Nachrichten und Senf - Teil 36

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21052
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Feldo » Mi Feb 17, 2010 8:48 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong>
Andererseits wäre eine U-Bahn da eine feine Sache. Bild </a>

Bild

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29184
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von bnlflo » Mi Feb 17, 2010 8:52 pm

und da ich es freiwillig hier aushalte, will ich da ne U-Bahn. Bild

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21052
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Feldo » Mi Feb 17, 2010 9:20 pm

Du willst die U-Bahn?

Alternativ könntest Du auch vom Dorf in 'ne Stadt ziehen. Bild

Bild

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » Mi Feb 17, 2010 10:49 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Feldo:
<strong>
Oder kennt jemand ein Großprojekt der öffentlichen Hand, dass am Ende günstiger wurde, als zunächst veranschlagt? Da sitzt der Klüngel.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Oder schlicht und ergreifend Missmanagement...aktuelles Beispiel: Der Airbus A400M, die zusätzlichen Kosten für dieses Prokjekt sind z.T. auf zweistellige Millardenhöhe geklettert... Bild

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das Project A400M taucht nunmal garnicht als Beispiel, denn wenn du den Auflagenkatalog und die eng gesetzten Termine ueberfliegen wuerdest, wie er in Teilen oeffentlich zugaenglich ist, wuerdest du die Kostensteigerung verstehen.

Die nachtraeglich geforderten Aenderungen im laufendem Entwicklungszeitraum, haben Airbus immer wieder zurueckgeworfen. Allein wieviele zusaetzliche Anforderungen der jeweilig beteiligten Staaten machen es fast unmoeglich fuer Airbus, weil sie die eierlegede Wollmilchsau fuer einen Appel und ein Ei gestern ausliefern sollen!
- Kommentar
- Link
- Link 2
- Link 3

Zur Vogeschicht: Jedes Land hat seine Basis-Anforderung und jeder Militaerbereich hat dann noch Sonderwuensche. Was das Flugzeug dazu noch teurer macht ist, dass die Motoren, der Antrieb (Duesen, Propellor, oder Turbo-Prop) eine Sonderanforderung ist die erst relativ spaet durch die jeweiligen Partnerlaender ins Lastenheft eingebracht werden.

Anders sieht es bei einer Ersatzloesung C-17, Il-76MF oder Antonow An-70 aus, dort gibt es keine Sonderwuensche, diese Flugzeuge gibt es nur "von der Stange" und sind deswegen vergleichsweise guenstig, aber mit aehnlichen Sonderwuenschen, wie es die Vertragspartner bei Airbus fordern, waeren die Konkurrenzsmuster nicht billiger...

ffpx

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Mi Feb 17, 2010 11:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
<strong>
Zur Vogeschicht: Jedes Land hat seine Basis-Anforderung und jeder Militaerbereich hat dann noch Sonderwuensche. Was das Flugzeug dazu noch teurer macht ist, dass die Motoren, der Antrieb (Duesen, Propellor, oder Turbo-Prop) eine Sonderanforderung ist die erst relativ spaet durch die jeweiligen Partnerlaender ins Lastenheft eingebracht werden.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was du nich sagst...hat irgendwer Airbus gezwungen, diese Forderungen anzunehmen? Hat irgendwer EADS gezwungen, die Flieger zu nem Festpreis zu verkaufen? (ein Wahnwitz an sich, zumal ein ähnliches Unterfangen bei Boeing kurz zuvor gescheitert war)...Rest siehe hier...und dabei hat man sich schon allein wegen der späten Auslieferung vertragsbrüchig ohne Ende gemacht...

Airbus hat niemand gezwungen, diese Forderungen anzunehmen, solche Spezialanforderungen einzelner Bestellländer haben schon verhältnismäßig kleinere gemeinsame europäische Großprojekte fast an die Wand gefahren, geschweige denn ein solch komplexes System wie ein Großflugzeug wie den A400M mit derartig speziellen Anforderungen...es ist sehr schwer, sowas bei den breiten Konfigurationen her vernünftig zu steuern...dazu kommen einfache handwerkliche Fehler mit großer Wirkung...

Dass die Kosten bei sowas aus dem Ruder laufen, kann man ja sogar ein Stückweit nachvollziehen, weil die Komplexität vorher null absehbar ist, das loichtet ja ein, war beim Eurofighter vorher schon genauso, aber dann handel ich doch nich plötzlich einen Festpreis aus...Missmanagement...that's all...und der A400M is ja nur die Spitze des Eisbergs, das geht beim A380 weiter und zieht sich hin bis zur A350...

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » Mi Feb 17, 2010 11:24 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> ...hat irgendwer Airbus gezwungen, diese Forderungen anzunehmen? ... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wir wissen nicht was hinter verschlossenen Tueren abging und wie verhandelt, oder gar erpresst wurde.
Sicherlich, fuer uns alle sieht es nach kaufmaennischem Fehlverhalten aus, dazu die technischen Zusagen, die vermutlich auf ein weniger umfangreiches Projekt dimensioniert waren.
Aber wer schonmal mit Behoerden verhandeln musste (ich zwar nicht), der weiss, mit welchen harten Bandagen gezockt wird und dann noch, AIRBUS und EADS sind zwar "private" Unternehmen, aber wer wirklich dahintersteckt, kannst auch du dir denken. Es ist ein Politikum und da verhandelt der Kaeufer mit dem Verkaeufer...

Bezueglich der anderen Baumuster, die muessen ein Flop werden, weil ein Teechnikerheer, dass sich vorwiegend mit zivilen Entwiklungen beschaeftigt, fuer die militaerische Sparte abgezogen wurde und zusaetzliche Techniker nicht "Gewehr bei Fuss" parat stehen.

Mir sind die landesspezifischen Extrawuerste auch ein Dorn im Auge und wenn da jemand ein Flugzeug kaufen will, dann will der auch, dass sein Land an irgendeinem Teil beteiligt wird (siehe z.B. Tuerkei)

ffpx

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » Do Feb 18, 2010 12:35 am

Prosit !!
...und das ist dieschottische Antwort....

...wieder ein Rekord weniger....also liebe Bayern, jetzt haengt euch mal ins Zeug Bild

ffpx

2fast4u
Beiträge: 4816
Registriert: So Jun 25, 2006 1:01 am
Wohnort: der Saale hellem Strande

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von 2fast4u » Sa Feb 20, 2010 5:35 pm

25 Milliarden für Griechenland. Bild Bild

Aber das Beste kommt noch:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou gab der EU im «Spiegel» eine Mitschuld daran, dass Griechenland jahrelang mit gefälschten Zahlen und Daten sein Haushaltsdefizit schönrechnen konnte. Die EU hätte in der Vergangenheit stärker kontrollieren müssen, ob sein Land den Stabilitätspakt und die vorgeschriebenen Defizitgrenzen einhalte. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild Bild

Wie wäre es, wenn man sich erstmal selbst die Schuld für das eigene Staatsdefizit gibt?

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Sa Feb 20, 2010 5:42 pm

Dafür, in welcher Lage er steckt, lehnt er sich aber verdammt weit aus dem Fenster...andererseits kann es sich die EU nich leisten, Griechenland untergehen zu lassen...wir können uns also auf weitere unverschuldete Belastungen einstellen... Bild

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von MattMurdog » Sa Feb 20, 2010 5:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> ...andererseits kann es sich die EU nich leisten, Griechenland untergehen zu lassen...</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">warum nicht? oder wieso nicht wenigstens aus der eurozone rauswerfen und dann erst retten?? Die Kriterien haben diese Hochstapler ja nie seriös erfüllt... Bild

Das schlimmste wa spassieren kann ist, das der Euro von spekulanten abgewertet wird, aber das wäre zum einen kurzfristig und zum anderen nützlich um wieder Exportwelmeister zu werden, China hält seine Währung schliesslich seit jahren mit absicht schwach gegenüber den Dollar....

oder was soll sonst noch passieren, mir fällt nix ein was für die systemrelavanz von Griechenland spricht....
EDIT:..ausser natürlich das sich die deutschen Bankster schon wieder Goldman Sachs hinterhergelaufen sind und nun um ihre Boni bangen... Bild
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Finanzaufsicht Bafin warnte vor dem Risiko für die deutschen Banken: Das Hauptrisiko für die Institute bestehe in den kollektiven Schwierigkeiten von Staaten wie Griechenland, Portugal, Italien, Irland oder Spanien, heißt es nach «Spiegel»-Informationen in einem internen Bafin-Vermerk. Dem Bericht zufolge haben die Banken von diesen Staaten Papiere im Volumen von 522,4 Milliarden Euro gekauft. Das seien rund 20 Prozent der gesamten Auslandsforderungen deutscher Banken. Diese seien Hauptgläubiger in Spanien und Irland und zweitwichtigster Gläubiger in Italien.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">bb
Matt

<small>[ 20.02.2010, 18:23: Beitrag editiert von: MattMurdog ]</small>

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Sa Feb 20, 2010 6:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
<strong>warum nicht? oder wieso nicht wenigstens aus der eurozone rauswerfen und dann erst retten?? Die Kriterien haben diese Hochstapler ja nie seriös erfüllt... Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil in den Nachrichten zu lesen war, wievielen Bankern wieder schwarz vor den Augen geworden is und sie kleinlaut zugeben mussten, wieviel Millarden und aberhunderte Millarden Geld sie mal wieder in Griechenland versenkt haben...und auf Lehman 2.0 hat hier auch keiner Bock...

Ein Fall Griechenlands hätte zudem auch nen negativen Dominoeffekt auf die restlichen Risikoländer der EU...

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von MattMurdog » Sa Feb 20, 2010 6:13 pm

ja aber aus der eurozone sollte man sie trotzdem rauswerfen.... so ist das doch nur eine freibrief für die anderen, denselben schei...benkleister selbst auch noch durchzuziehen... (redfive würde explizit Irland erwähnen Bild )

bunt bedruckte Drachmen Bild
griechischer &#917;&#933;&#929;&#937; Bild

bb
Matt

<small>[ 20.02.2010, 18:21: Beitrag editiert von: MattMurdog ]</small>

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Sa Feb 20, 2010 6:32 pm

@Matt

Ein Rausschmiss aus der Eurozone hieße das Land zu opfern...denn selbst eine Währungsreform in Drachmen würde nix bringen, da das Land seine Schulden in Euronen zurückzahlen muss, während keine Sau dieser Drachme trauen würde, es wäre de facto eine Totgeburt...Staatsbrankrott unausweichlich...aber was kümmert uns das?

Wahrscheinlich das

2fast4u
Beiträge: 4816
Registriert: So Jun 25, 2006 1:01 am
Wohnort: der Saale hellem Strande

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von 2fast4u » Sa Feb 20, 2010 6:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong>
Ein Fall Griechenlands hätte zudem auch nen negativen Dominoeffekt auf die restlichen Risikoländer der EU... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das möchte man uns zumindest so verkaufen... vielleicht um Widerstand gegen die Milliardenspenden im Keim zu ersticken? Bild

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von MattMurdog » Sa Feb 20, 2010 6:51 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Ein Rausschmiss aus der Eurozone hieße das Land zu opfern...denn selbst eine Währungsreform in Drachmen würde nix bringen, da das Land seine Schulden in Euronen zurückzahlen muss, </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">nein "Rausschmiss und Retten" bedeutet, das die Griechen die Schulden eben nicht voll zurückzahlen müssen, wie jetzt halt auch nicht....

...kann aber sein, das das zumindestens kurzfristig teurer ist, langfristig wurde der Euro geopfert, was nur nicht auffällt, weil der Dollar & das Pfund genauso mit Luftbuchungen belastet sind... (und china keine starke währung haben will)

aber nun ist ja klar, wieso WW eine Neiddebatte mit treten nach unten angefangen hat, nach oben wird halt weiter gebuckelt....

bb
Matt

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Sa Feb 20, 2010 7:08 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MattMurdog:
<strong>
aber nun ist ja klar, wieso WW eine Neiddebatte mit treten nach unten angefangen hat, nach oben wird halt weiter gebuckelt....
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sag nur nich, dass dir das erst jetzt klar geworden is Bild

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von MattMurdog » Sa Feb 20, 2010 7:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Sag nur nich, dass dir das erst jetzt klar geworden is Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">sag ich auch nicht, nur jetzt kann man das auch schreiben ohne großen Widerspruch zu riskieren...

bb
Matt

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » Sa Feb 20, 2010 8:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 2fast4u:
<strong>Das möchte man uns zumindest so verkaufen... vielleicht um Widerstand gegen die Milliardenspenden im Keim zu ersticken? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein, als gebrannte Kinder...denn vor Lehman gäbs und gabs sicherlich einige, die wegen Lehman genauso wie du (im Grunde genommen völlig zurecht übrigens) protestiert hätten/haben und die durch den Lehmanfall damals eines besseren belehrt worden waren...und hier geht es um mehr, als um hunderte und aberhunderte Millarden, die von raffgierigen Investmentbänkern und ihren Bossen versenkt worden sind (Griechenlands Kreditvolumen übersteigt das von Lehman), hier geht es auch um die Zukunft eines und ggf. mehrer Staaten und damit auch Wirtschaftsräume, Absatzmärkte und nicht zuletzt um unseren tollen Euro selbst...von politischen Unruhen und Bürgerkriegen, die sowas mit sich ziehen könnte, will ich gar nicht erst anfangen...

Gib dich nicht der irrigen Annahme hin, dass ein Auseinanderbrechen des Euros nur positiv für uns wäre, auch wenn man das auf den ersten Blick so glauben mag... Bild

RWE
Beiträge: 2150
Registriert: Do Mai 28, 2009 1:01 am
Wohnort: SU

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von RWE » Sa Feb 20, 2010 8:11 pm

Die Griechen haben die feinen Herren ..... doch bestimmt zu diesen Tricks genötigt. Bild

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » Sa Feb 20, 2010 9:06 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 2fast4u:
<strong>Das möchte man uns zumindest so verkaufen... vielleicht um Widerstand gegen die Milliardenspenden im Keim zu ersticken? Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein, als gebrannte Kinder...denn vor Lehman gäbs und gabs sicherlich einige, die wegen Lehman genauso wie du (im Grunde genommen völlig zurecht übrigens) protestiert hätten/haben und die durch den Lehmanfall damals eines besseren belehrt worden waren...und hier geht es um mehr, als um hunderte und aberhunderte Millarden, die von raffgierigen Investmentbänkern und ihren Bossen versenkt worden sind (Griechenlands Kreditvolumen übersteigt das von Lehman), hier geht es auch um die Zukunft eines und ggf. mehrer Staaten und damit auch Wirtschaftsräume, Absatzmärkte und nicht zuletzt um unseren tollen Euro selbst...von politischen Unruhen und Bürgerkriegen, die sowas mit sich ziehen könnte, will ich gar nicht erst anfangen...

Gib dich nicht der irrigen Annahme hin, dass ein Auseinanderbrechen des Euros nur positiv für uns wäre, auch wenn man das auf den ersten Blick so glauben mag... Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Jaklar, deswegen gibt es bei der Alimentierung von Faulpelzen (H4-Schummler, bzw. -Findige) keine Aenderung und gleiches gilt auch fuer die 27+ Mitglieder, die am "Reichtum" teilhaben wollen, aber bitte durch die anderen finanziert.
Dieser Link erschrekct mich doch extrem.

Man war einfach nur zu voreilig, man hat den jeweiligen Staaten nicht die Zeit gegeben, selbst zu wachsen.

Link
Bei dieser Aufstellung frage ich mich echt, warum z.B. Italien noch nicht den Bach runter ging und warum einige Laender als Wckelkandidaten angeshen werden und andere, deren Zahlen schlechter sind, nicht?

ffpx

Minardi
Beiträge: 34967
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Minardi » So Feb 21, 2010 8:38 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
<strong>
Bei dieser Aufstellung frage ich mich echt, warum z.B. Italien noch nicht den Bach runter ging und warum einige Laender als Wckelkandidaten angeshen werden und andere, deren Zahlen schlechter sind, nicht?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil diese Länder (noch) nicht von akuter, echter Zahlungsunfähigkeit bedroht sind...

Ein Mann, der hundert Millionen Schulden hat, aber immer seine Zinsen zahlen kann ist nicht bankrott im Gegensatz zu einem Mann, der nur 10 Euro schuldet, aber nicht einen Cent Zinsen oder den Betrag zurückzahlen kann...

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » So Feb 21, 2010 1:57 pm

Ich halte es nicht aus Bild


ffpx

Alpha-Man
Beiträge: 13185
Registriert: So Apr 01, 2001 1:01 am
Wohnort: Haus aus Minardijaeger
Kontaktdaten:

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Alpha-Man » Mo Feb 22, 2010 12:55 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alpha-Man:
<strong>
Bei dieser Aufstellung frage ich mich echt, warum z.B. Italien noch nicht den Bach runter ging und warum einige Laender als Wckelkandidaten angeshen werden und andere, deren Zahlen schlechter sind, nicht?
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Weil diese Länder (noch) nicht von akuter, echter Zahlungsunfähigkeit bedroht sind...

Ein Mann, der hundert Millionen Schulden hat, aber immer seine Zinsen zahlen kann ist nicht bankrott im Gegensatz zu einem Mann, der nur 10 Euro schuldet, aber nicht einen Cent Zinsen oder den Betrag zurückzahlen kann... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja klar, trotzdem ueberchuldet ist ueberschuldet, was heisst, die Sicherheiten sind weniger Wert, als die Schulden, oder anders, es kommt weniger rein, als raus geht. Da kannst du dir selber ausrechnen, wann Schluss ist mit der Bedienung von Zinsen, von der Reuckzahlung ganz zu schweigen.

ffpx

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Stefan P » Di Feb 23, 2010 9:26 am

...was für ein verlogenes scheinheiliges Pack. Die Katholen machen sich über Kinder her und die Evangelen fahren besoffen Auto:

Frau Bischof stockbesoffen

Bild

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32556
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nachrichten und Senf - Teil 36

Beitrag von Stefan P » Di Feb 23, 2010 10:30 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">…das klassische Schmidt-Profil. Er mag keine "charismatischen Idealisten" wie Barack Obama, die immer mehr versprechen, als sie halten können und zugleich "mehr Unheil" anrichten, als sie selber glauben. Als Beispiele nennt er Hitler, Stalin und Mao Tse-tung.…</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild

Helmut Schmidt Bild Bild

Margot Käßmann Bild Bild

Gesperrt