einmal Europa wird atomstromfreie Zone: 2013 hat Großbritannien die Errichtung eines neuen AKW beschlossen... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...es ist ein Skandal

Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...das ist es in der Tat, wenn man sich dieses Kraftwerk mal näher beleuchtet:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Die britische Regierung garantiert den französischen Betreibern für 35 Jahre einen Abnahmepreis von umgerechnet 112 Euro je Megawattstunde Atomstrom – fast das Doppelte des aktuellen Marktpreises.

Der Garantiepreis ist sogar an die Inflation gekoppelt, steigt also automatisch Jahr für Jahr. Es ist ein Angebot, das einmal mehr zeigt, wie unrentabel Atomstrom ist, wie geschickt EDF die Kosten kalkuliert hat und wie der britischen Steuerzahler für die Risiken der Atomkraft mithaften müssen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Gleiches Spiel wie immer...da fehlt einem schon die Kraft, sich darüber aufzuregen...

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Atomkraft ist weder eine umweltschonende noch eine junge und damit fördernswerte Energieform. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So ist es und daher

weg mit dem Dreck Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Do Okt 16, 2014 3:19 pm

...interessant, was NDR III über die 'Gefahren' von Fracking zu erzählen weiß. Vor allem die Lügen über Gas aus dem Wasserhahn entsprechen mal wieder exact dem total gestörten Verhältnis zur Wahrheit des Grünen, Grüninnen- und Gutmenschengesocks.

Fracking, Lüge und Wahrheit...

Bild mal zur Abwechslung für einen ÖR-Sender.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20977
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Feldo » Mi Nov 12, 2014 9:16 am

Energiewende:

Siggie gegen Greenpiss

K.O. Sieg für den Walfisch

Ein Bild für Gabriel...

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von GoaSunrise » Mi Nov 12, 2014 9:43 am

Letztendlich landet man/die Menscheit, wenn man dieses Thema mit "Weltverbesserern" ausdiskutiert am Ende immer in der Höhle (als ideologisches Endprodukt der Argumentation).

Dabei sind es dann genau diese Leute, die als erstes laut schreien, wenn ein Schritt Richtung Höhle gegangen wird (z.B. teurere Produkte, wegfallende Arbeitsplätze, Einkommensminderung).

Spricht man sie darauf an, ist es latürnich immer ein Unterschied, ob es andere oder einen selbst betrifft. DAS ist das Lächerliche daran.

Edit:
Gerade passend zum Thema: Grünen-Wähler fliegen lieber

<small>[ 13.11.2014, 10:27: Beitrag editiert von: GoaSunrise ]</small>

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Mo Dez 08, 2014 5:58 pm

...das Gutmenschengesocks, die roten Socken und die Grünen/Grüninnen wollen jetzt ja auch anfangen, Kohlekraftwerke vom Netzt zu nehmen.

Diese Graphik müsste man jedem Verfechter der dusseligen Windräder und jedem Sonnenanbeter links und rechts so lange um die Ohren hauen, bis sie erschöpfend Auskunft geben, wie sie ohne diese Kraftwerke (Atom und Kohle) Deutschland als Industrienation erhalten wollen.

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von MattMurdog » Mo Dez 08, 2014 9:33 pm

Sich genau die vier Tage raussuchen in denen das Bild so aussieht hat mit einer "noTrickzone" wenig zu tun....
Originalquelle

Kannst da gerne die zwei Wochen am Stück suchen, in denen das Bild so aussieht.
Nach den Bild für 2012-14 zu urteilen, wird das eher schwierig.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Mo Dez 08, 2014 10:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:

Kannst da gerne die zwei Wochen am Stück suchen, in denen das Bild so aussieht.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du begreifst offenbar das Problem nicht. Diese drei Tage sind exemplarisch. Und wenn nur an diese 3 Tagen kein Strom da ist, bzw. nur das bißchen, welches ohne konventionelle Kraftwerke vorhanden ist bricht Deutschland im Chaos zusammen.

Ich hab' übrigens ein Bookmark für die Orignalquelle und seh mir das öfter an:

Agorameter

...dann gib mal ein: 1.1.2014 bis 8.12.2014

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von MattMurdog » Mo Dez 08, 2014 11:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> Du begreifst offenbar das Problem nicht. Diese drei Tage sind exemplarisch. Und wenn nur an diese 3 Tagen kein Strom da ist, bzw. nur das bißchen, welches ohne konventionelle Kraftwerke vorhanden ist bricht Deutschland im Chaos zusammen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es sind drei Tage und 8 Stunden auf dem Bild von der "NoTricks"seite, genau das, was angezeigt wird, wenn man die voreinstellung um einen Tag erhöht, von daher mit Absicht rausgesucht.

Und "das bischen" ist schon mal die Hälfte vom momentanen Atomstrom. Angeblich sollte der doch mal die Lösung von allen sein, wenn man nur genug davon in die Gegend stellt...

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Di Dez 09, 2014 10:53 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
Es sind drei Tage und 8 Stunden auf dem Bild von der "NoTricks"seite, genau das, was angezeigt wird, wenn man die voreinstellung um einen Tag erhöht, von daher mit Absicht rausgesucht.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du hast noch vergessen die Minuten anzugeben, aber immer noch nichts verstanden.

Es geht nicht um Atomstrom oder kein Atomstrom, es geht um konventionelle Kraftwerke. Damit sind die gemeint, die rund um die Uhr an jedem Tag unabhängig vom Wetter Strom liefern. Meinetwegen kann man alle Atomkraftwerke durch Kohlekraftwerke ersetzen, aber das wird natürlich nicht passieren.

Der Entfacher der ganzen CO2-Hysterie, Dr. James Hansen, Ex-Boss des GISS, plädiert sogar ganz fanatisch FÜR Atomstrom. Und endlich gibt es auch in Deutschland einen Anbieter von 100 % Atomstrom. und die argumentieren auch mit der Klimahysterie. Bild

Also müsste jeder der Angst hat, daß demnächst die Erde in Flammen aufgeht durch Selbstentzündung auf die Straße gehen und nach rasantem Ausbau der Atomenergie kreischen.

Such doch mal andere Daten 'mit Absicht' raus, an denen nur die Hälfte des Bedarfs mit Sonne- und Windstrom gedeckt werden konnten. Oder guck einfach am 3.und 4. Dezember. Da kam auch so gut wie nichts vom Windstrom, von Solar sowieso nicht.

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von GoaSunrise » Di Dez 09, 2014 11:13 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>Und endlich gibt es auch in Deutschland einen Anbieter von 100 % Atomstrom. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Vielen Dank. Danach habe ich schon immer gesucht.

Ist zwar preislich in etwa gleich mit meinem jetzigen Anbieter, aber es wäre mal ein Statement.

Antworten