Nachrichten und Senf dazu...

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Minardi » Mi Jun 21, 2017 10:44 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>Die Demokraten waren nur so dämlich sich echte Chancen auszurechenen...</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...was bei dem knappen Wahlausgang auch keine allzu hochgegriffene Vorstellung war (und das in ner Zone, wo die Republikaner noch tiefer verankert sind als die CSU in Wilpertskirchen) und auch die Republikaner blickten alles andere als entspannt auf diese Wahl...Pech gehabt...die Frau hat nicht wegen, sondern trotz Trump gewonnen...abhaken & weitermachen.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 10:57 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:

Ach und was Georgia anbelangt, die sind seit ich denken kann republikanisch. Also da waere ich vorsichtig mit ner Prognose.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...welche Prognose? Die Republikanerin hat gewonnen, Punkt. Die Demokraten waren nur so dämlich sich echte Chancen auszurechenen und haben diese Wahl zu einer Art Richtungsentscheidung hochgejazzt, so ähnlich wie St. Martin die Wahl in NRW. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es ging um ne Prognose fuer das gesamte Land. Also ob Georgia represantiv ist. Da wuerde ich eher nein sagen. Da muesste man das in ein paar Swingstaaten machen. Das waere aussagekräftig, wie ich finde.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Stefan P » Mi Jun 21, 2017 11:10 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Es ging um ne Prognose fuer das gesamte Land. Also ob Georgia represantiv ist. Da wuerde ich eher nein sagen. Da muesste man das in ein paar Swingstaaten machen. Das waere aussagekräftig, wie ich finde. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...der Zug ist erstmal abgefahren, interessiert in 4 Jahren wieder.
Die Demkoraten sind strunzdumm und begreifen nicht, daß die USA nicht nur aus Washington DC besteht. Wenn man sieht was Trump sich alles geleistet hat, auch schon vor der Wahl, dann sollten die sich langsam fragen, warum sie keinen Fuß mehr auf den Boden bringen. Man kann fast den Eindruck haben, je mehr sie auf Trump einprügeln, desto mehr Zustimmung erhält er...vielleicht nicht er als Person aber die Republikaner
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">... In inzwischen vier Nachwahlen hatten sie versucht, den Republikanern angestammte Sitze im Abgeordnetenhaus streitig zu machen – vergebens. Selbst als sich in Montana der Republikaner-Kandidat am Abend vor der Wahl mit einem Reporter prügelte, konnten die Demokraten nicht entscheidend punkten... Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 11:47 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Es ging um ne Prognose fuer das gesamte Land. Also ob Georgia represantiv ist. Da wuerde ich eher nein sagen. Da muesste man das in ein paar Swingstaaten machen. Das waere aussagekräftig, wie ich finde. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...der Zug ist erstmal abgefahren, interessiert in 4 Jahren wieder.
Die Demkoraten sind strunzdumm und begreifen nicht, daß die USA nicht nur aus Washington DC besteht. Wenn man sieht was Trump sich alles geleistet hat, auch schon vor der Wahl, dann sollten die sich langsam fragen, warum sie keinen Fuß mehr auf den Boden bringen. Man kann fast den Eindruck haben, je mehr sie auf Trump einprügeln, desto mehr Zustimmung erhält er...vielleicht nicht er als Person aber die Republikaner
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">... In inzwischen vier Nachwahlen hatten sie versucht, den Republikanern angestammte Sitze im Abgeordnetenhaus streitig zu machen – vergebens. Selbst als sich in Montana der Republikaner-Kandidat am Abend vor der Wahl mit einem Reporter prügelte, konnten die Demokraten nicht entscheidend punkten... Bild Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Jan » Mi Jun 21, 2017 1:10 pm

Was sagt Oskar dazu ?

Wobei ich 55 Sitzplätze aber als nicht gerade viel betrachte, das soll sich rentieren !?

W 196 R
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von W 196 R » Mi Jun 21, 2017 1:19 pm

Regierungsbildungsskandale Macron

und was ist da jetzt der grosse Unterschied zu Trump?

Warum ist der eine dann der Boese und der andere der Gute?

Ach so, hab ganz vergessen..... Gutmenschen messen mit verschiedenen Masstaeben ja nachdem... Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Mi Jun 21, 2017 1:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Was sagt Oskar dazu ?

Wobei ich 55 Sitzplätze aber als nicht gerade viel betrachte, das soll sich rentieren !? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">naklar, die zahl der milliadäre ist schon gross genug um Klientel dafür zu bekommen.
wir werden wohl nur bei Lottogewinnen in der lage sein so einen sitzplatz zu ergattern...

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29163
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von bnlflo » Mi Jun 21, 2017 1:49 pm

10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht. Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten?

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Gutmensch » Mi Jun 21, 2017 1:51 pm

"Bestellungen" in der Luftfahrt sind so fest wie Fahrerverträge in der F1.

Es gibt übrigens noch einige andere Projekte in dieser Richtung, als Biz-Jet zum Beispiel. Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten 20 Jahren ein zugelassenes Überschallflugzeug sehen werden.

Gutmensch
Beiträge: 1016
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Gutmensch » Mi Jun 21, 2017 2:10 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> 10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nach dem Jahr 2000, muss man sagen. Davor (vor dem Absturz in Paris) sind sie mit sehr guter Auslastung geflogen -aber auch damals nie kostendeckend. Es war immer ein subventioniertes Zuschussgeschäft. Eine Form von Marketing, die sich heute sicher nur wenige Airlines leisten wollen.


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong>

Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Einen "Global Express" kann man für gut 12-15k pro Flugstunde (je nach Jahreszeit und Auslastung) "all inklusive" chartern. Der hat typisch 10-15 Sitze und kostet rund 50 Mio in der Anschaffung.

Vierfach höhere Anschaffungskosten beim "Boom", neue Technologie, definitiv viel höherer Verbrauch, da schätze ich einfach mal Kosten von 80-100K pro f/h.

Da der Trip über den Antlantik aber mit Mach 2 deutlich schneller von statten geht,ist und nur 3-4 Stunden statt 6-8 benötigt, ergibt sich dann 320-400k für den Trip.

Macht geteilt durch 50 Sitze 8k für den Sitzplatz One Way nach NY - Hört sich vernünftig an Bild

<small>[ 21.06.2017, 14:17: Beitrag editiert von: Gutmensch ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 3:55 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Was sagt Oskar dazu ?

Wobei ich 55 Sitzplätze aber als nicht gerade viel betrachte, das soll sich rentieren !? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klientel gibt es sicher, ich bezweifle nur, ob die Technik passt. Ich bin da noch skeptisch. Der technische Aufwand fuer die Concorde war enorm, kein Vergleich zu herkoemmlichen Fliegern.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 3:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> 10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht. Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">5-10 mal so hoch wie bei klassischen Fliegern, wuerde ich tippen

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 4:01 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Gutmensch:
<strong> "Bestellungen" in der Luftfahrt sind so fest wie Fahrerverträge in der F1.

Es gibt übrigens noch einige andere Projekte in dieser Richtung, als Biz-Jet zum Beispiel. Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten 20 Jahren ein zugelassenes Überschallflugzeug sehen werden. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da spricht der echte Experte. Machbar ist es schon, aber wie Du schon im nexten Beitrag schreibst, nur wenn sich die Airlines sicher sind, dass damit Geld zu verdienen ist, wird das auch passieren. Das Boom Projekt ist ja nicht neu und die drehen sich eher im Kreis, als dass es vorangeht. Also vorerst Skepsis

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 4:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von W 196 R:
<strong> Regierungsbildungsskandale Macron

und was ist da jetzt der grosse Unterschied zu Trump?

Warum ist der eine dann der Boese und der andere der Gute?

Ach so, hab ganz vergessen..... Gutmenschen messen mit verschiedenen Masstaeben ja nachdem... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Aha, und wo ist da der Zusammenhang zwischen Vetternwirtschaft und die Tatsache, das eine Koalitionspartei Macrons heimlich Dreck am Stecken hat und jetzt zuruecktritt? Wenn Du net mal mehr da nen Unterschied erkennst, also dann solltest Du,... aehm, ach vergiss es. Ich will ja net gesperrt werden.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 4:21 pm

Weil wir grad von Ueberschall reden, am Wochenende gibt es vielleicht einen SpaceX Doppelstart, also innerhalb von 48 Stunden.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Jan » Mi Jun 21, 2017 9:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> 10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht. Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">5-10 mal so hoch wie bei klassischen Fliegern, wuerde ich tippen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">d.h. Du bewirbst Dich da, wenn Dein Gehalt auch 5 mal soviel ist wie jetzt ? Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Mi Jun 21, 2017 10:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> 10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht. Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">5-10 mal so hoch wie bei klassischen Fliegern, wuerde ich tippen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">d.h. Du bewirbst Dich da, wenn Dein Gehalt auch 5 mal soviel ist wie jetzt ? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das waere wirklich unmoralisch. Da kommt man in den Bereich von Fussballgehaeltern. Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von shuyuan » Mi Jun 21, 2017 11:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> 10.000 EUR hin und zurück (London - NYC) waren es am Ende. Aber auch nie ausgebucht. Wenn die Kisten effizienter werden, und auch gut ausgelastet, bin ich mal auf die Preise gespannt.

Was wird so eine Flugstunde samt aller Gebühren und Personal denn wohl kosten? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">5-10 mal so hoch wie bei klassischen Fliegern, wuerde ich tippen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">d.h. Du bewirbst Dich da, wenn Dein Gehalt auch 5 mal soviel ist wie jetzt ? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das waere wirklich unmoralisch. Da kommt man in den Bereich von Fussballgehaeltern. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und schwupps ist der tesla, die sonnenkollektoren und der windflügel bezahlt. Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Stefan P » Do Jun 22, 2017 12:32 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Die Wahl gilt auch als Stimmungstest für Trump in der Republikaner-Hochburg Montana. Der Vorsprung der Unternehmers Gianfortes war zuletzt stark zusammengeschmolzen. Welche Auswirkung die Handgreiflichkeiten auf Gianfortes Siegchancen haben, ist unklar: Knapp zwei Drittel aller registrierten Wähler haben bereits zuvor ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.
... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...vielleicht hat der Republikaner nur deshalb noch gewonnen...

Linke Presse kriegt auf die Fresse...

Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 6363
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Jan » Do Jun 22, 2017 12:32 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
und schwupps ist der tesla, die sonnenkollektoren und der windflügel bezahlt. Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">....und der Ferrari noch als Bonus obendrauf. Bild Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Stefan P » Do Jun 22, 2017 12:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
...und schwupps ist der tesla, die sonnenkollektoren ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...reines Hobby, bringt für die Umwelt Nullkommanix...im Gegenteil. E-Autogahrer sind die kommenden Umweltverschmutzer:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...«Der Tesla von Umweltministerin Doris Leuthard muss rund 1 Million Kilometer fahren – ohne Reparatur und Instandsetzung –, um den lebenszyklusweiten Input an Materialien, Energie und Wasser für die Herstellung und den Betrieb zu egalisieren», resümierte auch Willy Bieter, Nachhaltigkeitsforscher sowie Co-Direktor des Genfer Instituts für Produktedauer-Forschung, unlängst in einem Beitrag für das Basler Newsportal «Onlinereports». Die Herstellung der neuen Fahrzeuge verschlinge so viele Ressourcen, dass die Umweltbelastung höher sei, als wenn man mit 20 Jahren alten Autos herumführe. «Es werden Techniken mit Milliarden subventioniert, die den CO2 von Autos um 10 bis 20 Prozent verringern», so Willy Bieter... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">... solche Berichte werden langsam immer mehr und werden die Elektrowägelchen für lange Zeit in einer Nische für verschrobene Freaks halten.

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Minardi » Do Jun 22, 2017 12:59 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong>
Linke Presse kriegt auf die Fresse...

Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Methoden wie beim Erdogan...und du findest das wohl noch lustig...

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Do Jun 22, 2017 6:57 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
...und schwupps ist der tesla, die sonnenkollektoren ...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...reines Hobby, bringt für die Umwelt Nullkommanix...im Gegenteil. E-Autogahrer sind die kommenden Umweltverschmutzer:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...«Der Tesla von Umweltministerin Doris Leuthard muss rund 1 Million Kilometer fahren – ohne Reparatur und Instandsetzung –, um den lebenszyklusweiten Input an Materialien, Energie und Wasser für die Herstellung und den Betrieb zu egalisieren», resümierte auch Willy Bieter, Nachhaltigkeitsforscher sowie Co-Direktor des Genfer Instituts für Produktedauer-Forschung, unlängst in einem Beitrag für das Basler Newsportal «Onlinereports». Die Herstellung der neuen Fahrzeuge verschlinge so viele Ressourcen, dass die Umweltbelastung höher sei, als wenn man mit 20 Jahren alten Autos herumführe. «Es werden Techniken mit Milliarden subventioniert, die den CO2 von Autos um 10 bis 20 Prozent verringern», so Willy Bieter... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">... solche Berichte werden langsam immer mehr und werden die Elektrowägelchen für lange Zeit in einer Nische für verschrobene Freaks halten. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da isser wieder, der 300 Indra. Aber ok, der Artikel ist 2 1/2 Jahre alt. Da sinds nur noch 297,5 Jahre. Bild

Finde ich uebrigens gut, dass in der Schweiz E-Waegelchen an der Tanke mineraloelsteuerbefreit sind Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Diese Entwicklung fördern kann nicht zuletzt der Staat. In der Schweiz sind E-Autos bereits heute von allen massgeblichen nationalen Steuern befreit, also der Autoimport und Mineralölsteuer , sowie im Grossteil der Kantone teilbefreit (kantonale Motorfahrzeugsteuer) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Edit: Jetzt faellt mir doch Bierter wieder ein. "Neue Wohlstandsmodelle" Seine Thesen gefallen mir. Die Regenerationsfaehigkeit des Planeten erhalten. Gut dass Du den erwaehnt hast. Bild

<small>[ 22.06.2017, 07:26: Beitrag editiert von: OskarL ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von OskarL » Do Jun 22, 2017 7:16 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
und schwupps ist der tesla, die sonnenkollektoren und der windflügel bezahlt. Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32479
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf dazu...

Beitrag von Stefan P » Do Jun 22, 2017 9:44 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
... der Artikel ist 2 1/2 Jahre alt...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...nö: </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Erstellt: 01.11.2015, 23:56 Uhr </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Finde ich uebrigens gut, dass in der Schweiz E-Waegelchen an der Tanke mineraloelsteuerbefreit sind Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und ohne die ganzen Befreiungen gäbe es gar keine...und auch in Norwegen nur einen Bruchteil.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Diese Entwicklung fördern kann nicht zuletzt der Staat. In der Schweiz sind E-Autos bereits heute von allen massgeblichen nationalen Steuern befreit, also der Autoimport und Mineralölsteuer , sowie im Grossteil der Kantone teilbefreit (kantonale Motorfahrzeugsteuer) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Gesperrt