Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von OskarL » Do Sep 17, 2015 7:20 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von danseys:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von OskarL:
<strong> ...Essen koennte er vom Tisch, aber da interveniert meine Frau. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kein Wunder bei so einem Labbradorischen Rottel-Mops...

Lösung des Problems: Stell Deiner Frau einen eigenen Teller hin... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die hat schon nen eigenen Teller und trotzdem muss das arme Tier aus der Schuessel fressen. Bild

klatschi
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Welthauptstadt - Berlin

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von klatschi » So Sep 20, 2015 1:44 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Ottmar Hitzkopf:
<strong> Da wir hier das große Glück haben, über (Berufs-)Piloten (also Flugzeugführer) im Forum zu verfügen hier mal 2 doofe Fragen, von einem der da in dieser Beziehung überhaupt keine Ahnung hat ( - ja mehr noch: sogar von ein paar Wochen mit seinem Quad im Wald an einem Baum (bei uns natürlich Booooooooohmm)hängen geblieben ist ( Bild - will sagen, noch nichmal das Faaaaahn klappt Bild )):


1. Frage: Wie muss ich mir das vorstellen, dass erste Mal in so einem Airliner im Cockpit und dann mit (wie schnell waren die Boeings eigentlich... ...800km/h???) sehr hoher Geschwindkeit ein 63,4m breites Ziel womöglich im Kurvenflug (beim WTC2) zu treffen - ist das schwer??? Oder anders gefragt (klingt jetzt etwas morbide und zynisch:) Was das große fliegerische Handwerkskunst von den Attentätern???

2. Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide Anflüge (von Anfängern wohlgemerkt) wirklich gleich im ERSTEN VERSUCH zu einem "Treffer" führen???
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das Fliegen eines Flugzeugs ist kinderleicht, zumindest das reine Steuern. Sogar einfacher zu steuern als ein Quad Bild Im Zeitalter der elektronisch signalisierten Flugsteuerung (das ist sowas ähnliches wie eine Servolenkung) fliegt die Mühle genau dahin wo man hinsteuert.
Das Schwierige ist die Navigation, Kommunikation, Überwachung und Kontrolle der Systeme, Abarbeiten der Checklisten - und das Alles möglichst gleichzeitig.

<small>[ 20.09.2015, 01:58: Beitrag editiert von: klatschi ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von OskarL » So Sep 20, 2015 2:56 am

Da habe ich so meine Zweifel. Sooo kinderleicht ist das nun auch wieder nicht. Wiederum, was soll so schwer sein, die Instrumente zu ueberwachen?

=======
"Fullquotes" tragen hier nicht zur Lesbarkeit oder dem Verständnis bei - bitte unterlassen!

<small>[ 20.09.2015, 10:19: Beitrag editiert von: Foren-Moderation ]</small>

klatschi
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Welthauptstadt - Berlin

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von klatschi » So Sep 20, 2015 2:56 am

@Dissident
Alle, wirklich ALLE deine "Beweise" sind längst widerlegt. Es gibt unzählige Dokus, Internetseiten, Unersuchungsberichte, Bücher, physikalische Tests etc. pp. usw. usf. die sich mit dieser Aluhut-Verschwörungstheorie beschäftigen und, ähnlich wie bei der Mondlande-VT, auf einzelne Argumente dezidiert eingehen und VTler als Lügner entlarven.

Jeder, wirklich JEDER! - der sich mit diesem Thema ernsthaft beschäftigt hat kennt sowohl Argumente als auch Gegenargumente. Es sei denn man möchte einfach das glauben was man glauben WILL! - Dann wird dich niemals Jemand überzeugen können.
Selbst die simple Tatsache nicht, dass für diese VT einige tausend Eingeweihte nötig wären (Militärs, Politiker, Piloten, Fluglotsen, Journalisten, FBI, Techniker usw.).

Um deine Frage zu beantworten: "Wem nutzt es?" - Es nutzt den VTlern die mit diesem Unsinn viel, viel Geld verdienen weil sie ihren Mist in Buchform oder als Video veröffentlichen und an psychisch labile Leute verkaufen. Bei Wikipedia sind übrigens einige Leute die so faktenresistent, unlogisch und energisch argumentiert haben wie Du, gesperrt worden, auch deshalb weil sich bei manchen herausgestellt hat, dass eine behördlich festgestellte Selbstgefährdung vorlag. Ich weiß nicht ob dir das Schreiben hier wirklich gut tut.

klatschi
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Welthauptstadt - Berlin

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von klatschi » So Sep 20, 2015 3:20 am

Das Landen auf einer Landebahn, bei Seitenwind, kriegt ein blutiger Anfänger sicher nicht hin. Aber davon reden wir ja nicht, sondern vom Hineinsteuern in sehr große Gebäude die bei schönstem Flugwetter schon aus großer Entfernung gut zu erkennen sind.

Und das Überwachen der Systeme ist einfach wenn man sie kennt und routiniert damit umgehen kann, ansonsten schaut man wie ein Schwein ins Uhrwerk Bild

=======
"Fullquotes" tragen hier nicht zur Lesbarkeit oder dem Verständnis bei - bitte unterlassen!

<small>[ 20.09.2015, 10:18: Beitrag editiert von: Foren-Moderation ]</small>

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von OskarL » So Sep 20, 2015 4:09 am

Beim Landeanflug ist die Geschwindigkeit viel geringer, als bei den Anfluegen auf die Gebaeude. Ganz so einfach ist das dann sicher nicht, zumal die Anfluege nicht strait waren. Ich sage nicht, es ist unmoeglich, aber ein Kinderspiel? Hmmm

=======
"Fullquotes" tragen hier nicht zur Lesbarkeit oder dem Verständnis bei - bitte unterlassen!

<small>[ 20.09.2015, 10:17: Beitrag editiert von: Foren-Moderation ]</small>

klatschi
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 25, 2004 1:01 am
Wohnort: Welthauptstadt - Berlin

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von klatschi » So Sep 20, 2015 6:17 am

Der Pentagon-Irre hatte es sicher schwerer weil hier die Flughöhe eine wichtige Rolle spielte. Es lässt sich leicht rausfinden ob es für Menschen mit wenig Flugerfahrung schaffbar ist: Einfach jemanden der noch nie geflogen ist in Simulator stecken, wenn der es schafft dann schaffts auch ein mit Adrenalin vollgepumpter, trainierter Attentäter der zu seinen Jungfrauen ins Paradies will.

=====
"Fullquotes" tragen hier nicht zur Lesbarkeit oder dem Verständnis bei - bitte unterlassen!

<small>[ 20.09.2015, 10:15: Beitrag editiert von: Foren-Moderation ]</small>

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32481
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von Stefan P » So Sep 20, 2015 11:52 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von klatschi:
Das Fliegen eines Flugzeugs ist kinderleicht,...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...nö....fliegen ist eine Kunst...

Bild

Online
phylosopher
Beiträge: 4885
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von phylosopher » So Sep 20, 2015 11:53 am

Also ich bin kein Pilot, aber eine Cessna bin ich auch schon "geflogen". Und ich würde mir auch zugetrauen diese Türme zu treffen. Das war vermutlich der leichteste Teil des Unternehmens.
Wenn ich diese Betonklötze mal in Sichtweite habe, werd ich ja wohl drauf zu steuern können.
Wenn fliegen so schwierig wäre, würde sicher nicht soviel geflogen.
Und landen mußten die Brüder ja nicht.

greez
phylo Bild

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18494
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Fakten zum 11. September 2001 - Bericht der Untersuchungskom

Beitrag von OskarL » So Sep 20, 2015 1:07 pm

Bei ner Cessna habe ich schon 12 jaehrige Knaben an den Knueppel gelassen. Ein 150to schwerer Airliner mit >600km/h ist komplett anderer Kaffee. Millimeterbewegungen am Steuerhorn haben dramatische Auswirkungen. Wenn man das nicht kennt, oder gar noch nie selbst geflogen ist, wird die Trefferquote beim Zielanflug unter 50% liegen. Ich gehoere uebrigens zur Fraktion, die behauptet, ein durchschnittlich intelligenter Laie kann mit etwas Hilfe vom Tower einen Airliner sicher landen.
=======
"Fullquotes" tragen hier nicht zur Lesbarkeit oder dem Verständnis bei und sind absolut unnötig, wenn der zitierte Beitrag auch noch direkt darüber steht - also bitte unterlassen!



<small>[ 20.09.2015, 19:55: Beitrag editiert von: Foren-Moderation ]</small>

Antworten