E-Autos

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Di Dez 06, 2016 1:11 pm

Ich wollte nur mal fragen, wer schon Erfahrungen mit E-Autos hat, oder gar eines besitzt. Tesla S oder X habe ich mir angeschaut. Leider etwas zu teuer und ueber 700PS sind im Nahverkehr nicht zwingend erforderlich. Der kleine BMW ist stockhaesslich (der Designer gehoert gesteinigt) und der eGolf ein sehr schlechter Witz, auch wenn mir 120km Reichweite groesstenteils ausreichen wuerde. Ladestationen gibt es hier mehr als e-Autos, dennoch spiele ich mit dem Gedanken, dass Teil mittels heimischen Solarstrom aufzuladen. Kann gerne die ganze Nacht dauern und bei 10kw auch machbar. Das Teil mit Braunkohlestrom aufzuladen halte ich fuer daemlich.

Ueber ein paar Ratschlaege wuerde ich mich schon freuen :-)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Di Dez 06, 2016 1:37 pm

...such dir eines aus.

In Deutschland müsstest Du allerdings heute zu Fuß gehen, wenn Du Dich weigerst, den Pflanzen dringen benötigtes CO2 zukommen zu lassen, den einzigen 'Lebewesen' die uns mit dem ebenso dringend notwendigen Sauerstoff versorgen.

lies und schäm Dich, Du Umweltzerstörer.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Di Dez 06, 2016 2:49 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> ...such dir eines aus.

In Deutschland müsstest Du allerdings heute zu Fuß gehen, wenn Du Dich weigerst, den Pflanzen dringen benötigtes CO2 zukommen zu lassen, den einzigen 'Lebewesen' die uns mit dem ebenso dringend notwendigen Sauerstoff versorgen.

lies und schäm Dich, Du Umweltzerstörer. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Es liegt mir fern die Umwelt zu zerstoeren. Aber meine Frau pendelt 70km taeglich. Ein E-Auto mit "kostenloser" Aufladung erscheint mir praktischer als ein Kolbenschwinger. Das waere 1 Punkt. Der 2. Ist schon etwas diffiziler. Ich zitiere dazu mal eine Lesermeinung aus einem Link aus Deinem Link.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Ein Autokauf ist keine rationale Entscheidung. Apple hat erreicht, dass bei der jungen urbanen Bevölkerung das Auto als Statussymbol abgelöst wurde: man kauft ein iPhone und benutzt die Öffentlichen und Car Sharing. Tesla ist dabei, das Auto mit Verbrennungsmotor als Statussymbol abzulösen. Es mag zwar noch ne Weile rationaler sein, mit Öl zu fahren – aber auch ziemlich uncool. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Unsere Generation wird kein passionierter E-Autofahrer mehr. Aber die Apple-Generation sieht das ganz anders. Ich glaube, der E-Auto Verkauf stockt nicht aufgrund fehlender Kaeufer, sondern wegen fehlender Verfuegbarkeit. Und wie steht noch in Deinem Link: Der Fortschritt wird nicht auf Deutschland warten. Vielleicht sind wir das naechste Nokia. Zetsche hat ja letztes Jahr gesagt, dass Deutschland, respektive Mercedes Weltmarktfuehrer im E-Auto Segment ist. Na dann...

Aber zurueck zum Thema. Weiss jemand, wie gut die Heizung in einem E-Auto funktioniert?

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Di Dez 06, 2016 3:23 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Vielleicht sind wir das naechste Nokia.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du meinst wir sind auch bald pleite? Da könntest Du recht behalten...

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Di Dez 06, 2016 3:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Vielleicht sind wir das naechste Nokia.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du meinst wir sind auch bald pleite? Da könntest Du recht behalten... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau darum gehts mir. Das kann passieren. Aber ich sehe schon, das geht doch in die Richtung, braucht die Welt wirklich E-Autos. Mir solls recht sein. Das Thema wird ja von Monat zu Monat aktueller.

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32858
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: wenn einem niemand mehr das Wasser reichen kann, ist man kurz davor zu verdursten

E-Autos

Beitrag von Marmas » Fr Dez 09, 2016 2:02 pm

Solange es keine vernüftigen E-Cabrios gibt ist es keine Option für mich

Wenn die Teile angeboten werden, werde ich mich drum kümmern

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

E-Autos

Beitrag von Minardi » Fr Dez 09, 2016 2:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Vielleicht sind wir das naechste Nokia.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du meinst wir sind auch bald pleite? Da könntest Du recht behalten... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau darum gehts mir. Das kann passieren. Aber ich sehe schon, das geht doch in die Richtung, braucht die Welt wirklich E-Autos. Mir solls recht sein. Das Thema wird ja von Monat zu Monat aktueller. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und wird früher oder später so normal sein, wie zum Telefon zu greifen und den Frisörtermin abzusagen. Ich persönlich könnte mir gut vorstellen auch mal eines Tages ein Elektroauto zu fahren. So rasant wie die Entwicklung voranschreitet dürfte dieser Augenblick nicht in allzu ferner Zukunft liegen.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Fr Dez 09, 2016 4:16 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Vielleicht sind wir das naechste Nokia.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...Du meinst wir sind auch bald pleite? Da könntest Du recht behalten... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Genau darum gehts mir. Das kann passieren. Aber ich sehe schon, das geht doch in die Richtung, braucht die Welt wirklich E-Autos. Mir solls recht sein. Das Thema wird ja von Monat zu Monat aktueller. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...und wird früher oder später so normal sein, wie zum Telefon zu greifen und den Frisörtermin abzusagen. Ich persönlich könnte mir gut vorstellen auch mal eines Tages ein Elektroauto zu fahren. So rasant wie die Entwicklung voranschreitet dürfte dieser Augenblick nicht in allzu ferner Zukunft liegen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Man kann zu Elon Musk stehen wie man will, aber so wie ich das sehe, hat er den Umstieg von Verbrennungs- auf Elektromotor mal um 10 Jahre vorverlegt. Hab heute Fotos von der E-Golf Studie fuer 2020 gesehen. Mein lieber Here Gesangsverein. Nicht nur, dass man da wohl jetzt wirklich die Zeichen der Zeit erkannt hat, auch beim Thema Elektronik scheint man jetzt auf den Trichter gekommen zu sein. Wir werden in 5 Jahren nicht alle E-Autos fahren, vielleicht schon in 30 Jahren, aber der Trend ist wohl nicht mehr aufzuhalten, auch wenn es noch ne Menge Arbeit gibt, bis der Strom vollends alltagstauglich ist. Bleibt noch festzuhalten, das StefanP und ich mal wieder Recht hatten, als wir den Hybriden als Fehlgeburt bezeichneten. Der Hybride kam viel zu spaet, um einen sanften Uebergang in der Antriebstechnologie zu schaffen.

Minardi
Beiträge: 34954
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

E-Autos

Beitrag von Minardi » Fr Dez 09, 2016 7:40 pm

...aber rechtzeitig genug, um die f1 zu versauen...

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Fr Dez 09, 2016 7:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> ...aber rechtzeitig genug, um die f1 zu versauen... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wuerde mich nicht wundern, wenn die neue F1 in 10 Jahren elektrisch faehrt.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Fr Dez 09, 2016 11:03 pm

...Autofahren ist eine Frage der Kosten, zumindest ist dieser Aspekt ein sehr wesentlicher. Hätten E-Autos keinerlei Subventionen erhalten (und die sind gewaltig) dann gäbe es kaum welche. Die Begründung für diese abartigen Subventionen sind der sogenannte Klimawandel und der uns bevorstehende Untergang der Welt wenn noch länger Benzin verbrannt wird. Fällt diese Gefahr aus, bzw läßt sich dieses Ammenmärchen nicht länger aufrecht erhalten, dann sind auch die Subventionen nicht mehr zu rechtfertigen und das Kartenhaus bricht zusammen.

Das E-Auto steht dann in 1 : 1 Konkurrenz zum Benzinauto. Und wenn es dann noch immer nicht im Anschaffungspreis (in erster Linie) in der Reichweite und der Aufladezeit annähernd mit einem Bezinauto mithalten kann, dann wird es ein Nischenprodukt bleiben.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Fr Dez 09, 2016 11:42 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> ...Autofahren ist eine Frage der Kosten, zumindest ist dieser Aspekt ein sehr wesentlicher. Hätten E-Autos keinerlei Subventionen erhalten (und die sind gewaltig) dann gäbe es kaum welche. Die Begründung für diese abartigen Subventionen sind der sogenannte Klimawandel und der uns bevorstehende Untergang der Welt wenn noch länger Benzin verbrannt wird. Fällt diese Gefahr aus, bzw läßt sich dieses Ammenmärchen nicht länger aufrecht erhalten, dann sind auch die Subventionen nicht mehr zu rechtfertigen und das Kartenhaus bricht zusammen.

Das E-Auto steht dann in 1 : 1 Konkurrenz zum Benzinauto. Und wenn es dann noch immer nicht im Anschaffungspreis (in erster Linie) in der Reichweite und der Aufladezeit annähernd mit einem Bezinauto mithalten kann, dann wird es ein Nischenprodukt bleiben. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dem Widerspreche ich ganz entschieden, weil falsch. Haettest Du Recht, waere Apple ein Nischenanbieter. Apple wird gekauft, weil es cool ist ein Apple zu besitzen. Nicht Deine und auch noch nicht meine Generation wird vom E-Auto is cool Hype angesprochen. Aber unsere Kinder und Enkelkinder. Die sehen das naemlich ganz anders. Lies doch mal in Autoforen, was das Hauptargument gegen E-Autos ist. Langweilig und kein Sound, obwohl lediglich der La Ferrari beschleunigt wie die Topmodelle von Tesla. Im uebrigen, mein Studentenauto, D Kadett hatte ne Reichweite von bestenfalls 400km. Das war Anfang der 90iger. Was glaubst Du wie lange es dauert, bis E-Autos an der 1000km Reichweite kratzen? Dem gebe ich noch 10 Jahre. Dann ist zumindest dieses Argument obsolet. Ich sehe viel eher das Problem, wie will die Autoindustrie liefern? Lithium-Ionen ist nicht die Antwort. Das geht uns schneller aus als Oel (falls das ueberhaupt ausgeht). Tesla hat 5Mrd. euro in ne Batteriefabrik gesteckt um 500.000 Autos zu bauen. Das ist der beruehmte Stein auf den heissen Tropfen. Das ist gar nix. Da gebe ich Dir Recht. Die laecherliche Subventionierung vom Staat hingegen ist Loetzinn. Deswegen bestelle ich mir ohne Subvention einen Tesla 3 nebst dummen Solarplatten fuers Dach. Nicht weil es sich rechnet, sondern weil ich es cool finde, auch wenn Du mich als Umweltsaau bezeichnest Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Sa Dez 10, 2016 1:37 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Deswegen bestelle ich mir ohne Subvention einen Tesla 3 nebst dummen Solarplatten fuers Dach. Nicht weil es sich rechnet, sondern weil ich es cool finde,...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild ...das ist doch völlig in Ordnung, finde ich cool, wenn Du auf Subventionen verzichtest und Dir sowas zulegst weil Du eben ein Technikfreak bist...(ganz ernst gemeint)

Alleine 2015 wurden ca. 70 Millionen PKW hergestellt. Wieviel davon wohl E-Autos sind? Angeblich in Japan 9 % und in China 0,9 %.

Ich habe übrigens überhaupt nichts gegen E-Autos, ganz im Gegenteil. Das einzige was mich stört sind die Subventionen dafür und die stören mich gewaltig...nicht nur bei E-Autos, weil die Begründung total verlogen ist...so verlogen wie das 'Waldsterben' mal war und uns das grüne Gesocks beschert hat, daß jetzt wie Schimmelpilz über allem liegt und kaum mehr loszuwerden ist.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Sa Dez 10, 2016 10:46 am

Eben, 70 Mio. Autos. Alle Autohersteller zusammen koennten nicht mal 1 Mio. E-Autos bauen. Dazu kommt, woher so schnello das Lithium nehmen. Warum wohl macht Tesla keine Werbung? Gaebe nix Schlimmeres, als wuerde ein Run auf die Autos einsetzen. Dann wuerde man die DDR Lieferzeiten als "auf Lager" bezeichnen. Diese Reichweitengekwatsche und andere Negativpresse ist doch gut fuer Tesla. Wie sagte letztens ein Analyst? Als Investor bei Tesla sollte man sich derzeit keine Sorgen machen. Auf die Bilanzen muss man schauen, wenn Tesla seine Produkte ernsthaft bewirbt.

Nee lass mal. Der Kolbenschwinger wird uns noch lange begleiten. Ich sehe eher grau beim Hybrid.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Sa Dez 10, 2016 10:10 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Wie sagte letztens ein Analyst? Als Investor bei Tesla sollte man sich derzeit keine Sorgen machen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...na ich weiß nicht. Da würde ich mir als Investor jetzt sehr große Sorgen machen. Wenn Trump die EPA in ihre kleinsten Einzelteile zerlegen läßt und jetzt schon nach den dortigen 'Carbonfightern' namentlich fahndet (um sie zu feuern wie ich vermute) kann sich Herr Musk weitere Staatsgarantien für zB seine Superfabrik abschminken. Sowas wird Investoren sicher nicht freuen.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Mo Dez 12, 2016 5:43 pm

Jein. Ich denke, Tesla ist ueber den Punkt hinaus, wo man auf den Staat angewiesen ist. Ausserdem hat Trump klipp und klar gesagt, dass er die US Wirtschaft wieder wettbewerbsfaehig machen will. Sollte fuer Trump E-Mobilitaet unabhaengig von Oekogeschwaetz win bedeutender Wirtschaftsfaktor sein, sehe ich fuer Tesla ueberhaupt keine Probleme, zumal die US Regierung erst wieder 120m Dollar an Universitaeten verteilt hat. Thema: Batterieforschung. Last but not least. Neben Musk stecken in dem Projekt Google, Panasonic, etc., eben extrem viel Kapital. Man ist geneigt zu denken, inzwischen to big to fail. Ausserdem macht die chinesische Planwirtschaft ebenfalls ernst.

Kann diesen vermaldeiten Analystenbericht eines bekannten deutschen Automobilunternehmensberaters nicht mehr finden. Der sagte Folgendes:

Deutschland ist in der E-Mobilitaet weiter als man denkt. Sagt aber auch klipp und klar, dass Deutschland gerade Gefahr fuer einen Imageverlust sieht, weil man eben ein Auto aka Tesla aus Deutschland erwartet haette. Tesla soll sich im Luxussegment in manchen Regionen inzwischen besser verkaufen als BMW7 und S-Klasse. Sagt aber auch, dass Tesla sicher noch ein gewisses Risiko in sich birgt, aber eben auch schon unglaublich weit gekommen ist. Also keine Panik, nur in die Potten kommen. Wie gesagt, kommt von jemandem, der das Automobil Topmanagement beraet.

Ich denke, so langsam kommt der Zug ins Rollen und es wird spannenend sein zu sehen, wie die Karten neu gemischt werden.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Mo Dez 12, 2016 8:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
Ich denke, Tesla ist ueber den Punkt hinaus, wo man auf den Staat angewiesen ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...glaube ich nicht.

Trumps sogenanntes 'Trasition Team' hat dem Department of Energy einen Fragenkatalog vorgelegt und da geht es bei den Fragen 3- 6 um E-Autos:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
3 Can you provide a list of the Loan Program Office’s outstanding loans, including the parties responsible for paying the loan back, term of the loan, and objective of the loan?

4 Can you provide a list of applications for loans the LPO has received and the status of those applications?

5 Can you provide a full accounting of DOE liabilities associated with any loan or loan guarantee programs?

6 The Department recently announced the issuance of $4.5 billion in loan guarantees for electric vehicles (and perhaps associated infrastructure). Can you provide a status on this effort?</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mit Sicherheit sind sie auf diese Garantien scharf die hier genannte werden ...und da lecken sich auch die Investoren die Lippen. Wieviel werden sie wohl investieren, wenn diese Garantien eventuell gestrichen werden?

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Mo Dez 12, 2016 9:03 pm

Die Investoren sind doch laengst bei Tesla involviert. Weisst Du was mich an den 4.5b Dollar fasziniert? Erstens gehts bei dem Geld nicht explizit um Tesla und das ist exakt die Summe, die aus der VW Strafe in die Entwicklung von Elektroantrieben fliessen soll. Nur weil das mit E-Autos in Verbindung steht, heisst das nicht, dass das Geld zu Tesla fliessen sollte. Es war noch nicht mal fuer Subventionen angedacht. Ich wuerde mir da ernsthaft gar keine Sorgen machen, zumal auch Boeing Nutzniesser immenser Subventionen, war, respektive ist. Wenn Trump seine Wirtschaft auf Vordermann bringen will, sollte er die Axt im Walde mit Bedacht einsetzen. Und um nochmal zurueck zu Tesla zu kommen, glaubst Du ernsthaft, dass jemand, der sich nen Tesla S oder gar X leisten kann, interessieren 5000 Dollar Staatsrabatt? Sollen sie die Subventionen zusammenstreichen, wird Google, Apple und Co nicht aufhalten.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Mo Dez 12, 2016 9:20 pm

Ach und nochwas. Als Musk 2014 wesentliche Patente freigab, wurde die Buechse der Pandora doch schon geoeffnet. Seitdem investieren die Chinesen Milliarden in die Entwicklung eigener Elektroautos. Wenn Trump einerseits Arbeitsplaetze aus China heimholen moechte, gleichzeitig aber amerikanische Technologietraeger wie Google und Apple vergrault, spaetestens dann wuerde ich als Berater Trump auf die Schulter klopfen und ihn bitten, nochmal nachzudenken.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Mo Dez 12, 2016 9:26 pm


Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32478
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

E-Autos

Beitrag von Stefan P » Mo Dez 12, 2016 9:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
...glaubst Du ernsthaft, dass jemand, der sich nen Tesla S oder gar X leisten kann, interessieren 5000 Dollar Staatsrabatt? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...es geht nicht um die Subventionen für den Autokäufer sondern um die Knete die gebraucht wird um die Autos zu bauen, Sprich 'Superfabrik'. Musk wird doch da nicht sein eigenes Geld verballern, der ist doch nicht blöd.

Natürlich brauchen die Poser aus dem Silcon Valley keine 5000 Dollar, die brauchen ein Gefährt um zu zeigen, wie ach besorgt sie doch sind um den Planeten sind und was sie alles tun um ihn zu retten... btw....

Der Tesla S kostet hier 130.000 Euro, darauf geschissen. Oder glaubst Du so eine Luxus-Poser Karre wird hier den Durchbruch des E-Autos bringen? Gerade auf deutschen Autobahnen nicht. Fahr damit mal durch die Kassler Berge auf der A7 wo die Hälfte der Strecke freie Fahrt erlaubt. Dann kannst Du am Kirchheimer Dreieck übernachte um Die Batterie aufzuladen die in Göttingen vielleicht noch randvoll war.

Und wer sich ein Auto kauft mit 700 PS um damit mit 120 über die Autobahn zu zuckeln, der kann nur was an der Waffel haben...

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Mo Dez 12, 2016 10:12 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Stefan P:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
...glaubst Du ernsthaft, dass jemand, der sich nen Tesla S oder gar X leisten kann, interessieren 5000 Dollar Staatsrabatt? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...es geht nicht um die Subventionen für den Autokäufer sondern um die Knete die gebraucht wird um die Autos zu bauen, Sprich 'Superfabrik'. Musk wird doch da nicht sein eigenes Geld verballern, der ist doch nicht blöd.

Natürlich brauchen die Poser aus dem Silcon Valley keine 5000 Dollar, die brauchen ein Gefährt um zu zeigen, wie ach besorgt sie doch sind um den Planeten sind und was sie alles tun um ihn zu retten... btw....

Der Tesla S kostet hier 130.000 Euro, darauf geschissen. Oder glaubst Du so eine Luxus-Poser Karre wird hier den Durchbruch des E-Autos bringen? Gerade auf deutschen Autobahnen nicht. Fahr damit mal durch die Kassler Berge auf der A7 wo die Hälfte der Strecke freie Fahrt erlaubt. Dann kannst Du am Kirchheimer Dreieck übernachte um Die Batterie aufzuladen die in Göttingen vielleicht noch randvoll war.

Und wer sich ein Auto kauft mit 700 PS um damit mit 120 über die Autobahn zu zuckeln, der kann nur was an der Waffel haben... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hallo? Die Gigafactory wird doch schon seit 2 Jahren gebaut. Die Batteriefertigung ist sogar schon fertig. Die von der Regierung gewaehrten Subventionen wurden vor 4 Jahren ausgehandelt. Im Vergleich zu dem, was Boeing an legalen und illegalen Subcentionen erhielt, sind die Staatshilfen fuer Tesla geradezu Peanuts. Nebenbei bezahlt Tesla, respektive Musk etwa 50% der Fabrik aus eigenen liquiden Mitteln und die kommen teilweise von Investoren wie google. Glaubst Du ernsthaft das Tesla 29mrd. $ Marktkapitalisierung, Google 600mrd. $, Panasonic 28mrd. $ wegen 1-2mrd. Dollar legaler Staatssubventionen ein Projekt in der Phase einstampfen? Wenn ich mir da als Anleger ernsthafte Sorgen machen wuerde, dann sollte ich lieber gleich ganz die Finger vom Aktienhandel lassen. Ach und einen kleinen Trumpf hat Musk ja vor seinem Untergang noch. Wenn Trump Musk in den Ruin treibt, kann er gleich mal bei den Russen ne neue Transportfirma zur ISS suchen. Derzeit moechte ich nicht Astronaut in der ISS sein. Das Risiko zu verhungern waere mir zu gross. Bild

Nicht falsch verstehen. Bin kein Muskprediger. Aber zu glauben, wegen ein paar Frageboegen muesse man sich Sorgen machen, halte ich fuer uebertrieben.

PS: Musk hat schon Milliarden aus seinem Privatvermoegen in seine Firmen gesteckt.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Mo Dez 12, 2016 10:28 pm

Ach uebrigens, alle grossen Investmentbanken haben Tesla auf buy oder zumindest hold. Die aktuelleren Analysen sind alle auf buy. Bild

Edit: Noch vergessen zu schreiben. Der Tesla S war 2015 das meistverkaufte Luxusfahrzeug in ganz Europa. Vor S-Klasse, Porsche Panamera, BMW7, Audi A8. Ist ja auch nicht so schlecht fuer den Anfang.

<small>[ 12.12.2016, 23:06: Beitrag editiert von: OskarL ]</small>

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 15960
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

E-Autos

Beitrag von shuyuan » Di Dez 13, 2016 12:20 am

jetzt weiss ich auch wozu die oberen soviel milliarden brauchen.
sie sammeln autos, so wie wir früher matchbox.
die wanderten bei mir immer in so ne dashtrommel.
Bei den luxusfahrzeugen wahrscheinlich einfach nur hallen, denn rumfahren seh ich so gut wie nix.

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

E-Autos

Beitrag von OskarL » Di Dez 13, 2016 8:37 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> jetzt weiss ich auch wozu die oberen soviel milliarden brauchen.
sie sammeln autos, so wie wir früher matchbox.
die wanderten bei mir immer in so ne dashtrommel.
Bei den luxusfahrzeugen wahrscheinlich einfach nur hallen, denn rumfahren seh ich so gut wie nix. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wiohnst Du vielleicht in einer Ecke, wo man nur Matchbox sammelt und oder Strom rationiert ist?

Antworten