Nachrichten und Senf dazu...

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Fr Jun 23, 2017 9:22 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Bis Berlin wären es ca. 150 km, so lange Sinkflug ? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Sinkflug zieht sich im Schnitt um 200km hin. Mal laenger mal kuerzer. Sehr oft muessen wir schon frueher die Reiseflughoehe aus organisatorische Gruenden verlassen. Dann sinds auch mal 300km. Die 200km beziehen sich im Uebrigen auf Sinken im Leerlauf. Bei den 260km Gleitweg bin ich etwas skeptisch, aber moeglich ist es. Ich hab mal ein Assessment auf der 777 vermasselt, weil das Drecksding pardou nicht so schnell sinken wollte, wie erhofft. Ich bin gespannt auf die 777max mit den riesigen Quasi LEAP XXXL 60:1 Treibern. Mal sehen, obs damit wieder mal ein Triebswerkausfall gibt. Bild Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Fr Jun 23, 2017 9:29 pm

landeanflug aber doch nicht 150km oder ?
Der hat doch schon alles raus für die landung...

sorry im vorigenpost meinet ich mit 25 km landeanflug

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Fr Jun 23, 2017 9:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong>
Aaah, Du hast gelesen. Dass tun hier viele. Nur niemand hinterfragt. Ich dachte wirklich, dieser Beitrag waere nicht noetig. Lass uns doch mal rechnen, nachdem das hier immer und immer wieder durch die Medien und das Forum geistert. Net dass der naechste noch mit AE oder Lichtjahr kommt.

Der primaer Energieaufwand fuer 1L Benzin liegt laut DOE (Department of Energy, das Trumpsche Department) bei etwa 1,5kwh pro Liter. Bei einem Auto mit einem Verbrauch von 6L/100km beträgt der Primaerenergieverbrauch etwa 9kw/h. Unter ISA Bedingungen liegt der Brennwert von Benzin bei etwa 10kwh pro Liter. Und schwupps, verbraucht ein Benziner 69kwh auf 100km.

Ein vergleichbares E-Waegelchen verbraucht max. 20kwh/100km, respektive 3kg Braunkohle/100km (Benziner braeuchte equivalent etwa 4-5kg Braunkohle). Der Primärenergiebedarf fuer Braunkohle liegt bei etwa 1KW pro kg. (Uebrigens ein sehr konservativer Wert), dann kommen wir auf einen Energiebedarf von 23kwh/100km fuer ein E-Waegelche. Und zwar fuer die schmutzigste aller Energien.

Mit anderen Worten, wenn der Benziner laengst steht, plugged der E-Waegelchenfahrer genuesslich seinen E-grill in. Simpelste Mathematik und eine Prise Physik. Soviel zum Thema 1 Million Kilometer.

Bis hierher funktioniert noch Mathe. Alles darueber hinaus, wie Umweltfolgeschaeden, Infrastrukturkosten, Energieaufwand fuer die Fahrzeuggestehung, etc sind die Kaffeesatzlesereifaktoren, die dann gerne herangezogen werden, um ein E-Waegelchen entweder ganz grün zu machen, oder im Extremfall dem Benziner ne bessere Energiebilanz als dem E-Waegelchen zu attestieren (Zu letzterem passt uebrigens nur die Herr-Hirn-Niederschlag Kausalität).

Daher mein Rat: Beim Kauf eines E-Waegelchens vorher fragen, ob das Waegelche Mineraloelsteuerbefreit ist. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nun besteht diese Berechnung aber eben NICHT nur ausschliesslich aus dem Vergleich des Wirkungsgrades des Motors.

Dazu gehoert weit mehr. Produktion, Betrieb und Infrastruktur, sowie Nachhaltigkeit.
In allen diesen Bereichen ist ein E-Fahrzeug schlechter als ein Verbrenner, vor allem aber ein Tesla.

Einzelheiten und Zahlen, die zu einer sachlichen Debatte fuehren koennten, werden nicht gewuenscht, richtig?

Rechnen kann ich auch......
Als Beispiel CO2:
Für eine KW Kapazität der Batterie werden 125 Kilo CO2 freigesetzt.
Bei der Produktion von 20 KW also 2,5 Tonnen CO2.....
Na und nun? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Och Arno, glaubste ich bin wirklich so bescheuert. Zum einen schrieb ich, dass wir nur von Primaer und Sekundaer Energie reden, damit sollte der normalintelligente Mensch wissen worum es geht und sich diesbezüglich jede Frage erübrigen. Zum anderen schrieb ich, dass der wischiwaschi Teil bzgl. Nachhaltigkeit, Produktionsaufwand, Umweltfolgeschaeden gerne diskutiert werden duerfen. Aber dann sachlich. Also mir zu erzählen, ne Batterie ist Energieintensiv, aber noch net mal zu erwähnen, wie aufwendig die Herstellung eines Verbrennungsmotors nebst Kupplung und Getriebe und Kuehlung ist, sowie umweltschädlichen Betriebsmittel, wie Getriebeöle, Motoröle, Kuehlmittel, ach und Kraftstoffe, etc. dann hat das nix mit Sachlichkeit zu tun. Ach und 45kwh auf 100km. Wieviele Batterien kann man wohl bauen, wenn man eine Laufleistung von 200.000km annimmt? 90.000kwh? Wieviel Batterien kann man damit wohl bauen? 1? 10?

Viel Spaß beim rechnen. Bild

Edit: Das ganze fußt auf Braunkohle.

Nimm mal Solarstrom vom Dach? 5kw vom Dach. Ergibt easy 4500kwh pro Jahr. Nach Abzug aber wirklich aller Verluste, verbraucht das E-Waegelche 30kwh auf 100km, ergo komme ich auf 15000km im Jahr. 30kw ist Tesla, 25 das Normalwaegelchen. Also ueber 20.000km Jahr. Mach das mal mit nem Benziner.

Ach und 7g Lithium auf 1kg Batterie, falls wieder von der Umweltsauerei im Salzwasser gesprochen wird. Natuerlich kein Recycling mit eingerechnet.

E-Waegelchen haben ein Problem. Und zwar dass ne Menge Leute um ihre Arbeitsplätze und fette Haendlerprovisionen fuerchten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">oooch OskarL, mal wieder zu wenig Sauerstoff?
Und ja, wenn du mich schon fragst, ich finde du bist ziemlich bescheuert.

Ich rechne nun mal so un klammere den Rest aus, du rechnsst anders und klammerst den Rest aus....wo ist da der Sinn?

Nur weil du nicht verstehen willst, dass E-Autos eben nicht der Weisheit letzteer Schluss sind?
Das hatten wir doch schon: Von der fliegerei habe ich keine Ahnung, du hast keine Ahunng vom Automobilbau.

Deine ingeschoersVersuche als Fahrzeughersteller sind albern, falsch und einfach lasecherlich.
Meerissnich.
Gute Nacht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wo liegt der Rechenfehler, dass ein Benziner 3mal so viel Energie verbraucht und zwar in Addition von Primär- und Sekundärenergie? Sags mir einfach, statts zu labern. Wir koennen auch gerne die Primärenergie weglassen, dann ist das Verhältnis noch schlechter. Wohlgemerkt, beim Verbrennen von Braunkohle. Also, raus mit der Sprache, wo konkret liegt mein Rechenfehler?

Fakten und an die Mineraloelsteuer denken.

Und nein, die Lithium-Ionenbatterie ist nicht der Weisheit letzter Schluss, aber wir fahren ja heute auch nicht mehr mit dem Ottomotor der ersten Stunde.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Fr Jun 23, 2017 10:23 pm

danke für deine antwort oskar lima Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Fr Jun 23, 2017 10:24 pm

Jetzt bin ich aber richtig sauer. Weil ich mich wegen Arno wegen Elon Musk rumstreiten muss, habe ich Elon Musk verpasst. Bild Bild Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Fr Jun 23, 2017 10:28 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> danke für deine antwort oskar lima Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Fr Jun 23, 2017 11:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> danke für deine antwort oskar lima Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ok, dann geh ich davon aus dass ich richtig liege . Bild

Gutmensch
Beiträge: 1020
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Gutmensch » Fr Jun 23, 2017 11:39 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> landeanflug aber doch nicht 150km oder ?
Der hat doch schon alles raus für die landung...

sorry im vorigenpost meinet ich mit 25 km landeanflug </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn man ein paar Parameter kennt, ist das
ganz einfach auszurechen.

Nehmen wir den Reiseflug bei FL380 also grob gesagt 38.000 Fuß an. Der Einfachheit lassen wir den Flugplatz mal auf dem Boden Bild . Bis zur Landung müssen also 38.000 Fuß abgebaut werden. Rechne jetzt mit 2.000 Fuß pro Minute Sinkgeschwindigkeit, dann dauert es 19 min, bis das Flugzeug unten ist. Und wenn Du jetzt von 600 km/h durchschnittliche Vorwärtsgeschwindigkeit ausgehst, brauchst Du 190km um vom Reiseflug auf den Boden zu kommen.

OK, ein sehr vereinfachte Darstellung, aber als Beispiel durchaus tauglich.

Bild

Gutmensch
Beiträge: 1020
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Gutmensch » Fr Jun 23, 2017 11:53 pm

@*Jan

Hier auf dieser Seite kann man sich die Anflugkarten zB für Cochstedt herunterladen.

Kannst ja mal schauen, wo dein Kumpel wohnt und wie hoch der Flieger hätte sein müssen. Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Sa Jun 24, 2017 12:03 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong>
Aaah, Du hast gelesen. Dass tun hier viele. Nur niemand hinterfragt. Ich dachte wirklich, dieser Beitrag waere nicht noetig. Lass uns doch mal rechnen, nachdem das hier immer und immer wieder durch die Medien und das Forum geistert. Net dass der naechste noch mit AE oder Lichtjahr kommt.

Der primaer Energieaufwand fuer 1L Benzin liegt laut DOE (Department of Energy, das Trumpsche Department) bei etwa 1,5kwh pro Liter. Bei einem Auto mit einem Verbrauch von 6L/100km beträgt der Primaerenergieverbrauch etwa 9kw/h. Unter ISA Bedingungen liegt der Brennwert von Benzin bei etwa 10kwh pro Liter. Und schwupps, verbraucht ein Benziner 69kwh auf 100km.

Ein vergleichbares E-Waegelchen verbraucht max. 20kwh/100km, respektive 3kg Braunkohle/100km (Benziner braeuchte equivalent etwa 4-5kg Braunkohle). Der Primärenergiebedarf fuer Braunkohle liegt bei etwa 1KW pro kg. (Uebrigens ein sehr konservativer Wert), dann kommen wir auf einen Energiebedarf von 23kwh/100km fuer ein E-Waegelche. Und zwar fuer die schmutzigste aller Energien.

Mit anderen Worten, wenn der Benziner laengst steht, plugged der E-Waegelchenfahrer genuesslich seinen E-grill in. Simpelste Mathematik und eine Prise Physik. Soviel zum Thema 1 Million Kilometer.

Bis hierher funktioniert noch Mathe. Alles darueber hinaus, wie Umweltfolgeschaeden, Infrastrukturkosten, Energieaufwand fuer die Fahrzeuggestehung, etc sind die Kaffeesatzlesereifaktoren, die dann gerne herangezogen werden, um ein E-Waegelchen entweder ganz grün zu machen, oder im Extremfall dem Benziner ne bessere Energiebilanz als dem E-Waegelchen zu attestieren (Zu letzterem passt uebrigens nur die Herr-Hirn-Niederschlag Kausalität).

Daher mein Rat: Beim Kauf eines E-Waegelchens vorher fragen, ob das Waegelche Mineraloelsteuerbefreit ist. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nun besteht diese Berechnung aber eben NICHT nur ausschliesslich aus dem Vergleich des Wirkungsgrades des Motors.

Dazu gehoert weit mehr. Produktion, Betrieb und Infrastruktur, sowie Nachhaltigkeit.
In allen diesen Bereichen ist ein E-Fahrzeug schlechter als ein Verbrenner, vor allem aber ein Tesla.

Einzelheiten und Zahlen, die zu einer sachlichen Debatte fuehren koennten, werden nicht gewuenscht, richtig?

Rechnen kann ich auch......
Als Beispiel CO2:
Für eine KW Kapazität der Batterie werden 125 Kilo CO2 freigesetzt.
Bei der Produktion von 20 KW also 2,5 Tonnen CO2.....
Na und nun? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Och Arno, glaubste ich bin wirklich so bescheuert. Zum einen schrieb ich, dass wir nur von Primaer und Sekundaer Energie reden, damit sollte der normalintelligente Mensch wissen worum es geht und sich diesbezüglich jede Frage erübrigen. Zum anderen schrieb ich, dass der wischiwaschi Teil bzgl. Nachhaltigkeit, Produktionsaufwand, Umweltfolgeschaeden gerne diskutiert werden duerfen. Aber dann sachlich. Also mir zu erzählen, ne Batterie ist Energieintensiv, aber noch net mal zu erwähnen, wie aufwendig die Herstellung eines Verbrennungsmotors nebst Kupplung und Getriebe und Kuehlung ist, sowie umweltschädlichen Betriebsmittel, wie Getriebeöle, Motoröle, Kuehlmittel, ach und Kraftstoffe, etc. dann hat das nix mit Sachlichkeit zu tun. Ach und 45kwh auf 100km. Wieviele Batterien kann man wohl bauen, wenn man eine Laufleistung von 200.000km annimmt? 90.000kwh? Wieviel Batterien kann man damit wohl bauen? 1? 10?

Viel Spaß beim rechnen. Bild

Edit: Das ganze fußt auf Braunkohle.

Nimm mal Solarstrom vom Dach? 5kw vom Dach. Ergibt easy 4500kwh pro Jahr. Nach Abzug aber wirklich aller Verluste, verbraucht das E-Waegelche 30kwh auf 100km, ergo komme ich auf 15000km im Jahr. 30kw ist Tesla, 25 das Normalwaegelchen. Also ueber 20.000km Jahr. Mach das mal mit nem Benziner.

Ach und 7g Lithium auf 1kg Batterie, falls wieder von der Umweltsauerei im Salzwasser gesprochen wird. Natuerlich kein Recycling mit eingerechnet.

E-Waegelchen haben ein Problem. Und zwar dass ne Menge Leute um ihre Arbeitsplätze und fette Haendlerprovisionen fuerchten.

<small>[ 23.06.2017, 12:33: Beitrag editiert von: OskarL ]</small>

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6517
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Jan » Sa Jun 24, 2017 12:49 am

Danke Guti Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Sa Jun 24, 2017 12:59 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gutmensch:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> landeanflug aber doch nicht 150km oder ?
Der hat doch schon alles raus für die landung...

sorry im vorigenpost meinet ich mit 25 km landeanflug </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn man ein paar Parameter kennt, ist das
ganz einfach auszurechen.

Nehmen wir den Reiseflug bei FL380 also grob gesagt 38.000 Fuß an. Der Einfachheit lassen wir den Flugplatz mal auf dem Boden Bild . Bis zur Landung müssen also 38.000 Fuß abgebaut werden. Rechne jetzt mit 2.000 Fuß pro Minute Sinkgeschwindigkeit, dann dauert es 19 min, bis das Flugzeug unten ist. Und wenn Du jetzt von 600 km/h durchschnittliche Vorwärtsgeschwindigkeit ausgehst, brauchst Du 190km um vom Reiseflug auf den Boden zu kommen.

OK, ein sehr vereinfachte Darstellung, aber als Beispiel durchaus tauglich.

Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ja danke ich spiele microsoft flightsim.
damit habe ich virtuell erfahrung .
das was du beschreibst ist ein descent szenario.

ich meinte den fotografierten flieger.
der haut ja nicht bei geschätzen 600 mtr höhe das fahrgestell raus um in berlin zu landen wenn der airport noch 150km weg ist.
aber ist ja schon geklärt.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Sa Jun 24, 2017 3:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gutmensch:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> landeanflug aber doch nicht 150km oder ?
Der hat doch schon alles raus für die landung...

sorry im vorigenpost meinet ich mit 25 km landeanflug </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn man ein paar Parameter kennt, ist das
ganz einfach auszurechen.

Nehmen wir den Reiseflug bei FL380 also grob gesagt 38.000 Fuß an. Der Einfachheit lassen wir den Flugplatz mal auf dem Boden Bild . Bis zur Landung müssen also 38.000 Fuß abgebaut werden. Rechne jetzt mit 2.000 Fuß pro Minute Sinkgeschwindigkeit, dann dauert es 19 min, bis das Flugzeug unten ist. Und wenn Du jetzt von 600 km/h durchschnittliche Vorwärtsgeschwindigkeit ausgehst, brauchst Du 190km um vom Reiseflug auf den Boden zu kommen.

OK, ein sehr vereinfachte Darstellung, aber als Beispiel durchaus tauglich.

Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ja danke ich spiele microsoft flightsim.
damit habe ich virtuell erfahrung .
das was du beschreibst ist ein descent szenario.

ich meinte den fotografierten flieger.
der haut ja nicht bei geschätzen 600 mtr höhe das fahrgestell raus um in berlin zu landen wenn der airport noch 150km weg ist.
aber ist ja schon geklärt. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Shuyan, wenn Du auf dem Server sagen wir mal nach Tokyo fliegst, bist Du da nonstop im Game, oder schaltest Du da ab und ueber laesst das dem Kollegen Autopilot?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Sa Jun 24, 2017 8:00 am

ich fliege eher keine langstrecke, wie der name schon sagt, dauert zu lange.
klar würde sich autopilot anbieten. ist aber langweilig.

lieber kurzstrecken von einer std flugzeit im mittel.
EDDL - EGPH z.b.

ich lerne ja noch ganz viel.

je realer die sim, desto mehr spass..
Autopilot ist übrigens ein heikles thema.
jeder denkt autopilot ist nur ein schalter und man geht kaffee trinken.. Bild
also ich benutze das hier...

<small>[ 24.06.2017, 08:15: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Sa Jun 24, 2017 2:18 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> Fuer alle die gestern SpaceX verpasst haben, fuer morgen ist der naechste Start geplant. Dachte der waere verschoben, aber ist immer noch on time.

Interessant war gestern, dass die 1. Stufe nur mit 2 Bremsstufen landete und das mit der hoechsten Eintrittsgeschwindigkeit ever. Wie Elon schrieb, die Landung war hart, aber im limit

Der Blender macht ganz schoen Betrieb. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wie Elon schrieb?
Hoeret alle den Messias......! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Fuer die Skeptiker liefere ich notfalls auch den Link

und alten Sturkoeppen, helfe ich auch ueber die Straße!

Elon Musk Bild
Ich Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » So Jun 25, 2017 12:11 am

Fuer Arno

Der Messias meldet sich morgen sicherlich wieder. Hoffentlich mit guten Nachrichten!

Daumen druecken, Arno

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » So Jun 25, 2017 12:37 am

Fuer alle die gestern SpaceX verpasst haben, fuer morgen ist der naechste Start geplant. Dachte der waere verschoben, aber ist immer noch on time.

Interessant war gestern, dass die 1. Stufe nur mit 2 Bremsstufen landete und das mit der hoechsten Eintrittsgeschwindigkeit ever. Wie Elon schrieb, die Landung war hart, aber im limit

Der Blender macht ganz schoen Betrieb. Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » So Jun 25, 2017 8:54 am

Kleines update fuer den Start der Falcon heute abend. Erstmals kommen die neuen Grid Fins aus Titanlegierung zum Einsatz, die auch bei der Falcon Heavy spaeter im Jahr so aehnlich zum Einsatz kommen sollen. Ich bin schon wieder ganz aufgeregt. Ich finde, dieser 2-Tage-Rhytmus fuer Raketenstarts haette schon was. Bild

Messias

<small>[ 25.06.2017, 09:01: Beitrag editiert von: OskarL ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » So Jun 25, 2017 11:07 pm

Man muss den Messias einfach moegen! Bild Bild Bild

Da ist sowas von Routine inzwischen drin. Einfach unglaublich Bild

81 weitere Iridium Satteliten wird SpaceX nun bis Mitte 2018 fuer die Firma ins All schiessen. Und so wie wir den Messias kennen, wird die Kohle umgehend reinvestiert. Bild

Update: Kundenzufriedenheit

<small>[ 26.06.2017, 09:41: Beitrag editiert von: OskarL ]</small>

Dissident
Beiträge: 9024
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Dissident » Di Jun 27, 2017 11:01 am

Einladung für die nächste False Flag Attacke


Assad macht in den Augen Washingtons wohl mal wieder zu große Fortschritte, muss man natürlich durch einen weiteren getürkten Gasangriff unterbinden. Die "moderaten" wissen was zu tun ist..

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6517
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Jan » Di Jun 27, 2017 8:29 pm

Was soll ich als Bürger dieses Landes davon halten.

Scheizze oder ok ? Bild

....und heisst das jetzt alle Flüchtlinge und H4 ler aus ganz Deutschland wollen hierher? Bild
(Also Du kannst gerne kommen Shu ,können wir hier Live diskutieren, aber den Rest lieber nicht Bild )

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 16445
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Di Jun 27, 2017 9:16 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> CDU-Politiker Spahn: "Jeder hat im Alter das, was es zum Leben braucht – mindestens" </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Trägt so jemand einen Aluhut ? Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Di Jun 27, 2017 11:50 pm

Der Start des Intelsat 35e Satelliten wurde offenbar vom 5.7. auf den 3.7. vorverlegt. Danach ist so ne Art Sommerpause. Die naechsten Starts sind dann erst fuer August vorgesehen. Das liegt daran, dass sich die Fertigung vieler Satelliten verzögert. Gut fuer SpaceX die damit verstärkt an der Falcon Heavy, sowie der Wiederverwendung der aerodynamischen Nutzlastverkleidung und der recovery der Stufe2 Motoren arbeiten koennen. Außerdem kann sich Elon dem E-Waegelche widmen. Bild Wenn einer Amerika great again macht, dann der Messias, wie ihn Arno zu pflegen nennt. Zu Recht Bild Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 28, 2017 6:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> Der Start des Intelsat 35e Satelliten wurde offenbar vom 5.7. auf den 3.7. vorverlegt. Danach ist so ne Art Sommerpause. Die naechsten Starts sind dann erst fuer August vorgesehen. Das liegt daran, dass sich die Fertigung vieler Satelliten verzögert. Gut fuer SpaceX die damit verstärkt an der Falcon Heavy, sowie der Wiederverwendung der aerodynamischen Nutzlastverkleidung und der recovery der Stufe2 Motoren arbeiten koennen. Außerdem kann sich Elon dem E-Waegelche widmen. Bild Wenn einer Amerika great again macht, dann der Messias, wie ihn Arno zu pflegen nennt. Zu Recht Bild Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So langsam isses mal genug Threatcapturing mit den Kumpel, den du ja berets duzt. Mach mal einen eigenen Fred mit dem Mist auf und erfreue dich der Anzahl der Teilnehmer.
Vielen Dank. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nachrichten und Senf, Arno! Nicht "Deutschland geht unter" ok?

Aber ich habe Deine Einladung angenommen und bin umgezogen. Ich finde auch, der Messias verdient einen eigenen Faden.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Fr Jun 30, 2017 8:25 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Arno:
<strong> Und weiter geht der Sozialismus....
Neues Gesetz: 10.000 Euro – Bargeld-Obergrenze in Deutschland nun kurz vor der Sommerpause und ohne weitere Information an die Bevölkerung beschlossen.

Aus EPOCH TIMES:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Im März veröffentlichte der IWF ein Arbeitspapier zur Beseitigung des Bargeldes (#de-cashing) und gab Hinweise, „wie Regierungen den Widerstand der Bevölkerung unterlaufen und sie über ihre wahren Absichten täuschen können“.

Darin wird eine Strategie umrissen, mit welchen Schritten das Bargeld schleichend abgeschafft werden kann – ohne dass die Bevölkerung aufwacht. Einer der Tipps war es, Grenzen bei Bargeld-Transaktionen zu schaffen…

IWF-Analyst Alexei Kireyev empfahl darin, das Bargeld schrittweise abzuschaffen, wie zum Beispiel durch „das Ausdünnen großer Geldscheine, die Platzierung von Grenzen bei Bargeldtransaktionen und die Kontrolle von Bargeldbewegungen über Grenzen hinweg.“</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Wahlen werden keinerlei Änderungen an den bestehenden Machtverhältissem bringen.
.....so vielleicht? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Oder so und dann so und der wird Boss

Gesperrt