Atomausstieg Diskussionsfred

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Minardi
Beiträge: 34997
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Minardi » Fr Jan 13, 2012 11:19 am


Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Alpha-Man » Fr Jan 13, 2012 11:26 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TheRedKinn:

Die tendeziöse linke Hetze...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...hat bei Wiki System. Wird besonders bei Artikeln zum Thema Klimawandel deutlich und natürlich auch wenn es um AKW geht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Begriff Verursacherprinzip ist irrefuehrend, denn die Betreiber zahlen zwar, aber nur das, was sie ihren Kunden bereits draufgeschlagen haben.

Wer zahlt also im Endeffekt?

Die Betreiber nicht, sondern der Konsument !
Eine grosse Chance zu waehlen haben wir ja nicht, denn der Strom in der Leitung hat kein Herkunftsnachweis.
Ich schrieb schon einmal, das z.B. Portugal kein KKW hat und trotzdem auf meiner Stromrechnung ein Mix von Herkunftsauflistungen aufgefuehrt ist und u.a. ich einen Teil (teils bis zu 4,5%) Atomstrom konsumiere.
Die Werbung (Strom aus regenerativen Quellen) ist nicht nur irrefuehrend, sondern hoechst frivol!
Und auch jene Firma schlaegt einen Prozentsatz 'X' fuer Abgaben durch das Verursachprizipauf ihre Stromrechnungen drauf.
Geldmacherei auf 'gruene' Art?

TheRedKinn
Beiträge: 14827
Registriert: Di Aug 07, 2001 1:01 am
Wohnort: King MIschas Einzigartigkeit geblendet
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von TheRedKinn » Fr Jan 13, 2012 11:27 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Caterham:
... ratatazong...
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Im Schacht Konrad wird auch Abfall aus Forschung und Medizin gelagert. Deswegen auch die "öffentliche Hand". Man könnte die Kosten natürkich auch an die Barmer Ersatzkasse und Co durchreichen... Oder sollen die Betreiber auch für diesen Müll aufkommen?

Es geht um den Punkt, dass bei wiki steht, dass das Verursacherprinzip nicht gelten würde. Wir haben in Deutschland ein Atomgesetz, in dem geregelt ist, dass das Verursacherprinzip sehr wohl gilt.

So vor Gericht, was glaubst, was hat da einen höheren Stellenwert? Die wiki-Seite oder dem Atomgesetz?

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Alpha-Man » Fr Jan 13, 2012 11:29 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> *raschel* </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">du wirst auch bestimmt Durst bekommen Bild

TheRedKinn
Beiträge: 14827
Registriert: Di Aug 07, 2001 1:01 am
Wohnort: King MIschas Einzigartigkeit geblendet
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von TheRedKinn » Fr Jan 13, 2012 11:31 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
Wer zahlt also im Endeffekt?

Die Betreiber nicht, sondern der Konsument !</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Willst du mich auf den Arm nehmen?

Wenn die Post das Porto erhöht, leitet jedes Unternehmen der Welt die gestiegenen Kosten übver kurz oder lang an die Konsumenten weiter. Ist doch völlig logisch.

So funktioniert unser Wirtschaftskreislauf.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Jan 13, 2012 2:03 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von tamarillo:
Richtig, bzw. reduziert auf den kleinsten Nenner leistet alles die arbeitende Schicht!</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein, sondern auf die, die Steuern zahlen. In diesem Land gibt es immer mehr, die zwar arbeiten, aber dabei so wenig verdienen, daß sie keine Steuern zahlen sondern im Gegenteil, noch Steuern beanspruchen müssen.

Das sind übrigens die Gleichen, die kein Upgrade auf Business class kriegen, keine saugünstigen Spezialkredite, keine teuren Klamotten leihweise, denen Freunden kein Geld leihen können weil die selber keins haben, sich keine PV-Anlage auf das Dach des Hauses klatschen, welches sie sich nicht leisten können....

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Alpha-Man » Fr Jan 13, 2012 2:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TheRedKinn:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
Wer zahlt also im Endeffekt?

Die Betreiber nicht, sondern der Konsument !</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Willst du mich auf den Arm nehmen?

Wenn die Post das Porto erhöht, leitet jedes Unternehmen der Welt die gestiegenen Kosten übver kurz oder lang an die Konsumenten weiter. Ist doch völlig logisch.

So funktioniert unser Wirtschaftskreislauf. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Iwo, da hol ich mir nur einen Hueftschaden Bild

Nein, es geht mir nur darum, dass speziell die Linken-Fraktion meint, dass durch Belastungen der Firmen der sozialen Gerechtigkeit genuege getan wird.
In Wirklichkeit beisst sich jedesmal die Katze in den eigenen S c h w a n z.
Durch hoeher Belastungen fuer die Firmen erhoehen sich automatisch um mindestens den gleichen Betrag + MWSt fuer den Konsumenten.

tamarillo
Beiträge: 2649
Registriert: So Mai 08, 2005 1:01 am
Wohnort: sinnloser Werbung vertrieben.

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von tamarillo » Fr Jan 13, 2012 2:41 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> Nein, sondern auf die, die Steuern zahlen. In diesem Land gibt es immer mehr, die zwar arbeiten, aber dabei so wenig verdienen, daß sie keine Steuern zahlen sondern im Gegenteil, noch Steuern beanspruchen müssen....
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, kann man auch so sehen - dennoch auch die armen Schweine die keine Steuern zahlen arbeiten für irgendjemand der dadurch Gewinn generiert.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Fr Jan 13, 2012 4:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von tamarillo:
arbeiten für irgendjemand der dadurch Gewinn generiert.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und seine zu zahlenden Steuern durch eine PV-Anlage minimiert und sie dann von dem armen Schwein durch die zweithöchsten Strompreise in Europa bezahlen lässt...

tamarillo
Beiträge: 2649
Registriert: So Mai 08, 2005 1:01 am
Wohnort: sinnloser Werbung vertrieben.

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von tamarillo » Fr Jan 13, 2012 7:56 pm

tja die Preise sind so hoch damit wir Solarpanels installieren - Windmühlen sind out.

tamarillo
Beiträge: 2649
Registriert: So Mai 08, 2005 1:01 am
Wohnort: sinnloser Werbung vertrieben.

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von tamarillo » Sa Jan 14, 2012 12:37 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TheRedKinn:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
Die Betreiber nicht, sondern der Konsument !</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...So funktioniert unser Wirtschaftskreislauf....</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Richtig, bzw. reduziert auf den kleinsten Nenner leistet alles die arbeitende Schicht!(nicht alle Konsumenten betreiben ihre Ausgaben aus Eigenleistungen...)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Sa Jan 14, 2012 1:55 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von tamarillo:
tja die Preise sind so hoch </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...weil:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Im vergangenen Jahr zahlten Verbraucher rund acht Milliarden Euro für die Förderung von Sonnenenergie - über Aufschläge auf ihre Stromrechnung. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Man kann nur hoffen, daß dieser Wahnsinn bald wieder abgeschafft wird. Erste Anzeichen hierfür gibt es...

SPON

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » So Jan 15, 2012 11:03 am

...was sag ich denn da, pffft, 8 Milliarden,...

100 Milliarden ... Bild

"Es kann nicht sein, dass über 50 Prozent der Fördermittel in die Solarenergie gehen, die rund drei Prozent zur Stromherstellung beiträgt. Herr Röttgen muss diesen Irrsinn beenden." Zusagen, der Ökostromaufschlag bei der Stromrechnung lasse sich auf 3,5 Cent pro - Kilowattstunde begrenzen, halte er für "utopisch", so Fuchs. "Ich befürchte einen weiteren Anstieg. Röttgen muss jetzt schnell Maßnahmen ergreifen, um explodierende Strompreise zu verhindern."

The Stig :D
Beiträge: 597
Registriert: Sa Jan 10, 2009 1:01 am

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von The Stig :D » So Jan 15, 2012 8:01 pm

Atomkraft - 300 Milliarden € Förderung (laut Greenpiss) 25 % des Strombedarfs

Solar - 100 Milliarden € Förderung - 0,7 % des Strombedarf

auch wenn die Zahlen jetzt nicht zu 100% stimmen, sieht man doch einen gravierenden Unterschied.

tamarillo
Beiträge: 2649
Registriert: So Mai 08, 2005 1:01 am
Wohnort: sinnloser Werbung vertrieben.

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von tamarillo » Mo Jan 16, 2012 6:16 pm

An der Solar Förderung ist grundsätzlich nix falsch...im Falle eines Atomunfalls relativiert sich die Differenz. Wichtig ist dass die Förderung für den Ausbau verwendet wird - und nicht als Gewinnmitnahme.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21228
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Feldo » Mo Jan 16, 2012 10:41 pm

Und genau das findet leider nicht statt. Die Förderung landet teils in China, teils als Profit der hiesigen Investoren.

Von Nachhaltigkeit keine Spur, geschweige denn von Neuentwicklungen bei den lokalen solarunzernehmen. Die haben sich Fett auf den fördertöpfen ausgeruht, siehe die aktuellen Pleiten in der lokalen Solarbranche.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Di Jan 17, 2012 11:40 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von tamarillo:
...Solar Förderung...Wichtig ist dass die Förderung für den Ausbau verwendet wird - und nicht als Gewinnmitnahme.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">..wie soll das gehen? Es gibt keinen Gewinn bei der Erzeugung von Solarstrom sondern nur Verlust.

TheRedKinn
Beiträge: 14827
Registriert: Di Aug 07, 2001 1:01 am
Wohnort: King MIschas Einzigartigkeit geblendet
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von TheRedKinn » Di Jan 17, 2012 1:07 pm

Die Vögel sterben für eine gute Sache. Das ist der Märtyrertod für die Energiewende Bild

Dann ist das nicht so schlimm. Dann nimmt man gerne 100.000 tote Vögel / Jahr in Kauf und veralbert das mit einem Holocaust-Vergleich. Bild

An anderer Stelle wird jeoch die Vorgehensweise des BUND in Bezug auf S21/Juchtenkäfer verteidigt. Bild

Die versammelte Ökofraktion würde etwas mehr Glaubwürdigkeit besitzen, wenn sie ihre Bewertungsmaßstäbe durchgänig und nicht nach Lust und Laune anwenden würde.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Di Jan 17, 2012 1:25 pm

@ Minardi

...immerhin gibt der NABU-Fuzzi aus Deinem Link zu, daß es ein Problem gibt. Und die Vögel jetzt mit Sendern auszustatten finde ich allerliebst. Am besten setzt man dann noch die Flugüberwachung ein und der Vogel muss ein Freigabe beantragen, damit er in der Gegend von Vogelhäckslern fliegen darf.

RM: red milan, five six niner, fifteen miles northwest of windmillfarm at 300 feet, heading one three zero, request transition to southeast.

ATC: Red Milan, five six niner, climbe at 1500 feet, continue heading, watch out for approaching glider at 10 o'clock.

RM: climbing through 500 to 1500 feet, have crazy glider in sight, red milan, five six niner.


Ich setze diese Vogelschredder ins Verhältnis zu der Scheiße des Juchtenkäfers in einem Baum im Stuttgarter Schloßpark. Wenn es also den Grünen/Grüninnen Pharisäern wirklich um Schutz von gefährdeten Arten gehen würde, und der Rote Milan gehört dazu, dann müssten sie Amok gegen jedes einzelne dieser dämlichen Windrädchen laufen, die die Landschaft verschandeln und die Vögel erschlagen.


Nachtrag:... dann braucht man künftig ja nur einen 'Experten' der behauptet er hätte dort und da einen roten Milan fliegen sehen und schwupps, darf dort kein Windrädchen mehr aufgestellt werden....das wäre ein Job für mich, ich werd' mal drüber nachdenken...

Bild

<small>[ 17.01.2012, 13:30: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

Minardi
Beiträge: 34997
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Minardi » Di Jan 17, 2012 1:35 pm

Ich kann über die Stuttgarter Juchtenkäferspinner genauso nur den Kopf schütteln wie über überzogene Vogelschlagstatistiken...aber das nur nebenbei Bild

tamarillo
Beiträge: 2649
Registriert: So Mai 08, 2005 1:01 am
Wohnort: sinnloser Werbung vertrieben.

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von tamarillo » Di Jan 17, 2012 1:57 pm

Ich habe die Lösung .
Einfach anbringen - Vogel nicht mehr tot.

@Minardi - ich habe schon lange aufgehört den Kopf zu schütteln...allein beim Lesen einer von mir aus sehr qualifizierten Zeitung, würde ich wie Headbanger aussehen.

TheRedKinn
Beiträge: 14827
Registriert: Di Aug 07, 2001 1:01 am
Wohnort: King MIschas Einzigartigkeit geblendet
Kontaktdaten:

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von TheRedKinn » Di Jan 17, 2012 2:12 pm

Wo bleibt die Massenpanik?

Wo bleibt die Forderung nach dem Ausstieg aus der Chemieindustrie?

Wann kamen in Deutschland eigentlich zuletzt 33 Menschen durch ein Atomkraftwerk zu Schaden?

Solch schreckliche Bilder dürfen sich nie mehr wiederholen in Deutschland. :schnief:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Di Jan 17, 2012 2:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
Ich kann über die Stuttgarter Juchtenkäferspinner genauso nur den Kopf schütteln wie über überzogene Vogelschlagstatistiken...aber das nur nebenbei Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...wie hast Du festgestellt, daß diese Spanische Studie stark überzogen ist und die Feststellungen des NABU in Deutschlan richtig sind?

Und glaubst Du im Ernst, daß die Position eines Windparks geändert wird um Vögel zu schützen? In Deutschland werden Industriebauten wegen eines Feldhamsters verhindert, ein Bahnhof soll nicht gebaut werden wegen eines Käfers, ein Autobahntunnel kann nicht gebaut werden wegen Fledermäusen,...aber Vögel dürfen von Windräder erschlagen werden...seltsame Doppelmoral...

Minardi
Beiträge: 34997
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Minardi » Di Jan 17, 2012 2:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> ...wie hast Du festgestellt, daß diese Spanische Studie stark überzogen ist und die Feststellungen des NABU in Deutschlan richtig sind? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ganz einfach, bei einem gerundeten toten Vogel pro Tag und Windrad müsste der Himmel schwarz vor Vögeln und der Boden unter Windrädern mit Vogelkadavern nur so übersäht sein...kann ich bislang so nich feststellen Bild


...ich meine, wenn wir in Venedig leben würden, würde ich das Argument ja noch gelten lassen...

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32757
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Atomausstieg Diskussionsfred

Beitrag von Stefan P » Di Jan 17, 2012 3:32 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
bei einem gerundeten toten Vogel pro Tag und Windrad müsste der Himmel schwarz vor Vögeln und der Boden unter Windrädern mit Vogelkadavern nur so übersäht sein...kann ich bislang so nich feststellen

</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">hm, wann bist Du zum letzten Mal unter einem Windrad gestanden? Und Du glaubst, so ein zerschredderter Vogel bleibt ein ganzes Jahr unter so einem Windrad liegen? Ich vermute Du bist ein Stadtmensch und hast überhaupt kein Ahnung davon, was in der freien Natur so passiert...?

Aber laß uns mal schätzen. So ein Vogel wenn er so mausetot daliegt beansprucht ein Fläche von durchschnittlich 0,06 m² (etwa die Fläche eines Blattes Format A4 und das ist sicher übetrieben als Durchschnittswert). Macht bei 300 Vögeln 18 m²., aber nur wenn es die alle an einem Tag erwischt. 18 m² in dreihundert Teilflächen rund um einen Vogelhäcksler 'schwärzen' den Boden nicht besonders.

Und nun die Gretchenfrage, wieviele Füchse gibt es in Spanien, die sich immer wieder so ein Vogelgeschnetzeltes einverleiben, wieviel Marder und sonstiges Raubgetier und wieviel Greifvögel die sich unter Einsatz ihres Lebens, ebenfalls an dieser 'Tafel' bedienen?

Wieviel dieser Vogelleichen werden zB in Deutschland untergepflügt und düngen die Maisfelder deren Erträge die Schei**e-Vergaser 'befeuern'?

Wie viel tausend Stare sind das wohl? Und es ist nur EIN Schwarm...

Antworten